Jump to content
Geoman80

Motorschäden durch Regeneration des Partikelfilters?

Recommended Posts

Haa2ee
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Absolutely! Ist nur Interesse. Ich fahre meist entweder gar nicht oder 700km in zwei Tagen. Für die Kurzstrecke nehme ich das Fahrrad. Regeneration dann auf dem Sofa.

Share this post


Link to post
Geoman80
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

😂👍

Share this post


Link to post
FreeDriver

Hallo, wahrscheinlich OT, aber mir fällt bei dem Thema "Regeneration" spontan ein:

Es wird zusätzlich Diesel verbrannt und was vorher im Filter gesammelt wurde wird nachträglich in die Luft geblasen🤧. Könnte man da nicht nach einer besseren Lösung suchen?

Share this post


Link to post
MarBo

Das stimmt ja so nicht. Der Russ im DPF wird pyrolysiert und ist dann nicht mehr da. Herausgeblasen wird jedenfalls kein Feinstaub. Wäre ja komplett sinnlos...

Share this post


Link to post
Mat5

ich will einfach mal berichten, fachlich beitragen kann ich nicht viel, ist einiges schon gesagt, aber vielleicht hilft mein Beitrag:

 

Fahrt ab München, Stadt, Ring, Autobahn ca 45 km

 

wollte die Aufbaubatterie laden und habe den Ladestrom / Generator Schalter betätigt

erhöhte Drehzahl liegt an, ca 1000 U / Min 

 

Beobachtung zum Ladestrom Schalter: "Schub" im Getriebe beim Anhalten, bleibt der Wahlhebel in "D" ,

so drückt die höhere  Leerlaufdrehzahl auf das DSG,

also besser an der roten Ampel auf "N" gehen, wenn man den Ladestrom Schalter gedrückt hat?

 

45 km später angekommen und angehalten

Ladestrom Schalter deaktiviert, nichts ändert sich

Drehzahl blieb hoch bei ca 1000 U / min, man hört das auch ganz gut 

Zündung aus (war das ggf  mein Fehler?) - Motor aus

Lüfter läuft extrem hoch 

Metallischer Brandgeruch, kein Rauch

ca 2 Min, dann Ruhe

 

Neu-Start nach ca 20 min Coffee Stop

Motor angelassen und Warnleuchte DPF an "Handbuch beachten"

Drehzahl "normal"

 

--> Jetzt kommt mein "Test":

Ladestrom / Generator Schlater betätigt ... mal so zum ausprobieren, was wird wohl passieren, kann auch sein, dass ich damit mehr Schaden anrichte :-((

Drehzahl geht sofort hoch 

 

Warnleuchte aus

 

 

 

Share this post


Link to post
n.t5
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Der Crafter hat eine Wandlerautomatik, kein DSG, mit einem extra Ölkühler.  Somit kannst du bedenkenlos die D-Stufe drin lassen.

Edited by n.t5

Share this post


Link to post
quirxl
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das ist bei uns auch so, also ausschalten im Stand funktioniert nicht akut, erst wenn man wieder los fährt und dann wieder anhält funktioniert Standgas und Start-Stop wieder normal.

 

Die Warnleuchte ging beim manuellen Gas geben nicht aus und erst mit dem Schalter? Das wäre ja sehr lustig.

Share this post


Link to post
Geoman80

Wenn man nach dem betätigen des Schalters kurz etwas Gas gibt (ca. bis 1500 U/min), dann fällt die Drehzahl wieder auf normal.

 

Im Crafter Handbuch (online Version) steht unter - Praktische Ausstattung - Zusatzausstattungen - Tasten für Sonderaussatttung - Maximale Batterieladung

"Wenn die Funktion durch die Taste im Motorleerlauf manuell ausgeschaltet wird, reduziert sich die Motordrehzahl erst nach einem kurzen Gasstoß wieder"

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Es kann sein, dass bei dir zu diesem Zeitpunkt gerade eine DPF Regerneration aktiv war und diese durch das abstellen des Motors unterbrochen wurde.

Share this post


Link to post
Mat5
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

😱 sorry. Hab die Beiträge zum Thema DSG / Automatik gelesen, .... war ein Gedanken- Tippfehler. 

Share this post


Link to post
Maffy
Posted (edited)

Um das Thema mal wieder aufzumachen:

Gibt es eine Möglichkeit durch sein Fahrverhalten die Regeneration bewusst anzustoßen und noch wichtiger auch bewusst zu verhindern?

 

Ich gebe mir grad alle Mühe, dass der DPF wirklich durch-regenerieren kann, aber dat Ding will einfach nicht wie ich.

Fahre ich bewusst länger (speziell nach einem Kurztrip), springt er nie an, zumindest geht die Drehzahl nicht über 1000.

Dafür schaffe ich es fast immer, bei der 3 km-Kita-Tour den Düsenjet anzuschmeißen, wenn ich den Motor ausschalte 🙄

 

Ich wünschte mir echt einen Schalter oder eine Funktion zum Deaktivieren und Aktivieren (soweit es natürlich nicht zwingend ist).

Hat sich da mittlerweile jemand - entgegen meiner Erwartung - vielleicht doch was ausgedacht? 

 

Sorry, hab jetzt erst gesehen, dass ich im Crafter-Forum bin. Hatte das Thema über die Suche gefunden 😇🤗

 

Edited by Maffy

Share this post


Link to post
MrHomn
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Leider nein.

Du hast einen ganz begrenzten Einfluss: wenn Du sehr untertourig fährst, wird die Regeneration verhindert oder zumindest unwahrscheinlicher. Dann meldet sich der Bus irgendwann mit einer Warnleuchte, und das Handbuch sagt, Du sollst mal 15 Minuten im 4. Gang ca. 70 km/h fahren, damit er wieder regeneriert. Man kann die Regeneration damit aber m.W. nicht einfach so erzwingen. Und dass sich auf der Kurzstrecke durch untertouriges Fahren die Regeneration verhindern lässt, glaube ich auch eher nicht.

 

Share this post


Link to post
Mario2u

Wird eigentlich durch die Start/Stopp Automatik zb an einer Ampel die Regeneration unterbrochen, wenn der Motor ausgehen sollte und er sich gerade im regenerieren befindet? 😳

Share this post


Link to post
habu01

während der Regeneration funzt Start/Stopp nicht

Share this post


Link to post
kultvan
Posted (edited)

Hallo zusammen,

es wurde ja bereits einiges in diesem Beitrag geschrieben.

Also, bei meinen Handwerkerkunden, die die Funktion "Standregeneration" nicht mit bestellt haben (gibt es ja auch noch nicht so lange),

tritt bei denen, die sehr viel Kurzstrecke fahren, gibt es häufig das Problem der Ölmehrung durch mehrfach abgebrochene DPF Regenerationen.

Das Problem ist schlichtweg, die Regeneration startet und spritzt mehr Kraftstoff ein, damit die Abgastemp. höher kommt und

dadurch die Partikel im Filter verbrennen. Jetzt wird nach dem Start der Reg. diese abgebrochen, beim nächsten Start schon wieder usw.,

und jedes mal wird zusätzliche Kraftstoff eingespritzt, dieser landet dann zwangsläufig im Öl.

Dadurch bedingt mehr sich logischerweise das Öl und zusätzlich sinkt die Qualität des Öls (Schmierfähigkeit),

was dann ggf. zu Motorschäden führen kann.

Dies ist kein VW spezifisches Problem, sondern damit haben alle anderen Hersteller auch zu kämpfen,

da die DPF-Reg. irgendwo zu den aktuellen Abgas-Standards gehört.

VW war dann halt so clever und hat dies bei T6.1 und Crafter mit der optionalen "Standregenerations-Taste" 

hinbekommen und vom KBA auch freigegeben bekommen. Hat meines Wissens kein anderer Hersteller.

Der Grund, warum es beim Grand California nicht optional bestellbar ist, könnte evtl. sein, dass das KFG Steuergerät bereits zu viele Kanäle belegt hat.

Beim z.B. werkseitig bestellbaren Crafter 3-Seitenkipper mit KFG Steuergerät ist die DPF Taste auch nicht bestellbar,

da hier laut technischer Info alle Kanäle des KFG belegt sind (welche Aussage mich arg gewundert hat).

 

Schönen Sonntag

Gruß Sascha

 

Edited by kultvan

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.