Jump to content
bottle85

California beach zu fünft

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen ,

ich bin neu hier im Form. WIr überlegen uns einen T6 Beach zu kaufen. Wir sind eine 5 köpfige Familien 2 Erwachsene und 3 Kids im ALter von 1, 8, 11 Jahren. Kann jemand von seinen Erfahrungen berichten bezüglich Platz und Urlaub in einem Bus.

Würde mich sehr darüber freuen

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin zusammen,

 

wir sind regelmäßig mit dem Beach zu fünft unterwegs (Kinder 1, 3 und 7). Meistens nur Kurztrips (2-3 Tage) an die Nordsee in DK auf Parkplätzen hinter der Düne.

Gerne aber auch 4 Wochen Sommerurlaub, dann aber auf dem Campingplatz oder einem Wohnmobilstellplatz mit Sanitäranlagen, Wasser und Strom.

 

In den Urlaub fahren wir ausschließlich mit 3er-Sitzbank. Dann können wir die Bank soweit nach vorne holen, dass hinten etwa 80 cm bleiben, die wir für die Plastikkisten mit den Klamotten usw. brauchen.

Einen Schrank oder dergleichen haben wir nicht dabei. Aber dank der Markise und dem Calicave einiges an Stauraum zusätzlich.

Für Wasser einen tragbaren Kanister und gekocht wird auf einem Campingkocher.

 

Unser Hauptproblem im Urlaub sind eigentlich die Kindersitze. Die sind immer im Weg. Für den kommenden Sommerurlaub haben wir jetzt ein kleines Wurfzelt dafür angeschafft, um uns das Geräume mit den Sitzen zu ersparen.

 

Geschlafen wir 1x Kind + 1x Erwachsener oben und 2x Kind + 1x Erwachsener unten.

 

Da der Cali nur zwei Stühle hat, haben wir zwei Klapphocker des gleichen Herstellers zwischen den Stühlen in der Heckklappe. Die kleine braucht noch keinen eigenen Sitz. Zukünftig müssen wir uns dafür aber was überlegen.

 

Wir haben zwar einen zusätzlichen Einzelsitz, der steht aber die meiste Zeit in der Garage. Der wird ganz selten benutzt, weil wir dann die 3-er Bank soweit nach hinten schieben müssen, dass das MFB abgeklappt werden muss. Sonst bleibt vorne nicht genug Beinfreiheit. Zudem ist der Kofferraum dann so klein, dass wir nicht mehr das Gepäck für 5 Personen mitbekommen.

Dazu kommt noch, dass man mit der 3er-Bank die Liegefläche nur bauen kann, wenn der Einzelsitz quer gedreht ist und vorne schon aus der Schiene ist.

 

Was mich aber eigentlich nervt, ist dass die 3er-Bank in der Mitte kein Isofix hat. Da müssen wir den leeren Kindersitz immer anschnallen, damit der Sitz beim Bremsen nicht nach vorne fliegt.

 

Sonst sind wir eigentlich rundum fröhlich mit dem Auto.

 

Das Auto ist bei uns gleichzeitig Alltagsauto. Da wir aber in der Stadt wohnen, erledigen wir die allermeisten Dinge zu Fuß oder mit dem Rad.

 

Grüße

 

Moritz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist es genauso wie bei MoR, wir haben mehrere Euroboxen, z.B. eine Küchenkiste, da passt alles rein was zum Kochen benötigt wird. Obendrauf eine feste Sperrholzplatte und schon kann der Kocher oben drauf gestellt werden. Eine weitere Kiste ist auch mit einem Sperrholzdeckel der mit einem Fußabstreifer "bezogen" ist, fertig ist eine weitere Sitzgelegenheit.

Wichtig ist das Packen insbesondere wenn es jeden Tag woanders hingehen soll, wenn jeder seine eigene Tasche früh sucht gibt es Chaos, besser ist z.B. eine Unterwäschentasche, dann nimmt sich jeder was er braucht ...

 

Mittlerweile sind wir zu sechst, campen macht aber eher zu 5 Spass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

vielen Dank für hilfreichen Antworten. Ich hatte heute das Glück ihn zufällig live anzuschauen und ich muss sagen ich bin verliebt. :D Mal schauen wann es bei uns einen Bus gibt.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Ich würde zum Beach noch ein grosses Zelt mitnehmen zum andocken ans Auto. Eure Kids mit 8 bzw.11 Jahren können im Zelt nächtigen. In dem Alter macht das doch noch Spaß. Mutti schläft mit dem Lütten unten und Papa kann oben schnarchen. So hatt man selbst bei nicht so gutem Wetter einigermaßen Platz und man kann sein ganzes Gerödel im Zelt unterbringen und ist für Tagesausflüge auch mobil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

wir sind "nur" zu viert aber das wichtigste Zubehör für uns ist ein Quecha Base Seconds.

Das Wurfzelt ist mit ein bisschen Übung in 3 Minuten auf und abgebaut (siehe Youtube).

 

Es dient bei uns als Stau- und Spielraum und bildet gleichzeitig Privatsphäre.

 

Ich finde das Zelt viel flexibler als ein Zelt welches man direkt ans Auto stellt.

Es bleibt auch luftiger und heller wie beim Cave.

 

Anbei noch ein Beispiel (ist nicht unser Bus)

 

Grüße

Jörg

Cali_Quechua an der Loire-1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen

Hallo bottle85

 

Wir sind im beach auch zu 5 (8, 5 und 3) unterwegs. Wir haben uns auch mit dem secondbase von quechua erweitert. Darim verstauen wir auf dem Camping viel. (Siehe Bild)

 

Die Hocker haben wir auch zwischen den Stühlen im Heck. Der kleinste sitzt noch im Ikeakinderstuhl (welcher Papi beim Packen immer wieder neu herausfordert).

 

In diesem Jahr ergänzten wir die Hocker mit Campingstühlen. Die Kids können schlecht ruhig auf den Hockern sitzen und Mami, wie auch Papi waren es leid, auf den Hockern zu essen.

 

Am Heck ergänzten wir die Alukiste auf dem Fahrradträger. Somit sind alle Spielsachen, Kocher und Gasflaschen darin verstaut (Grill fehlt natürlich nicht).

 

An den Heckfenstern hängen die Vanessa-Fenstertaschen, welche die Kleider der Kinder aufnehmen. Unsere Klamotten passen in eine Duffelbag.

 

Als Küchenmodul baute ich den lowa Budget Küchenblock nach. Da passt alles Geschirr und viele Esswaren rein.

 

Im Heck arbeiten wir mit zwei Eurokisten. Eine Schuhkiste und eine Essen- und Krimskramskiste.

 

Das mit dem Isofix auf der 3er Bank kann ich mir nicht erklären. Habe gedacht, beim T6 wird dies behoben und ergänzt. Leider nicht. Mit 3 Kindersitzen der Grösse 3 klemmen diese mit den Rückenlehnen fest.

 

Wir würden den Bus auch nicht wieder her geben. Er dient bei uns auch als Familienauto.

 

Lg Cyrill

 

 

 

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

 

8eb44b3f98d0c51214f2a0778309497d.jpg0c91a3f3de1a0632bd89e6d3bc30c8c7.jpg5e90b42cfe56343f0456a4ffa24f0eee.jpg

 

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Air Base Seconds XL ist zwar etwas grösser, kann aber auch prima als Heck- oder Vorzelt benutzt werden.

Ich finde es fast noch praktischer, aber leider hat es auch ein anderes Packmass.

 

Air Base Seconds XL - Decathlon Deutschland

 

Grüsse

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Auch wir sind zu fünft unterwegs mit dem Beach, aktuell in Dänemark. Unsere Kinder sind 2, 5 und 7.

Ich habe einen Heckauszug in den Massen 120x90 gebaut. Darauf passen 3 Euroboxen 40x60 und 3 Stück 30x40, bei einer Höhe von ca. 35 cm. Unter den Auszug passen nochmals 2 ganz niedere Euroboxen 40x60. Dort sind Heringe, Wischer, Wäscheleine, etc. verstaut. Oben in den Boxen Kochsachen, Geschirr, Lebensmittel, Stromkabel, Kinderspielsachen und das Beistellzelt verstaut.

Das Beistellzelt ist ein Quechua Air Pavillon. In weniger als 5Minuten aufgebaut und in noch weniger Zeit abgebaut. Der Platz darin ist riesig und verleitet zur Unordnung. ;-)

Unsere Kleider verstauen wir in den Vanessa-Taschen und dem Camperx-Heckschrank. Das ist top und die (Ersatz-)Kleider sind auch auf Ausflügen stets griffbereit dabei.

Die 3er-Sitzbank für die Kindersitze und insbesondere die Isofix-Punkte sind Quatsch! Montiert ja das eine, aber der Ein- und Ausbau sehr mühsam. Hätte man die Isofix-Aufnahmepunkte an den Aussensitzen nur 2cm weiter nach aussen genommen, wäre wohl aich in der Mitte Isofix möglich gewesen und das Ganze viel komfortabler. So klemmt es wenigstens den mittleren Sitz zwischen den Äusseren so ein, dass Isofix nicht mehr notwendig ist. ;-) Es erstaunt mich immer wieder, dass es anscheinend nixht vorgesehen ist, in einem VW-Bus drei Kinder auf einer Bank zu transportieren...

 

Hier noch ein paar Fotos.

 

Gruss aus Dänemark

 

Quinzhee

 

57701e805d5e71dd0f4b59d55c3053c1.jpg

9c67e14e423709cb57a4f37ed69f7ae9.jpg

84d163a8693c225db477c2fc1c76911a.jpg

aaf80045f9b8c855c3dc1b22198d7749.jpg

3b4bc93bc665d1a33089412a2ff9b00b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist genau das Zelt welches ich im oberen Post erwähnt habe!

Danke für die "in Aktion"-Bilder!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das ist genau das Zelt welches ich im oberen Post erwähnt habe!

Danke für die "in Aktion"-Bilder!;)

 

Stimmt! Das hatte ich überlesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind auch zu fünft (5-3-1) im Beach unterwegs. Allerdings in der 7-Sitzer Konfiguration - so kann Mama jederzeit hinter zu den Kids und es ist im Alltag einfach praktischer. Sobald das jüngste Kind einen großen Kindersitz hat, fliegt ein Einzelsitz raus. Dass auf der Rückbank kein dritter Isofix installiert ist, finde ich persönlich jetzt nicht so schlimm. 3 Kinder längere Zeit so eng nebeneinander ist sicher kein Spaß - für alle Beteiligten. Dann lieber weniger Gepäck mitnehmen und dafür einen Einzelsitz mitnehmen. Aber egal wie - der Beach bietet beinahe unendlich viele Möglichkeiten! :)

Im Campingmodus fliegen die beiden Kindersitze dann entweder in den Kofferraum oder auf den Fahrer- und Beifahrersitz. Dann kann man die Rückbank sowie die beiden Einzelsitze umklappen und hat eine schöne große Liegefläche. Für längere Aufentahlte haben wir um noch das Zelt von Quechua geholt. Dort wandert aller rein, was wir bei Tagesausflügen nicht im Auto haben wollen und sind somit mobil.

 

Ich überlege auch schon das "alte" 4-Personenzelt mitzunehmen. So könnte man das Auto unten als "Wohnzimmer" nutzen und kann oben, bzw. im Zelt schlafen. Damit entfiele auch der Umbau bei Ausflügen. Mal probieren ...

 

WhatsApp Image 2017-06-09 at 10.42.31.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
3 Kinder längere Zeit so eng nebeneinander ist sicher kein Spaß - für alle Beteiligten. Dann lieber weniger Gepäck mitnehmen und dafür einen Einzelsitz mitnehmen.

 

Hallöchen,

 

nanana, das sind jetzt aber Bedenken auf hohem Niveau. Es gibt wenige Autos, die über eine Sitzbank von über 150cm Länge verfügen. Eng nebeneinander saß man zu dritt hinten in meinem Skoda Fabia, aber im Cali doch nicht?

 

Das liegt wohl im Auge des Betrachters.

 

Nichts für ungut.

 

Liebe Grüße

busmuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallöchen,

 

nanana, das sind jetzt aber Bedenken auf hohem Niveau. Es gibt wenige Autos, die über eine Sitzbank von über 150cm Länge verfügen. Eng nebeneinander saß man zu dritt hinten in meinem Skoda Fabia, aber im Cali doch nicht?

 

Das liegt wohl im Auge des Betrachters.

 

Nichts für ungut.

 

Liebe Grüße

busmuss

 

Ja klar sind das Bedenken auf hohem Niveau. Wir fahren ja schließlich California. Wenn ich 3 Kinder nebeneinander setzen wollte, so hätte ich mir was kleineres holen können (Caddy / S-Max / Berlingo / ...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, Quinzee,

Neben-Frage: ist deine Fahrerhausabdeckung von Camprotec ? - sie kommt auf dem Foto "dicker" daher als das Airtex-Material. Bist du zufrieden damit ?

Schöne Tage! Fritz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo, Quinzee,

Neben-Frage: ist deine Fahrerhausabdeckung von Camprotec ? - sie kommt auf dem Foto "dicker" daher als das Airtex-Material. Bist du zufrieden damit ?

Schöne Tage! Fritz

 

Carbest steht auf der Hülle, die ich schon mehrmals kleben musste. Nach einem Jahr intensiver Gebrauch löst sich jetzt auch die Abdeckung auf. Daher wird sie die Rückreise aus Dänemark wohl nicht mehr erleben.

Das Material ist ein mit Kunststoff überzogener Schaumstoff. Ob das mehr isoliert als einfach Airtex oder ähnliches kann ich dann im Herbst beantworten. Gestern habe ich nämlich bei Fuel Lagoon eine Abdeckung bestellt. Die wird dann auch vom Packmass her etwas kompakter sein.

 

Gruss

 

Quinzhee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallöchen,

 

nanana, das sind jetzt aber Bedenken auf hohem Niveau. Es gibt wenige Autos, die über eine Sitzbank von über 150cm Länge verfügen. Eng nebeneinander saß man zu dritt hinten in meinem Skoda Fabia, aber im Cali doch nicht?

 

Das liegt wohl im Auge des Betrachters.

 

Nichts für ungut.

 

Liebe Grüße

busmuss

 

Drei Erwachsene finde ich auch kein Problem, drei Kinder in den entsprechenden Sitzen schon eher. Wobei die dann natürlich auch nicht eng sitzen, aber derjenige der die Sitze montiert, kommt schon ab und an ins Schwitzen.

Ja, das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. ;-)

 

Gruss

 

Quinzhee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

Wir sind zu viert im Beach mit Dreierbank unterwegs. Wir bekommen alles was wir so brauchen im Auto unter. Nur was uns von Anfang an genervt hat waren beim campen die Kindersitze. Für die haben wir nach einigem suchen passende wasserdichte Seesäcke gefunden.

 

 

Dort die Variante mit 180l. So lagern wir die Sitze wetterunabhängig vor dem Bus und wenn mal ganz viel zum Strand geschleppt oder eingekauft werden soll ist dies nun auch möglich :-).

 

Bei Nichtgebrauch passen bei uns zwei Säcke in einen Stuhl in der Heckklappe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir stehen gerade zu 4 (4 und 1) in der Provence an einem Campingplatz am Strand.

Das ist eine Station unserer 6-wöchigen Reise rund ums Mittelmeer.

 

Als blutige Camping-Anfänger und noch relativ frische Cali Beach Besitzer war das Packen schon eine Herausforderung. Im Alltag stehen die 2 Einzelsitze mit integriertem Kindersitz dicht an die 3er Bank geschoben...so kann man ab und zu die Einzelsitze drehen und auch mal 3-4+ Jährige ohne Kindersitzübergabe befördern.

 

Für die Reise haben wir alle Klamotten in die Vanessa Packtaschen gepackt. Unter dem Multiflexboard stehen 3x 60x40x22 und 6x 30x40x24 Kisten. Der Heckauszug in 100cm ist leider nicht rechtzeitig fertig geworden...

Die Kids sitzen auf einem Obelink und einem One2Stay Campingstuhl.

 

Die Große schläft auf dem MFB in Ihrer "Höhle", wir Erwachsenen oben und die Kleine im Nomad Kinderbett im Vorzelt (Fritz Berger Touring L deluxe).

 

wir mussten noch Kinderwagen und Fahrradanhänger unterbringen, daher ist das MFB oben drauf recht voll. Die Räder stehen auf dem AHK Fahrradträger.

 

Es hat alles noch etwas Potential, aber ansicht klappt es echt gut und der Cali ist einfach ein klasse Familienauto...wenn auch mit Mäkeln (Preis, Isofix, ...). Aber die sind wirklich Meckern auf hohem Niveau! 🙂

 

Viele Grüße aus dem Urlaub,

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kennt jemand eher schmalere Kindersitze? Wir haben drei Kids (6,4,1) und jetzt wo der kleinste aus dem Maxi Cosi muss, passen unsere bestehenden Sitze nicht mehr nebeneinander (wir haben die monströsen Kiddysitze, super bequem aber sehr breit).

 

Für den Alltag haben wir nun die dreier Bank plus ein Einzelsitz, was gut geht auch wenn noch ein weiteres Kind mitkommt. Fürs Campen und Ferien wollen wir definitiv nur die dreier Bank. Meine Frau meint ein Kind vorne, aber das ist auch nicht ideal...

 

Eventuell hat ja jemand drei Sitze nebeneinander (zwei an 15kg und einer ab 9kg)?

 

Edit: Um noch unser Feedback zugeben:

 

Wir lieben unseren Bus und es ist wohl das Beste Familienauto dass es gibt. Um nichts würden wir es für einen Kombi oder Familienvan tauschen.

 

Für das Campen wird es zu fünft aber schon eher eng, vor allem wenn das Wetter mal nicht so will. Wir beschränken uns mittlerweile eher auf Weekendausflüge mit ein oder zwei Übernachtungen. Für längere Ferien geniessen wir auch den Komfort eine Ferienwohnung gerne. Aber es gibt keine bequemere Reiseart als den Bus (und die Kids können alles mitnehmen was sie wollen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn dein großes Kind schon 6 ist kann es doch auf einem Sitzerhöher zwischen den anderen beiden Kindern Platz nehmen oder? Bye the Way: Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung die Einzelsitze für den Urlaub raus zu schmeißen. Da mein kleinstes Kind aber noch

Kleiner Tip fürs Gepäck: IKEA Boxen aufs Multiflexboard. Da passt schier unglaublich viel rein, man sieht was drin ist und kann es auch mal bei Schietwetter draußen lagern. Aufs Multiflexboard passen locker 3x45l + diverse kleinere Boxen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht ihr dann trotz Einzelsitz unten noch ein Bett?

 

Ja das mit dem Sitzerhöher haben wir uns auch schon überlegt. Die Kiddys Sitze sind halt wirklich super bequem und der Seitenhalt ist gerade bei langen Fahrten angenehm für die Kids.

 

Aber dann, als ich 6 Jahre alt war fuhren wie jedes Jahr ohne Kindersitz, meist sogar seitlich liegend auf der Rückbank, nach Italien :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Macht ihr dann trotz Einzelsitz unten noch ein Bett?

 

Ja, man kann gemäß Bedienungsanleitung 3 verschiedene Bettkonfigurationen nutzen. Die in Verbindung mit den Einzelsitzen ist meiner Meinung nach die bequemste, da die längste Liegefläche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, eventuell geht das mit dem T6 etwas besser? Bei unserem T5.2 ist das eher eine Fummelei und das Multiflexboard muss hinten aus der Verankerung gehoben werden....

 

Aber wir machten das nur einmal bei der Auto Übergabe, eventuell mal wieder probieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.