Jump to content
Duke

Landstrom für Einsteiger

Recommended Posts

Road_Tenner
Posted (edited)

Moin zusammen, danke für die ausführlichen Erläuterungen. Hätte vielleicht jemand den einen oder anderen Kauftipp für ein geeignetes Landstromkabel und Schuko/CEE-Adapter? 

Den Adapter braucht man doch eher selten, auf den meisten Plätzen passt doch das lange Landstromkabel direkt an Bus und Stromkasten, oder? 

Und lohnt sich ein Adapter mit zusätzlichem Stecker für  den Landstromkasten? Ich glaube nicht, dass wir Strom im Außenbereich brauchen. Eventuell für Licht abends unter der Markise. Den Strom wollte ich dann aber mit Verlängerungskabel von innen holen. 

Kann ich eine ganz normale haushaltsübliche Dreifachsteckdose (z. B vom Schweden) verwenden, um von der Schuko- also der Schutzkontakt-Steckdose im Innenraum Strom zu verteilen?

Edited by Road_Tenner

Share this post


Link to post
Andre65

Deine Verteilerdose muss für 16A zugelassen sein. 13A gibt es im Handel nicht.

Der Adapter ist für den Anschluss zu Hause gedacht. Laut BA sollen die Batterien ja regelmäßig geladen werden. Auf einem normgerecht ausgestattetem Campingplatz brauchst du ihn nicht. Es gibt aber im Ausland auch Plätze, die veraltete Anschlüsse haben.

Ich habe meine Kabel selbst zusammengestellt, Eine Kaufempfehlung kann ich da nicht geben.

Share this post


Link to post
paolaMTB

ich habe vor ein paar Tagen ein 30 m CEE kabel mit winkelkupplung (inkl. schuko) beim holländischen geschäft gekauft. 

war reduziert. allerdings 1.5 mm2

 

lg

paola 

Share this post


Link to post
SuS
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Reicht. Du wirst ja keinen 3kW Grill o.ä. daranhängen.
Wir haben allerdings 1x25m und als Reserve 10m (schön zusammengerollt vor der Starterbatterie verstaut).

Share this post


Link to post
Hendrixx

Noch ein kleiner Hinweis, kaufe ein Kabel mit Schukokupplung. Wir nutzen den 230V- Strom IM Auto so gut wie gar nicht, da das Kochen meist hinter dem Auto stattfindet (Heckauszug mit Küchenbox). Für den Betrieb von Nespressomaschine, Reisewasserkocher und Milchaufschäumer nutze ich einen Outdoor- Schukoverteiler, die Geräte stehen neben der Außensteckdose auf dem bekannten Campinghocker mit Mini-Tischplatte, gespeist von der Schukokupplung. Ich finde dies überaus hilfreich.

Viele Grüße

Hendrik

Share this post


Link to post
Road_Tenner
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hm, wir haben keine Heckbox und gedenken draußen auf der Markisenseite mit zwei Kartuschenkochern zu kochen. Das stelle ich mir geselliger vor, da dort ja alle zusammenkommen. Die andere Busseite ist doch eher die abgewandtere. Wasser kochen wir in einem Kessel, Espresso und Milch ebenfalls mit dem Gaskocher. Wenn ich so drüber nachdenke, brauchen wir den 230 Volt im Auto vielleicht auch fast gar nicht. Vielleicht für eine zusätzliche Lampe...  Oder reicht die Camperinnenbeleuchtung aus? Die läuft ja über die zweite Batterie und kann man auch ohne Landstrom nutzen, richtig? 

Share this post


Link to post
Hendrixx
Posted (edited)

Ja, man kommt auch gut ohne Landstrom aus, bis auf das Nachladen der Campingbatterie. Da ist die Investition oder Nachrüstung durchaus sinnvoll. Das Ausreichen der Camperinnenbeleuchtung hängt sehr davon ab, wieviele Camperinnen du beleuchten willst und wie hell 🙂 

Edited by Hendrixx

Share this post


Link to post
JanBavaria

Hallo Road Tenner,

 

wir benutzen für extra Campingbeleuchtung-innen sowie für außen eine elektrische Campinglaterne mit integriertem Akku, aufladbar mittels USB.

In der Regel reicht eine Ladung für zwei Wochen, nachgeladen mittels USB wird wenn wir auf Strecke sind und die Lichtmaschine sowieso alles wieder voll mcht.

Somit versorgt unsere 12 V Campingbatterie in erster Linie die Kompressorkühlbox, oder für kurze Momente die Inneraumbeleuchtung.

Gruß Jan

Share this post


Link to post
paolaMTB
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

hallo sus, ja, mir reicht das ganz bestimmt,  führen keine starken Verbraucher mit uns mit. 

 

eines würde mich interessieren,  wo bzw wie genau wird ein Kabel im motorraum verstaut? wie ist das befestigt, kugelt das nicht herum? 

 

lg

paola 

Share this post


Link to post
Road_Tenner
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Meinst mit Campingbatterie die zweite Batterie, die, an der die Kühlbox dann hängt? Wie kann da nachgerüstet werden? 

Wir haben zwei Camperinnen an Bord 😉 

Share this post


Link to post
Road_Tenner
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Die Campinginnenbeleuchtung haben wir ab Werk mit bestellt, ich weiß aber nicht genau, wo dann überall Lampen sind. Die laufen aber über die zweite Batterie, richtig? Wie lange kann man diese Beleuchtung betreiben ohne Landstrom? Was passiert eigentlich, wenn die zweite Batterie leer sein sollte? Motor springt noch an? 

Share this post


Link to post
Andre
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Oben rechts im Motorraum passt ein aufgewickeltes Kabel gut hin und da kann es auch nicht wegrutschen. 

Share this post


Link to post
Hyperion
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Andre

 

Bei mir passt da kein Kabel rein.

Die LED-Scheinwerfer nehmen wohl zuviel Platz weg!

 

Grüsse

Nicole

Share this post


Link to post
FOE
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da passen sogar über 30m Kabel rein :).  Auch mit den LED Scheinwerfer davor.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Hyperion
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Foe

 

Ich kann auf dem Bild nicht erkennen, ob Du auch das Monster-2.5 Kabel hast.

Meines passt def. nicht hinein. Wurde am Münchner Herbststammtisch von Kritikern begutachtet!

Aber, ich könnte den Platz für das Handy-Aufladekabel benutzen! 😬

 

Grüsse

Nicole

Share this post


Link to post
FOE

Bei mir ist es 3x1,5mm2. Wenn du einen größeren Querschnitt nimmst wird es natürlich enger.

Share this post


Link to post
fabster
Posted (edited)

Ich habe dort auch 25m 3x2,5mm Gummikabel verstaut plus Adapter auf Schuko und ein 3 M Kabel als Verteiler... und LED Scheinwerfer sehr komisch...

Edited by fabster

Share this post


Link to post
Andre
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Bei mir genauso - und zusätzlich noch ein CTEK. Auch mit LED. 

Share this post


Link to post
paolaMTB

ich habe mein Auto gerade nicht bei mir... aber was ist dort dass da so viel freier Platz zum lagern ist? 

 

danke fürs Foto, super tipp 😀

Share this post


Link to post
sgulond
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Darunter ist hinten die Batterie, unter der Batterie das Motorsteuergerät, vorne unten die Scheinwerfer.

Dank der Plastiktrennwand rechts ist der Freiraum auch thermisch einigermassen gegen den Motor abgegerenzt, was für die Lebensdauer der dort gelagerten Kabel von Vorteil ist.

Oberlehrer on: Was man dort sicher nicht lagern soll sind brennbare Flüssigkeiten oder Gas oder sonst leicht brennbare Materialien. Oberlehrer off.

 

@Hyperion

Bei uns ist da Platz für: Marderschutzgerät; Sicherungen Luftfahrwerk; Anschlusskasten Landstrom mit FI, Sicherung und Abgang für CTEK / Vorzelt und CEE Anschlusskabel 0.5m; 20m Kabel 3x1.5 mit CEE; Kabel 10m 3x1.5 mit CH Stecker (Vorzelt); Originalkabel CH => CEE,

Und Ja, LED Scheinwerfer haben wir auch und bei geschlossener Haube steht oben nix an, da soll ja auch noch etwas Luft zrkuliern können falls die Led Scheinwerfer Wärme abführen müssen.

 

Beim neuen Crosscamp (Toyota) könnte man vorne unter der Haube auch noch ein Kinderbett verstauen, so viel Platz ist da. Dafür fehlt der Platz dann zwischen Rücklehne Vordersitze und Heckklappe. 🙄

Share this post


Link to post
paolaMTB
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

danke für die freundliche Erklärung!  🙃

Share this post


Link to post
JanBavaria

Hallo Road Tenner,

 

mach dir mal bitte nicht zu viele Strom- Sorgen.

Deine Campingbatterie (ist unter dem Fahrersitz eingebaut, die Fahrzeugbatterie sitz im Motorraum) versorgt die Campingbeleuchtung (nicht die Beleuchtung im Führerhaus) und auch nicht das Radio) und sollte die Campingbatterie schwach werden, spring der Motor über die Starter Batterie immer noch an.

Es gibt einfache Voltmeter für unter 10.- Euro (zum beispiel bei Ama..), die man in die 12 V Steckdose einstecken kann und anhand der Spannung erkannt man den Ladezustand der Batterie.

Solange ihr keine größeren 12V Verbraucher wie z.B. Kühlboxen oder Stromumwandler betreibt, versorgt euch die Camping Batterie ausreichend lange mit Lichtstrom, da die LED Beleuchtung recht wenig Strom verbraucht.

Wir können mit Kompressorkühlbox cirka drei bis vier Tage autark im Campingbatteriebetrie stehen, ohne Landstrom- bzw Solarstrom Unterstützung.

Gruß Jan

 

 

Share this post


Link to post
Road_Tenner

Hallo Jan, danke für die Erläuterung. Wir werden eine Kühlbox an der 12 Volt betreiben. Der Bus ist halt noch nicht da, die Vorfreude steigt jedoch immer weiter.  Mit planen und Ausrüstung zulegen versuchen wir die Zeit rumzukriegen, Kopfkino inklusive...

Grüßos 

Share this post


Link to post
hjd
Posted (edited)

Hallo Road_Tenner,

ich habe neben einen Gaskartuschenkocher ein Induktionskochfeld dabei, an meinem 25m 1,5 mm2 in Italien und Kroatien noch nie Probleme gehabt. 

Wo ich echt vom Glauben fast abgefallen bin ist die bislang für mich ungewöhnliche Situation den Cali 10 Tage am Stück stehen zu lassen und dann mit der Starterbatterie bei ca. 8 Volt zu enden. Blöd kurz vor der Heimfahrt. Als Schuldigen vermute ich die Trittbrettbeleuchtung, deren Glühbirnen ich danach durch LED ersetzt habe. Beim Beach ist die Beleuchtung nicht abschaltbar und bei allen Cali leider auf die Starterbatterie geklemmt.

 

Edited by hjd

Share this post


Link to post
JanBavaria

Servus,

ich ziehe im Campingbetrieb die Sicherung für die Trittstufenbeleuchtung. Um die Sicherung geht Zwirnfaden der eine Schlaufe bildet und somit ist diese immer schnell auffindbar und kann einfach gezogen werden

Gruß Jan

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Facts and figures

    509 members have viewed this topic:
    bayerflyer  Genius730  Bulli53  Flo_Schu  paolaMTB  skol  Keinbaum  bioprentraeger  camperfan  Arkon  peku  themaiday  dufu75  Havelock  braun12  piitsch  Dini  Road_Tenner  aderci  hoddel2000  cali-fornia  gregul  mklau  deggendorfer  T-Ron  Brauser  cruiseTian  mb0610  Westfale  Mick77  BenCH  overdub  Whaki  Wolfi-1027  Andre65  hasenlippe  luddi72  Andy1983  _Neo_  Skep  MrHomn  Radkäppchen  SvenHL  Emmental  ncldh  Hyperion  lintoni  MobWorld  tco5000  calieber  calimerlin  mmhirsch  frank-1976  wombaz  doom_mario  dedetto  Schattenpark3r  MatthiasR  GER193  ProjektBodo  Klaus5  sheene  Dagobert_14  redone  T2-Fahrer  radlrob  SuS  Butcherbird190  toffifex  borz300  renatobull  TYCali  ursbin  Feldmann  flow2013  Cali-venn  Sanchon  jaris  RheingauSascha  William  bruchpilotin  Bauer-Alt  monsterminister  matt1972  Jupp_DE  ThomasM  awacs  delta0  cmuerle21  metalmax83  goldkind  Rollerpilot  meighty75  androtal  -Lotta-  ELO1  squonk  ravekini  friedrich69  matyo  and 409 more...
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.