Jump to content
JoJoM

Schöne Videos vom T5 / T6, nicht nur Cali

Empfohlene Beiträge

Nettes Werbevideo der Schweizer AMAG, allerdings mit kleineren Schwächen:

 

Bei 2:38 Min. ff.: Ihr wisst was ich meine, oder? :eek:

3:24 Min.: Wo haben die bloß die 4(!) Stühle her, wo doch nur 2 mitgeliefert werden. Bei 4:45 Min. sind sie übrigens wieder verpackt, wohin auch immer ;)

3:48 Min.: Schläft man unten also so herum - mit dem Leselicht an den Füßen... Interessant ;)

4:55 Min.: Das Video läuft schneller, damit da Dach schneller zu geht...

 

Na gut, es ist ja ganz nett gemacht mit einer netten Familie, da will man ja nicht kleinlich sein.

Aber wo haben die eigentlich ihre große Gitterbox für den Hund in der Nacht hingetan und wo ist eigentlich die zusammengefaltete Komfort-Schlafauflage bei 2:35 Min wo die Box draufsteht? Bei mir ist die dreifach gefaltet...

 

Nicht für ungut, fällt sicher sonst nicht soo vielen Noch-Nicht-Califahrern auf und für die ist es ja schließlich gemacht.

 

Paul

 

 

:)

Da hast Du aber genau hingeschaut: aber Recht hast Du!

Naja, die letzteren Modelle haben 2 Verstärkungen an den Enden der Leiste in der Nähe, wo auch die Markisenarme befestigt sind. Das hält da etwas mehr aus als eine rein angeklebte Version. Dennoch sicher nicht das beste Beispiel, die Markise komplett auszufahren.

ScandiSven: Danke für das Posten!

 

PS: Die Offroad-Einlage war mir etwas dürftig, aber mehr geht ja so auch nicht...

Und da hat der Explorer mal 2x Cali-Konkurrenz getestet:

 

Viele Grüße, Mudie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

zu:

3:48 Min.: Schläft man unten also so herum - mit dem Leselicht an den Füßen... Interessant ;)

 

Schaft Ihr etwa mit dem Kopf nach hinten?

Wir sind seit über 20 Jahren mit VW-Bussen unterwegs, dürften somit auf min 500 Nächte kommen, aber auf die Idee mit dem Kopf nach hinten bin ich noch nie gekommen.

Das ist doch vier zu eng.

 

Gruß

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:)

Da hast Du aber genau hingeschaut: aber Recht hast Du!

Naja, die letzteren Modelle haben 2 Verstärkungen an den Enden der Leiste in der Nähe, wo auch die Markisenarme befestigt sind. Das hält da etwas mehr aus als eine rein angeklebte Version. Dennoch sicher nicht das beste Beispiel, die Markise komplett auszufahren.

(...)

Viele Grüße, Mudie

 

Moin Roger!

 

Nee, es geht ja darum, dass die Markise laut aufgebrachtem Herstellerhinweis, ohne ausgeklappte Stützfüße, nur max. 50 cm ausgefahren werden darf. Stichwort Hebelgesetz an der Halterung am Bus. Ist ja auch irgendwie nachvollziehbar...

 

Cu, Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

 

zu:

3:48 Min.: Schläft man unten also so herum - mit dem Leselicht an den Füßen... Interessant ;)

 

Schaft Ihr etwa mit dem Kopf nach hinten?

Wir sind seit über 20 Jahren mit VW-Bussen unterwegs, dürften somit auf min 500 Nächte kommen, aber auf die Idee mit dem Kopf nach hinten bin ich noch nie gekommen.

Das ist doch vier zu eng.

 

Gruß

Ronald

 

Servus Ronald!

 

Ist zwar eigentlich :offtopic2: aber trotzdem:

 

VWN hat es so geplant, dass der Kopf an der Heckklappe ist.

 

Dies hat mehrere sinnvolle Gründe:

- Kopf ist nachts im isolierten Bereich der gedämmten Scheiben und so besser gegen Kälte und Lärm geschützt

- Einfacheres ins Bett krabbeln und aufstehen, speziell in der Nacht. Reicht ja, dass oben so gekraxelt und gedreht werden muss - wobei, hab da auch schon von welchen gehört, die mit dem Kopf im flachen Dachteil schlafen und dann auch die Leselampe etc. an den Füßen haben :D

- Kopfkissen kann nicht mehr runterfallen

- Leselampe am Kopfende... irgendwie selbsterklärend ;)

- Wenn jemand aus dem Obergeschoß runterklettert, stützt man sich u.U. nicht versehentlich im Dunkeln auf den Kopf vom unten Schlafenden und beim öffnen der Schiebetür ist die Birne nicht im Freien

- Bis auf die letzten 20 cm am "richtigen" Kopfende, ist die Breite unten ja überall durchgängig 115 (?) cm

 

Und was gäbe es für Argumente, mit den Füßen zur Heckklappe zu schlafen? :confused:

 

Ob man es nun im Sinne von VW macht oder nicht, bleibt ja jedem selbst überlassen :cool:

 

Also: Alles kann, nichts muss ;)

 

Gruß, Paul

bearbeitet von PaulMZB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Weiss jemand, welcher Camping das ist?

 

Viele Grüsse, Martin

 

Campingplatz Silvaplana

081 828 84 92

Via Bos-cha 13, 7513 Silvaplana

Google Maps

 

 

http://www.campingsilvaplana.ch/index.php?id=home

 

Aber an dem Platz wo der Cali im Video steht, darf man nicht mit dem Cali Übernachten.

 

Gruss Peter

 

Gesendet von meinem HTC mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Servus Ronald!

 

Ist zwar eigentlich :offtopic2: aber trotzdem:

 

VWN hat es so geplant, dass der Kopf an der Heckklappe ist.

 

Dies hat mehrere sinnvolle Gründe:

- Kopf ist nachts im isolierten Bereich der gedämmten Scheiben und so besser gegen Kälte und Lärm geschützt

- Einfacheres ins Bett krabbeln und aufstehen, speziell in der Nacht. Reicht ja, dass oben so gekraxelt und gedreht werden muss - wobei, hab da auch schon von welchen gehört, die mit dem Kopf im flachen Dachteil schlafen und dann auch die Leselampe etc. an den Füßen haben :D

- Kopfkissen kann nicht mehr runterfallen

- Leselampe am Kopfende... irgendwie selbsterklärend ;)

- Wenn jemand aus dem Obergeschoß runterklettert, stützt man sich u.U. nicht versehentlich im Dunkeln auf den Kopf vom unten Schlafenden und beim öffnen der Schiebetür ist die Birne nicht im Freien

- Bis auf die letzten 20 cm am "richtigen" Kopfende, ist die Breite unten ja überall durchgängig 115 (?) cm

 

Und was gäbe es für Argumente, mit den Füßen zur Heckklappe zu schlafen? :confused:

 

Ob man es nun im Sinne von VW macht oder nicht, bleibt ja jedem selbst überlassen :cool:

 

Also, alles kann, nichts muss ;)

 

Gruß, Paul

 

 

Hallöchen,

 

wie viele Argumente es für eine Schlafrichtung im Cali gibt... Wahnsinn :)

Also wir (2 Erwachsene + 2 Kinder) haben unten schon in allen Konstellationen geschlafen, die so möglich sind und haben noch nie darüber nachgedacht, was nun von VW so erdacht wurde...

Sogar zu 3. in beide Richtungen haben wir schon geschlafen.

Und unser Kleiner liegt in jeder Nacht so in 360 Richtungen und auch mal im Fußraum, falls er abstürzt.

 

Wünsch ne gute Nacht, wie herum Ihr auch schlafen möget...

 

Grüße,

Andy

 

P.S. bei uns hängt die Schlafrichtung vor allem von einem möglichen leichten Gefälle ab (Kopf immer oben), trotz Keile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
... Ist zwar eigentlich (offtopic) ...

 

Noch ein Grund, den Kopf an der Heckklappe zu haben: wir haben die Matratzenauflage hinten immer 1 Schritt hochgestellt, damit darunter die zusätzlichen 20 L-Wasserkanister passen. Ein höhergelegtes Kopfende ist für uns verträglicher als höhergelegte Beine.

 

Viele Grüße, Mudie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi zusammen,

 

lange ist sie noch nicht her, die Abenteuer Allrad 2017. Und natürlich habe ich dort auch wieder Jonas von CamperX besucht, denn er hatte gerade seinen Film über die Panamericana-Expedition (50.000 km von Alaska nach Argentinien) fertig gestellt.

 

Hier könnt Ihr mal reinschauen:

 

Viele Grüße, Mudie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Reiseblog der Beiden habe ich gierig verfolgt und auch schon vorher die youtube-Filme ihrer Touren geschaut. Schon bei den Bildern im Blog, vor allem aber bei den youtube-Videos die dann im Rahmen der PanAm Reise entstanden, sieht man imho einen gewaltigen Qualitätssprung.

 

Schöne Bilder, schönes Fahrzeug, sehr sympathisches Pärchen. I like.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag


Und wieder mal eine sehr, sagen wir, bemerkenswerte Cali-Präsentation. Und wenn man zum Schluss denkt, dass er mit Sicherheit wieder die Markise ohne Stützen ausfährt, wird man vermeintlich eines Besseren belehrt. Aber dann, naja, seht selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, alles in allem haben sich dort ein paar handwerkliche Fehler eingeschlichen... nicht nur das "Nicht-arretieren" der Markisenbeine :D

Aber was soll´s...

 

Gruß, Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moinsen,

 

Haha, immer wieder witzig, wenn irgendwelche völlig ahnungslose Zeitgenossen versuchen, uns den Cali zu erklären.:P

 

Soderle...und jetzt noch ein Filmchen zur Einstimmung auf den Winter:

 

 

 

verschneite Grüsse,

 

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ein knappes Jahr später möchte ich Stephans Einstimmung auf den Winter aufgreifen mit dem Video zu den echten Hardcore'rern in unserem Board ( @meisterf legt die Latte aber trotzdem noch eine Spur höher). Möge das Dreckswetter beginnen und uns in die Berge oder den hohen Norden treiben!

 

 

 

Chris

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi zusammen:

 

jetzt möchte ich mich auch endlich einmal wieder mit einem eigenen Filmbeitrag melden. Es hat lange gedauert, aber jetzt gibt es wieder was "für die Augen"! Gleich dazu auch noch einen Kurzbericht direkt auf der Startseite bei uns.

 

Ja, und worum geht es? Welche Länder gehören definitiv zu den besten Reisezielen für Overlander, aber auch Offroader? Richtig: Rumänien und Island! Vorab zeigen wir Euch, wie unser Zebra-Bus dazu mit dem OmniRoad-Paket von Goldschmitt höhergelegt wird: einem 4-Kanal-Vollluftfedersystem, zusätzlich für uns noch mit einigen Extras versehen.

 

Damit erleben wir zwischen Transsilvanien und Walachei die stillen Gipfel der Karpaten in Rumänien, folgen sandigen Pisten zu traumhaften Ecken in ursprünglicher Natur. Wir sind unterwegs oberhalb der Baumgrenze, auf verschlungenen Wegen, durch Schlammpassagen oder teilweise ausgetrocknete Flüsse und auf völlig erodierten Anstiegen. Wie so oft verbringen wir die Nächte einsam an einem rauschenden Fluss unter dem Band der Milchstraße an einem kristallklaren Sternenhimmel.


In Island erkunden wir abwechslungsreiche Naturlandschaften, schroffe Vulkan- und Lava-Felder, queren auf mehreren Diagonalen die zentrale Hochebene. Über 60 Furten und mehr als 2.000 Kilometer unterschiedlichster Pisten erwarten uns: von feuchtem Weichsand in Sumpfgebieten bis zu ruppigem Fels und Lava-Gestein ist alles dabei. Entlang einer Steilwand an der Küste erreichen wir schließlich den nordwestlichsten Zipfel, nur knapp 300 Kilometer vor Grönland. Das ist Abenteuer pur — fernab! 

 

Link: http://www.fernab.de/medien.htm

 

Und jetzt: viel Spaß und ein schönes Wochenende!

Viele Grüße, Mudie

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallihallo,

 

Wer schon bei einer Californiafertigungsbesichtigung in Hannover dabei war,

kennt ja auch schon die legendäre Oldtimerhalle.

 

Hier gibt es ein Video über die Oldtimerhalle:

 

http://www.vwn-studio.de/sites/de/oldtimer-dauerausstellung-bulli-klassik-tour-.html

 

 

nostalgische Grüsse,

 

Stephan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Und für alle, die noch nie in der Oldtimerhalle waren  habe ich hier noch zwei Videos gefunden.

Zum Teil etwas langatmig, aber viele der Schätzchen werden gezeigt und erklärt.

Die Geschichte vom T1 bis zum Cali.

Viel Spass beim anschauen:

 

 

Teil zwei mit interessanten Einblicken in die Oldtimer - Werkstatt:

 

 

 

 

Gruss,

 

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.