Jump to content
new_bee

Werde wahrscheinlich neuen T6 unbenutzt & neu verkaufen. Beste Konfiguration?

Recommended Posts

new_bee

Hallo Fan-Gemeinde!

 

 

 

Ich habe schon längere Zeit lesend in diesem interessanten Forum verbracht und hoffe, einiges richtig verstanden zu haben. Wenn ihr das nicht so seht, nur zu :-)

 

 

Hintergrund meiner Frage: Durch einen schlimmen Unfall hatte ich vor 2 Jahren einen Totalschaden mit einem anderen Auto, der aber zum Neuwagenpreis von der Versicherung (sogar unproblematisch!!) netto ausgeglichen wurde. Bei Kauf eines Wagens mit ausgewiesener MwSt bekomme ich diese auch zurück. Durch unterschiedliche Umstände hatte / habe ich zur Zeit keinen Bedarf für ein neues Auto.

 

 

Jetzt kommt der T6 ins Spiel: Meines Erachtens gibt es hier einen recht ausgeglichenen Verkäufer/Käufermarkt. Wenn ich einen eu-Import neu kaufe, dann komme ich auf etwa 23% Rabatt mit knapp 1/2 Jahr Wartezeit. Im besten Fall würde ich den Neuwagen gleich wieder verkaufen, mit kompletter Transparenz. Wenn das nicht klappt würde allerdings mein Herz nicht zerbrechen, weil ich mich wahrscheinlich von der ersten Sekunde in den Wagen verlieben werde und ihn erst mal selber für einen Norwegen-Trip nutzen... ;-)

 

 

Wie sollte ich den T6 am besten konfigurieren, damit er die Wünsche der meisten erfüllt und trotzdem preislich unter 49T€ bleibt?

 

Meine Ideen:

 

 

2.0 TDI, 150 PS, DSG

Acapulcoblau

Dämmglaspaket

Licht&Sicht Paket

Frischluftfilter

80l Tank

Sitzheizung

Umluft-Standheizung

Radio Composition Media

Rückfahrcamera

4 Funkschlüssel

Markise schwarz

Deutsche Betriebsanleitung

 

 

ggf. 16" LM Räder

ggf. ACC Distanzregelung (habe extrem gute Erfahrung damit gemacht!!)

 

 

 

Liege ich mit allen meinen Vorstellungen arg daneben oder könnt ihr Experten das nachvollziehen?

 

 

 

Beste Grüsse

 

Sebastian

Share this post


Link to post
Spassreisender

...auf jeden Fall eine abnehmbare Anhängekupplung...

 

Gruß Joe

Share this post


Link to post
Tomsen

Hallo,

 

wenn es primär um Wiederverkauf geht ?! Meine kurzen Gedanken dazu bzgl Preis/Leistung.

 

- soll es ein Beach oder Coast/Ocean werden ??

- 4 Funkschlüssel kannst du dir sparen, wenn dann eher einen dritten starren Schlüssel

- beim Lack würde ich bei etwas gängigen bleiben, dann ist das Interessenfeld grösser / weiss, schwarz, grau, braun

- Privacy Verglasung

- ACC reicht 160km/h

- Alufelgen ja, ggf Ersatzrad Stahlfelge

- AHK abnehmbar

- Komfortauflage ?!

- Parkdistanzkontrolle akustisch / kommt auch immer gut beim Weiterverkauf

- Schiebefenster rechts kannst du dir sparen

- Fahrradträger org. ?!

- beim Reimport Verbandskasten etc. nicht vergessen, ist oftmals nicht dabei

 

Am besten spielst du mal mit dem deutschen Konfigurator und berichtest mal wo die Konfigurationsreise hingeht

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

 

Beste Grüsse

derTom

Share this post


Link to post
new_bee

Danke für die so schnellen Antworten!

 

AHK ist notiert! Dachte, dies könnte man auch später problemloser nachrüsten als andere Ausstattungen (gilt auch für LM Felgen).

 

Sorry, soll natürlich der Coast werden.

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Hallo,

 

wenn AHK, dann unbedingt ab Werk zumindest die Vorrüstung einbauen lassen.

 

Mir pers. wäre eine Freisprecheinrichtung wichtiger als die PDC, zumal ja Kamera vorhanden.

 

T2-Fahrer

Share this post


Link to post
Aron

Ich würde die Markise weg lassen, der nachfolgende Käufer kann sie bei Bedarf schnell ordern.

Share this post


Link to post
Mischi1909

Moin,

 

ich weiss nicht so recht ob deine Rechnung aufgeht ( oder ich habe es evtl nicht kapiert

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
)

Wenn ich das richtig verstehe willst du jetzt einen EU Wagen bestellen und den dann nach Auslieferung für den selben Preis wieder verkaufen?

 

Meiner Meinung nach sprechen da ein paar Sachen gegen:

 

-Mit der jetzigen Lieferzeit wird das eher Sommer, viele kaufen den Cali zum Frühjahr um dann auch noch eine Nutzungsdauer für das Jahr zu haben

-Warum bei dir kaufen wenn der Preis identisch ist zum selber konfiguierbaren mit allem was ich selber für nötig halte?

-Wie in den Kommentaren zu lesen gehen die Meinungen bei der Motorisierung und der Ausstattung weit auseinander.

Was der Eine unbedingt braucht, möchte der nächste nicht haben weil er es für überflüssig hält. Schwer da die passende Konfig vorauszusehen.

 

 

Wenn ich entscheiden müsste würde ich den Wagen so günstig wie möglich konfiguieren und versuchen dann ein sehr gutes EU-Angebot zu finden. Das ist momentan wohl am besten beim Coast zu erreichen, jedenfalls sind da nach meiner Suche die Rabatte am höchsten. Wie gefragt der Coast dann nachher auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist kann man nicht voraussagen.

Ich würde auf keinen Fall eine "gewagte" Farbe wählen wenn es nicht für mich selber ist, das macht es dann noch schwerer.

Weiß, Schwarz, Silber, Grau. Ausstattung nur das Nötigste. Für mich Climatic, Tempomat, Luftstandheizung, AHK vorbereitung, PDC, Lederlenkrad MF, 80L Tank, evtl noch Privacy (wobei das auch gut zu folieren ist)

 

Viel Erfolg und berichte mal wie du dich entschieden hast, bzw den Wagen gut verkaufen konntest.

Share this post


Link to post
ibgmg

 

Der Markt unterscheidet sich in zwei wesentliche Lager:

 

- Leute die Vollausstattung wollen und sich den Wagen bis ins kleinste Detail selbst konfikurieren. Diese Klientel kauft keinen gebrauchten. Auch dann nicht, wenn er neu ist.

- Leute die ein Schnäppchen suchen und möglichst billig das Maximum rausholen wollen.

 

Zudem fällt beim Gebrauchtkauf in jedem Fall die Händler-Gewährleistung (Stichwort Wandlung....) weg und die Rückerstattung der Mehrwertsteuer entfällt ebenso (und das nehmen nicht wenige in Anspruch), da ich nicht annehme, dass du gewerblich mit Gewährleistung und ausweisbarer Mehrwertsteuer verkaufen möchtest.

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Du liegst falsch. Lass es sein, das wird sich nicht rechnen.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
new_bee

Hmm, zuerst vielen Dank für die Informationen.

Leider komme ich um die Sache Kaufen/Verkaufen nicht herum, da ich nicht 7T€ Verlust akzeptieren möchte.

 

Ich werde aber trotzdem mal nach Alternativen schauen - obwohl die Ausgangslage überall fast gleich ist. Einen Verlust kalkuliere ich natürlich ein.

Die Aussage mit den 2 Lagern gibt mir zu denken - sehr wichtig!

 

Zum Thema "Wandlung": Das ist m.E. nicht für diesen Fall passend.

Hier geht es um die Abtretung von Rechten aus dem KV an den Käufer. Die Bewilligung würde ich mir von dem Händler vorher schriftlich zusichern lassen.

Aber klar - komplexe Geschichte, mal sehen wie es ausgeht.

 

 

Viele Grüsse

Sebastian

Share this post


Link to post
PedroRo

Weshalb lässt du dir nicht die Entschädigung der Versicherung in bar auszahlen? Du wirst als Privatmann kaum Geld verdienen können mit einem neuwagenverkauf, da ist eher die Gefahr, dass du noch Geld zuschießen musst um die Differenz zwischen deinem Kaufpreis dem erzielten Verkauf auszugleichen. Warum sollte jemand bei dir einen Neuwagen kaufen? Welche Vorteile hätte der Käufer denn dadurch? Ich wüsste nicht weshalb ich das tun sollte.

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Hallo PedroRo,

 

die Versicherung bezahlt ihm die MWSt. nur bei Nachweis derselben aus.

 

Ließe er sich abfinden, wie von dir vorgeschlagen, müßte die Versicherung nur den NETTO-Wert des Fahrzeugs ersetzen.

 

Etwas kompliziert, aber ist so !

 

 

T2-Fahrer

Share this post


Link to post
PedroRo

Gar nicht so kompliziert. Die Versicherung erstattet nur die Ausgaben die man hat. Wenn man nichts kauft, bezahlt man auch keine Steuer, also weshalb sollte die Versicherung diese erstatten? Soweit logisch.

Nur glaube ich nicht daran, dass man als Privatmann einen Neuwagen mit Gewinn weiterverkaufen kann. Von daher birgt es keinen finanziellen Vorteil. Das hat dann auch nichts mit der MwSt. zu tun.

Share this post


Link to post
grayscale

Hi,

 

vielleicht solltest Du lieber überlegen, ob es nicht fast einfacher wäre einen Interessenten zu suchen, der gerade eh einen Cali bestellen möchte. Der stellt sich dann seine Wunschkombination zusammen. Du bestellst das Auto für ihn und ihr teilt Euch die Mehrwertsteuer. Nur Gewinner und kein Risiko ; )

Share this post


Link to post
mkw

So machen es ja auch viele Halbjahreswagenverkäufer. Zuerst den zukünftigen Käufer suchen.

 

Kaufvertragsabtretung: ist das nicht Betrug an der Versicherung?

Wäre gekauftes Fahrzeug nach einem Tag verkaufen nicht legaler?

 

Andreas

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wie soll das denn funktionieren?

 

Wenn die MwSt. ausweisbar bleiben soll muss auch gewerblich verkauft werden. Das heißt der Verkaufserlös muss als Einnahme verbucht und die darin enthaltene Mehrwertsteuer abgeführt werden. Es bleibt beim Verkäufer also nur die Differenz aus Kauf und Verkauf hängen. Der Käufer könnte, sofern er vorsteuerabzugsberechtigt ist, die Mehrwertsteuer wieder geltend machen. Bei so einem Geschäft steht der Verkäufer allerdings auch in der gewerblichen Gewährleistungspflicht, die nicht ausgeschlossen werden kann.

 

Verkauft der Verkäufer privat, muss er das Fahrzeug erst aus dem Betriebsvermögen herauskaufen und ebenso die enthaltene Mehrwertsteuer an das Finanzamt zurückzahlen. Dann könnte er unter Ausschluss der Gewährleitung verkaufen. Also auch kein gutes Geschäft für so einen neuen Wagen.

 

Verkauft er gewerblich ohne die Mehrwertsteuerdifferenz zurückzuzahlen müsste das Fahrzeug ja im Betriebsvermögen verbleiben, da der Verkauf nicht angezeigt wird. Also Steuerbetrug.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
mkw

Du denkst zu umständlich. Mit Mwst teilen ist gemeint, dass der Versicherungsnehmer das Auto normal kauft, einen Tag behält und dann dem echten Interessenten verkauft.

Der Kaufvertrag mit dem Händler weist Mwst aus. Das reicht zur "erhöhten" Abrechnung mit der Versicherung. Der Verkauf an den echten Interessenten erfolgt zu einen niedrigeren Preis, z.B. um die halbe Mwst niedriger. Dann gewinnen beide einen Betrag der der halben Mwst entspricht, finanziert von der Versicherung. Einen Betrug kann ich da nicht erkennen.

 

Andreas

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Richtig,

 

Eine klassische Win-Win-Situaton!

 

Die Versicherungen schenken uns doch auch nichts.

 

T2-Fahrer

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nunja, verbleibt da nicht der Gewährleistungsverlust für den Käufer, also z. B. Wandlung?

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    12 members have viewed this topic:
    Caliin  Mike10  Thorsten_1990  henning-g  Johan81  v__k  Roadie  Camper-T6  noelinger13  Bramauer  Rausmitdir  Kiriglori 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.