Jump to content
PhilipT5Cali

Kaufberatung T5.2 California Comfortline

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

freue mich, vielleicht bald hier dabei zu sein!

Bis es so weit ist... hier das Fahrzeug, das ich kaufen möchte.

Es kommt ein Austauschmotor rein mit zwei Jahren Garantie. Ausstattung kann sich schon sehen lassen, denke ich.

Ein bisschen Bauchweh habe ich wegen des Automatikgetriebes. Das Fahrzeug hat dann zwar vom Motor her 0 km, aber das Getriebe ist ja 116.00 km alt bzw. bald sechs Jahre.

Was meint ihr? Mit welchen Krankheiten muss man denn ab 116.000 / 150.000 rechnen und was haltet ihr von dem (unverhandelten) Preis?

Das Fahrzeug wird verkauft, weil sich der Verkäufer einen T6 über seinen Arbeitgeber angeschafft hat. Fahrzeug sei Scheckheftgepflegt.

Freue mich schon auf eure Rückmeldungen! Vielen Dank.Page0001.thumb.jpg.98d116429c6787f84473120c26c842c0.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Hast Du mal die gaengigen Portale angeschaut und verglichen. ATM ist wohl okay aber Du solltest mal erfragen ob es sich nur um den Rumpfmotor handelt und welche Anbauteile die ALTEN sind. Da wuerde ich mehr Gedanken machen als ueber das Getriebe.

 

Preislich ist er m.E. an der Obergrenze...da gibt es auch viele andere mit Scheckheft.

 

VG

Thomas

Geh mal auf Autouncle

bearbeitet von hangloose69

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank schonmal.

Der Preis sollte eigentlich in Ordnung sein... ungefähr vergleichbare Modelle bewegen sich in dem Rahmen bzw. etwas unterhalb natürlich. 

Der neue Motor macht am Preis schon was aus, aber ich denke das passt. Nur kenne ich mich nicht so mit den technischen Details aus, was das Fahrzeug generell betrifft. 

Ob irgendeine Ausstattung an diesem Fahrzeug z.B. sehr anfällig ist für Reparaturen. 

Möchte das Fahrzeug aber sowieso mal noch in einer Werkstatt vorstellen, bevor ich zuschlage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

also den DPF wuerde ich mal genauer inspizieren und den ganzen Auspuff generell. Bei der Laufleistung sind die hinteren Federn und Daempfer ein weiteres Element das sich zu pruefen lohnt. Lass Dir nachweisen das der V2A Wassergeber im Frischwassertank verbaut ist. Schau die die Camper unit genau an (Pixelfehler), Blumekohlbildung am Dach....... es gibt sovie Ecken die man anschauen kann und das Board gibt eigentlich gute Hlfestellungen. 

 

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frag den Verkäufer, ob die AGR mit getauscht wurde. Sonst hält der neue Motor auch nicht länger. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen dank Thomas have mir a LKWs nicht optiert und werde mich weiter hier umschauen. 

 

@VanAllen meinst du die Abgasrückführung? Kann den Zusammenhang grad' nicht herstellen mit dem Motortausch. Das muss ja nicht die Ursache für den Tausch gewesen sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb PhilipT5Cali:

have mir a LKWs nicht optiert

Weiss nicht was Du damit sagen moechtest

 

Gruss

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh. Mein Handy hat mir da irgendwie einen Streich gespielt. Das sollte heißen "habe es mir notiert". Sorry. Und Danke nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okey-Dokey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Hier ein paar Dinge die mir widerfahren sind:

 

Motortausch vor ca 3 Wochen bei ca 80.000 km.

Schuld daran war der AGR Kühler wie bei fast allen anderen Leidensgenossen auch.

 

Wichtig ist:

bei einem Motortausch nach VW Standart MUSS ebenfalls erneuert werden:

- der DPF ist ab 100 000km meistens ohnehin voll)

- der AGR Kühler (nach heutigem Wissensstand nur Version „D“ (gibts erst seit 2015 und bei VW sind auch alle älteren Versionen gesperrt)

- der KAT

 

Folgende Dinge bieten sich für einen Wechsel zu diesem Zeitpunkt ebenfalls an:

 

- Zweimassenschwungrad (kommt ohnehin meist irgendwann ab 100000 km daher und alleine der Einbau kostet dann 1500,00€ weil alles wieder raus muss)

Ohne unseren Forumskollegen Rudi hätt ich das übersehen und mich danach so richtig geärgert - Danke Rudi für diesen Hinweis

 

- Zahnriemen und Wasserpumpe

 

- man sollte das Getriebe vorne bei der Gelegenheit auf Dichtigkeit prüfen lassen (meines war undicht und im Zuge des Motortausches bin ich mit ca. 350,00€ davon gekommen.

 

Ärgerlich ist auch wenn das Getriebeöl nicht spätestens bei 60000km gewechselt wurde weil VW im Falle eines Falles dann keine Kulanz gewähren wird - also Scheckheft checken

 

Das 500er DSG Getriebe läuft nass und gilt als sehr standfest auch ab und zu mal schleifen lassen in OffRoad Passagen ist kein Problem.

Ich rede vom 7 Gang DSG - ein Traum.

voll eingekuppelt bereits bei 6km/h und das bei großen Reifen.

Da vermisst Du keine Untersetzung mehr und es ist haltbar.

 

Unterboden anschauen: ist er irgendwo aufgesessen oder alles gut?

 

Abgasanlage ist sehr unauffällig.

Bei den meisten fängt die Topfschale irgendwann zu scheppern an aber die Anlage hält lange

 

Wie sehen die Bremsen aus?

4x neue Klötze und Scheiben ist man schnell an die 900,00€ los wenn ich das noch richtig i Kopf habe...

 

War mal ein Marder drin? Die Wahrscheinlichkeit ist groß dass wieder mal einer vorbeischaut wenn schon mal ein „Viecherl“ drin gewohnt hat🙂

 

Das sind die Dinge die mir wichtig waren und auf die ich besonders achten würde.

 

Wenn der Motor bei VW getauscht wird dann hast Du keine Soegen mehr und praktisch fast ein neues Auto

 

Besten Gruss

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe gerade dass der AGR Kühler nicht getauscht wurde.

Mein Rat: Finger weg - dieser Motor wird ziemlich sich in 80000 bis 120000 km tot sein.

 

Falls Dir Problematik nicht bekannt sein sollte:

 

Der AGR Kühler besteht innen aus unbeschichteten Alu-Lamellen.

Das aggressive Abgas wird zu nochmaligem Verbrennung dort zum Abkühlen durchgeleitet und eben dieses Abgas beginnt die Lamellen ab dem ersten km zu Zersetzen.

Diese zerbröselten Lamellenpartikel werden in den Verbrennungsraum geblasen und dort bei der Verbrennung zu Korund.

und Korund ist ein Schleifmittel - der Motor schleift sich selbst zu Tode.

Das Ergebnis siehst Du bei ca 100000km wenn der Motor anfängt richtig viel Öl zu verbrauchen.

Abhilfe schafft nur der AGR Kühler in Version „D“, denn dieser ist innen anders aufgebaut als der Vorgänger - ich schätze mal dass die Lamellen nun beschichtet sind.

Es gibt ein paar Ausnahmen von diesem 180PS-Motor-Sterben.

 

Besitzer die es schaffen (durch viele Vollast-Kurzstrecken) den AGR Kühler zuzukoken überziehen diese Lamellen mit einer Russchicht die diese vor dem aggressiven Abgas schützt.

Und genau das ist der Grund warum einige Besitzer ohne Motorschaden davonkommen.

(aber auch nur so lange bis der DPF zugerusst ist und dann die Turbos sterben, die wiederum meistens den Motor mithimmeln...)

 

Da ich vermute dass Du in den zwei Gewährleistungsjahren diese 80000 bis 120000 km nicht knackst, wirst Du auf den Kosten für einen neuen Motor in einigen Jahren sitzen bleiben.

 

Zum Vergleich:

Die Mahag in München verlangt für den Wechsel inkl. DPF, KAT und AGR 11.500 €.

 

Jetzt hatte ich noch ein Riesenglück weil ich Kulanz erhielt.

Vorraussetzung war aber dass ausnahmslos alle Services bei VW gemacht worden sind.

Weitere Kriterien: Fahrzeug muss unter 100000km haben und muss jünger als 6 Jahre sein.

 

All diese Kriterien erfüllt dieses Auto nicht deshalb Finger weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Hinweise. Ich habe Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen. Wir werden das alles überprüfen. Es kommt jetzt ganz darauf an, was wirklich gemacht wird (der Motor wird nämlich dieser Tage erst eingebaut) und was nicht. Dann muss ich weitersehen und ggf. einiges noch machen lassen. Vielen vielen Dank für die wichtigen Hinweise!!

bearbeitet von PhilipT5Cali

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss jetzt doch nochmal fragen; gibt es auch noch irgendwen, der keine Bedenken hat, ein solches Auto mit Austauschmotor zu kaufen? Immerhin ist die Ursache des Motorschadens nicht geklärt und könnte ja durch den Tausch theoretisch auch dauerhaft behoben sein, oder? Es muss ja nicht zwangsläufig am AGR liegen... und die von euch geschilderten Fälle sind ja Einzelfälle - sonst käme es ja bei allen Fahrzeugen zum Motorschaden. Außer bei denen, die nur Kurzstrecke fahren... Meine technischen Kenntnisse sind da vielleicht nicht ausreichend, aber ich möchte mir gerne ein objektives Gesamtbild verschaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal,

 

Also ich kann Dir nur raten, die Historie von dem Fahrzeug einzusehen. Bei VW bekommst Du ne kompl. Historie und kannst einsehen was alles gemacht wurde... sofern dieses Fahrzeug immer bei VW war. Ich habe mir einige Fahrzeuge angeguckt und auch einen T5.2 4 Motion mit ATM in engerer Wahl gehabt. Dieser war sogar vom VW Haendler angeboten...und nach langem hin und her (Gedraengel von mir) hat der Verkaeufer dann die Historie besorgt....und mir ist echt Schl..t. geworden. In der Diskussion hat mir dann der nette Verkauefer sogar zugestimmt und O-TON gesagt...diese Fahrzeug wuerde ER auch nicht kaufen.

 

Also soviel zu ATM unddem sog. Vorteil.... weill ja praktisch NEU Fahrzeug...blablaba...da hab ich lieber einen der mehr drauf hat aber alles gemacht ist. Wie gesagt, kannst Dir und solltest Dir alles bei VW einhole und alles anschauen...habe ich auch bei meinem NL so gemacht und noch etwas unbedingt 1.Hand ....denn wen die Kiste durch mehrere Haende geht ?????

 

VG

Thomas

bearbeitet von hangloose69

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb hangloose69:

Hallo nochmal,

 

Also ich kann Dir nur raten, die Historie von dem Fahrzeug einzusehen. Bei VW bekommst Du ne kompl. Historie und kannst einsehen was alles gemacht wurde... sofern dieses Fahrzeug immer bei VW war. Ich habe mir einige Fahrzeuge angeguckt und auch einen T5.2 4 Motion mit ATM in engerer Wahl gehabt. Dieser war sogar vom VW Haendler angeboten...und nach langem hin und her (Gedraengel von mir) hat der Verkaeufer dann die Historie besorgt....und mir ist echt Schl..t. geworden. In der Diskussion hat mir dann der nette Verkauefer sogar zugestimmt und O-TON gesagt...diese Fahrzeug wuerde ER auch nicht kaufen.

 

Also soviel zu ATM unddem sog. Vorteil.... weill ja praktisch NEU Fahrzeug...blablaba...da hab ich lieber einen der mehr drauf hat aber alles gemacht ist. Wie gesagt, kannst Dir und solltest Dir alles bei VW einhole und alles anschauen...habe ich auch bei meinem NL so gemacht und noch etwas unbedingt 1.Hand ....denn wen die Kiste durch mehrere Haende geht ?????

 

VG

Thomas

Der Tip ist Gold wert und ich kann es nur unterstreichen. 

Beim Kauf unseres Sharan wollte mich ein VW Autohaus mit einem jungen Gebrauchten bewusst täuschen! Angeblich unfallfrei. Der Blick in die Fahrzeughistorie zeigte plötzlich Dinge wie neuer Scheinwerfer, neuer Schlossträger, Kotflügel und dann wendete sich das Gespräch wörtlich "ja das wollte ich Ihnen gleich noch mitteilen"...

 

Kurzum: Fahrgestellnummer aufschreiben und zum VW Autohaus des Vertrauens fahren und höflichst bitten, wenns der Händler (oder Privatverkäufer) nicht macht / kann. Alle VW-Aktivitäten sind in der Fzg.Historie verzeichnet. Offiziell ist die Einsicht für uns Endverbraucher verboten und nur für VW Werkstätten bestimmt. Daher sträuben sich manche Händler ganz gern. Aber wer sein Auto verkaufen möchte und keine Geheimnisse hat... ansonsten vorsicht!

 

bearbeitet von Draco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einzelfälle???

 

es sind tausende die kaputt gehen.

Im Nachbarforum gibts sogar einen Ticker der irgendwo um die 500 Fahrzeuge stehen muss...

Und das sind nur die Leute die Bescheid wissen.

Sie meisten haben nicht einen blassen Schimmer warum ihr Motor defekt ist und verkaufen die Karre oder lassen Sie zähneknirschend reparieren, und das dann bei irgendeinem Instandsetzer.

Dort zahlst Du dann 3000-5000€ weil der Dir einen aufbereiteten Motor einbaut und alles andere gar nicht erst antastet.

Kann ihm ja auch egal sein denn bis „sein“ Motor stirbt vergehen erstmal ein paar Jahre und er ist fein raus.

Es gibt bis heute sogar VW Händler die es nicht wissen bzw. wissen wollen warum diese Motoren in so großer Zahl sterben.

 

was denkst Du wie viele Leute nur wenige Kilometer mit dem Bus fahren und das jahrelang erstmal nicht mitbekommen was sie da für eine Zeitbombe angeschafft haben?

 

Wenn Du einen ehrlichen VW Händler fragst wird er Dir raten:

Fahrzeug sollte möglichst jung sein, möglichst wenig Kilometer haben und alle Services sollten bei VW abgestempelt sein und WENN die Karre einen Neumotor hat und selbst wenn dieser von VW eingebaut wurde wirst Du nur glücklich damit werden wenn dieser nach 2015 eingebaut wurde denn davor hat selbst VW die Ursache nicht gekannt und noch die alten AGR Kühler eingebaut.

Übrigens bekommst Du bei VW einen nagelneuem Motor und keinen Überholten wie es manchmal behauptet wird und dieser ist von VW sogar gesponsert - er kostet gerade mal um die 3200€.

Zum Vergleich: der 140ps Motor ist wesentlich teurer und warum? Weil VW bei diesem Motor den  Standartpreis nimmt und nicht den subventionierten...

Ich hab das alles vorher gewusst und für mich kommt auch mein anderer Motor in Frage.

Offroad bin ich um die Kraft froh die er hat und wenn er erstmal Durchrepariert ist dann hat man ein tolles Auto.

Ich hab meinen mit 50000km gekauft und gehofft dass er rechtzeitig Hops geht - und damit Glück gehabt.

Wenn er läuft dann ist es der Hammer...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage: warum muss es denn der 132kW Motor sein? Der nächst kleinere Motor in einem Gebrauchten birgt viel weniger Risiken und säuft weniger. Zügig unterwegs kann man auch mit dem sein.

(P.S. Laufleistung bisher 175‘000 km)

bearbeitet von qp_ch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.