Jump to content

Empfohlene Beiträge

... gerade mal nachgeschaut, in meiner Cali-Zusatzanleitung steht:

"... Bei bestehender 230-Volt-Einspeisung wird der Ladezustand der Fahrzeugbatterie und der Zusatzbatterie aufrecht erhalten ... nach längerem Nichtgebrauch des Fahrzeuges (z.B. bei saisonalem Einsatz) muss die Zusatzbatterie vor Fahrtantritt für mindestens zwölf Stunden aufgeladen werden ..."

 

Das gilt nun für den T6 nicht mehr! Zitat Betriebsanleitung, Seite 255:

 

" Beim California Coast und Ocean befindet sich das Ladegerät im Stauraum hinten links, beim Beach in der Seitenverkleidung hinter dem linken Vordersitz. (....)

Bei bestehender 230-Volt-Einspeisung wird der Ladezustand der Zusatzbatterien (!) unter dem linken Vordersitz und im Wohnraum erhalten.

Im Fahrbetrieb werden die Fahrzeugbatterie (Starterbatterie) und auch die Zusatzbatterien vom Generator des Motors aufgeladen"

 

Fazit: 230-Volt-Anschluss allein reicht nicht, Fahrzeugbatterie wird nicht geladen!

 

Gruß Geert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das gilt nun für den T6 nicht mehr! Zitat Betriebsanleitung, Seite 255:

 

" Beim California Coast und Ocean befindet sich das Ladegerät im Stauraum hinten links, beim Beach in der Seitenverkleidung hinter dem linken Vordersitz. (....)

Bei bestehender 230-Volt-Einspeisung wird der Ladezustand der Zusatzbatterien (!) unter dem linken Vordersitz und im Wohnraum erhalten.

Im Fahrbetrieb werden die Fahrzeugbatterie (Starterbatterie) und auch die Zusatzbatterien vom Generator des Motors aufgeladen"

 

Fazit: 230-Volt-Anschluss allein reicht nicht, Fahrzeugbatterie wird nicht geladen!

 

Gruß Geert

 

 

Aha, T6 teurer und dafür entfeinert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Langsam kann ich bei den "Weiterentwicklungen" des T6 nur noch den Kopf schütteln. Qualitativ schlechterer Zeltbalg, kleinerer Tank und die Fahrzeugbatterie bekommt auch keine Erhaltungsladung mehr ab. Alles Kosteneinsparungen, die im Hochglanzprospekt nicht ersichtlich sind und der übervorteilte Kunde meist erst in der Praxis bemerkt. Dafür darf man einige Tausender mehr auf den Tisch legen.

 

Werde meinen Cali so hegen und pflegen, dass er mit mir gemeinsam alt werden kann. Eine Neuanschaffung kommt bei mir auch langfristig nicht mehr in Frage.

 

Servus Fidel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seid ihr SICHER das es beim T5/T5.2 anders war? Wenn ich mir die Stromlaufpläne ansehe dann gab es da keinen relevanten Unterschied - entsprechend scheint da wohl eher ein Fehler in der BDA des T5/T5.2 zu sein. Wenn ich unseren 2014er Beach mit Landstrom versorge wird m.W.n. die Fahrbatterie jedenfalls NICHT geladen - zumindest meine ich keine wesentliche Erhöhung der Spannung vorn gemessen zu haben... Ich glaube wir testen das die Tage nochmal. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sebastian

 

Vielleicht ist das beim Beach anders, beim CL wird die Fahrzeugbatterie definitiv mitgeladen. Meiner überwintert jetzt schon das dritte Jahr in der Tiefgarage. Alle 5-6 Wochen für 48 Std an Landstrom und passt.

 

Servus Fidel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

 

also im Klartext für mich als Elektro-Goofy heist das, ich muss beide Batterien (sowohl Starter und Zweitbatterie) mal per Ctek an den Landstrom hängen,

damit ich sicher gehen kann das beide nicht tiefentladen werden, richtig?

 

Dann werde ich das mal machen alle 2-3 Wochen. Der Dicke soll ja im März nochmal direkt Einsatzbereit sein....!

 

Hallo - also im Schnitt alle 6-8 Wochen mal an den Landstrom und gut ist .... Für die starterbatterie hab ich nen ctek... Häng ich auch mal bei Bedarf an . Aber lass uns doch mal treffen in sb ich glaube die problematik kann man dann besser besprechen bei nem Bier ...:-) lg

 

Können wir gerne machen, bei dem Wetter würde auch ein Glühwein passen....!

 

Cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne wann denn ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Moin,

 

also im Klartext für mich als Elektro-Goofy heist das, ich muss beide Batterien (sowohl Starter und Zweitbatterie) mal per Ctek an den Landstrom hängen,

damit ich sicher gehen kann das beide nicht tiefentladen werden, richtig?

 

Dann werde ich das mal machen alle 2-3 Wochen. Der Dicke soll ja im März nochmal direkt Einsatzbereit sein....!

 

 

Cheers

 

Hallo Miteinander,

 

jetzt brauche ich doch noch mal ein konkretes Fazit:

  1. Hänge ich eine Erhaltungsladegerät, was Ladezyklen simuliert (z.B. Ctek) an die StarterBatterie (im Motorraum), so werden auch die Zusatzbatterien gepflegt. Richtig?
  2. Hänge ich den Dicken alle 4 - 8 Wochen für ca. 12 Std. an den Landstrom (Stromzufuhr über CCE - Kabel in der Garage), dann wird die StarterBatterie ebenfalls mit 1 A mit geladen. Richtig?
  3. Wenn ich alle Batterien (Zusatz und Starter) mit Ctek pflegen möchte, dann muss ich umklemmen. Richtig?

Ich würde mich über eure Rückmeldungen freuen und entschuldige mich schon mal im Vorab über die Nachfrage, da ich leider total blind bin....

 

Herzliche Grüße

 

Rumpumpel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@RumpelPumpel

 

1) Nein, die Zweit- und Drittbatterie werden aus Richtung Starterbatterie ausschließlich bei Zündung ein parallel geschaltet.

2) Ja.

3) Ja.

 

Meiner Meinung nach bringt ein externes Erhaltungsladegerät beim Cali keinen Mehrwert, wenn die 230V Einspeisung ab Werk verbaut ist und die Starterbatterie auch mit geladen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Miteinander,

 

jetzt brauche ich doch noch mal ein konkretes Fazit:

  1. Hänge ich eine Erhaltungsladegerät, was Ladezyklen simuliert (z.B. Ctek) an die StarterBatterie (im Motorraum), so werden auch die Zusatzbatterien gepflegt. Richtig?
  2. Hänge ich den Dicken alle 4 - 8 Wochen für ca. 12 Std. an den Landstrom (Stromzufuhr über CCE - Kabel in der Garage), dann wird die StarterBatterie ebenfalls mit 1 A mit geladen. Richtig?
  3. Wenn ich alle Batterien (Zusatz und Starter) mit Ctek pflegen möchte, dann muss ich umklemmen. Richtig?

Ich würde mich über eure Rückmeldungen freuen und entschuldige mich schon mal im Vorab über die Nachfrage, da ich leider total blind bin....

 

Herzliche Grüße

 

Rumpumpel

1. falsch

2. richtig

3. was willst du umklemmen?

 

Schließe das CTEK einfach an die 230V-Steckdose am Küchenschrank an. Die 12V-Seite per Adapter an die Steckdose vorne am Aschenbecher. Wenn du dann Landstrom anschließt, werden die Camperbatterien vom VW-Ladegerät geladen und die Starterbatterie vom CTEK.

 

Gesendet mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sebastian,

Danke für deine schnelle Antwort.

 

Grüße

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo André,

umklemmen war flapsig formuliert... ich meinte das CTEK mal an die StarterBatterie und mal an die ZusatzBatterie anschließen. Aber du hast ja gleich die Lösung geliefert. Vielen Dank.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mir jemand sagen, wie sich das nun bei einem T6 Ocean verhält? Wenn ich den Thread richtig verstanden habe,

 

- kann ich nicht mittels Landstrom Zusatz- und Starterbatterie erhalten oder nur Zusatzbatterie (wenn ich das korrekt verstanden habe, geht das nur mit dem T5)

- oder Landstrom für Zusatzbatterie verwenden und müsste dann ein Erhaltungsladegerät via 230 V Steckdose im Cali (Küchenblock?) an den Zigarettenanzünder

- oder Landstrom für Zusatzbatterie und Erhaltungsladegerät an Starterbatterie hängen

 

Was ist der Unterschied zwischen günstigen und teuren Erhaltungsladegeräten, die Preisspanne ist ja sehr sehr gross?

 

Cali steht bei mir in der Garage und wird wohl nur sporadisch oder eher gar nicht bis im März gefahren.

 

Danke

 

CaliWädi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Landstrom-Ladegerät lädt die Camperbatterien geregelt. Nebenbei geht ca. 1A Ladestrom als Erhaltungsladung zur Starterbatterie. Die Spannung wird dort zwar nicht geregelt, bei 1A kann aber nichts passieren. Wenn du nur ab und zu mal 24h laden willst, wird das für die Starterbatterie nicht reichen. Dann solltest du ein zusätzliches Ladegerät für die Starterbatterie anschließen. Die Steckdose am Küchenblock bietet sich da an.

Das beliebteste Ladegerät ist das CTEK MXS 5.0.

 

Gesendet mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Zahlen, Daten, Fakten!

    6 Mitglieder haben diesen Beitrag gelesen:
    Limo  rolke4573  exdent  Viki  Caline  Tiger 
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.