Jump to content
bienchenm

Norwegen-experten: preikestolen und lofoten

Recommended Posts

bienchenm

iebe Cali-Freunde,

 

nun endlich kann es nach Norwegen gehen, ich freue mich so riesig! Ich bin zum zweiten mal da, aber zum ersten Mal mit meinem tollen neuen T5 California Comfortline. Daher habe ich ganz viele Fragen an die erfahrenen Norwegen-Bulli-Urlauber. Zum Beispiel:

- Wer kann mir einen guten Platz zum Übernachten bei den Top-Sehenswürdigkeiten Preikestolen und Trolltunga empfehlen? Darf man dort einfach auf dem Parkplatz im Bulli nächtigen? Oder gibt es einen Stellplatz, von dem aus man loswandern kann? Die Idee ist, gleich morgens bei Sonnenaufgang loszugehen um den Touristenhorden zu entkommen - dafür müsste man in der Nähe schlafen. Toiletten, Duschen etc. wären nicht so wichtig... Kennt jemand was?

- Haltet ihr das für eine gute Idee, den Preikestolen gleich bei Sonnenaufgang (oder sogar ganz knapp davor) zu besteigen? Oder ist es in den späten Abendstunden kurz vor Sonnenuntergang besser? Wunsch ist natürlich, nicht in der Schlange zu stehen zum Foto machen und in Norwegen eher Ruhe als Menschenmassen zu haben.

- Und jetzt die ganz schwierige Frage: Bisher bezieht die Planung für unsere 3 Wochen in Norwegen (ohne Anreise) nur Südnorwegen mit ein. WIe geschrieben Preikestolen, Trolltunga, Geirangerfjord, Trollstigen, ... Wir starten in Oslo und fahren von Kristiansand wieder. Aber die phantastischen Bilder der Lofoten wurmen mich und ein Teil in mir würde am liebsten auch noch die mitnehmen. Ich weiß, dass sind von unserem bisher nördlichsten Punkt locker nochmal 13 Stunden (bis Bodo) pro Strecke. Also 2 ganze Tage im Auto. Fahren in meinem tollen T5 macht mir normalerweise nichts aus, bin auch öfter von Hamburg bis Starnberg oder Klagenfurt durchgefahren alleine und in Norwegen könnten wir uns mit 2 Fahrern abwechseln, dunkel ist es ja auch nicht. Also, wenn wir von Oslo starten, Zwischenstopp in z.B. Knutshoe machen und dann durchzimmern bis zu den Lofoten, 3 Tage Lofoten um einen Eindruck zu bekommen, ob man dort nochmal einen längeren Urlaub explizit macht - dann wieder 1 Tag durchfahren bis Trondheim und dann in fast 2 Wochen locker von Trondheim über Preikestolen, Trolltunga und Co. entspannt bis Kristiansand. Klingt das völlig unrealistisch? Bitte gerne ehrliche Meinungen.

 

Danke!!

Share this post


Link to post
Binou

Hallo,

wir waren 2019 im Mai am Preikestolen. Abends angekommen und ohne Probleme übernachtet, morgens in der Dämmerung ziemlich als Erste hoch. Oben hatten wir die Plattform noch einige Zeit für uns alleine, zurück kamen uns die Massen entgegen.

Im Nachhinein würde ich am frühen Abend losgehen. Kann natürlich sein, dass dann die Massen runter stolpern...

Obwohl...

dieses Jahr wird es wahrscheinlich nicht so voll. Deswegen würde ich auch die Lofoten einplanen. So leer wirst Du die nicht so schnell wieder erleben.

Allein schon keine Kreuzfahrtschiffe! Oder zumindest bisher nur die Hurtigrute (die im Moment noch nicht an Land gehen dürfen..)

Aus diesem Grund würde ich tatsächlich dieses Jahr die bekannten Hotspots anfahren.

 

Share this post


Link to post
hangloose69

Norwegen ist toll...aber fuer meinen Geschmack lassen sich die Lofoten und der suedliche Teil (Preikestolen,. Gerianger,.....) nicht miteinenader verienbaren. Wir waren letztes Jahr in Norwegen und sind von Oslo und Besichtigung 2 Tage weiter in Richtung Norden gefahren. Auf dem Weg nach Trondheim sind mir zwei Naechte wild gestanden und eigentlich haetten wir uns min. 3-4 Tage aufhalten sollen...es gibt so viel zu sehen und wenn man das noch mir Wandern kombiniert absolut notewendig. Von Trondheim auf CP 2 Tage sind wir die suedl. Atlantikstrasse wieder Richtung Sueden gefahren und dabei 2 Tage gestanden.  Dazwischen sind einige Stationen mit Wandern Romsdalseggen gewesen und weiter zu Trollstiegen und Geiranger mit Tageswanderung unterwegs gewesen.  Dannach auf den weg nach Trooltunga, Preikestolen mit Stop dazwischen an zwei wunderschoenen Fjorden mit MTB Touren. 

 

Trolltunga am besten am Hafen Odda stehen und frueh aufbrechen um noch einen Platz zum stehen am obersten Platz zu bekommen. Odda  ist eigentlich zu schoen um nicht noch 1-2 Tage mit Wandern z.B. zum Gletscher zu machen. Wir sind frueh zur Trolltung aufgebrochen und in 7:30 hin und zurueck gewesen. 

 

Preikestolen kannst Du in weniger als 4 Stunden machen wir sind allerdings doch aus den Bergen und konditionsbedingt ggf. im Vorteil.

 

Aber neben allen tollen Attraktionen sind auch die Wasserfaelle und Natur sehr schoen und sollten nicht ausgelassen werden. Ich galube wir haben viel gesehen...aber sicher noch lange nicht alles 😉

 

Gruss

Mein Rat, vergiss die Lofoten....

 

 

 

Edited by hangloose69

Share this post


Link to post
radlrob

Moin bienchenm,

wir haben Trolltunga von Odda aus gemacht. Sehr früh mit dem Taxi zum Einstieg und dann flott und pausenlos hoch marschiert, oben lecker Frühstück mit Blick auf die Zunge und zugeschaut, wie sich die Plätze füllen. Mega.

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Ich finde auch, dass selbst bei den derzeitigen Verhältnissen und Möglichkeiten 3 Wochen für beides viel zu straff ist. Das wird weder den Lofoten noch dem Süden gerecht und Du ärgerst Dich nur. Beides ist traumhaft, beides braucht mindestens 3 Wochen, wenn man sich ernsthaft was anschauen möchte. 

 

Viel Spaß dort!

 

Grüße

Robert 

 

Edit: Grad noch ein Bild davon gefunden. Vielleicht hilft es Dir bei der Entscheidungsfindung :;-):

Edited by radlrob

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

So würde ich das auch sehen. Du hast dann viel, aber nichts richtig gesehen. Lofoten + Senja würde ich separat machen. 

Share this post


Link to post
callivan

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. 

Wir sind alleine rund um Odda 1 Woche ununterbrochen unterwegs gewesen. Dort gibt es ja noch den Folgefona-Gletscher und die Hardangervidda zu erwandern, auch die Obstplantagen rundherum sind toll.

Auch die Lofoten wollen länger besucht werden. Wir fanden 1 Woche dafür schon kurz. Von dort aus kann man die Küstenstraße (E35?) gen Süden bummeln, findet ständig nette Aussichtspunkte und Stellplätze auf Parkplätzen am Straßenrand (mit Trockentoiletten). 

Wir fahren auch gern mit dem Calli, möchten dabei aber nicht gehetzt werden. Wir sind ja nicht auf der Flucht!

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Kystriksveien? Das wäre dann die FV17 - sehr empfehlenswert! Allerdings vertingelt man da lockerst eine Woche drauf. Nein, ehrlicherweise reicht auch da ne Woche nicht. 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by Wollfisch

Share this post


Link to post
Binou

Cool, Leka! 😍 Gleiche Stelle

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Gut, ich modifiziere: Wenn Lofoten ODER Fjordnorwegen zur Wahl stehen, dann würde ich dieses Jahr (wegen der fehlenden außereuropäischen Touristen) die Lofoten wählen. In Fjordnorwegen kann man nach unserer Erfahrung vom Mai/Juni 2019 den Massen an den Hotspots eher ausweichen als auf den Brücken oder an den Stränden der Lofoten. Mit den Lofoten anfangen und je nach Zeit die Küste entlang gen Süden?

 

Ach ja, es ist immer schwierig, sich zu entscheiden...

 

Share this post


Link to post
stonie

Wir standen in der Nacht vor dem Preikestolenaufstieg hier:

 

Jørpeland Bobilcamp
4100 Jørpeland, Norwegen

 

Asphaltierter Stellplatz direkt am Hafen, etwas Geld im Umschlag in den Briefkasten, der wird nachts vom städtischen Bediensteten geleert. 
Toiletten und Waschmaschine vor Ort, Stellplätze teilweise mit Strom. Uns hat es gefallen.


Von dort aus ist es nicht weit zum Wanderparkplatz. Wir waren ganz früh morgens oben.

 

Alternativ gibt es ein paar Meter weiter eine V/E-Station bei der man frei stehen kann. Man spart etwas Geld, ich finde es aber total unschön.

 

Skjersvika rest area
Ryfylkevegen, 4100 Jørpeland, Norwegen

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Auf dem Wanderparkplatz ist Campen verboten. Da darf man nachts nicht stehen. 
 

Solltest du die Lofoten einplanen:

Wir sind am ersten Tag Oslo-Bergen gefahren und am nächsten Tag Bergen-Bodo.

dann früh morgens  mit der Fähre rüber auf sie Lofoten und von dort langsam Richtung Oslo zurück. Drei Wochen gehen, sind aber sehr knapp.
 

Geiranger fand ich schrecklich weil total überfüllt. 

Dafür gibt es eine tolle Schotterstraße bei Grötli. Landschaftlich sehr einsam und sehr schön. Nur ca. 1000 m ü. NN, aber eine Kulisse wie im Hochgebirge. Super. Bei Interesse gerne nähere Infos.

Edited by stonie

Share this post


Link to post
stonie

Noch ein Nachtrag:

Wenn du spektakuläre Locations liebst, dann darfst du den Kjerag nicht verpassen.
Das ist ein eingeklemmter Felsklotz in 1000 m Höhe auf den du - wenn du lebensmüde, durchgeknallt und schwindelfrei bist - drauf kannst. Wenn du abrutschst, hast du einige Sekunden freien Fall, danach tut dir nichts mehr weh.
Ach ja: Gib dem Beifahrer vorher den Autoschlüssel... 😂

 

Nicht weit weg vom Preikestolen. Es war total geil, ich würde es aber nie wieder machen. 
Auch hier bei Interesse gerne nähere Infos. 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by stonie

Share this post


Link to post
radlrob
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Jab. Das sehe ich auch so. Und gerade da liegt ja die momentane Chance.

 

Aber auch dort gibt es wunderschöne Wanderungen. Den Fjord entlang oder weg vom Fjord zu Wasserfällen. Die Ecke ist mega. 

Am meisten beeindruckt am Geiranger hat mich das Schiffshorn des Hurtigrutendampfers. Dieser Sound da in dem Fjord von dieser Mörderdruckluftfanfare,. Das war, im wahrsten Wortsinn, haarsträubend. 

 

Grüße

Robert 

Share this post


Link to post
luki-1

moin ihr Norwegen Profis,

Renate hat gestern 4 Wochen N gebucht, ab Hirtshals ( DK ) nach Kristiansand ( N ) wirtd unsere erste große Fahrt nach Kauf des Bullis, 10 Tage haben wir im Herbst 19 durch D gemacht.

 

Wird in N mit Karte oder bar bezahlt ?

Wir haben keine besonderen Orte geplant, werden fahren und wo es uns gefällt  bleiben. CP und autark. Wir sind froh endlich mal raus zu können und das Bulli Leben zu testen

Share this post


Link to post
Tourer

Hallo,

ihr braucht beides. Etwas Bargeld, weil z.B. manche Campingplätze keine Kartenleser haben oder dieser nicht funktioniert. Andererseits gibt es Toiletten, wo man ohne Karte den Eintritt nicht bezahlen kann. Rücktausch von Bargeld ist oft nur über Scheine möglich und Umtausch ist sobald man die Grenze überschreitet tlw. garnicht möglich. Sind so meine Erfahrungen.

Gruß Harald

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

(Kredit-) Karte, eigentlich alles.

Share this post


Link to post
hangloose69

Eigentlich ist CC eher gefragt als Bargeld. Wir hatten als Notreserve Bargeld mit und haben dann  GEGUCKT WO WIR ES LOS WERDEN KONNTEN.

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hm, hab ich die letzten Jahre so eigentlich nicht mehr erlebt. Die haben ja keine spezielle Hardware da, sondern lesen oftmals über ein Smartshone oder iPad ein. Da hab ich selbst beim Sami in der Hütte den luftgetrockneten Rentierschinken per VISA bezahlt.

Share this post


Link to post
Tourer

Parkgebühren gehen auch über  Münzeinwurf. Woltte ins Cafe. Hatte gehofft, man würde mir ein paar Münzen im Vorgriff auf die Rechnung leihen. Ging nicht. Musste zur Bank.

Share this post


Link to post
Binou

Hallo luki-1,

beides, Bei manchen Privatstraßen muss man das Geld in einen Umschlag und dann in einen Kasten stecken. Schöne Reise!

Wann fahrt ihr ab Hirtshals? Bin gespannt, wie die Übernachtung in DK wird. Oder fahrt ihr so ab Grenze los, dass ihr mit einem zeitlichen Polster am Hafen ankommt?

Share this post


Link to post
Widby

Hallo, Wollfisch. Da geht es bei uns dieses Jahr hin :-). Hast du vlt noch ein paar gute Stellplatzempfehlungen? Gerne auch als PN.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich wuerde es genau andersrum machen. Die Lofoten sind eigentlich nicht so der Kreuzfahrerhotspot (zu weit zum naechsten Hafen). Teile Suednorwegens (Geiranger, Flaam, Bergen, Preikestolen um ein paar zu nennen) sind hingegen in den letzten Jahren sehr ueberlaufen gewesen. Da ist es dieses Jahr schoen ruhig.

 

Widby

Share this post


Link to post
McIntyre

Wir waren im letzten Jahr in Norwegen. Hier: 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
 haben wir einen kleinen Reisebericht mit Campingplätzen geschrieben.

Share this post


Link to post
Widby

Uebrigens: Parkgebühr Preikestolen ist inzwischen bei NOK 250 angekommen. Preikestolen Camping nebenan kostet NOK 220 pro Nacht. Laut McIntyre gab es da letztes Jahr einen Shuttle service.  Ansonsten sind es 4 km zum Anfang des Preikestolen-Wanderwegs, mit dem Rad also auch durchaus machbar.

 

Widby

Share this post


Link to post
McIntyre

Ich weiß leider nicht mehr was wir für die Fahrt vom Campingplatz zum Startpunkt der Wanderung bezahlt haben. Aber der Campingplatz dort ist einwandfrei und es gibt am Preikestolen sehr wenig Parkplätze. Der Shuttle fährt auch sehr regelmäßig.

Share this post


Link to post
hangloose69
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Gleiche Zeit im August dagewesen 😉 aber da noch mit unserem No Limit. Einige der Bilder sind mir sehr vertraut.... z.B. Voringsfossen. Tip fuer Preikestolen...am fruehen Nachmittag losgehen und die relative Ruhe am spaeten Nachmittag geniessen. 

Edited by hangloose69

Share this post


Link to post
Widby

Macht euch keinen Stress mit dem Preikestolen dieses Jahr: ohne Kreuzfahrer ist es da ganz entspannt. Schaut lieber, dass das Wetter passt. Zum Thema Tageszeit: morgens ist das Licht (Sonne im Osten) zum Fotografieren etwas besser. 

 

Widby

Share this post


Link to post
Wollfisch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Dieses Jahr ist bei mir einfach im Eimer. Brandenburg hat zu zeitig Ferien (warum sind eigentlich immer die Bayern spät dran?), als dass ich irgendwie sinnvoll nach Norwegen käme. Schweden, der eigentliche Plan, ist ja eh derzeit nicht möglich.

Naja, jedenfalls zum Thema Stellplätze... Wir haben eigentlich fast immer auf Zeltplätzen gestanden mit dem Gespann. Mit 3 Kindern und der Frau führt  alles andere nur zu unnötigen Diskussionen...😁

Auf Leka haben wir bei genächtigt - sehr zu empfehlen.

Am Torghatten kann ich empfehlen.

In Sandnessjoen waren wir (nicht von dem Flugfeld irritieren lassen, da komman am Tag 3 Stück oder so). Da kann man , wenn noch Platz ist und der Platz ist ein guter Startpunkt für den Run über die 7 Schwestern. Der Rekord liegt bei unter 4h - für alle 7!

Am Svartisen haben wir so richtig nix gefunden zum Campen, da sind wir dann spät abends noch bis nach

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
gedüst, war auch ok.

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    169 members have viewed this topic:
    piitsch  callivan  th1wob  Paulchen  Dietmar1  Römu  Jupp_DE  Linne  reisender  luki-1  Forthradler  Franz56  maj0  tonitest  MobWorld  climber_bs  Peter1975  Mar-kus  Casimir46  Emmental  jodafu  qp_ch  msk  Andi84  Makiley  Dromedaris  Wollfisch  Endamt  Widby  stonie  rolvos  NIK525  Friesenfrauke  recamp  ce_mammi  calimerlin  Binou  HParschau  nana  Breitler  McIntyre  -Lotta-  andymi  Quaterbag  Hans_87  derkuurt  rue-  Gamlind der graue  Flexi  Westfale  radlrob  dufu75  Bulli53  basisk2  Hyperion  MartinaBa  zdaniel  chillo  Xaversonne  GER193  Cali-Franky  Almroad  crossbiker  bali  VanDamme  kayuwe  hangloose69  Tom73  Bart7974  MatthiasR  stiptec  Karl der Käfer  Atze  Rhensch  4cheers  Hennebulli  MrBIG  calatin  Tourer  oberth  Nickman_83  Rebchoice  snurb  no-ir  ulf_rau  Dirk KG  Schimmelbrocken  MartinBRL  Gerhard007  Stoertebecker  SambaOnTheBeach  hjd  eldios  Radkäppchen  WildCalPhoto  mob  Dalarna  borz300  tommasini  Krzys 
    and 69 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.