Jump to content
hpd24

selbstaufblasende Isomatte

Empfohlene Beiträge

die selbstaufblasenden Isomatten haben innen ja immer einen Schaumkern, damit sie sich durch Ausdehnung dessen "aufblasen". Dadurch isolieren sie immer recht gut, was aber den Nachteil hat, daß es im Sommer darauf sehr warm wird und man schwitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@CalifanBGD: mmmmh - ich weiss ja nicht, welche Matten Du verwendest, aber ich kann das so nicht bestätigen. Weder auf meiner Downmat (R-Wert 8.0 - die isoliert wirklich) noch auf meiner Synmat (R-Wert 6.0), beide 9cm dick schwitzt man, noch wird es darauf sehr warm. Weder in warmen, noch in kalten / kühlen Nächten. Könnte mich auch nicht erinnern den Effekt mal auf einer meiner selbstaufblasenden Matten gehabt zu haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 17.8.2018 um 14:24 schrieb Calitalia:

Wir testen ab morgen die Matte von Globetrotter. Die Frau hat bedenken, aber zuhause hat sie sich für mich gut angefühlt.

Vielleicht macht ja Globetrotter in Kooperation auch noch eine für oben. Weil eine selbstauflasende für oben gibt's ja komischerweise noch von keinem Anbieter.

Liegt vermutlich auch dran, dass das Luftablassen oben sehr unpraktisch ist, weil man oben nicht rollen kann.

Außer man saugt sie leer. Dafür braucht man aber wieder passende Ventile.

Guten Morgen aus dem sonnigen Frankreich,

 

Wir haben nun die die aufblasbare Matte von Sea to Summit seit über 1 Woche in Gebrauch, was soll ich sagen es läßt sich( auch zu 2) sehr gut darauf schlafen.

 

Man kann den Härtegrad über die beiden Ventile selbst einstellen.

 

Für das Zusammenpacken benötigt man nach etwas Übung ca. 3-5 min.

 

Schöne Grüße an alle Califans

 

Mathias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Sparmeister_72:

Guten Morgen aus dem sonnigen Frankreich,

 

Wir haben nun die die aufblasbare Matte von Sea to Summit seit über 1 Woche in Gebrauch, was soll ich sagen es läßt sich( auch zu 2) sehr gut darauf schlafen.

 

Man kann den Härtegrad über die beiden Ventile selbst einstellen.

 

Für das Zusammenpacken benötigt man nach etwas Übung ca. 3-5 min.

 

Schöne Grüße an alle Califans

 

Mathias

Hallo!

Vier Fragen dazu...

1.) Wie dick ist die Matte wenn sie leer ist?

2.) Kannst Du mal ein Foto von den Ventilen machen und den Innendurchmesser ausmessen? Mit so einer passenden Akkupumpe könnte man sie im "Obergeschoss" vielleicht einfach leerpumpen statt zu rollen zum Entleeren.

3.) Ihr nutzt sie unten oder oben?

4.) Die Matte ist eine Fläche ohne "Besucherritze" oder hat die in der Mitte so ne Knickfalz?

Danke Dir!! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Leute,

 

ich verwende eine Isomatte von High Peak (High Peak Twin Peak Selbstaufblasbare Matte, Farbe: dunkelgrau, 193 x 120 x 5 cm) für oben.

 

Keine optimale Lösung, da die Handhabung umständlich ist. Die Matte kann nicht oben bleiben - man muss sie jedes mal unter die Standardmatratze auf den Lattenrost legen und vor dem Dach schliessen wieder herunternehmen und recht dann mühsam die Luft raus lassen. Mit ein wenig Übung geht das jeweils in 5 Minuten. Aufblasen muss man die Matte nicht, da es ausreicht die Ventile offen zu lassen. Aufgeblasen ist die Matte zu hart und verliert an Komfort. Die Staugrösse entspricht ungefähr den Kopfteil der Komfortauflage unten.

 

LG,

Mathias

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 27.8.2018 um 09:59 schrieb JustinWhite:

Hallo!

Vier Fragen dazu...

1.) Wie dick ist die Matte wenn sie leer ist?

2.) Kannst Du mal ein Foto von den Ventilen machen und den Innendurchmesser ausmessen? Mit so einer passenden Akkupumpe könnte man sie im "Obergeschoss" vielleicht einfach leerpumpen statt zu rollen zum Entleeren.

3.) Ihr nutzt sie unten oder oben?

4.) Die Matte ist eine Fläche ohne "Besucherritze" oder hat die in der Mitte so ne Knickfalz?

Danke Dir!! 

Hallo JustinWhite,

 

Anbei ein paar Antworten zu deinen Fragen:

 

1.ca. 2-3cm

2.habe leider kein Foto, der D ist 25mm

3.wir nutzen die Matte unten obencentllert müsste man mal ausprobieren.

4.Die Matte hat keine "Besucherritze" ist ein ebene Fläche.

 

Ich hoffe  meine Antworten können Dir in deiner Entscheidungshilfe weiterhelfen.

 

Gruß

 

Mathias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 8.9.2018 um 17:15 schrieb Sparmeister_72:

Hallo JustinWhite,

 

Anbei ein paar Antworten zu deinen Fragen:

 

1.ca. 2-3cm

2.habe leider kein Foto, der D ist 25mm

3.wir nutzen die Matte unten obencentllert müsste man mal ausprobieren.

4.Die Matte hat keine "Besucherritze" ist ein ebene Fläche.

 

Ich hoffe  meine Antworten können Dir in deiner Entscheidungshilfe weiterhelfen.

 

Gruß

 

Mathias

Hallo,

noch eine Frage zur Breite. Diese ist wohl 130cm - wie gut passt das den in den 115cm breiten "Schlafbereich"  ?

Grüsse Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jürgen,

 

Die Matte hat genau 115cm und passt unten perfekt rein.

 

Sie auch die Beschreibung hier:https://www.globetrotter.de/shop/sea-to-summit-comfort-deluxe-si-camper-van-double-306501/

 

Gruß

 

Mathias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank .  Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.