Jump to content
Tom50354

Geringere NOx-Emissionen, weniger Verbrauch – neue Motoren für die erfolgreiche T-Baureihe

Recommended Posts

Tom50354

Hannover, 10. Dezember 2020 – Eine neu konstruierte, nah am Motor positionierte Abgasreinigung in Kombination mit doppelter AdBlue-Einspritzung sorgt bei Multivan, Transporter, Caravelle und California für um mehr als 50 Prozent niedrigere NOx-Emissionen (RDE-Zyklus) sowie für einen geringeren Kraftstoffverbrauch von durchschnittlich 0,5 Liter pro 100 Kilometer.

Ab dem 1. Januar gilt für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge EU-weit die neue Abgasnorm mit dem komplizierten Namen EU6d-ISC-FCM, oder kürzer EU 6 AP. Bei der Baureihe T6.1 von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit seinen unterschiedlichsten Derivaten, die mit einem Gesamtzuggewicht von bis zu 5,3 Tonnen (Fahrzeug mit voller Zuladung plus maximale Anhängelast) unterwegs sein können, sind die technischen Anforderungen zur Erfüllung der Gesetzesvorgaben besonders anspruchsvoll.

Um diese gestiegenen Anforderungen zu erfüllen und das Fahrverhalten nicht im gleichen Zug negativ zu beeinflussen, waren umfangreiche technische Änderungen an den Aggregaten der Motorenbaureihe EA288Nutz nötig. Das zentrale, namensgebende Element: Die Verlegung der Abgasreinigung - vom Unterboden nah an den Motor, um - durch die dort vorhandene Abwärme - ein deutlich schnelleres Anspringen der Stickoxidreinigung zu erzielen. Ebenso gehören jedoch ein neues Einspritzsystem, neue Abgasturbolader, ein dreiphasiges Abgasrückführungssystem sowie das erstmals im Konzern eingesetzte System DeNox 5.3 zur NOx-Reduzierung dazu. Ein zweiter SCR-Kat befindet sich im Unterboden. Durch den größeren Abstand zum Motor sind die Abgase hier kühler – damit arbeitet je nach Betriebsweise des Fahrzeugs immer mindestens einer der Katalysatoren im optimalen Temperaturbereich und die Abgase lassen sich so besonders effizient nachbehandeln. So werden auch bei hohen Belastungen wie im Anhängerbetrieb oder schnellen Autobahnfahrten größtmögliche Wirkungsgrade erzielt.
Damit kommt nun in der T-Baureihe erstmalig auch bei einem Nutzfahrzeug, die bislang nur bei PKW bekannte motornahe Abgasreinigung zum Einsatz. Der bereits vorher sehr hohe Wirkungsgrad wird nochmals deutlich angehoben, besonders im städtischen Verkehr.

Durch die konsequente Weiterentwicklung der Abgasrückführungssysteme – kombiniert aus Niederdruck- und Hochdruck-Elementen – werden zum einen bestmögliche Rohemissionen erreicht. Zum anderen gelang es den Ingenieuren der Aggregate-Entwicklung von Volkswagen Nutzfahrzeuge durch die Neuauslegung der Abgasturbolader den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Über alle Antriebs- und Leistungsvarianten hinweg konnte durch die umfangreichen technischen Maßnahmen der Kraftstoffkonsum um durchschnittlich 0,5 Liter Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer reduziert werden. Die modellspezifischen Verbrauchsvorteile sind abhängig von der entsprechenden Karosserie- und Antriebsvariante.

Als erstes Modell im VW-Konzern kommt im T6.1 die neueste Technik der verwendeten SCR-Hardware zum Einsatz, das DeNox 5.3-System. Damit einhergehend wird das sogenannte TwinDosing eingeführt, bei dem an zwei Stellen im Abgastrakt AdBlue exakt nach Bedarf eingespritzt werden kann. Als weitere Neuerung wurde das AdBlue-Tankvolumen auf 27 Liter nahezu verdoppelt. Da der AdBlue-Verbrauch durch die exaktere Dosierung trotz besserer Stickoxidkonvertierung und doppelter Einspritzung auf gleichem Niveau bleibt, ist es nun möglich, deutlich länger als bisher ohne Nachfüllen fahren zu können.

Da beim BiTurbo-Aggregat auch ein neues Einspritzsystem mit einem Druck von 2.500 bar zum Einsatz kommt, konnte hier schließlich sogar die maximale Motorleistung von 146 kW auf 150 kW / 204 PS gesteigert werden. Bei allen anderen Leistungsstufen des 2.0-Liter-TDI-Motors bleibt die Motorleistung mit der Umstellung auf die neue Motorengeneration EA288NutzMAR unverändert bei 66, 81 und 110 kW, auch die Fahrleistungen bleiben auf gleichem Niveau.

Diese neue Motoren-Technologie kommt im T6.1 zuerst bei der Leistungsstufe 110 kW TDI bei den Pkw-Modellen zum Einsatz, die Nutzfahrzeugvarianten und alle weiteren Leistungsstufen folgen sukzessive.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Share this post


Link to post
Tom50354

Im Elektronischen Verkaufsassistenten EVA ploppt heute auf:  

 

Bitte beachten Sie,

aktuell bilden wir in unserem Verkaufssystem  „EVA“ bei den Motorisierungen

             150 kW DSG und 4Motion/DSG
             110 kW TDI 4Motion/Handschalter

noch die Verbrauchswerte der T6.1 Motorgeneration vor MAR (motornahe Abgasreinigung) ab, 
um Sie vor Kunde weiter angebotsfähig zu halten.

Dies kann unter Umständen dazu führen, dass das Fahrzeug nach der Konfiguration in EVA und 
anschließender Eingabe in das System NEWADA – auf Grund von Gewichtsrestriktionen - nicht baubar wird.

Wir wissen, daß dieser Umstand nicht unserem Qualitätsanspruch entspricht, haben aber in der 
aktuellen Situation nur die Möglichkeit diesen Prozess zu wählen oder diese Motorvarianten komplett 
aus dem System zu nehmen. Das würde bedeuten, dass der T6.1 nahezu nicht verfügbar wäre.

Daher unsere Bitte, vor Auftragsabschluß / Unterschrift Kunde:  Prüfen Sie bitte unbedingt vor 
Vertragsabsabschluss die Baubarkeit in Newada, um größerem Ärger aus dem Weg zu gehen.

Die WLTP-Werte für die neuen MGV´s sollen wie folgt im Verkaufssystem EVA zur Verfügung stehen:

150 kW/ DSG und 4Motion/DSG                                Voraussichtl. ab KW06/21
110 kW/ 4Motion mit 6-Gang Schaltgetriebe                  Voraussichtl. ab KW11/21 

 

 

Ich lese das so, dass aktuelle bestellte Calis mit dem neuen Motor ausgeliefert werden. 

Share this post


Link to post
thojak

Habe en neues Cali Ocean mit 110 kW/ 4Motion mit 6-Gang Schaltgetriebe bestellt am 27 december 2020 hier im Schweden. Für 5 tage habe Ich eine mail bekommen das sagt der neue auto will eine MAR motor haben. 

 

Ich bin nicht so gut auf deutch aber Ich versuche...😊

 

Gibt es mehr information weil meine VW verkaufer hier im Schweden hast kein oder wenig?

  1. Gibt keine produktionsvoche noch. Wird diese motor ein verspäterung machen?
  2. Gibt es neues WLTP werte auf CO2 emission und verbrauch für das motor? 
  3. Haben andere VW auto dieses motor jetzt installiert?

Vilele dank!

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    125 members have viewed this topic:
    thojak  Michi93  ttbs  Wurstblinker  MrHomn  Tom50354  Moviefreak  Ukulist  Segelsonne  f.schulz  Wojciech  Q-Biker  Arkon  Hermann_D  K5C  radrenner  Jspi  Fritzl  Ranger77  R_Stangl  superkiter  CaliMare  lurchi  bendicht  aderci  Alcali  Flh75  CaliPilot  CaliElch  4cheers  sheene  ronwood  Friesenfrauke  ...Hardy  miti11  redbull21  miq  philippt6.1  ulf_rau  Stoni  Haens  mrx  Westfale  mdp  Rikus  Weibu  Go321  Emmental  Slide140  Knox16  mycali  Hubel50  chruesi  Radfahrer  calimerlin  Donut-Dieter  Almroad  Palmer01  Bullirider  Fram  Andy1983  TDE-Udo  marchugo  Multi_68  moritz95  Bo209  thomasvo  günni_ms  GER193  klar2226  Rolfi  plumpsack  exdent  Fabe  lampla  stiptec  WildCalPhoto  Ancelotta  carr964  Hoffe  ibgmg  hans_771  Cali@GR  caddy2k  Krzys  KielCamping  Axl_f  Tiatia  Atze  Lukas720  Docjan  fly.io  Cool  xian  T2-Fahrer  powstria  Häuptling  Griffon13  Cali_Myth  redone 
    and 25 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.