Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content on 12/08/2019 in all areas

  1. 8 likes
    Passend zum 2ten Advent: Vorweihnachtlicher Cali-Treffen 😋 Laurent
  2. 7 likes
    Hej, ich hatte überlegt wie ich die mittels caliheat erwärmte obere etage dämme. Die mütze habe ich bereits und sie hilft sehr, jedoch empfinde ich das kalte abstrahlen der zeltwände als unangenehm. Ich bestellte meterware einer 7 schichtigen isolationsmatte, nahm maß, schnitt zu, kerstin fasste die ränder mit köpperband ein und dieses Wochenende kam die ganze konstruktion beim Besuch des adventmarkts in steyr zur erstanwendung. Total feine Sache, es war kuschelig warm! Zusätzlich passt der mattenstreifen des fußendes perfekt vor die rückbankschublade, unter der es bislang unangenehm kalt hervorzog, sodass wir damit abends warme Füße hatten. Liebe Grüße, Paola Hier zwei rasche Fotos 😊
  3. 7 likes
    Nur so als Tipp, ist mir gerade wieder eingefallen da ich am Fotos stöbern bin. Für alle die es noch nicht wissen, der Abschlepphaken der vorne eingeschraubt wird, hat ein Linksgewinde. Als ich meinen Cali letztes Jahr aus dem Matsch ziehen musste, bin ich fast verzweifelt weil ich das Scheißding nicht reinbekommen habe, es ist so schon fummelig genug (vorallem im dunkeln) und dann auch noch ein Linksgewinde 🙄 Irgendwann habe ich es dann mal gepeilt. Gruß Markus
  4. 6 likes
    So nun gibt es auch den Zeitrafferschnitt zum NRW Abgrillen bei den Poseidon´s
  5. 5 likes
  6. 3 likes
    Ist glaub‘ ich alles off Topic hier, hab‘s aber des Öfteren schon mal hier im Forum angeregt, freiwillige CO2 Kompensation via Atmosfair o.ä. wär ja mal ein Anfang( ca. 100 €/ 20000 km) stößt hier aber nicht auf allzugrosse Resonanz.🙄
  7. 3 likes
    Müssen sie auch und nicht zu knapp. Hängt viel dran, auch viele Arbeitsplätze...... Kann ich verstehen. Ist oft auch mal besser kein Geschäft zu machen, als ein schlechtes......
  8. 2 likes
    Ich möchte alle Beteiligten bitten beim Thema 3D-Druck zu bleiben um das Thema nicht zu verwässern. Danke!
  9. 2 likes
    So, hier ein Foto von den maßen. Die frontmatte ist an den seiten überlappend, damit es nicht zieht. Und die beiden Seitenteile überlappen am fußende. Die kletter auf der skizze sind nur ungefähr und grob eingezeichnet. ... Ist etwas nass geworden 😉
  10. 2 likes
    Vielen Dank für eure Beiträge. In der Tat kann ich eure Argumente gut nachvollziehen und diese tragen dazu bei, den Konflikt etwas differenzierter betrachten zu können. Mein/unser Beitrag, sich den Entwicklungen dagegenzustellen: Tochter Veganerin, Frau und ich Vegetarier und gönnen uns nur ganz selten Ausnahmen. Weitgehender Verzicht auf Auto, Energieeinsparungen in der Wohnung ... Jedoch ist nun Zeit, auch mal an sich zu denken und werde dies tun. Ich wünsche euch allen schöne Zeiten und Erlebnisse mit unseren Bullis.
  11. 2 likes
    Also ich sehe das ähnlich. Greta und Fridays for Future wird mir kein schlechtes Gewissen einreden, nur weil ich mit dem Cali 5000 Km im Jahr unterwegs bin. Ich habe in meinem Umfeld alles Mögliche getan um den CO2 Ausstoß zu verringern. Das Haus ist bestens isoliert, die Heizung ist auf dem neuesten Stand, auf dem Dach sind Röhrenkollektoren und als Ersatz für den Golf Diesel kommt für den täglichen Gebrauch demnächst ein Elekroauto, mehr geht nicht. Wenn meine Info richtig ist, ist Deutschland mit ca. 2% an der weltweiten CO2 Belastung beteiligt. Wir tun aber so, als wenn wir mit unseren Anstrengungen die Welt retten könnten. Ich denke, da sind Maßnahmen in China und die den USA wesentlich wirksamer. Schauen wir doch mal in unsere Nachbarländer. Da gibt es CO2 neutrale, ziemlich in die Jahre gekommene Kernkraftwerke und Stromerzeugung aus Kohle ohne Ende und wen stört es? Was ist seit dem ersten UN Klimagipfel 1995 passiert. Nichts. Die Gletscher sind weltweit auf dem Rückzug, die Zahl von Naturkatastrophen ist drastisch angestiegen und die Experten reden sich den Mund fusselig. Die selbsternannte " KRONE DER SCHÖPFUNG" wir den Ernst der Lage wohl erst erkennen, wenn die Erderwärmung unumkehrbar ist und die Folgen daraus eine Bedrohung für Flora und Fauna auf diesem Planeten darstellt.
  12. 2 likes
    Also da hätte ich weniger Ängste. Im Normalfall hat die Verkaufsabteilung eines Händlers ziemlich wenig mit der Serviceabteilung zu tun. Sobald die Karre bezahlt und ausgeliefert wurde, interessiert das den Kollegen vom Nutzfahrzeugvertrieb überhaupt nicht mehr. Dann sind die nächsten Jahre die Jungs von der Wartungssektion dran - und denen ist der gewährte Rabatt ziemlich egal. Besonders bei großen Betrieben kennen sich die ja kaum mehr persönlich und die Fluktuation in der Branche ist auch nicht ohne.
  13. 2 likes
    Bei fritz berger online bestellt. Ja, ist nicht zu dick aber dennoch sehr stabil. 1,60m breit, Länge ist per laufmeter.
  14. 2 likes
    In der aktuellen Diskussion um das Klima und CO2, kann es meines Erachtens auch nicht darum gehen, nun in völliger Askese zu leben. Ich persönlich bin meinen Eltern unheimlich dankbar, dass wir viel gereist sind, weil Reisen bildet bzw kann/sollte bilden. Genau dies möchte ich meinen Kindern auch mit auf den Weg geben; weltoffen zu sein, Dinge zu genießen, Natur zu erleben , Kulturen kennen und respektieren zu lernen, sich mit Sprachen auseinander setzen usw. Das erreiche ich mit einen individuellen Urlaub eher, als bei einer organisierten Pauschalreise, wo ich ggf vom Flusshafen ins klimatisierte Clubhotel fahre, um es nicht mehr zu verlassen. Auch der Urlaub im Aktionsradius mit den Fahrrad um das eigene Zuhause ist sicher klimaneutral, schön und abenteuerlich, wird aber auf Dauer nicht den Bildungseffekt haben. Von daher, pflanze ich weiterhin da Bäume, wo es geht, gebe Insekten die Möglichkeit in meinen Garten zu überleben usw....den Urlaub möchte ich aber nicht misse und werde auch nicht ein schlechtes Gewissen haben.
  15. 2 likes
    Hallo, ich bin eben mal zu TG geradelt. Bitte entschuldigt die teils schlechte Qualität der Fotos, mein Handy ist schon etwas älter. Die groben Maße sind auf den Fotos zu erkennen. Ich habe mir damals eine Schablone aus Pape gebaut und da dann die Winkel abgenommen. Das Blech steht unten auf, da es ein bisschen schwerer ist und nicht abrutschen sollte. Die Höhe müsste selbst gemessen werde. Die Kanten habe ich mit Filzklebeband abgedeckt, da diese trotz Entkratung immer noch zu scharf waren, schützt auch beim Einbau. Den Revideckel zur Wasserpumpe kann man erst abnehmen, wenn das Blech ausgebaut ist (sofern es unten aufsteht). Daher das Klettband. Hier die Fotos: VG Chribee
  16. 2 likes
    Ich bin ganz froh kein Autohändler zu sein
  17. 1 like
    Hej, vielen Dank für euer lob 😁. die Maße sollten noch daheim aufgeschrieben sein, sobald wir daheim sind mache ich davon ein Foto für das forum. Als tipp, das köpperband sollte breiter als 2 cm sein, so geht das nähen sicher einfacher. Nein, mit den matten kann man das Dach bestimmt nicht schließen, aber das ist okay für uns. Die Dinger kommen zusammengefaltet ins heck. Wir haben dafür die project campermatten im Dach oben liegen. Propangasflasche ist auch erstmals mit. Zur befestigung, eigentlich wollten wir dieses we im hotel schlafen, haben uns jedoch ganz spontan 1 Tag vorher umentschieden u das hotel storniert. Jetzt gabs aber noch keine probate Lösung für die befestigung. Die Frontmatte hielt eine teleskopstange, garnicht so schlecht die Idee um zus. das Dach bei schneefall zu unterstützen. Im vorderen seitenbereich (dachkunststoff) nahm ich 3M klett, den superstarken. Bei den Latten möchte ich klammern stecken, die habe ich aber noch nicht. Jetzt kam einfach improvisiert gaffaband zum Einsatz.
  18. 1 like
    Wir erfreuen uns noch immer an dem damals von uns ausgesuchten hellen Wohnraum. Ich weiß nicht, ob das neue Design unser Ding werden könnte...
  19. 1 like
    Also für @Lupus1958 und alle anderen, die es interessiert, hier ein kleiner Vergleichsrechner. Ich finde das ganz interessant, wenngleich ich natürlich nicht sagen kann, welche Datengrundlage das hat. https://www.quarks.de/umwelt/klimawandel/co2-rechner-fuer-auto-flugzeug-und-co/amp/ Im Übrigen finde ich, dass man nicht nur die Wegstrecke betrachten darf. Ich gehe davon aus, dass der übrige Vanurlaub sich was Übernachtung/Verpflegung/etc. angeht im Ergebnis auch unterscheiden dürfte von Pauschal/Hotel/pp. - wieder ohne, dass ich es berechnen könnte. Ich denke wohl auch nochmal genauer darüber nach, meinen zukünftigen Cali-CO2-Fußabdruck zumindest finanziell zu kompensieren, danke für den Hinweis, @Mick77
  20. 1 like
    Hallo Lupus1958, auch für mich ist es ein schwieriges Thema: Einerseits das Kind bewusst zu erziehen und über Konsequenzen eigener Entscheidungen aufzuklären, wozu auch Klima- und Natur dazugehören. Andererseits doch dem Wunsch nach Individualität folgen zu können. Schlußendlich haben wir uns bewusst entschieden den Cali zu kaufen, wobei ich zwei Zugeständnisse machen werde: 1. Wir werden ab diesem Jahr unseren CO2-Fußabdruck bei Atmosfair oder anderen (über-)kompensieren. Ich bin mir bewusst, dass es hier kein äquivalenter Ersatz ist - aber so geben wir wenigstens die notwendigen Mittel damit ärmere Regionen sich für einen unausweichlichen Klimawandel rüsten können. 2. Wir werden das Fahrzeug vermehrt dafür nutzen bei Bauern im lokalen Umfeld einzukaufen. Bereits in diesem Jahr haben wir unseren Fleischkonsum reduziert, seit über 20 Jahren beziehen wir Ökostrom und hatten auch die letzten 6 Jahre kein Auto. Der Cali wird von uns vorbehaltlich am Wochenende bewegt. So kann ich damit leben. Viele Grüße, Michael
  21. 1 like
    Hallo Lupus, Interessantes Thema, das du hier ins Spiel bringst. Ich bin als Ausbilder in der Internationalen Luftfahrt oft auf der ganzen Welt unterwegs und mache mir oft über solche Dinge Gedanken. Mein CO2 Fussabdruck ist logischerweise desaströs und ich versuche, wenigstens wenn ich zu Hause bin, bewusst etwas dagegen zu tun. Wenn man anschaut, welchen Anteil die Fahrzeuge am gesamten CO2 Austoss der Welt haben, gibt es da aus meiner Sicht grössere Baustellen, was natürlich nicht heisst, dass man nicht trotzdem genau in diesem Bereich etwas tun kann oder sollte. Nur ist meine Beobachtung die Folgende: Solange der Mensch es nicht schafft, endlich die sinnlose Lebensmittelverschwendung in den Griff zu kriegen wir die Fahzeugindustrie oder auch die Luftfahrt unnötig verteufelt. Die gesamte Nahrungsproduktion trägt zwischen 21 und 37 Prozent der von Menschen verursachten Treibhausgasemissionen bei. 25 - 30% der Lebensmittel landen im Abfall. Ich denke, wenn wir HIER alle besser ansetzen, brauchen wir kein schlechtes Gewissen zu haben, einen California zu bewegen. Wenn es in einem Luxushotel als "guten Service" angesehen wird, eine halb leere Wasserflasche zu entsorgen und eine Volle hinzustellen, haben wir nach wie vor ein Problem. Wenn Leute an irgendwelchen Buffets einfach mal Brotkörbe und Teller füllen, um dann 10% davon zu essen, machen wir uns am falschen Ort ein schlechtes Gewissen, finde ich. Solange in Megastädten wie Bangkok die permanenten Staus uf 6 Spuren pro Richtung dafür sogen, dass in dieser Strasse die Temperatur wegen der laufenden Motoren um 4 Grad höher ist als in der verkehrsarmen Seitenstrasse (ist kein Witz), dürften wir weit grössere Baustellen haben, als Calis. Zudem attestiere ich dem "Duchschnittscalifahrer" jetzt einfach mal eine gewisse Sensibilität was die Natur anbetrifft und er und sie tatsächlich die Natur mit entsprechendem Respekt behandelt und zum Beispiel keinen Abfall irgendo in der Natur zurück lässt. Ohne jetzt all zu langfädig zu werden: Klar, man soll immer bei sich selber beginnen und nicht darauf warten, dass auch andere etwas tun. Ich bin aber überzeugt, dass wenn du konsequent darauf achtest, Nahrungsmittelverschwendung einzudämmen und auch deine Freunde sensibilisierst, wirst du die grössere Wirkung erzeugen, als wenn du schweren Herzens auf den Cali verzichtest. Meine fünf Cents.... Gewissensbissefreie Grüsse, Beat
  22. 1 like
    Hallo, die CO2 Bilanz ist in der Tat echt blöd beim Verreisen mit dem Camper. Im Vergleich mit Flugzeug, Bahn und Reisebus fällt das in der Tat schlecht aus. Auch mir fehlen da manchmal die Argumente, ausser dass du dein Leben nach jahrzehntelangem Verzicht jetzt auch mal leben solltest.
  23. 1 like
    Das sieht wirklich sehr professionell aus. Die Schnittmuster/ Maße wären toll.... 😉 Gruß Andreas
  24. 1 like
    Oh ja, das sieht sehr gut aus! Klasse! Vermutlich muss das Konstrukt jedes Mal neu eingebaut werden, kann nicht im Oberstübchen verbleiben!? Ganz lieb wäre es, könntest du / könntet ihr die Aufmaße bzw. das Schnittmuster hier einstellen, damit wir das nachnähen können. Prinzipiell meiden wir inzwischen das Wintercamping, da auch Gas und Wasser dann im Cali problematisch sind. Auf Propan werden wir noch umstellen, aber das Wasserproblem bleibt .... Danke nochmal fürs Teilen! Viele Grüße von Heike.
  25. 1 like
    Hallihallo, Die beste Nachricht des Tages: Die UNO verbietet "Last Christmas" "Last Christnas" verstösst gegen Folterverbot der Genfer Konvention weihnachtliederfolterfreie Grüsse, Stephan
  26. 1 like
    Neues Armaturenbrett (Schalttafel) habe ich mir gestern beim 😊 im direkten Vergleich angeschaut, Multivan und Transporter 6.1 vs. Beach 6.0 mit Komfortschalttafel. Die Funktionalität beim 6.1 gefällt mir besser, keine hochgezogenen Rundinstrumente mehr, immer eine 12V-Dose und Getränkehalter oben auf dem Armaturenbrett (so wie auch im T6.0 Transporter-Cockpit) und das flache, offene Fach oben, das man in Fahrerposition gar nicht sieht. Leider auch nicht gegen Aufpreis mit Klappe. Das untere Handschuhfach (mit Klappe) ist leider nach wie vor nur für Handschuhe und ein Taschenmesser geeignet. Das Fach darüber und dessen Ausführung ist wohl der größte Streitpunkt. An den fehlenden Klappen der Komfortausführung scheiden sich die Geister, gerade bei den mehrfarbigen T6.0 sah das von der Optik schon gut aus, war allerdings Hochglanz und somit fettfingeranfällig. Ich finde es gerade so ok, allerdings nur mit den Komfort-Applikationen, beim Transporter sieht es wirklich primitiv aus. In der Mitte ist es auch viel offener, da kein geschlossenens Flaschenfach mehr lieferbar. Die Türverkleidungen waren ja früher beim Coast/Ocean teilweise mit Stoff bezogen, das ist nun ersatzlos weggefallen und sieht bei den dunklen Multivanverkleidungen wirklich billig aus. Leider kann man das California-Palladium noch nicht im Showroom bewundern. Was ein bisschen verbessert wurde, ist die Raumaufteilung der großen Ablagen in der Fahrer-/Beifahrertür. Desweiteren wurde die Trittstufenbeleuchtung im Fahrerhaus wegrationalisiert, dafür gibt es jetzt eine kleine Leuchte beiderseits unter der Schalttafel, sowas wie im Kofferraum bei Kleinwagen verbaut ist. Auf alle Fälle sieht man an vielen Details deutlich, dass der Produktentwickler gegen die Kostenschraube antreten musste. VG Hendrik
  27. 1 like
    Müssen sie auch und nicht zu knapp. Hängt viel dran, auch viele Arbeitsplätze...... Kann ich verstehen. Ist oft auch mal besser kein Geschäft zu machen, als ein schlechtes...... schliesse mich dem an. verhandeln muss man - kein thema sonst wir das leben teuer - aber "leben und leben lassen" gehört auch dazu. wenn man zuerst das weisse aus den augen rausverhandelt ist halt hinten nach schwer noch flexiblilät im service vorrauszusetzen. es gab bei uns auch schon mit dem künftigen vorgänger - einem sharan - genug fälle wo wir kulanz und guten willen bekommen haben. wenn man natürlich einen importeur hat, den man nach dem kauf nicht mehr sieht, mag das anders sein - wenn es aber der partner für künftige service, rep etc.. ist kann man das durchaus im hinterkopf haben und fährt auch nicht schlecht damit.
  28. 1 like
    Wir sind mit unserem Freundlichen seit 3 Jahren überaus zufrieden. Eher winziger „Familienbetrieb“ mit 50 Mitarbeitern, verkauft nur sehr wenige Calis. Hat aber die Technik trotzdem im Griff, extrem professionelle Abwicklung aller bisherigen Servicetermine, Reparaturaufträge und problemloses Entgegenkommen (z.B. eigenes Öl zum Wechsel mitbringen). Der Nutzfahrzeug-Verkäufer erkundigt sich immer noch persönlich jährlich, ob mit dem Auto alles ok ist und welche Reiseerfahrungen wir damit machten. Dass die Firma noch dazu nur zwei UBahn-Stationen entfernt ist, ist ein zusätzlicher toller Bonus. 😉
  29. 1 like
    Hallo Nicole, so ein Cali gehört doch dann standesgemäß in die Heckgarage. Wenn diese dann entsprechend dimensioniert ist, kann man auch noch das Dach offen lassen um den Faltenbalg zu trocknen. 😉. Gruß Frank
  30. 1 like
    A cold Morning in Autumn... Viele Grüsse, Martin
  31. 1 like
    Da muss doch ein mal was zur aktuellen Jahreszeit rein. Ohne Standheizung bis zum Morgen in den Liechtensteiner Bergen. Herrlich!
  32. 1 like
    Der Minibus war 2019 auch wieder unterwegs 😁
  33. 1 like
    Hallo, also ich habe beim Händler eine dritte schiene einbauen lassen. Benotige ich als weitere verzurrmöglichkeit. Wurde perfekt in den boden eingebaut, ohne ausbau des Bodens. Es wird der holzboden ausgefräst, schiene rein, abdeckung darüber... Alle verstärkungspunkte sind im blech vorhanden. Es passt perfekt. Aus Gewichtsgründen wurde mir der Hinweis gegeben, bitte keinen sitz zu installieren.... Würde ich nie machen... Bei drei Kindern 😎... Sehe das entspannt, da ich mit 5en sowieso nur ohne großes Gepäck fahre.... P. S. Passende einzelsitze gibts in der bucht... Im schein/brief sind glaube ich 8 eingetragen. Kosten : ca. 1200€fur die schiene inkl. Einbau. Sitz in Alcantara habe ich für 450€ bekommen...habe natürlich eine Rechnung vom Händler mit allen Details bekommen. Bin jetzt total zufrieden, da ich nicht auf 4 motion verzichten wollte und sehr selten, aber dennoch zu 5 fahren kann. Einbau erfolgte 2017 in meinen t6 ocean bj. 2016. Noch ein tipp. Falls ich den Sitz einbaue, nehme ich meinen calidrawer raus, dann kann ich die Bank weiter zurückfahren. Sonst ist es mit dem extrasitz sehr eng... Für kids aber o. K. (kleine kids😀)
  34. 1 like
    Entschuldigt bitte meine saublöde Frage, aber wieso nutzt man nicht einfach die gängigen Propangasflaschen mit 5kg bzw. 11kg? Die kann man doch zur Not auch mit einem entsprechenden Befüllset füllen lassen. Und ansonsten kommt man mit 11kg schon ziemlich lange aus... Ist das dem vorgesehenen Platz im Cali für die Gasflasche geschuldet, welcher keinen größeren Flaschen Platz bietet oder hat das mit irgendwelchen rechtlichen Dingen zu tun?
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.