Jump to content
Brownie

Vorzelt für T5 - ein Thema zum Verzweifeln?!

Recommended Posts

swissman
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

Ich habe auch keine Markise (ohne leider), dafür habe ich ja das Vorzelt. Auch wir arbeiten mit einem Schleusenstab, der mit einer Schraubklemme in der Regenrinne befestigt wird. Klappt problemlos und geht ruck-zuck zu befestigen.

 

Über Google habe ich dieses Foto gefunden - da sieht man es m.E. sehr gut:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
Mephiston
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

Das outwell atlantic road sa hat auf beiden Seiten grosse Moskitonetze. Aufbauen geht sehr schnell und die 3x2 Meter Wohnfläche plus Schleuse reichen völlig.

Edited by exCEer

Share this post


Link to post
tkads
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Salut Markus

 

Danke für Deine tollen Berichte und Fotos vom Kampa.

 

Wir sind seit einem Jahr Besitzer eines T6. Ein geniales Fahrzeug für unsere Familie. Nun sind wir an dem Punkt angelangt, wo wir auch ein Vorzelt wollen. Ich habe mich schon ein wenig umgeschaut. Die Wahl ist nicht einfach. Ein Air Modell kam nie in Frage, weil ich dem Schlauchsystem betreffend Dichtigkeit nicht so recht traue. Deine Berichte haben mich aber umgestimmt und ich möchte mir nun ein Kampa Travel Pod Motion Air VW kaufen.

 

Mit Deinen Berichten hast du mir schon viele Fragen beantwortet. Ein paar sind aber noch übrig :-)

 

1.)

Wir haben uns gefragt, ob man sich auch etwas Privatsphäre schaffen kann. Auf den offiziellen Seiten steht "Gardinen", allerdings sieht man auf deren Beschreibung das Zelt nie damit. Wenn ich deine Fotos richtig interpretiere gibt es aber eine Möglichkeit, die Fenster "zu verschliessen", sodass man den neugierigen Blicken nicht mehr ausgesetzt ist. Habe ich das richtig gesehen, oder kurz gefragt: Gibt es Gardinen?

 

2.)

In anderen Foren (keine Califreunde) habe ich gelesen, dass bei älteren Modellen die Montage mittels Keder der mühsamste Teil des Aufbaus ist. So wie Du schreibst, scheint das keine Sache zu sein. Wir möchten ab und zu mit dem Bus weg fahren und das Zelt stehen lassen. Ist das lösen des Zeltes vom Bus auch dann problemlos möglich, wenn das Zelt stehen bleiben soll?

 

3.)

Du verwendest den mitgelieferten Boden nicht, sondern ein "normaler" Zeltboden. Wie befestigst Du den am Zelt, damit bei viel Regen das Wasser nicht mittendurch läuft?

 

4.)

Kannst du das abzippbare Sonnendach empfehlen oder ist das bloss "nice-to-have".

 

Grüsse und nochmals danke für Deine Beiträge

sven

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo Sven,

 

Vorzelt ist in der Tat ein unerschöpfliches Thema. Zu deinen Fragen:

 

Alle Fenster können mit einer fest angebrachten, passgenauen Stoffbahn mit Klett blickdicht verschlossen werden. Im offenen Zustand ist für die Stoffbahnen im unteren Teil sogar eine "Verstaumöglichkeit" eingearbeitet.

 

Kann ich nicht nachvollziehen. Das funktioniert in Verbindung mit der Markise absolut einfach. Auch das Lösen ist völlig problemlos, indem die Markise einfach einige cm ausgefahren wird, so dass der Stoff nicht mehr unter Spannung steht. Ohne Markise schaut das vermutlich schon anders aus.

 

Gar nicht. Unser Boden ist auch wasserdurchlässig. Wir kennen das aus unserer Wohnwagenzeit auch nicht anders. Da gibt es keine wasserdichten Vorzeltböden. Der durchgängige Boden schafft aber ein ganz anderes Raumgefühl in dem eigentlich keinem Zelt. So eine Schleuse brauchen wir einfach nicht.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Viele Sachen sind "nice-to-have"

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
. Man kommt sicherlich auch ohne das Sonnenvordach aus. Dennoch ist es für die Beschattung eine wirkungsvolle Ergänzung und auch bei leichten Regen kann die Vorderfront geöffnet bleiben, ohne das es reinregnet wenn das Vordach montiert ist.

Share this post


Link to post
Dr. Lu

Wir haben uns gerade überlegt, was wir mit unserem Zelt, welches wir noch aus unserer Vor-Cali-Zeit im Keller haben machen sollen.

Da kam mir der Gedanke, ob wir dieses ev. als Vorzelt verwenden können. Nachdem wir das Zelt kurz aufgestellt haben, mussten wir feststellen, dass der Seiteneingang eigentlich sauber an die Schiebetüre passt. Also noch mal ein +Argument.

 

Ich frage mich nur gerade, ab wann zählt ein Vorzelt auf einem Campingplatz nicht mehr als Vorzelt und muss separat bezahlt werden?

Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht? Muss ein Vorzelt fix mit dem Fahrzeug verbunden sein, damit es als Vorzelt gilt?

Vom Packmass her ist das Zelt etwa gleich gross wie alle grösseren Vorzelte, welche ich hier gesehen habe.

 

Unser Zelt ist ein Double Horizon von der Firma Robens.

Hat ein fester Boden, ein Vorraum und zwei komplett heraustrennbare Schlafkammern.

Die Abmessungen ca. 3m x 5m

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
SW4956

Hallo Lukas,

 

Deine Frage kann nicht beantwortet werden. Es liegt völlig im Belieben des Campingplatzbetreibers, welche Tarife er nimmt. Es gibt Plätze, da bezahlst Du für den Platz, und es ist egal, was Du drauf stellst. Evtl. sind die Preise unterschiedlich je nach m² des einzelnen Platzes oder auch nach den Zusatzservices (bspw. eigener Wasseranschluß) oder auch vorne am Wasser oder weiter hinten.

 

Andere Campingplatzbetreiber nehmen einzeln für alles Geld, was Du drauf stellst. Auch da ist der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Auto - Wohnwagen - Vorzelt - Kinderzelt - Paddelboot - ...: es gibt Plätze, die für jedes Teil separat Geld nehmen. Oder bei WoMo's bspw. auch nach der Größe unterscheiden, und auch da vielleicht wieder ein Vorzelt separat ...

 

Es gilt hier die absolute Vertragsfreiheit (und für uns Calinisten die Möglichkeit, nach dem Blick auf die Preisliste ggfs. lieber weiterzufahren).

 

Viel Spaß bei Deinen Touren und mit Deinem Vorzelt

 

Gustav

Share this post


Link to post
busmuss
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ich möchte ergänzen, dass nach dem Blick auf die Preisliste ein Nachfragen an der Rezeption sinnvoll ist. "Was kostet unsere mitgebrachte Kombination mit allem drum und dran pro Nacht konkret?" Manche Platzbetreiber sind kulant und machen dir ein gutes Pauschalangebot, bei anderen Platzbetreibern hat man bei Abreise Scherereien beim Bezahlen, weil da plötzlich "versteckte" Kosten auf der Rechnung auftauchen.

Share this post


Link to post
MarBo

Interessant wäre ja auch die Kombi Cali+Wohnwagen. Ob da der Cali als Zugwagen bewertet wird?

Share this post


Link to post
SW4956

Hallo MarBo,

 

auch das kommt darauf an. Ich hatte eine solche Kombination ein paar Jahre lang und konnt euch hier feststellen, daß die Forderungen ganz unterschiedlich waren, ebenso wie die Erlebnisse mit der Kundenorientiertheit mancher Campingplatzbetreiber.

 

Stets gute Fahrt

 

Gustav

Share this post


Link to post
Dicker Max

Mein Multi mit Dach ist als PKW unterwegs. "Auto + Zelt" habe ich irgendwie dennoch nie bekommen 🤔

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
exCEer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Markus,

ich habe gelesen, dass du dich umentschieden hast, aber mich interessiert, welche Argumente letztlich gegen das DWT Patron gesprochen haben. War es zu groß, war es die fehlende Seiteneinstiegsmöglichkeit durch die Fahrzeugschleuse (wenn ich das richtig gesehen habe) oder war es was ganz anderes?

 

Hat hier jemand dieses Zelt in Betrieb und kann gutes/weniger gutes berichten?

 

Danke und viele Grüße

Jochen

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Jochen,

 

Wir haben uns für das Kampa Travel Pod Motion Air entschieden, weil man es wie kein anderes Vorzelt äußerst großzügig, fast wie ein Pavillon öffnen kann und es keinen fest eingenähten Boden hat. Das bietet kein anderes Zelt, auch das Patron nicht.

 

Damit kann die Trennung Schleuse-Zeltbereich entfallen und es eröffnet sich selbst bei dem kleinen Motion Air ein völlig anderes Raumgefühl. Es ist sehr hell, mit perfekter Rundumsicht und kann extrem gut belüftet werden. Die wirklich umfassenden Kombinationenmöglichkeiten Klarsicht/Mückenschutz/Sichtschutz an allen Öffnungsbereichen (außer Schleusentüren) sind toll gemacht. Die Möglichkeit ein Sonnendach anzudocken, die Belichtungsoptionen runden dieses Zeltkonzept ab.

 

Auch das Packmaß spielte eine Rolle. Länge max. 80cm, damit es längs hinter die Sitzbank ins Heck passt.

Hier nochmal die wesentlichen Links zu meinen Beschreibungen.

 

Hätte ich wohl besser in einen extra Thread packen sollen, wäre dann gezielt und einfacher zu finden.

 

Kampa Travel Pod Motion Air #308

 

Kampa Travel Pod Motion Air #359

 

Kampa Travel Pod Motion Air #360

 

Kampa Travel Pod Motion Air #396

Share this post


Link to post
matten99

Moin,

 

mal eine Frage an Luftzeltbesitzer. Pumpt ihr per Hand oder habt ihr eine 12 V Zeltpumpe?

Wenn 12 V Pumpe, gibt es da Empfehlungen?

 

Gruß

Matten

Share this post


Link to post
ibgmg

Hand, ist ein Klacks.

Share this post


Link to post
Wudoc

Elektrisch, ist nicht mal mehr ein Klacks!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Ich hatte die für unser aufblasbares SUP dazugekauft - steht Ion drauf, der Hersteller ist aber ein anderer, soweit ich weiß.

Share this post


Link to post
matten99
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nach dem Probeaufbau kann ich sagen, ist wirklich ein Klacks!

Hatte ich mir aufwendiger und anstrengender vorgestellt.

Share this post


Link to post
Landy

Hallo zusammen,

 

falls jemand Interesse haben sollte: Ich biete biete gerade mein Kampa Motion Air VW im Marktplatz an (

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
).

 

Mit besten Grüßen

Landy

Share this post


Link to post
Dizzy

Darf man hier erwähnen, dass ich ein Outwell Daytona verkaufe?

 

 

 

Wir haben uns komplett vom Konzept Vorzelt verabschiedet und nehmen nur noch ein billiges Wurfzelt mit, um die Klamotten drin zu lagern. Liegt aber auch daran, dass wir mehr in wärmeren Regionen unterwegs sind und da ist Vorzelt, egal wie toll man das an allen Seiten öffnen kann, belüftungstechnisch suboptimal. Wenn ich eher in Skandinavien, England oder so unterwegs wäre, hätte ichs behalten, denn eigentlich finde ich das Ding super: Sehr schnell aufgebaut, angemessen schnell abgebaut und zusammengelegt, Packmaß könnte kompakter sein imho (aber dann würde das Zusammenrollen wieder länger dauern, vermutlich).

Edited by calimerlin

Share this post


Link to post
calimerlin
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

 

Verkaufsangebote bitte immer nur im

Marktplatz einstellen.

 

Gruß,

 

Stephan

Share this post


Link to post
Dizzy

Okay, danke für den Hinweis! Dort darf ich leider noch nicht schreiben, weil ich noch keine 30 Tage dabei bin. Und rumspammen, um auf die 10 Beiträge zu kommen, mag ich jetzt auch nicht. Komische Regel. Aber ist hier auch off topic, bin auch schon still jetzt

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Tuningcars

Hallo ...

Ich beschäftige mich mitlerweile , dank der Langen Lieferzeiten mit dem Thema Busvorzelte.

Da wir zu 4 vereisen und auch nicht täglich neue Plätze ansteuern möchten wir folgende zelte mal live anschauen . Giebt es einem Händler wo wir alle besichtigen können?

 

- Qutwell Ocean Road SA

- Vango Drive Galli Low

- Kampa Travel pod Maxi Air

 

gruss tuningcars :)

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
hotel-california

Hier mein erster Erfahrungsbericht mit dem Vango Kela III low Vorzelt:

 

1. Kurztrip in Norddeutschland direkt an der Küste inkl. Wind und Regen

2. Am Wochenende Probeaufbau um die Schleusenstange zu testen.

 

Das Zelt lässt sich relativ schnell mit der mitgelieferten Pumpe aufblasen. Die zwei Hauptstränge müssen separat aufgepumpt werden. Dazu noch ein Verbindungsstück / Abstandhalter der zwischen die beiden Hauptstränge kommt. Am Zelt selber ist auch ein Keder welchen wir in die Gummileiste vom Bus gezogen haben. Dies hat ca. 5 min. gehalten. Dies lag aber an der Gummileiste vom Bus nicht am Zelt. Die Thematik ist bekannt. Einen zweiten Versuch habe ich erst gar nicht unternommen. Als Lösung habe ich bei Vango den Schleusenstab bestellt. Der Schleusenstab wird in die Regenrinne gelegt und mit Schellen an der Leiste befestigt. Denke ich zumindest, da es von Vango selber keine Anleitung diesbezüglich gibt musste ich selber probieren. Am Zelt sind Laschen mit Klettverschluss angebracht mit denen man das Vorzelt mit dem Schleusenstab verbinden kann. Dadurch gibt es aber zwischen Vorzelt und Bus eine Lücke in der es rein regnet kann. Außer man zieht die Kederleiste ein und befestigt dann die Laschen am Schleusenstab. Dies habe ich noch nicht ausprobiert. Bevorzuge hier aber eine flexible und schnelle Lösung.

Vom Platz her kamen wir zu viert (2 Erwachsene und 2 Kinder darin gut zurecht). Wenn das Vorzelt richtig am Bus befestigt ist, hat man noch mehr Fläche.

 

Nachteile vom Zelt:

- Befestigung Vorzelt am Bus ist nicht optimal gelöst

- Die Front vorne wird bei starkem Wind eingedrückt. (sprich die geht vor und zurück) Das ist relativ laut und unangenehm wenn man im Zelt

sitzt. Man kann nur links und rechts abspannen und unten aber nicht in der Mitte. Ansonsten ist das Zelt aber standhaft.

 

 

 

Die ersten zwei Aufbauten waren ernüchternd, mit der Routine Auf- und Abbau wird es sicherlich besser. Der große Urlaub steht noch bevor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
hotel-california
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

Am Wochenende hatte ich noch mal die Gelegenheit, weitere Erfahrungswerte mit dem Vorzelt Vango Kela III low zu sammeln. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Obwohl ich nach einer Öffnung in der Zelthaut für den Schleusenstab gesucht hatte, habe ich die nicht gesehen. Stattdessen habe ich den Schleusenstab an den Laschen mit Klettverschluss befestigt, die wahrscheinlich eher für eine Dachreling oder so gedacht sind.

 

Wenn man das aber richtig machen möchte dann schiebt man den Schleusenstab in die Zelthaut über dem eingenähten Keder. Quasi das Stück, dass in die Rinne vom Bus gelegt wird. Dann kann man den Schleusenstab mit den drei Schellen am Bus befestigen.

 

Damit sollte es dann auch Wasserfest sein.

 

Einfacher wäre es für Profis wie mich, wenn eine Anleitung dabei gewesen wäre. Aber die gibt es nicht, zumindest wurde die nicht mitgeliefert. Nach der ersten Ernüchterung bin ich jetzt erleichtert, dass der Hauptfehler bei mir lag.

Share this post


Link to post
BaBn

Schade, dass Outwell das California Highway nicht in einer verbesserten Version weiterverfolgt.

 

kennt jemand diesen Hersteller?

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Das Olpro Breeze Cocoon ist von der Größe attraktiv. Taugt das was?

Share this post


Link to post
hambe

Hallo,

ich hab nun auch alle Seiten hier durch und hätte irgendwie eine gewisse Sympathie für nen Pavillion ähnlich dem Vango Air hub Hex, mit 3 Eingängen und 3 Fenstern.

Da wir die letzten 2 Jahre mit Wohni unterwegs waren, möchten wir es gerne bei schönem Wetter luftig und bei Regen möchte wir "zumachen" können.

Ausserdem ist man damit recht flexibel und es hat immerhin 10qm Fläche. Viele Modelle erscheinen mir doch recht dunkel...

Allerdings denke ich ist das Dachmaterial eher dünn. Auch hat es keine Verbindung zum Bus, aber das wäre zumindest momentan mM nicht so schlimm, da gäbe es ja noch die Markise bzw ein Sonnenwegel...

Hat jemand hier Erfahrung mit dem Vago Airhub HEX ?

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Danke

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    743 members have viewed this topic:
    BigEm  Mugnog  OffroadBulli  HA2018  Calimili  Mints  Calitani  scrona  Casimir46  Mimi12  Seikeljo  LBerg2006  Trebor  Cali_UM  FliegerCali  chrigelSchweiz  BlubbBlubb  Travelah  T5 Fahrer  Ingobert  BeachLett  Viriatus  rso4x4  _DeeAr_  outdoor-bw  LumoBulli  FOE  NiWi  Steffen524  Lukas720  Der_Billa  uniuk  Judith2709  Digge08  gerther  GIWELI  Sternwald  skyme  Cleverell  Florian T5  TYCali  Daenu  Cilse  chris_k  PaulSHH  California2018  mysti  holzkopf  mike19  mb0610  ibgmg  GedF  Ohrli  gerd6  caramac  Hohenlimburger  Bullibraut  Hendrixx  cmyklich  Libelle29  Yipi  U-Calli  Petpet  beqbiq  Benutzername0815  Barny  tom713  willi82  philhof  SperberVW  Nordbulli  Iceman779  JoachimNL66  CaliLight  luxmt  moody9  mulivan  Klapperkiste  dustsucker  engel07  JuGe  Slide140  jr1510  drivemycar  sinni07  sirooris  cash999  zdaniel  DerMexmann  Hügi  Oligom  BulliTime  Dagobert_14  Remoulade  Christian77  marcuslaumann  danielboehm  CK1987  capert6123  Patrik9666 
    and 643 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.