Jump to content

Empfohlene Beiträge

- Bei der Automatik handelt es sich um eine alte Druck-Wandler-Automatik. Die schaltet, ruckelt und jault wie ich es seit Jahren nicht mehr gewohnt bin. Dagegen ist DSG des T5 eine Wohltat. Das nächste absolute Ausschlusskriterium. Diese olle Automatik katapultiert dieses auf

Hightech getrimmte Raumschiff vom Fahrkomfort her in die frühen 90er des letzten Jahrhunderts.

 

Erstaunlich, eigentlich hört man sonst nur gutes von der Automatik. Wandler haben den Vorteil, dass sie technisch deutlich robuster und langlebiger sind als DSG-Getriebe, insbesondere bei schweren Fahrzeugen. Daher ist die 7g tronic im Sprinter auch einige Zeit schon erfolgreich im Einsatz.

 

- Die mit Vorfreude erwartete separat zu öffnende Heckscheibe würde im Alltag vermutlich keine große Rolle spielen, denn die Ladekante ist damit quasi auf Brusthöhe.

 

Gehört zu den Dingen, die ich tatsächlich gut fand. Aber ich bin auch etwas größer ;)

 

- Das Bedienungskonzept dieses Fahrzeuges ist eine Katastrophe! Ich bin Anfang 30 und sehr Technik-Affin. Doch ich bin selbst nach drei Tagen mit der Bedienung dieses Fahrzeuges vollkommen überfordert. Die Bedienung über dieses Drehrad und das Trackpad ist vollkommen unlogisch. Da guckt man auf das nette, iPad-mäßige Display und dreht und wischt sich am Trackpad einen zurecht. Das Menü und die Gesten-Bedienung ist total unlogisch aufgebaut und mit Widersprüchen überzogen. Warum haben die dieses Display nicht einfach als Touchscreen ausgeführt. Das wäre eine echte Erleichterung und man könnte dieses Fahrzeug zumindest halbwegs bedienen. Man muss sich ständig in irgendwelche Untermenüs verzetteln, mal einen Hardware-Taster tippen, mal ein Rad drehen, es dann drücken, joystickmäßig bewegen und dann auf dem Touchpad fuchteln. Beispiel: Um ganz einfach ein Lied weiter zu skippen muss man erst auf eine Hardwaretaste "Media" drücken und dann auf dem 15 cm tiefer liegendem Touchpad nach links streichen. ...genug ausgekotzt, das System ist Scheixxe! Total-Ausschlusskriterium Nummer drei.

 

Upps, kein Touchscreen? Das ist natürlich peinlich... Irgendwie war ich da jetzt von ausgegangen...

 

Ich bin ansonsten auch ein Freund von vielen Knöpfen statt Trackpads und ähnlichen. Kann aber Gewöhnungssache sein. Hab bei BMW auch über diesen komischen Joystick geflucht. Kenn aber auch viele, die den intuitiv bedienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sollte man sich vom Namen Westfalia nicht blenden lassen. Die alten Busse mit Westfalia-Ausbauten sind natürlich Kult, ebenso frühere James Cook. Aber haben die in den letzten Jahren ein wirklich überzeugendes Auto vorgestellt? Der T5 Club Joker ist ebenso wenig ein Bestseller wie der neue Ford Nugget, anspruchsvollere Modelle wie den Sven Hedin oder J. Cook haben sie ganz eingestellt. Man muss vermuten, dass die Insolvenz bei Belegschaft und Kompetenz ziemliche Spuren hinterlassen hat. Jetzt bieten sie vor allem Modelle auf Ducato-Basis an - wie alle anderen Womo-Bauer auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Armin:

 

Fehlende Armlehne...

Es gibt in der Türverkleidung eine nach vorne abfallende "Armauflage", welche mir jedoch viel zu tief und zu weit vom Körper weg ist. Gelenkig hin oder her, aber in einem Cali/MP will ich auch ´mal 1000 KM am Stück entspannt reisen können. Ich schätze die Armlehnen im T5 sehr!

 

Separat zu öffnende Heckscheibe...

Ich fand´ die am Anfang ja auch sehr spannend, doch als ich am Samstag mit der V-Klasse einkaufen war, ist mir aufgefallen, dass sie jetzt nicht unbedingt soooo praktisch ist. Die Ladekante ist tatsächlich recht hoch. Außerdem muss man die Heckscheibe ja manuell öffnen, während die Heckklappe elegant "aufsurrt". Die elektrische Heckklappe ist echt topp!

 

Lattenrost ohne Gasdruckdämpfer...

Ob die obere Bettplatte mit Bettzeug und Kissen tatsächlich zu schwer wird, sie ohne Dämpferunterstützung anzuheben, wird man sehen. Doch ich sehe noch ein ganz anderes Problem: Da das Bett ja nicht durch Dämpfer oben gehalten wird, muss man sie stattdessen mit zwei kurzen Laschen oben unterm Hubdach festclipsen. Die Matratze hängt dann fast bündig unter dem Himmel des Hubdaches, so dass ich glaube, dass man sein Bettzeug mangels Platz gar nicht oben lassen kann, wenn man es hochklappen möchte. Im Cali halten die Dämpfer das Bett oben, auch wenn dickes Bettzeug zwischen Matratze und Innenhimmel steckt. Auch kann es nicht plötzlich auf die Köpfe der "Bewohner" herunterknallen, denn es kann sich ja nicht lösen, wie beim MP. Außerdem dürften kleine Personen Schwierigkeiten haben, diese Festhaltebänder dort oben festzuclipsen.

 

Dachbox...

Meinst du den Dachstaukasten? Eine solche hat der MP schon. Aber sie schwingt sehr weit nach unten, so dass ich glaube, dass dort öfters ´mal etwas nach vorne herauspurzeln wird.

 

@Demokrit:

 

Automatik...

Mag sein, dass sie robust ist. Aber ich kenne das DSG aus dem T5 und dessen wunderbares Fahrgefühl. Dagegen fühlt sich die Automatik in der V-Klasse einfach nicht mehr zeitgemäß an. Selbst meine Freundin und auch meine Mutter, die ein kurzes Stück als Beifahrer mitgefahren sind, bemängelten das nervöse und ruckartige geschalte der Automatik. ...und das obwohl ich die Agility-Control auf Comfort eingestellt hatte und meinen Gasfuß bestmöglich auf das Automatikgetriebe sensibilisiert habe. Eine solche Automatik möchte ich heute echt nicht mehr haben.

 

Bedienkonzept...

An dieses Bedienkonzept kann man sich nicht "gewöhnen". Das würde nämlich voraussetzen, dass man die Systematik die dahinter steckt verinnerlicht und dann intuitiv handelt. Aber das geht schlichtweg nicht, da es kein durchgängig logisch aufgebautes Bedienkonzept ist. Man muss unterschiedliche Eingabemethoden verwenden (Gesten auf Trackpad, Hardwaretasten am Trackpad, Drehrad drehen, Drehrad als Joystick, Hardwaretasten am Armaturenbrett, Hardware Wipptaster am Armaturenbrett, usw...), teilweise muss man verschiedene Eingabemethoden kombinieren, nur um ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen (s. Beispiel "Track forward"). Außerdem werden auf dem Display Softwaretasten angezeigt, die als solche nicht immer erkennbar sind und zudem je nach Menü wild auf dem Display verteilt sind. Diese Softwaretasten muss man dann mit dem Trackpad ansteuern. Aber selbst dann weiß man nicht, ob man mit einem Dreh am Rad nun die angesteuerte Softwaretaste bedient, oder das gesamte Menü nach links oder rechts verlässt. Man kann sich also nicht dran gewöhnen, sondern es lediglich auswendig lernen. Und das will ich 2014 nicht mehr. Erst recht nicht bei einem Premiumprodukt und vor allem nicht, wenn ich das System während der Fahrt bedienen soll. Hätte MB das Display als Touchscreen ausgeführt, wäre alles in Butter. Vielleicht kommt das ja noch irgendwann...

 

...vielleicht noch einmal ein kurzes Fazit meinerseits:

Auch wenn der Wagen echt seine guten Seiten hat, so überstrahlen die genannten "Mängel" einfach meinen Gesamteindruck. Für mich kommt die V-Klasse nach diesem Wochenende so gar nicht in Frage. Ich hoffe, dass VWN nun all die guten Dinge an der V-Klasse abschaut und uns mit der nächsten Generation mal so richtig überrascht. Ich würde mich freuen. Ich bin der V-Klasse echt aufgeschlossen gegenüber getreten. Auch wenn mich die Optik der V-Klasse nicht wirklich anmacht und ich die zeitlose Sachlichkeit meines T5 schätze. Grundsätzlich habe ich die V-Klasse als ein aufregendes, modernes Auto erlebt. ...allerdings mit einigen (für mich überraschend gravierenden) Schwächen.

 

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Christian,

 

besten Dank für deinen ausführlichen Testbericht. Mir gefiel der neue V von Anfang an nicht, sowohl außen als auch das Cockpit ist mir viel zu "überdesignt", von allem zu viel. Da der Wagen nach deinen Ausführungen und derer die ihn sich in Düsseldorf angeschaut haben ja auch ziemlich eklatante Detailschwächen aufweist spare ich mir sogar das "nur mal zum Spaß ansehen" .

 

Ich hoffe nur das VWN für nächstes Jahr bei der klassischen, geraden Linie bleibt. Dazu ein paar technische Neuerungen, Detailverbessungen, ein klares, wertiges Cockpit ala Golf 7. Viel mehr bräuchte der Neue für mich nicht. Warten wir es ab..

 

Grüße,

 

Arne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Automatik...

Mag sein, dass sie robust ist. Aber ich kenne das DSG aus dem T5 und dessen wunderbares Fahrgefühl. Dagegen fühlt sich die Automatik in der V-Klasse einfach nicht mehr zeitgemäß an. Selbst meine Freundin und auch meine Mutter, die ein kurzes Stück als Beifahrer mitgefahren sind, bemängelten das nervöse und ruckartige geschalte der Automatik. ...und das obwohl ich die Agility-Control auf Comfort eingestellt hatte und meinen Gasfuß bestmöglich auf das Automatikgetriebe sensibilisiert habe. Eine solche Automatik möchte ich heute echt nicht mehr haben.

 

Die T5 DSG hätte ich ja gerne mal getestet, aber VW Frankfurt hatte sich viel Mühe gegeben, mir nichts zu verkaufen ;)

Ansonsten keine Ahnung, was MB da wieder verbockt hat. Die 5Gang Automatik in meinem schaltet absolut smooth nur etwas träge...

 

Zu dem Bett übrigens: Mit vollem Bettzeug absolut kein Problem beim Anheben. Aber Dämpfer sind natürlich eine nette Komfortfunktion, die beim neuen MP sicherlich zum Gesamtkonzept gehört hätten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mir gefällt er Opisch gut, nur der Stern ist nicht meins. Innen finde ich ihn sehr schön, die Küche gefällt mir sehr gut, auch mit der Abgetrennten Glasabdeckung. Klar das innere erinnert etwas an die weissen Riesen in der Luxusklasse, da bin ich doch eher Abendteuer :D

Aber eines würde mich mit einem Marco Polo sehr fehlen... unser Forum :P:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.