Jump to content
herrnilsson

T6.1 - Landstromanschluss an welche Batterie?

Recommended Posts

herrnilsson

Hi, 

 

ich muss kurz eine Verständnisfrage stellen, die möglicherweise schon an anderer Stelle beantwortet wurde. Wenn dem so ist, bitte kurzer Hinweis darauf. Ich konnte die Frage trotz zahlreicher Diskussionsfäden nicht beantworten. 

 

Ausgangssituation: 

  • Ich habe einen T6.1 mit zweiter Batterie unter dem Fahrersitz ohne Landstrom. Den wollte ich nicht haben, weil ich die Dose seitlich einfach hässlich finde. Nun muss das Ding nachgerüstet werden.
  • Es gibt verschiedene Optionen wie man das machen kann, die hier im Forum diskutiert werden. Mein Favorit ist aktuell die Einleitung über den Motorraum. 
  • Nun bin ich gestern auf die "Aufbaurichtlinie Transporter T6.1" von VW gestoßen, in der das Lademanagement beschrieben wird. Dort steht: 
    "Wenn bei abgestelltem Motor ein Ladegerät (3) an die Starterbatterie (1) oder die Zweitbatterie (2) angeschlossen wird, erkennt das Energiemanagement im KFG (Kundenspezifisches Funktionssteuergerät) die Fremdladung und veranlasst nach einer Qualifizierungszeit das Schließen des Trennrelais (4) zur Zweitbatterie (2). Dies geschieht aber nicht bei sehr geringem Ladezustand der Zweitbatterie.
    Ausnahme: Die Startfähigkeit der Starterbatterie ist nicht ausreichend."

 

Nun zu meiner Frage: 

  • Gibt es in euren Augen einen zwingenden Grund, das Kabel und Ladegerät zum Fahrersitz zu legen oder reicht es nicht auch, das Ladegerät an die Starterbatterie anzuschließen? Da offensichtlich sowieso immer beide Batterien geladen werden, müsste das Ergebnis doch das selbe sein. Egal an welche Batterie ich gehe.
  • Es gibt zwei Ausnahmen:
    • Die Starterbatterie hat nicht genug Saft, um zu starten. Dann möchte ich aber sehr wahrscheinlich diese zuerst laden.
    • Die Zweitbatterie hat einen sehr geringen Ladezustand (was auch immer das heißen mag).

 

Danke schonmal. Viele Grüße

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
4cheers

Hallo herrnilsson,

 

ich würde es ganz einfach selbst testen ... Nimm ein Ladegerät und schließe es wahlweise an der Starterbatterie oder an der Zweitbatterie an und messe und vergleiche einfach die Spannungen an beiden Batterien.

Dann wissen wir auch endlich, wie es sich beim Beach mit der Fremdladeerkennung oder nicht verhält 😉

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
Benno_R

Hallo

 

der Vw Logik nach ist ein Anschluss an der Starterbatterie  nicht sinnvoll und zielführend.

Man kann davon ausgehen, dass im Campmodus vorrangig die 2 . Batterie entladen wird. Leider gibt Vw die Minimalschwelle für das Trennrelais nicht bekannt.

Es ist nur logisch, dass zur Vermeidung von Ausgleuchsströmen = Entladung der Starterbatterie zur Campbatterie bei recht leerer Campbatterie das Trennrelais offen bleibt.

 

Fazit: je leerer die Campbatterie desto weniger wird man sie laden können von vorn

 

Exakt weiss es nur das KFG die Schwelle

Share this post


Link to post
herrnilsson
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Du zielst darauf ab, dass nicht klar ist was VW mit "geringem Ladezustand der Zweitbatterie" meint. Verstehe ich dich da richtig?

Share this post


Link to post
Skara4711
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich kann Benno nur zustimmen.

 

Im Regelfall wirst du den Landstrom ja im Campingbetrieb benötigen. D.h. deine Aufbaubatterie wird primär genutzt. Wenn diese nun recht leer ist, schaltet nach den Angaben in der Aufbauanleitung das Relais nicht. Dann hast du eine volle Starterbatterie, die nur mit Erhaltungsladung geladen wird und eine leere Aufbaubatterie, die nicht geladen wird. Ob so ein Fall in der Praxis auftritt - keine Ahnung, aber denkbar wäre es.

 

Zudem hat der Stromanschluss unterm Sitz ja auch den Vorteil, dass du im Bulli selbst nen 230v-Anschluss am Außenstrom hast.

 

Share this post


Link to post
Griffon13
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Genau.
 

Bei mir wurde die Verbindung zwischen der Starter- und Versorgerbatterie getrennt (die 80 A Sicherung unter dem Fahrersitz wurde gezogen) und die Batterien werden separat geladen.

Hätte der Profi bestimmt nicht gemacht, wenn es ausreichend wäre nur auf die Starterbatterie zu gehen.

 

Share this post


Link to post
Flh75

Ich habe die 2. Batterie bisher noch nicht leer gehabt und kann daher nicht sagen, ob das Laden über die erste Batterie in dem Fall funzt. Im Normalfall geht das.

Aber zb ein Ctek, im Falle eines Falles, umzustecken und an der Camperbatterie anzuschliessen sollte ja kein Problem sein.

 

Thomas

 

 

Share this post


Link to post
herrnilsson

Danke schon einmal für die Kommentare. Die Entscheidung, ob ich das ganze Geraffelt direkt nach hinten verlege, muss ich wohl alleine fällen 😁 Mal sehen... Zumindest habe ich jetzt verstanden was die Argumente sind, direkt auf die Zweitbatterie / Versorgerbatterie zu gehen. 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.