Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ausbau'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • VWCAMPER Board
    • Announcements
    • Forum guidance
    • Error reports
    • Praise and criticism
    • Questions and updates around the store
  • VW California Spezial
    • VW California Diskussionen, Infos und Lösungen
    • VW California Zubehör
    • VW California Möbel und Ausbau
    • VW California Aufstelldach
    • VW California Hochdach
    • VW California Betten
    • VW California Elektrik
    • Cali-Kids
    • Kochen im Cali
    • VW California Dokumentationen
    • Der robuste Off - Road - Cali
    • Fahrzeugpflege
  • VWCAMPER Events
    • Camper Treffen
    • Basteltreffen
  • Camping und Reisen
    • Reisevorhaben
    • Reiseberichte
    • Camping- und Stellplatztipps
    • Maps
  • T5.1
    • T5.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.1 OBD
    • T5.1 Bordelektrik
    • T5.1 Multimedia
    • T5.1 Luftstandheizung
    • T5.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T5.2
    • T5.2 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.2 Multimedia
    • T5.2 OBD
    • T5.2 Bordelektrik
    • T5.2 Luftstandheizung
    • T5.2 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6
    • T6 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6 OBD
    • T6 Bordelektrik
    • T6 Multimedia
    • T6 Luftstandheizung
    • T6 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6.1
    • T6.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6.1 OBD
    • T6.1 Bordelektrik
    • T6.1 Multimedia
    • T6.1 Luftstandheizung
    • T6.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • Grand California / Crafter
    • GC - General discussions, information and solutions
    • GC - OBD
    • GC - Bordelektrik
    • GC - Multimedia
    • GC - Luftstandheizung
    • GC - Wasserzusatzheizung - Zuheizer
    • Crafter allgemein
  • International Zone
    • General VW California Chat
  • Marktplatz
    • Private Marketplace
    • Commercial Marketplace
  • Sonstiges
    • Uservorstellung
    • Test-Bereich
    • Diebstahlschutz und Fahndungsliste
    • Privates
    • Off-Topic
    • Andere Ausbauten im T5 und T6
    • Selbstgemachtes
    • Kastenwagen und andere WoMo außer VW Tx
    • Computer Corner
    • VW-Familie

Categories

  • Files
  • Manuals for Boardsoftware
  • Modifications
  • POI
  • General
  • Travelling

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Cali Club Meets
  • Regular Tables
  • Fairs
  • Festivals
  • Miscellaneous

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 8 results

  1. Hallo zusammen, da ich bisher eher ein stiller Mitleser in diesem Forum war und mir hier in dieser Zeit sehr viel Ideen und Inspirationen geholt habe, stelle ich nun auch meinen Ausbau ein. Kurz zu mir: Mein Name ist Christian und ich komme vom Bodensee. Wir Reisen im Moment mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern im Vorschul- bzw. Grundschulalter. Anfang 2017 haben wir uns endlich den Traum eines California Beachs erfüllt. Ich bin weder gelernter Schreiner, noch habe ich eine voll ausgestattete Werkstatt. Die Möbel sind alle mit einer Tauchsäge, einer Stichsäge, einer Oberfräse und einem Akkuschrauber entstanden. Da dies aber bereits unser 4. VW-Bus ist (T4.1 Transporter, T4.2 Multivan, T5.2 Multivan) und ich davon schon zwei selbst ausgebaut habe, ist etwas Erfahrung vorhanden. Vor dem Kauf des Beachs haben wir lange überlegt, ob wir einen Coast kaufen sollen. Da das Fahrzeug aber unser Alltagsfahrzeug ist, waren uns 4 Sitzplätze zu wenig. Einen Coast mit drei Schienen gab es als Reimport nicht. Die bekannten Ausbauer mit flexibler/durchdachter Ausstattung und drei Sitzplätzen hinten wären mein absoluter Traum, sind aber leider nicht im Budget. Da bei uns auf der 3er-Sitzbank zwei Kinder mitfahren, wollte ich keinen Küchenblock hinter dem Fahrer- oder Beifahrersitz. Ich möchte nicht wissen, wie diese sich bei einem Unfall verhalten. Die bekannten Heckschränke gibt es nicht in Kombination mit einem Seitenschrank und sind von oben bei geschlossener Heckklappe nicht zugänglich. Da es also im Zubehör keine fertigen Möbel gibt, die meinen Wünschen entsprechen, habe ich lange Ideen gesammelt, mir verschiedene Konzepte überlegt und dann irgendwann angefangen zu bauen. Mein Frau hat fleißig genäht. Beim Ausbau war mir wichtig, dass dieser innerhalb von wenigen Minuten entnommen werden kann und ich diesen bei einem späteren Fahrzeugwechsel problemlos mitnehmen kann ohne bei diesem Fahrzeug große Spuren zu hinterlassen. Hier also ein paar Bilder meines Ausbaus... ...Seitenschrank, Heckschrank, Dachschrank (mit Filz-Taschen an der Rückseite) und insgesamt vier Stapelboxen (zwei Quer hinter der Sitzbank und zwei übereinander neben dem Küchenblock: ...Gaskocher und Induktionskochplatte können von hinten entnommen werden: ...um an die hinteren Stapelkisten und an das unter Fach des Seitenschranks zu kommen, kann der Küchenblock herausgeschwenkt werden, sobald die Stapelkisten entnommen werden. Küchenblock muss nicht im Dreck abgestellt werden: ...wird die Matratze hochgeklappt und am Dachschrank eingehängt, so kann gekocht (auch auf zwei Gaskochern, falls nötig) werden, ohne den Küchenblock heraus zu nehmen: ...steht man länger an einem Ort, so kann der Küchenblock ins Vorzelt gestellt werden. Um den Küchenblock nicht in den Dreck stellen zu müssen und um eine ergonomische Höhe zu erhalten, kann er auf die Stapelboxen gestellt werden: ... hier zwei Bilder vom Seitenschrank und dem unteren Fach, das vom Küchenblock verdeckt ist: ...wir benutzen den vorderen Teil der original Matratzenauflage weiter. Dieser Teil wird mit Gurtbändern an der Rückenlehne befestigt: ...Der hintere neue Teil ist teilbar. Rechts befindet sich ein weiteres Fach als Stauraum: ...d er große Teil lässt sich mit einem Gurtband als Rückenlehne aufstellen. Hier sieht man auch den Dachschrank vorne: ...hier habe ich den Stauraum unter der Sitzbank links genutzt. Es ist Platz für bis zu sechs Weinflaschen: ...hier die schon häufig gesehene Schuhbox: ...hier noch weitere Bilder die nicht zum Thema Möbel passen, aber auch selbst umgesetzt wurden... 230V-Anlage, Seitenwände für Markise: Im Moment bin ich am überlegen, wie ich einen Klapptisch hinter dem Fahrersitz realisieren kann, da mich das Aufstellen des Campingtisches im Innenraum ziemlich nervt. Außerdem werde ich noch eine Block anstelle der Stapelboxen bauen, in dem ein Waschbecken und Frisch- + Abwasserkanister untergebracht sind. So, das war's fürs erste... freue mich auf eure Kommentare! Gruß, Christian
  2. Habe ein Problem, nach der Winterpause habe ich Wasser nachdefüllt und es tropfte alles wieder leer über die Nacht. Zum Winter Wasser abgelassen, Hahn halb zu wie immer. Wenn der Hahn hinüber ist, wie bauhe ich ihn aus, muss ich auf die Grube? Ist das ein spezieller Hahn? Bitte um Hilfe. Grüße Flieger
  3. Guten Abend, mich hat in letzter Zeit das Busfieber erwischt und ich bin plötzlich hin und weg. Ich arbeite bei VW und möchte mir gern einen Transporter kaufen und ihn bei einer Firma Umbauen lassen. Genutzt werden soll er für Festivals und Urlaube, sowohl im sommer als auch im Winter. Ich brauche definitiv 5 Sitzplätze, die Vordersitze sollen sich drehen lassen, ein Aufstelldach soll ebenfalls verbaut werden (perfekt wäre es, wenn es zu einer Seite offen wäre), die Sitzbänke sollten rausnehmbar sein, eine Spüle und Kühlschrank finde ich gut (Herdplatte brauche ich nicht, möchte nicht im Auto kochen, dafür gehe ich lieber raus =D) und natürlich sollte noch genug platz im Auto für Klamotten sein bzw Stauraum. Meint ihr es fehlt irgendwas? Standheizung und sowas sollte natürlich nicht fehlen, aber das ist ja selbstverständlich Denkt ihr meine Vorstellungen sind vielleicht etwas hochgegriffen? Mich würde es halt mal interessieren was sowas im Durchschnitt kostet, bzw wo ihr eure Buse umbauen lassen habt? Ich freue mich auf eure Antworten und Anregungen. :-)
  4. lomax89

    Cali Coast zu Fünft?

    Liebe Gemeinde! Wir sind gerade am spekulieren, ob ein Coast mit 2 Erwachsenen und drei Kindern - also 2er bank und einzelsitz in 2.reihe eine gute idee ist. es gibt für mich unklare infos bezüglich dem ausbau des sitzes, daß dabei die zweierbank im weg ist und so weiter. Hat das jemand von Euch und gibt es von Eurer Seite Erfahrungen oder Tipps? Bitte um Euer Feedback! LG Markus
  5. Der Eintrag hat sich zu einer schönen Anleitungssammlung zum Thema Busausbau gemacht. Bauanleitungen, Videos, Ideen, Bus als Wohnmobil ummelden, Reiseberichte etc. Ich habe mal alle Themen auf dieser Seite in einer Liste zusammengestellt: Bus, Van, Ausbau, Bauanleitungen
  6. hey zusammen, ich bin gerade dabei unseren Bus auszubauen. Um mein Surfbrett unten, mittig im Bus zu verstauen (beim roten Pfeil), muss ich die Schublade aus der 2er Bank wie auf dem Beispielbild zu sehen, ausbauen. Hat das schon mal jemand gemacht und wie muss ich da vorgehen? Geht das überhaupt oder ist diese fest mit der Bank verbunden? An der Seite, wo jetzt die Schublade mit der Kühlbox ist, kommen zwei Holzboxen und ein dahinter ein größerer Schrank hin. Beim herausziehen der Schublade sind seitlich keine Schrauben etc. ersichtlich um diese herauszunehmen.
  7. Hallo zusammen, ich würde in einen T5 Transporter gerne eine Möbelzeile (Kleiderschrank und Küchenmodul) einbauen. Die Angebote von Reimo und co für fertige Sets kosten alle mind. 2500€ was mir, ehrlich gesagt, zu viel ist. Grundsätzlich baue ich Sachen gerne selbst, nur ist dies natürlich keine ganz triviale Angelegenheit bei der ich nach Möglichkeit gerne auf erprobte Systeme zurückgreifen würde. Nun die Frage: Kennt ihr DIY-Anleitungen, Bücher, Ratgeber, Webseiten, was auch immer, wo ich Baupläne, Materialliste und Schritt für Schritt Anleitungen herbekommen kann mit der ich mir dann die Möbelzeile selber bauen kann? Ich wäre natürlich auch bereit für diese Materialien zu zahlen, sie würden mir ja viel Arbeit ersparen. Ich habe schon viel gegooglt, habe aber noch nichts dergleichen gefunden. Habt ihr schon mal von so etwas gehört? Vielen Dank und beste Grüße! P.S. Das ist mein erster Post hier, ich hoffe, dass ich ihn richtig eingeordnet habe und dieses Thema noch nirgends diskutiert wurde (habe ich zumindest nicht gefunden)
  8. Guten Abend, nachdem meine Frau und ich mittlerweile seit einem guten Monat zum Kreis der Cali-Fahrer zählen, wollen wir uns mal kurz im Forum vorstellen. Wir reisen gerne spontan herum ohne vorab Unterkünfte zu reservieren. Da wir seit eineinhalb Jahren einen Hund haben, und Hunde in vielen Unterkünften nicht gerne gesehen sind, dachten wir, dass es wohl am besten wäre, die eigene Unterkunft immer mit dabei zu haben. Wir haben uns für einen California Beach Edition entschieden, nachdem wir hier im Forum viel mitgelesen haben (Danke an alle!) und uns einige Bekannte von einem Komplettausbau ab Werk abgeraten haben. Erstens kostet der eine Menge, zweitens nutzt man ihn nur ein paar Wochen im Jahr und drittens bringt er außer dem dauerhaft verbauten Raum auch noch weitere Nachteile mit sich (Gasprüfung, versiffte Wasserschläuche, usw.). Außerdem hat uns die die unveränderliche Raumaufteilung nicht gefallen. Deshalb haben wir uns für eine variable Lösung auf Basis des Beach entschieden. Prinzipiell wären für den Ausbau des Beach auch fertige Möbelmodule von Aljoy, MaxxCamp oder Vanessa in Frage gekommen. Da ist man aber auch schnell mit >1000€ dabei (ohne Kühlbox) und die Konzepte setzen alle mehr oder weniger voraus, dass die Küchen-/Möbelzeile auf der Fahrerseite hinter dem Fahrersitz platziert wird. Das schränkt die Nutzbarkeit des Fahrersitzes als Sitzgelegenheit am Tisch aber deutlich ein. Die Raumaufteilung des Terracamper Terock dagegen entsprach eher unseren Vorstellungen, da man bei schlechtem Wetter auch von innen gut an alles ran kommt. Deshalb haben wir uns noch Einzelsitze für hinten dazu bestellt und die 3er-Sitzbank gleich im Keller eingelagert. Wenn es nun in Urlaub geht, wollen wir nur mit einem Einzelsitz hinten fahren und uns noch ein paar Möbelmodule auf dem Schienenboden montieren. Ich habe den geplanten Grundriss mal skizziert: Auf diese Weise haben wir drei Sitzgelegenheiten, genug Liegefläche für den Hund, eine Kühlbox in Reichweite und hinten genug Stauraum. Ganz hinten wollen wir das Original Multiflex-Board drin lassen. Darunter kommen quer zwei SAMLA Kisten (65 Ltr., 57x39x42cm) von IKEA für Schuhe, Hundefutter, etc. Oben drauf auf dem Board werden wir unsere Reisetaschen (aus Lkw-Plane, ca.70x45cm) mit Spanngurten fixieren. Da passen locker unsere Klamotten für mehrere Wochen rein. Vor das Multiflex-Board wollen wir Möbelmodule mit Schubladen auf dem Schienenboden montieren. Zunächst haben wir mit einer Lösung auf Basis von Flight-Cases geliebäugelt, doch nun sind Regale aus Alu-Steck-Profilen (Aluprofile & Steckverbinder Shop: Alu Profile, Aluminiumprofile, Rohrverbinder - AluSteck.de) und RAKO-Kisten unsere favorisierte Lösung. Wie Ihr dem Grundriss entnehmen könnten, wollen wir in Fahrtrichtung links und rechts je ein Regal mit drei 40cm breiten Kisten positionieren. In Fahrtrichtung rechts kommt noch ein Regal mit einer 60cm breiten Kiste dazu, auf dem wir dann die WAECO CFX40 Kühlbox montieren wollen. Das sähe dann im Detail wie folgt aus: Die Aluprofile werden zusammengesteckt bzw. mit dem Hammer eingeschlagen, wobei wir aus Stabilitätsgründen die Steckverbinder mit Stahlkern nehmen würden. Zusätzlich werde ich die Profile wohl noch mit den Steckverbindern vernieten, damit die Sache auch wirklich hält. Eine gut gefüllte Kühlbox kann ja schnell mal mehr als 40kg wiegen... Wie es das Schicksal so will, ist die CFX40 Kühlbox ohne Griffe genau 630mm breit. Das würde gemäß unserer Skizze haargenau passen, so dass die Kühlbox links/vorne an einem entsprechenden Bügel aus Alu-Profilen festgeschraubt werden kann und rechts/hinten an dem Regal mit den 40cm RAKO Boxen. Das finde ich ziemlich optimal... wenn es dann in Wirklichkeit auch so passt. In den Boden-Schienen wollen wir das ganze mit einer ausreichenden Anzahl M6-Schrauben und den Original VW Anschlagprofilen (7H7 067 207) fixieren. Die Kühlbox ist schon bestellt. Die Teile für die Alu-Steck-Regale werden wir erst bestellen, wenn wir nochmals Maß genommen haben an der Kühlbox, damit die Aluprofile dann nachher auch genau da sind, wo die Gewinde der Griff-Schrauben von der Kühlbox sind. In erster Linie wollten wir hier zu Inspiration anderer unser Konzept vorstellen. Natürlich interessiert uns aber auch, was erfahrene Camper von unserem Konzept halten. Für Anregungen, Bedenken und Verbesserungsvorschläge sind wir jederzeit offen. Noch können wir bis auf das Fahrzeug und die Kühlbox alles ändern... Und wenn wir dann mit den Möbeln fertig sind, gehen wir das Thema Landstrom an... Viele Grüße aus dem (endlich) sonnigen Süden, Jürgen
  • Member Statistics

    26,760
    Total Members
    1,021
    Most Online
    apfelkern100
    Newest Member
    apfelkern100
    Joined
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.