Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen,

 

natürlich ist ein Babyphon sinnvoll- ich nutze es ja auch jeden Tag, da wir ein schwer krankes Kind haben, welches sogar Videoüberwacht wird, denn im Falle eines Notfalls möchte ich bei ihm sein.

Sonst käme ich ja auch zu nix und kann da wenigstens meinem Haushalt nachgehen oder mal ne Runde aufm Laufband laufen, weil ich mich nur ungern fortbewege bzw nutze es vor allem zur Mittagszeit und Hausaufgabenbetreuung meiner beiden größen Kinder.

 

Das war ja auch nicht mein Ding, da für Aufruhr zu sorgen, sondern einfach nur meine Bedenken zu äußern, dass Ihr da vom Wagen fort wollt und die Kinder per Handy oder sowas überwacht.

Im Notfall müsst Ihr nämlich die Weltmeister im Sprinten sein.

 

Ganz lieben Gruß

Tymmi mit Babyphon von Motorola mit schwenkbarer Kamera und Nachtsicht ( MBP33), das leider eine Steckdose für die Kamera braucht, daher nicht geeignet im Bus....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Akzeptiert :)

Und mit entsprechendem Landstrom würde das Motorola auch auf dem CP funktionieren...

Grüße und ein schönes Pfingstwochenende

Wolv

 

Gesendet aus dem Cali oder einfach von unterwegs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn der Thread schon etwas älter ist: Wir können das Babyphone von Ikea empfehlen, welches mit Akku und/oder Netzteil funktioniert. Unser Kind schläft im Kofferraum, das Babyphone steht auf der Küchenzeile. Die Empfindlichkeit sollte man allerdings auf Stufe 7-8 stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Kofferraum?

Unten, unterm Multiflexboard?

 

Geile Idee! - Noch ein wenig Schalldämmung, dann ist endlich Ruhe :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unten, unterm Multiflexboard?

.

 

Das habe ich mich auch gefragt. Wozu brauche ich ein Babyfone, wenn die Entfernung zwischen Sender und Empfänger keine 3m beträgt?!

Bus zu, Kind drinnen und ich draußen, dann könnte ich es ja noch verstehen, aber so? O.o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das habe ich mich auch gefragt. Wozu brauche ich ein Babyfone, wenn die Entfernung zwischen Sender und Empfänger keine 3m beträgt?!

Bus zu, Kind drinnen und ich draußen, dann könnte ich es ja noch verstehen, aber so? O.o

 

Hi Wolv,

 

@Ecomo hat lediglich "das Babyfon" erwähnt.

Da steht nichts von Sender oder Empfänger.

Ich gehe aber davon aus, dass es sich um das Sendeteil handelt.

 

:offtopic:Wenn der Kofferraum gut gedämmt ist brauchst Du aber schon den Empfänger oben.

Viele Babyfons (Babyfone, -foners?) haben inzwischen eine Sprechfunktion für die Eltern.

Wenn die Bälger unten gegen das Multiflexboard hämmern musst Du denen ja sagen können, das sie Ruhe geben sollen.

:D

 

Grüße,

Arne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhhh, ja jetzt auf den zweiten Blick könnte es sich wirklich um den Sender handeln, daher wird dann wohl auch die Empfindlichkeit so hoch gestellt :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:rolleyes: Also: Das Kind schläft (oder auch nicht) auf dem Multiflexboard, die Sendeeinheit des Babyphones steht auf der Küchenzeile, die Eltern inkl. Empfangsteil befinden sich außerhalb des Fahrzeugs.

 

Aber danke für die Anregung, das Kind unter dem Multiflexboard schlafen zu lassen. Werden wir demnächst mal probieren ;)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich habe eine Frage, mit der ich diesen Thread gerne wieder aufwärmen würde:

Hat schon mal jemand ein Babyphone, z.B. von Philips, an der Steckdose vom Wechselrichter im Comfortline/Ocean/Coast betrieben und kann berichten, ob das gut funktioniert? Einige Geräte, z.B. die Ladegeräte von elektrischen Zahnbürsten, vertragen die Rechteckspannung, die da raus kommt, ja nicht so gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo NaZo,

weiss nicht ob es Dir weiter hilft...

Wir haben immer unser Angelcare oben im Fangnetz befestigt und den Stecker in die Küchensteckdose gesteckt.

Grüße EMD

 

 

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@EMD: Das hilft auf jeden Fall schon mal weiter, wenn Du mit "Küchensteckdose" die an der Batterie meinst und nicht die vom Landstrom. Letztere dürfte ja ohnehin unproblematisch sein.

 

Über weitere Berichte dieser Art, speziell auch zu Philips-Geräten, würde ich mich freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo NaZo,

 

wir haben das Philips Avent SCD525 (Babyteil) schon mehrmals an der 150W Steckdose verwendet.

Auch das Elternteil haben wir über die Steckdose schon aufgeladen.

Hat bisher keine Probleme gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, gut zu wissen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.