Jump to content
maj0

Westalpen 2020

Recommended Posts

maj0

Hallo Zusammen,

wir werden Ende August (22.08.-29.08.) in den Westalpen unterwegs sein.

Zuerst wollen wir die Maira Stura Kammstraße fahren und danach Rund um das Tende Tal nach Lust und Laune die einzelnen Pässe fahren.

Außer die jeweiligen Fahrverbotstage sehe ich keine Einschränkungen auf uns zukommen.

 

Ist jemand von Euch auch zur gleichen Zeit dort unterwegs?

Habt Ihr noch den ein oder anderen Tip oder Empfehlung für uns? Wenn ich gewusst hätte, dann...  🙂 

 

Gruß,

maj0

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wichtig sind die richtigen Mitfahrer:

 

Wahrscheinlich kennst du den Denzel, und . !

EDIT: Von Colle del Preit bis Colle Cologna.

Alternative wäre die .

 

Ansonsten:

Gutes Wetter mitnehmen und auf ordentliche Motorkühlung achten 😉

 

Am Col de Tende gilt auch: am schönsten bei Kaiserwetter 😉

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
geh.raus.und.spiel

Hallo Knox, das ist doch nicht dein Bus oder? :D

Share this post


Link to post
fuzzy-baer

Freitag geht's los... 

Ich habe drei Wochen Zeit, aber noch keinen Plan... Aber viel zu lesen 

 

Mfg 

Sepp 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Der blaue T4 war mein Bus. Bis ich den meinem Bruder geliehen habe und er sich den in Schweden hat klauen lassen 😞

 

Der T5 ist der Bus von meinem Bruder, den er sich danach gekauft hat. Den hat er mir -ohne Widerrede- für einen Korsika-Urlaub geliehen 😉

 

Share this post


Link to post
maj0

Danke für Eure Antworten und die Bilder. Da bekommt man Lust loszufahren.

 

Wir haben ein paar Wegpunkte und Tracks in Gaia GPS vorbereitet. Die App wird zwar hochgelobt, ich hab da meine Zweifel.

Ich lese das so, das die Maira Stura schon grundsätzlich offen ist... nur halt eben nicht Samstags, nicht an Feiertagen und und nicht bis zum 20.08.. Kann man das noch komplizierter machen? 🙂

 

Gruß

Share this post


Link to post
Similana
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich bin ab Sonntag unterwegs... Großraum Dolomiten vermutlich. Eventuell aber auch woanders. 😉 Ich hab keinen festen Plan und leider nur eine Woche Zeit. 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Du hast wohl Recht. Ich hatte das "an Samstagen und in den öffentlich Ferien" anders interpretiert. . Mit meinen Italienischkenntnissen (die daraus bestehen, den Text zu kopieren und bei google-Translater einzugeben 😉 ) sehe ich es auch so, dass du nach dem 20.8. unter Woche da fahren darfst. (Allerdings nicht zwischen Grange Selvest und Colle Cologna, wenn dein Cali eine Womo-Zulassung hat! Vgl. Punkt 5 der Verordnung)

 

PS: Eine wohl interessante Variante der MSKS geht über den Colle d´Ancoccia. Als ich 2011 dort war hatte mich allerdings bereits an der Westrampe der Mut verlassen, da ich alleine unterwegs war. Etwa nach der Hltfte habe ich abgebrochen und bin rückwärts runter 😉

 

Aber auch sonst gab es schöne Abschnitte:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
maj0

Hier mal ein kurzer Stand:

 

Zwischenstopp beim Camping des Glaciers in La Fouly war wieder schön. Insbesondere die „wilden“ Stellplätze im oberen Teil sind klasse, aber laut aufgrund des Gletscherbaches 😄

 

Zu empfehlen ist auch die Bergwanderung zur Cabane de l’A Neuve oder alternativ die Heilkreuter und Murmeltierrunde mit Kindern.

 

 

Und hier die angesprochene Schilderflut vom Start zur Maria Stura Kammstrasse direkt vor dem Campingplatz Lou Dahu.

 Gut, wer da noch Durchblickt 😂

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Edited by maj0

Share this post


Link to post
maj0

Colle d´Ancoccia haben wir links liegen gelassen. Auch weil eine Reisegruppe Allradler schön ihr Lager und Mittagstisch in der Mitte der Auffahrt gerichtet hatten. 🙂

 

Jetzt erstmal die Neuigkeiten bzgl. Corona  und Südfrankreich lesen...

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by maj0

Share this post


Link to post
FreeDriver

Na, das ist doch die Verwirklichung des Traums von Freiheit und Abenteuer. Ich beschränke mich ja auf asphaltierte Pässe - lese aber immer gerne Berichte über solch abenteuerliche Touren. Super Bilder!!!

Share this post


Link to post
ronald66

Hallo, 

so, wir wollten im September auch in die Westalpen. Große Teile wurden jetzt grade zum Risikogebiet. hat sich somit erledigt.

Schätzer das auf einem Pass dort nicht höher als hier im Aldi ein, aber man muß halt nach der Rückkehr in Quarantäne.

Gruß an die die schon dort unterwegs sind. 

Ronald

 

Share this post


Link to post
maj0

Danke für eure Kommentare.

 

Nach der Maria Stura sind wir rüber zum Forte Centrale.

Am Nachmittag herrschte noch reger Betrieb. Ein Modellfliegerverein war ebenfalls oben und nutze die Thermik für faszinierende Flugmanöver.

 

Am Abend zum Sonnenuntergang wurde es aber sehr ruhig, mit uns waren nur 3 Zelte über die Anlagen verteilt.

 

Es ist schwer die Dimensionen des ganzen und die Berge inklusive des wechselnden Lichtes einzufangen. Da gibt es bessere Bilder im Internet 😄

 

Am Morgen war es überraschend warm...

 

 

 

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by maj0

Share this post


Link to post
maj0

Danke auch an die zwei Endurofahrer die extra Ihre schweren Maschinen Nachts ins Fort geschoben haben nur um unsere Kinder nicht zu wecken. So Freundlichkeiten gibts nur noch hier oben 👍🏻

 

Generell kann man sagen das alle auf den Schotterpisten sehr rücksichtsvoll miteinander umgehen. Egal ob zu Fuß oder mit Reifen.

Share this post


Link to post
bvddobb

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
FreeDriver

Hier die Zufahrt von der französischen Seite, gefilmt von einem Endurofahrer. Da wäre mir ja eine Einbahnregelung ganz recht......🥵

 

Share this post


Link to post
maj0

Wir sind auch echt froh das wir so gut wie keinen (Gegen-)Verkehr hatten. Da waren wir überrascht wie wenig generell los war.

 

Wir haben aber einiges auf dem Berg gesehen, z.B. Mietwagen oder Einheimische mit Holzanhänger an Stellen wo ich als Flachländer sage „Hut ab“ 😉

 

Am besten fand ich aber den Arbeiter mit dem Radlader der ganz souverän am Abgrund in einer Haarnadel die Strecke wieder passierbar gemacht hat. Fotos habe ich keine gemacht - da war ich zu sehr mit mir selber beschäftigt. Als er dann „an die Seite“ gefahren ist und mir signalisiert hat ich könnte jetzt an seiner Talseite vorbeifahren habe ich kurz geschluckt 😉

Edited by maj0

Share this post


Link to post
bvddobb

Wir sind auch in der Gegend unterwegs. Gestern einen Tour über Parpaillon und über Valbelle zurück (sehe link zu kurzem Film auch hier oben; da lief was falsch mit dem posten).

Morgen hinüber nach Italiën und dann Montag auch Maira-Stura, vom Süden aus.

Später dann vielleicht noch Assietta, Colombardo, Jafferau und Mont-Cenis. Dann wieder nach Hause...

Edited by bvddobb

Share this post


Link to post
maj0

 

bvddobb, stark! Parpaillon wär mir dann doch zu stark ausgesetzt am Hang 🙃

 

... nach dem Frühstück im Fort Centrale haben wir uns auf den Weg Richtung Westen gemacht und sind über den Baisse de Peyrefique wieder ins Tal abgestiegen.

Für uns die richtige Mischung aus „nicht zu exponiert am Hang“ und doch fahrerisch spannend.

Murmeltiere wurden heute aber leider keine gesichtet. Dafür der erwähnte Radlader...und tolle Aussichten überall.

 

 

 

 

Unten im Tal haben wir uns den leckeren Blaubeerkuchen verdient. Wir waren fast alleine auf der Terrasse. In den beiden Restaurants die wir etwas später passiert haben sah die Touristenlage allerdings ganz anders aus! Bis auf den letzten Platz alles belegt. Der Wanderparkplatz und Straßenränder -obwohl Wochentag- auch voll. Nichts wie weg...

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by maj0

Share this post


Link to post
maj0

Auf der anderen Seite des Tales sind wir dann von La Brique wieder über Schotter zum Bassa di Sanson aufgestiegen. Die Strecke wird sogar von Google als Route vorgeschlagen, allerdings gibt es nichts außer Schotter und oben im Wald auch Matsch.

 

Oben auf dem Bergrücken haben wir eine schöne Stelle für die Nacht gefunden. Wir standen quasi „kurz über den Wolken“ und konnten sehen wie die Wolken den Berg hoch geklettert sind und dann den Bus „überströmt“ haben.

 

Spät Abends war trotz der abgeschiedenen Lage noch Polizei in einem Geländewagen unterwegs. Es stellte sich noch ein Paar Belgier samt Defender und Hund in die Nähe. Das fanden wir angenehmen doch jemand zumindest in Rufweite zu haben, so ganz ohne Handyempfang. Wir sprachen noch über die Touren der nächsten Tage und die schlechte Wettervorhersage.

 

Die Temperaturen und frische Luft waren wieder sehr angenehm Nachts.

 

Am Morgen: Kaiserwetter...vorerst...

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
maj0

Da wir mit Gaia GPS navigiert und geloggt haben hier mal die Zahlen so weit falls jemand Interesse hat:

 

Maira Stura (CP Lou Dahu bis Colle Valcavera)

Fahrzeit: 3h24min

Aufstieg: 1782m

Abstieg: -599m

Durchschnittsgeschw.: 6,5km/h

 

Forte Centrale bis Blaubeerkuchen

Fahrzeit: 1h44min

Aufstieg: 681m

Abstieg: -998m

Durchschnittsgeschw.: 8,8km/h

 

CP La Brique zum Bassa die Sanson

Fahrzeit: 1h16min

Aufstieg: 941m

Abstieg: -28m

Durchschnittsgeschw.: 13,3km/h

 

Die Zeitangaben sind die reinen Fahrtzeiten der einzelnen Schotterabschnitte. Allerdings kann man sagen das wir ein Vielfaches davon gemütlich „unterwegs“ waren. Auch die vor-/bzw. nachgelagerten kurvenreichen Strecken auf Teer sind schön... und lang 🙂 Hier hab ich mich getäuscht das man doch noch so viele Kurven und Höhenmeter macht.

 

Es gibt so viel zu sehen und man kann viel am Wegesrand machen (Wandern, Bunker entdecken, Abkühlen an Quellen, mit Fernglas Entdeckungen machen, Murmeltiere zählen, Grillen, ...)

 

Das ganze lässt sich auf jeden Fall Familiengerecht gestalten falls sich jemand mal die Frage stellt.

 

P.S.:

Im Kombi kletterte der angezeigte Durchschnittsverbrauch auch mal auf 23.3 l/100km 😀 Dachte beim 132kW BiTurbo wär das der Ölverbrauch? 😎😩

Edited by maj0

Share this post


Link to post
bvddobb

Hier noch einen Eindruck von Maira-Stura, vorgestern:

 

 

Edited by bvddobb

Share this post


Link to post
maj0

Es folgt der letzte Teil:

 

Nach einer erholsamen Nacht haben wir uns vom Bassa di Sanson weiter nach Osten Richtung Colle di Garezzo am Berg entlang gehangelt.

 

Erstmal mussten wir ein Stück auf der Ligurischen Grennzkammstrasse Süd zurück fahren. Es stimmt, was man im Internet so liest: Relativ schlechter Zustand, blanker bzw. abgeschliffener Fels. Es holpert und schaukelt und wir denken an die Geländereifen die das alles aushalten müssen.... vorallem halten sollten....

 

Durch einen stockdunklen, verschlungenen Tunnel durch und an einem aufgegebenen Refugio vorbei geht es Richtung Osten. Alles auf Felsen und Schotter. Bergauf wird es spannend. Wir sind froh, das wir bergauf fahren. Runter wären wir bestimmt am schwitzen auf dem Fels.

 

Leider verschlechterte sich das Wetter zunehmend. Wir entschieden uns deshalb wieder ins Tal herabzufahren obwohl noch der ein oder andere interessante Abschnitt über der Baumgrenze auf uns gewartet hätte.

 

Aber auch der Abstieg entpuppe sich als sehr spaßig. Nach dem Regen gab es im Wald teilweise bis zu 50cm tiefe Furchen. Fahrerisch sehr schön und auf dem sanften Boden auch angenehmer als die Kraxel- und Schaukelei der letzten Kilometer.

 

Ab Triora sind wir zügig Richtung Mittelmeer und haben das ein oder andere schöne Bergdorf oder Badestelle links liegen gelassen. Wir haben uns jetzt nur noch auf eine warme Dusche und gutes Essen gefreut.

 

Anstelle „um“ Sanremo herum habe ich mich direkt verfahren und bin „durch“ Sanremo... die Kontraste zu den letzten Tagen könnten größer nicht sein: Lichter, Menschen, Verkehr, Roller (!!!!). Auch alles schön, aber anders.

 

Fazit: folgt

 

Gruß

 

 

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by maj0

Share this post


Link to post
bvddobb

 

Share this post


Link to post
bvddobb

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
Wir wollten heute Monte Jafferau hoch fahren, aber sind nicht weiter gefahren als Fort Foens. Dann waren die Wolken schon so dicht dass der ganze Gipfel unsichtbar war. Weiter fahren wurde sich nicht mehr lohnen. Schade.

 

Edited by bvddobb

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    552 members have viewed this topic:
    Mich57  MM15  ttbs  Arkon  Winki  BlauesKruemelmonster  Tasse Kaffee  hoddel2000  Marens  Rikus  aderci  BulliTraum2020  chruesi  Martin1967  Jochen  -michaR-  maj0  bvddobb  Borni1977  Dromedaris  Cali-Tobi  Franz56  alder  Cali-Franky  luki-1  Emmental  Tomcali  radlrob  Ma1hias  Calilotta  miq  Rodger  ulf_rau  Joni  arnex  HenningF  mbikerx5  ofamily_travels  bulli-flo  Landjaeger  HaLa  OldT4man  Blublu  alex1979  Joemz  CaliBi  Rentner2019  Genius730  Friesenfrauke  kermit_t_f  CaliPaule  Zweimeter  fwe555  smilyman  Obersulm  T31983  felixw  Radix  Knox16  f.schulz  pagasamuel  BobGel  Griffon15  Andi84  Flh75  basisk2  diego  bikencamper  masoze  FreeDriver  Herour  calatin  crossbiker  Bulliolli  PaulMZB  Stephan_II  Rollerpilot  fuzzy-baer  Mainline  BIM  Cali_Myth  Gaenghueundhop  Bulliro  Hannescamper  Hannescamper  Lexter  Cali_Nue  Denis.KitereisenTV  Busfahrer4711  tobidura  Johnic  Zahnmax  fazzerle  Rolfi  smuch  Dirk KG  Outdoorfamily  Stefan_p  autaler  KiwiBird 
    and 452 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.