Jump to content
Cbleek

Time to Change: Dachbalg der guten alten Stoffqualität bald abzugeben!?

Recommended Posts

Da es noch kein wirkliches Verkaufsangebot ist platziere ist das Thema mal hier!

 

Der Wunsch nach einem dritten Fenster ist bei mir größer als die Sorge um einen dünneren (schlechteren) Stoff, daher werde ich Mitte April meinen 2-Fenster-Zeltbalg gegen einen 3-Fenster-Balg im Aufstelldach tauschen!

 

Da ja so viele von der Stoffqualität der frühen Generationen schwärmen, stelle ich hier mal die Frage in den Raum, ob jemand Interesse an meinem alten Zeltbalg MJ2006 hat.

Er hat keine Löcher, Schimmel oder Schäden. Höchstens ein paar wirklich kleine Reibestellen an den Auflagepunkten der Segellatten im gefalteten Zustand. Aber keine echten Schäden oder Löcher, ich würde das als altersentsprechend bezeichnen...

 

Wer also möchte, der kann sein Interesse bekunden... Gerne ergänze ich auch Fotos wenn ich demnächst mal wieder das Dach auf habe!

 

Gerne nehme ich auch Tipps von Leuten entgegen, die den Wechsel bereits selbst gemacht haben!

Was sollte man auf jeden Fall beachten und was unbedingt vermeiden?

Und wer kann mir ein Hilfsmittel leihen oder empfehlen, mit dem man die Dichtung in die Dachschale einpresst (Stichwort Pizzaroller)?

Share this post


Link to post

War das ironisch gemeint??? Mein Zeltbalg war 2005 und war gelinde gesagt ein besseres Tuch. Bei Regen komplett durchlässig.....vermute mal das ist heute nicht viel anderes, sonst bräuchten ja nicht alle die Mützen..😎

Share this post


Link to post

Nein kein Witz! Wirklich viele jaulen hier im Forum über die neuen Stoffe:

dünner als früher, grünstichig, Webfehler,...

 

Und ich hatte mit dem alten Stoff nie Schwierigkeiten! Ich empfinde ihn als robust und hatte nie Probleme mit durchnässen o.ä.

Einen direkten Vergleich zu der neuen Qualität habe ich bislang aber auch nicht...

Edited by Cbleek

Share this post


Link to post
War das ironisch gemeint??? Mein Zeltbalg war 2005 und war gelinde gesagt ein besseres Tuch. Bei Regen komplett durchlässig.....vermute mal das ist heute nicht viel anderes, sonst bräuchten ja nicht alle die Mützen..

 

hallo,

das kann ich ja nun garnicht nachvollziehen,haben seit '09 'nen Cali, OHNE Mütze und sind damit schon häufig mit hochgestelltem Dach bei strömendem Regen, oftmals auch fast waagerecht fallend, sowie auch im Winter bei Schneetreiben frei gestanden-immer innen alles trocken geblieben! Wir schlafen übrigens beide oben und der Cali wird fast ausschließlich fürkurze und lange Urlaubsreisen genutzt.

m. f, G.! calidreamer

Share this post


Link to post
War das ironisch gemeint??? Mein Zeltbalg war 2005 und war gelinde gesagt ein besseres Tuch. Bei Regen komplett durchlässig.....vermute mal das ist heute nicht viel anderes, sonst bräuchten ja nicht alle die Mützen..

 

Hallo allerseits, krümelmonster hatte wohl ein montagsauto, pech oder zu hohe ansprüche. Ich jedenfalls bin mit dem stoff top zufrieden. Getestet bei dauerregen!

Share this post


Link to post

Das wenn ich so genau wüsste, ob das nur ein montagsauto war 😉😁

Und ihr sagt auch euer Bett ist NICHT nass wenn ihr nach einer Regennacht den Stoff durchs einklappen beim dach schliessen schön auf die Matratze drückt?? Kann ich mir fast nicht vorstellen......also ich kenne mehr als meinen eigenen Cali wo der Regen oben durch den Stoff kommt und die Schlafsäcke nass werden, als auch die Matratze Dach wenn man Dach schließt!

Share this post


Link to post

Zitat: Bett ist NICHT nass

 

Imprägnieren, z. B. mit Grangers Fabsil, gibt es bei Globetrotter, 1 Dose ca. 20 €.

Einfach mit Schwamm oder Pinsel auftragen, dauert etwa 1 Stunde.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

meine Erfahrung:

Schlafsäcke werden bei Regen nicht feucht, wenn man sie nicht gerade gegen den nassen Zeltbalgstoff drückt.

Allerdings wird die Matratze schon feucht, wenn beim Schließen des Dachs der nasse Zeltbalg auf der Matratze zu liegen kommt.

Abhilfe kann sein: feste Plastikfolie in Matratzengröße oben hinlegen, so dass der Zeltbalg darauf zu liegen kommt (war mal eine Anregung aus dem Forum, habe ich selbst nicht).

Ich ziehe die Mütze möglichst vor Regenbeginn drüber. Vorteile: Zeltbalg bleibt trocken. Der nasse Zeltbalg sollte ja baldmöglichst getrocknet werden, damit keine Stockflecken entstehen.

 

Grüße

 

Pit

Share this post


Link to post

Liebe Altbalganhänger,

 

mir würde schon ein Viertel Quadratmeter reichen. Grund: will verkaufen und leider sehr helle Aufbügelstreifen schrecken wohl ab.

Hoffe alte Streifen lassen sich mit Bügeleisen zum Abziehen bringen. Dann ca 18 x 7 cm Flick in Originalstoff drauf, hab was von Pulver zur Beschichtung gelesen, und dann wird das kaum noch auffallen,

Servus

hoize

Share this post


Link to post
Liebe Altbalganhänger,

 

mir würde schon ein Viertel Quadratmeter reichen. Grund: will verkaufen und leider sehr helle Aufbügelstreifen schrecken wohl ab.

Hoffe alte Streifen lassen sich mit Bügeleisen zum Abziehen bringen. Dann ca 18 x 7 cm Flick in Originalstoff drauf, hab was von Pulver zur Beschichtung gelesen, und dann wird das kaum noch auffallen,

Servus

hoize

 

Problem gelöst, neuer Dachbalg montiert und Fahrzeug innerhalb einer Woche verkauft. Vielen Dank für den Hinweis auf günstigen Tausch bei Autosattlerei (kuwo). Da von mir aus nur in 5 Stunden Fahrzeit erreichbar nach Firma in der Nähe gesucht und gefunden. Gesamtkosten bei weniger als der Hälfte dessen was hier ein renomierter Freundlicher verlangt hätte. Und das dritte Fenster dabei.

Wer in meiner Nähe wohnt oder einen halben Urlaubstag in beliebter Ferienregion investieren kann, ich maile gern die Anschrift.

 

Und wer für kleinere Defekte ein Stück kaum ausgebleichten Originalstoffes braucht kann sich gerne melden. Gruß hoize

Share this post


Link to post

Hallo,

die Erfahrung mit dem T5.1er Stoff hatte ich 9 Jahre. Anfangs mit Mütze auch bei -10°C. Ohne Nässe.

Klar, es bildet sich Kondenswasser bei nacktem Stoff. Lösung: Duschvorhang vor dem Schließen drauf.

Bei Regen, wenn man dran kommt, wird die Decke oder der Schlafsack feucht.

3. Fenster hatte ich leider durch den Blumenkohltausch bekommen. Ich fand es immer blöd, dass das Moskitonetz nass wurde. Das habe ich von innen versucht, einigermaßen trocken zu bekommen. Würde ich gerne drauf verzichten.

 

Qualität des T6er Balgs: Letztes, erstes WE mit dem neuen Stoff gerade vorbei, leider ohne Regen ;)

Er ist wesentlich dicker und steifer. Ob es an der Farbe liegt. Folge: Die Jalousie geht schwer zu.

Wie dicht er ist... das wird die Erfahrung zeigen. Jedenfalls werde ich keine Mütze aufziehen. Ist mir die letzten Jahre immer viel zu umständlich gewesen.

Allerdings sind unsere Standzeiten immer sehr kurz, deshalb lohnt es sich nicht.

 

Just my 2ct...

Share this post


Link to post

Heute Nacht Gewitter mit Starkregen.

Alle Bullis auf unserem Parkplatz am Walchensee mit und ohne Klappdach haben durchgehalten, obwohl es gehörig gekracht hat. Auch die GFK-Dachler ;)

 

Der Stoff ist dicht, aber das Bettzeug, das am Fußende lange Kontakt mit dem Balg hatte, fühlte sich heute morgen klamm an.

Muss ja auch nach den Regeln der Physik/Biologie: Diffusion durch die Poren des Stoffes vom nassen zum trockenen Bereich. Sonst wäre er nicht atmungsaktiv...

Share this post


Link to post
Posted (edited)

 

Am 3.5.2017 um 00:28 schrieb Binou:

Qualität des T6er Balgs: Letztes, erstes WE mit dem neuen Stoff gerade vorbei, leider ohne Regen ;)

Er ist wesentlich dicker und steifer. Ob es an der Farbe liegt. Folge: Die Jalousie geht schwer zu.

Wie dicht er ist... das wird die Erfahrung zeigen. Jedenfalls werde ich keine Mütze aufziehen. Ist mir die letzten Jahre immer viel zu umständlich gewesen.

Allerdings sind unsere Standzeiten immer sehr kurz, deshalb lohnt es sich nicht.

 

Just my 2ct...

Nach 2 Jahren und 220 Übernachtungen im Dach sieht er etwas ausgeblichen aus (nicht mehr so leuchtend).

Wie ihr auf dem Foto seht, perlt Wasser weiterhin gut ab, lediglich hinten und an den Faltungen vorne sind keine Wassertropfen zu sehen, aber er ist weiterhin dicht.

Wenn ich die vorderen Ecken zu "ordentlich" falte, bleibt die Jalousie nicht geschlossen.

Als Tipp für Leute mit Platz: Mit einem Wischmopp trockne ich den Balg manchmal vor dem Einklappen, wenn ich bei Starkregen schlecht stand oder der Wind nachts gedreht hat. Dazu sollten Ocean/Coastler keine kleine Schublade haben, damit der Stiel dort liegen kann.

Fazit: Mir gefällt der neue Stoff!


875056283_19MaiDachzelt1.thumb.jpg.6aff75128502a637723f8d6c6a3c6ff4.jpg1143493007_19MaiDachzelt2.thumb.jpg.3986de117f7a211954832c5673b50156.jpg

Diese Fotos sind im Rahmen des Säuberns mit dem Wasserschlauch nach der stürmischen Galizienreise entstanden. Nach jedem Verlassen des Busses musste ich meine Brille putzen, so salzig war sie von der Gischt in der Luft an der Küste.

Edit: Der Satz soll NICHT unterstrichen sein 😠

 

 

 

Edited by Binou

Share this post


Link to post

220 Übernachtungen in 2 Jahren, Hut ab. Bist du Rentner?

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Mario5317:

220 Übernachtungen in 2 Jahren, Hut ab. Bist du Rentner?

Im sog. Altersteilzeitblockmodell 😃

Ab 1.8.19 tatsächlich im Ruhestand! Siehe Profil und Signatur!:cheer:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.