Jump to content
hannesjo

Luftstandheizung bei Wasserdurchfahrten

Recommended Posts

hannesjo

Hi,

 

eigentlich hatte ich zu dem Thema schon in einem anderen Thread nachgefragt, aber nachdem mir das Thema doch recht speziell und komplex erscheint und ich hierzu auch noch keinen Thread gefunden habe war ich mal so frei dazu einen eigenen Thread aufzumachen, hoffe das ist okay.

 

Ich würde gerne für mehr Watttiefe aufrüsten, Getriebeentlüftungen höherlegen lassen, Zuluft der Wasser-Zusatzheizung höherlegen (Terranger) und Zuluft der Luft-Standheizung  höherlegen lassen (https://www.terranger.de/epages/62914780.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62914780/Products/TA-T5-604-20-002).

 

Aber ich habe leider nicht die Originale Standheizung sondern die Planar 2D nachgerüstet.

Nach einem Telefonat mit dem Händler (Tigerexped), wurde mir aber nahe gelegt, damit keine Wasserdurchfahrten zu machen,

da das Gehäuse selbst auch nicht wasserdicht ist und die Elektronik nicht abgekapselt.

Auch die Luftschläuche der Planar 2D sollen nur aus Alu-kaschierter Pappe bestehen und nicht naß werden.

Dann würde mir das Umbaukit von Terranger auch nichts bringen und auch alle anderen Umbauten zur Erhöhung der Watttiefe kann ich dann eigentlich spritzen, da ich die Heizung ja nicht schrotten will.

Bei der originalen Standheizung ist das wohl etwas besser gelöst, vor allem die Platine besser geschützt, wirklich wasserdicht sollen die aber auch nicht sein, da gehen die Meinungen wohl auseinander, naja irgendwo wird der höhere Preis wohl auch gerechtfertigt sein.

 

Da die mangelnde Wasserfestigkeit der Planar 2D mich nun doch sehr limitiert habe ich mit dem Gedanken gespielt die Planar gegen die Originale zu tauschen, vorbereitet ist ja alles schon …

Ins Fahrzeug verlegen spielt sich nicht, der richtige Ort dafür wäre wohl unterm Beifahrersitz, da ist aber kein Platz mehr.

Andere Alternative wäre eventuell sowas:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Ob man so einen Kasten wasserfest abdichten könnte?

Plus dann halt Elektrik abkapseln und die Pappschläuche tauschen.

 

Welche Standheizung habt ihr denn verbaut, bzw. welches Modell ist denn die Originale?

Soweit ich weiß gibts ja Eberspärcher und Webasto, welche ist denn die Robustere bezüglich wasserfestigkeit?

Welches Erfahrungen habt ihr denn hier gemacht, bis jetzt alles ohne Probleme?

Vllt. kann ja sogar wer von Wasserdurchfahrten mit der Planar 2D berichten?

 

Grundsätzlich hab ich ja keine extremen Furten vor, aber die Heizung ist halt doch sehr niedrig und auch bei tiefen Pfützen schnellmal unter Wasser. Das wäre dann halt sehr ungut mit Frau und Kindern im eisigen Bus zu sitzen …

 

Vielen Dank, lg

Hannes

Edited by hannesjo
vertippt

Share this post


Link to post
OnKeLjOsE

Hi Hannes,

 

ich selber hab die Planar verbaut und damit schon diverse Male durch Wasser gefahren, bis jetzt läuft sie ohne Probleme und auch die Schläuche haben sich noch nicht aufgelöst. Allerdings hab ich die Heizung nach dem furten immer mal wieder laufen und ordentlich durchheizen lassen, das sollte schon helfen die Feuchtigkeit zu beseitigen.

Bei Spritzwasser von Pfützen würd ich mir erstrecht keine Gedanken machen, die ist da schon recht gut geschützt vor.

 

Greets

Robert

Share this post


Link to post
hannesjo

hi robert,

 

danke fürs teilen deiner erfahrungen.

hast du die zuluft von der planar auch höhergelegt oder sonst irgendwelche vorbereitungen fürs furten getroffen?

ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, dass mache den abgasschlauch der heizung verschließen, damit da kein wasser in die heizung rinnt.

 

bezügl. spritzwasser mach ich mir auch keine gedanken, das muss sie schon abkönnen, sonst wäre ja der einbau unterflur generell völlig ungeeignet.

ich denke da schon an situationen wo die luftstandheizung komplett unter wasser ist, viel brauchts da ja auch nicht.

 

danke, lg hannes

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post
OnKeLjOsE

Hi Hannes, 

 

sorry für die verspätete Antwort hier, bin nicht mehr so aktiv.

 

Nein, ich hatte bei meiner Planar keinerlei Vorkehrungen getroffen, weder Zu- noch Abluft verschlossen und die ersten Furten waren vor knapp 2 Jahren, also bis jetzt auch keine "Langzeitschäden" erkennbar. Aber schaden kann es sicherlich nicht wenn man Vorkehrungen trifft.

 

Greets

Share this post


Link to post
hannesjo

hi,

 

habe das mal mit meinem ausbauer durchgesprochen. er meinte umrüstung auf originale geht natürlich, aber da gibts auch keine garantie, dass die wasserdurchfahrten ohne schäden übersteht.

besser wäre vielleicht wirklich die planar in so eine box zu bauen:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

und dann alles abzudichten und halt pappschläuche gegen wasserfeste zu tauschen.

 

hat jemand sowas schon mal gemacht?

jetzt warte ich mal auf das angebot bezügl. tausch gegen originale, dann schau ich mal was das kosten würde.

aber wenn ich das mache, welche sollte ich dann nehmen, webasto oder lieber eberspärcher?

was habt ihr denn verbaut?

 

danke, lg

hannes

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post
hannesjo

hi,

 

das thema ist nun wieder aktuell.

ich werde die kommenden wochen den umbau der planar in den edelstahlkasten machen, alles abdichten und das terranger umbaukit luft-standheizung für mehr wattiefe verbauen lassen.

 

zum thema wasser-zusatzheizung bin ich noch unsicher.

der terranger umbaukit inkl. einbau kommt so auf die 500€.

den würde ich mir gerne sparen.

zum einen nutze ich die fast nie, zum anderen hab ich hier irgendwo gelesen, dass man nur die sicherung ziehen muss und dann gibts da bei wasserdurchfahrten auch keine probleme.

sogar mit angabe wo die besagte sicherung sitzt.

aber ich finde die infos/beiträge dazu nicht mehr 🙄 😔

kann mir jemand helfen?

 

das wäre natürlich top, dann zieh ich im frühjahr die sicherung raus, kann ohne bedenken durchs wasser fahren und steck die im winter halt wieder rein.

aber geht das tatsächlich, bzw. nimmt die wasser-zusatzheizung wirklich keinen schaden wenn sie einfach nicht läuft wenn man durchs wasser fährt?

ich hab das noch nicht wirklich durchblickt ...

 

danke, lg

hannes

 

 

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post
f.schulz

Wenn Du in Physik aufgepasst hättest, da wo es um Volt und Ohmsche Gesetze gegangen ist, würdest Du die Frage nicht stellen.

 

Standheizung bzw, jegliches andere nicht wasserdichte E-Gerät unter IP 7 oder besser 8 und Wasser mögen sich gar nicht.

 

Also NO GO!  Ärger vorprogrammiert.

 

Gruß F.S.

Share this post


Link to post
hannesjo

hallo f.schulz,

 

leider bin ich zu dem thema wirklich nicht allzu versiert, deine feststellung hilft mir jetzt aber auch nicht weiter ...

was mir wirklich weiterhelfen würde, ist wenn du die problematik konkret am beispiel der wasser-zusatzheizung erklären könntest?

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

ist das deine praxiserfahrung dazu?

hast du bereits wasserdurchfahrten gemacht und dabei hat deine stand- und/oder wasser-zusatzheizung schaden genommen?

 

wenn man sich mir dem thema nämlich etwas näher mit dem thema beschäftigt wird man schnell feststellen, dass viele mit dem bus ihre wasserdurchfahrten ohne jegliche schäden an der stand- und wasser-zusatzheizung heizung machen.

es gibt dazu auch einige erfahrungsberichte hier im forum.

aber wie schon geschrieben, die posts zur wasser-zusatzheizung und der sicherung finde ich leider nicht mehr.

die würden auch helfen.

 

danke, lg

hannes

 

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post
radlrob
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wie viele Ohmsche Gesetze gibt es denn? 🤔

Share this post


Link to post
Bulli53

Stellvertretend: es gibt nur ein Ohmsches Gesetz. Das mit den bunten Ringen auf den Widerständen ….oder so😁.

Ohm hat aber auch im Bereich der Akustik geforscht. Mein Musiklehrer sprach Mitte der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts von Erkenntnissen Ohmˋs die beim Bau von z. B. Flügeln Anwendung finden. Es gab unlängst einen Artikel über die Erfolge von Blüthner wo ähnliches erwähnt wurde.

Due Bastelei an der Heizung würde ich lassen. U. U. riskierst du da mit die ABE oder Gewährleistung. 

 

Share this post


Link to post
hannesjo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

hi Bulli53,

 

warum sollte ich die abe riskieren, wenn ich meine standheizung in diesen einbaukasten baue??

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

danke, lg

hannes

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post
HaLa

Ich habe mal irgendwo gelesen, daß einige Hersteller Ihre Steuerelektronik der LSH  vergossen haben und einige nicht

Share this post


Link to post
hannesjo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

ja das ist auch so.

bei der planar ist die platine nicht so gut abgedichtet wie bspw bei der webasto.

da macht sich halt der deutliche preisunterschied bemerkbar.

 

lg, hannes

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.