Jump to content
Wollfisch

Große Runde Norwegen und Schweden

Recommended Posts

Wollfisch

Wo fang ich an?

Anreise via Nachtfähre Rostock - Trelleborg. Sehr geschmeidig. In der Folge geht es erstmal stringent nach Norden - wir wollen ja doch ziemlich weit. Zwischenstation in Smögen an der Westküste Schwedens, aber im Sommer für uns definitiv zu viele Leute. Es geht weiter via Oslo - Beitostolen und in der Folge auf der 51 bis Gjendesheim in Jotunheimen. Eine kleine Halbtageswanderung führt uns zum Nedre Leirungen und noch ein Stück weiter bis wir einen Blick auf erhaschen können. Die vielen Touristen dort, die den Besseggen begehen wollen bestätigen unsere Wahl einer Wanderroute etwas südlich des Hotspots.

Einsamkeit!

Nach nur einer Übernachtung zieht es uns weiter.

Wir fahren die 51 bis Tessand, dann ein Stück die 15 und dann die 55. In Galdbygde gibt es einen Abzweig zur . Auf halber Strecke gibt es , ideal für die Kinder.

 

An der Juvasshytta kann man eine kleine Runde mit famosem Ausblick drehen...

Wir reisen weiter nach Norden, machen einen kurzen Abstecher am Dovre Nationalpark und folgen ansonsten der E6 bis wir sie in Steinskjer Richtung Leka verlassen.

Leka ist eine geologisch außergewöhnliche Insel. Hier kann man der Erdmantel berühren :;-):

Wir folgen der FV17, die Fährkosten sind nicht ohne.

Aber Landschaftlich ist diese Straße ein Traum.

Wir verbringen Tage am Torghatten

Bei den Sieben Schwestern:

Und unvergessen weil eins meiner Highlights dieser Runde, am Svartisen:

Selbstverständlich erklimmen wir die Fykan Stairs

Wir verlassen die FV17 an ihrem Ende und fahren nach Narvik.

Die Lofoten lassen wir dieses Mal links liegen, die hatten wir kaum ein Jahr davor bereist. Nun war das nächste Ziel Senja - eine echte Trauminsel!

Hesten und Husfjellet sind familienfreundliche Wanderungen mit grandiosem Blick.

Von Senja aus geht es weiter nach Tromso, die Stadt ist nett, aber hätte ich nicht wirklich gebraucht. Aber auf dem Weg nach Norden kann man die schon mal mitnehmen. Von Hausberg aus ist sie eigentlich am schönsten und das Polarmuseum ist empfehlenswert, ebenso wie ein Brauereibesuch.

 

Weiter nach Norden entlang des Lyngenfjords...

 

Kurz vor Alta habe ich Kontakt mit einem rasanten Schweizer (wusste gar nicht, dass es sowas gibt.) 🙄

Zum Glück gib es in Alta die Alta Motors AS! Die regeln sowas in unter 24h.

Alta ist Weltkulturerbe!

Und auch sonst ist es immer eine Reise wert. (Schwimmbad für die Kurzen!)

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

.... so den Rest der Reise muss ich morgen weiterschreiben, die Brut will spielen...🤪

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by Wollfisch

Share this post


Link to post
Wollfisch

Ein paar Anmerkungen zum ersten Teil der Runde:

Die Preise für die Fähren entlang der FV17 kann man etwas drücken,  wenn man die als Touristenpaket vorbucht.

Das geht irgendwie bei . Wir hatten das zu spät gesehen  und haben dann also die örtliche Wirtschaft maximal unterstützt. 🙄

 

Campingplätze entlang der Route, die ich wieder anfahren würde:

Stavn Camping
Gamle Hallingdalsveien 28, 3539 Flå, Norwegen
+47 32 05 25 30

 

Leka:

Leka motell og camping
Högbakken, 7994, Norwegen
+47 74 39 98 23

 

Direkt unter dem Torghatten:

Torget Camping
Torget, 8900, 8900 Brønnøysund, Norwegen

 

An den 7 Schwestern:

Sandnessjøen camping AS
Søvikveien 359, 8804 Sandnessjøen, Norwegen
+47 975 62 050

 

Senja:

Fjordbotn camping
Stønesbotnveien 401, 9373 Botnhamn, Norwegen
+47 77 84 93 10

 

Alta:

Fjordbotn camping
Stønesbotnveien 401, 9373 Botnhamn, Norwegen
+47 77 84 93 10

 

Andere Highlights:

Svartisen: mit dem Boot über den See und zum Gletscher:

Svartisen Parking
Fv17, 8178 Halsa, Norwegen
+47 411 41 391

 

Fykan Stairs:

Fykantrappa
Unnamed Road,8160, 8160 Glomfjord, Norwegen

 

Gute VWN Werkstatt:

Alta Motor AS
Skiferveien 2, 9502 Alta, Norwegen
+47 78 44 40 50

 

Schwimmbäder, die uns gefallen haben:

Namsos:

Oasen Svømme og Miljøsenter
Jarle Hildrums veg 6, 7800 Namsos, Norwegen
+47 74 21 90 40

 

In Alta ziemlich cooles Schwimmbad:

Gesetzte Markierung
In der Nähe von Alta, Norwegen

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
FreeDriver

Vielen Dank für den informativen Reisebericht und die tollen Bilder.

 

 

"Die Preise für die Fähren entlang der FV17 kann man etwas drücken,  wenn man die als Touristenpaket vorbucht.

Das geht irgendwie bei Torghatten. Wir hatten das zu spät gesehen  und haben dann also die örtliche Wirtschaft maximal unterstützt. 🙄"

 

Bedeutet vorbuchen , daß man schon die Termine festlegt oder ist man mit dem Touristenpaket flexibel?

Share this post


Link to post
HUSir

Auch ich habe die Beschreibungen und Bilder genossen - weil etliche bei mir Wiedererkennungsfreude ausgelöst haben. Danke!

Ulf

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nee das funtioniert wie eine Prepaidkarte:

 

Das lohnt sich nur wenn man viele Fähren braucht, weil die initiale Einzahlung relativ hoch ist.

Aber irgendwie sieht es hier

so aus, als ob das nur noch 10% Rabatt machen soll. Da müsste man sich die Bedingungen mal genauer anschauen. 

Ich hab das damals in der Touristeninfo in Steinkjer erklärt bekommen und da war das dann ja aber eh schon zu spät für uns.

Man müsste bei den Minimaleinzahlungen mal nachrechnen,  ab wann sich das lohnt (also mal muss die Einzahlung ja abfahren, da braucht es schon ein paar Fähren). Mit einem Pkw auf der FV 17 schafft man das wohl knapp.

Die Fähren, die mit dem Pass bezahlt werden können sind hier aufgezählt:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
Griffon13

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
Wollfisch

Von Alta aus nehmen wir die E6 nach Norden. Nein, das Nordkap ist nicht unser Ziel. Diese Touristenfalle brauchen wir nicht. Wir wollen nach . Deshalb verlassen wir die E6 in Smorfjord und nehmen die 889 und lassen uns die 85 km lange Sackgasse ans Ende der Welt treiben. Eine wunderschöne Straße...

 

Am Ende der 889 wartet Havoysund. Es ist tote Hose - herrlich!

 

Wir nehmen die letzten 5km Schotterpiste hinauf zum Ende, dem , einem Restaurant im Nichts.

Nicht ganz die billigste gastronomische Einrichtung, aber qualitativ überragend - und das an diesem Ort.

Von diesem nördlichsten Punkt unserer Reise geht es zurück nach Süden. Nächster Halt: Stabbursdalen Nationalpark. Wir nächtigen im , unspektakulär aber völlig ok. Immerhin, ein netter Camper aus Franken, der seine mitgebrachten Bratwürste offenbar nicht mehr sehen konnte, überlässt uns eine volle Mahlzeit Nürnberger Rostbratwürste. 🥰

Es ist ein guter Ausgangspunkt für verschiedene kleine Exkursionen, z.B. entlang dem Porsangerfjord:

 

Von nun an geht es etwas zügiger nach Süden, wir haben nicht mehr so wahnsinnig viele Tage und der Weg ist noch lang.

Wir nehmen die E6 bis Karasjok, biegen hier auf die 92 nach Westen Richtung Kautokeino.

Hier ist uns in Erinnerung. Was für ein wunderbarer Ort, wo jemand noch derart seine Passion ausleben darf.

 

Es geht weiter über Gällivare nach Jokkmokk, da kommt man irgendwie immer wieder mal durch. Wir nächtigen eigentlich immer im - Freibad und Streetballplatz!

In Jokkmokk darf man das gesehen haben.

 

Von Jokkmokk aus nehmen wir die 97 nach Lulea. Hier darf man in Gammelstad einen Nachmittag spendieren.

 

Wir nehmen nun die E4 nach Süden, aber nur bis Pitea. Ab hier arbeiten wir uns in das Landesinnere nach vor. Wir wollen (wieder) (Achtung, man muss vorbuchen).

 

Wieder zurück auf die E4...jetzt aber ein paar Kilometer fressen...

Wir kommen nur bis Härnösand.... 🤪

Der glaubt wirklich, dass sie gewonnen hätten...

Aber die Festung ist ziemlich groß und gut aufgearbeitet als Museum. Es lohnt sich schon irgendwie.

Bäm! In-ya-face!

 

Absolut zu empfehlen ist die Kantine im Museum. Es gibt all you can eat Buffet für schmales Geld.

 

 

Wir fahren doch nochmal ins Landesinnere über Ljusdal zur - klang irgendwie nett.... Naja, zur not schei..en wir auf die Fähre und nehmen die Brücke...

 

Von hier aus weiter nach Süden an den Siljan - eigentlich immer eine Reise wert. Irgendwie bin ich da mit meinem Gespann in was besonderes geraten - hab eine Stunde durch Rättvik gebraucht.

 

Von hier aus nur noch nach Süden. Zwischen den beiden großen Seen hindurch nach Boras, wo wir das empfehlen können, ein nettes Science Museum - willkommene Abwechslung von der Fahrerei für die Kinder.

Von Boras ist es dann nicht mehr so weit nach Trelleborg. Wir holen nochmal Most in  - heidewitzka, hier ist es über die Jahre aber auch zusehends voller geworden und dann erreichen wir am Ende doch sehr bequem das Fährterminal.

 

Nachdem ich das jetzt alles wieder vor Augen habe: WENN ICH DIESEN SOMMER WIEDER NICHT NACH NORDEN KANN, DANN DREHE ICH AM GANZ GROSSEN RAD!😉

Hoffen wir das beste...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Edited by Wollfisch

Share this post


Link to post
Jspi

Hallo @Wollfisch: du hattest es ja schon angedeutet, mal etwas über eure schöne Tour zu schreiben. Wir waren 2019 (nach 2014) auch in Norwegen. Diesmal aber nur bis zu den Vesteralen und dann Lofoten, Westküste wieder runter. Viele von den Plätzen kennen wir auch. Eine super Tour! Bin mal auf weitere Schilderungen gespannt.

 

Eine Frage: in dem andere Thread hast du so ein Bild mit Route und zugeordneten Fotos. Womit ist das gemacht?

 

Viele Grüße aus Jena.

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das kann man mit der FindPenguins App machen. Die nutze ich als Reisetracker und Tagebuch, damit ich nach dem Urlaub alles noch irgendwie fürs Fotobuch zusammenbekomme. Das schöne an der App ist, dass er Dir auch nachträglich eingefügte Fotos mit Positionsdaten zeitlich und räumlich korrekt auf der Reiseroute als Footprint einsortiert. So kann man abends vorm Schlafen im Dachzelt geschmeidig die Geschehnisse des Tages dokumentieren und muss das nicht zwischendurch tun.

Share this post


Link to post
Jspi

Grazie!

 

Ich hatte immer einen GPS Tracker (den ich für anders Sachen sowieso habe) laufen. 

Share this post


Link to post
Cali_Nue

Wie lange wart ihr auf der Tour unterwegs? Das müssten doch 3...4 Wochen gewesen sein oder?

 

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Genau  4 Wochen und das ist schon eigentlich knapp,  weil man das eine oder andere liegen lassen muss. Aber anders kommst Du in der Zeit nicht so weit nach Norden, außer Du rammelst die E6 oder die E4 nach Norden ohne dir unterwegs was anzuschauen. Das ist dann aber kein Urlaub mehr. 

Share this post


Link to post
reklov
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nochmal Danke dafür!

Ist einiges notiert...

Share this post


Link to post
Pedi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hey Wollfisch,

wow ... ein sehr schöner Reisebericht, der es ganz schön in mir kribbeln lässt. Freue mich nun noch mal mehr auf unseren Bulli (der hoffentlich im Juli kommt), damit wir endlich mal mit dem eigenen Bus in Richtung Norden düsen können. 🇮🇸❤️ 

Übrigens: Dass man etwas liegen lassen muss, ist doch irgendwie auch ganz praktisch. Dann hat man einen guten Grund wiederzukommen! :D 
LG Pedi

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.