Jump to content
Aras

Verschiffung Cali nach Kanada

Recommended Posts

Aras

Hallo,

ich bin relativ neu im Forum und finde es sehr hilfreich.

Zum Hintergrund, ich komme vom offroad und war über 10 Jahre mit Landrover defender unterwegs.

2017 habe ich dann einen Mercedes Marco Polo gekauft und bin damit 20000 km durch Europa gereist. Ich war mit dem Wagen eigentlich zufrieden bis auf die Tatsache, dass der Wagen alle 10000 km neue Reifen brauchte. Er hat die Aussenschulter abgefressen, die Winterreifen hielten nur 5000 km.

Ich habe den Wagen verkauft und bin dann zu VW California, 150 PS, 4-motion, Sondermodell 30 Jahre California. Der Wagen ist gut ausgestattet. Ich habe den Wagen bei Schwaiger in Reutte gekauft und nach Deutschand importiert. Bisher bin ich seit September 3000 km gefahren und mit dem Wagen ganz zufrieden. Die Campingausstattung und die Detaillösungen sind besser als beim Marco Polo.

Ich war Juli August diesen Jahres 4 Wochen in Kanada, Westcoast. Das Land hat mich total begeistert und ich habe mich entschlossen 2020 für 6 Monate durch Kanada zu reisen und die Freunde zu besuchen, die ich beim letzten Aufenthalt gefunden habe. Da ich nach wie vor Camper bin, habe ich mich entschlossen, meinen Cali nach Halifax zu verschiffen und mit ihm 6 Monate durchs Land zu reisen.

Meine Frage ist, kann mir jemand Tips zur Verschiffung, Reedereien, Versicherung in Kanada etc. geben. Hat jemand so etwas schon mal gemacht und kann mir Infos zu meinem Vorhaben geben.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch euch allen.

Aras

Share this post


Link to post
Ernesto

Mein Kumpel hat das dieses Jahr mit einem CS Kastenwagen gemacht. Hin und zurück verschifft, sechs Monate durch Kanada und USA gefahren. Falls Du Facebook hast, kontaktiere ihn doch mal über seine Gruppe:

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Share this post


Link to post
Binou

Hallo,

die Firma Seabridge ist sehr erfahren auf dem Gebiet der Verschiffung von WoMos in die USA. Inwieweit auch Kanada betreut wird???

Share this post


Link to post
marchugo

Hallo Aras,

 

Hier findest du ausgiebige informationen ueber Verschiffung, Versicherungen,  plus einen schoenen Reisebericht:

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

 

Schoene Gruesse aus Amsterdam,

 

Marc.

 

Share this post


Link to post
tonitest

Hi,

 

Wusste doch, dass ich was ähnliches hier schon mal gelesen hatte, auch wenn es schon ein bisschen her ist:

 

Ansonsten such hier mal nach "Verschiffung", evtl auch verbunden mit USA statt Kanada.

VG

Jörg 

 

Share this post


Link to post
Aras

Vielen Dank an alle. die sogar an Heilig Abend auf meine Fragen reagiert haben.

Über Seabridge als Transprorteur hatte ich auch schon im Internet recherchiert. Eure Antworten waren echt hilfreich.

Um präziser zu sein, USA kommen für mich nicht mehr in Frage. Hab bereits mehrere Trips in den USA unternommen, allerdings vor mehr als 15 Jahren, tolles Land, auch tolle Leute, aber jetzt für mich ein nogo Land. Kanada ist da eine ganz andere Nummer. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal in Kanada und mir war klar, ich komme wieder.

Deshalb jetzt das Vorhaben, 1/2 Jahr mit dem Cali durch Kanada zu gondeln.

Derzeit großes Fragezeichen noch bei der Versicherung des Calis, ich weiß bereits, deutsche Versicherung weiter laufen lassen, wenns geht beitragsfrei. Da ich mit dem deutschen Kennzeichen fahren will, brauche ich eine kanadische Versicherung, die mir die Haftpflicht zu erträglichen Konditionen bietet. Wer mir zu dieser Frage infos geben kann, super!

Also lieben Dank an alle.

Jetzt gehts erst mal auf Silvester hin nach Rumänien in die Karpaten zu Freunden

Euch allen einen guten Rutsch und danke

Share this post


Link to post
tonitest

Hi,

 

An die USA dachte ich, da dazu vermutlich mehr zu finden ist.

Evtl auch nur als Ankunftsort und dann in 2 - 3 Tagesetappen hoch nach Kanada.

 

VG

Jörg 

Share this post


Link to post
MarBo

Wenn man eh nur nach Kanada will macht ein Stopover in USA keinen Sinn,man braucht dan Visa, Versicherung nur für ein paar Stunden, das lohnt nicht den Aufwand.

Share this post


Link to post
tonitest

Ah, ok, da habe ich nicht dran gedacht.

Dann lohnt sich das tatsächlich nicht.

Bin von Europa verwöhnt 😉

Share this post


Link to post
Aras

Hallo an alle, die sich zu dem Thema Verschiffung nach Kanada geäussert haben.

Ich bin nach viel Recherche und Kontakten einen großen Schritt weiter.

Ich werde Anfang Mai mit Seabridge verschiffen. Auch habe ich die große Hürde Versicherung in Kanada genommen.

Ich habe es geschafft, bei Thum Versicherung eine Versicherung für 6 Monate bekommen. Die große Hürde war das Badezimmer, das eine der Voraussetzungen für die Zusage war.

Von Seabridge hatte ich erfahren, dass es für Offroad Fahrezeuge , aber auch andere umgebaute Kastenwagen unmöglich war, wegen des fehlenden Badezimmers bei Thum eine Versicherung zu bekommen.

Ich habe denen 16 Bilder meines Calis, die ch aus der Broschüre, mit dem plazierten Porta Potti, Aussendusche und Waschbecken geschickt und die normale Ausstattung, Schlafgelegenheiten, Frisch- und Abwassertank, etc. beschrieben. Das hat wohl Sue von Thum überzeugt, dass sie mir grünes Licht gegeben hat.

Die Alternative, der mexikanischen Anbieter segurogringo,  war mir wegen der niedrigen Abdeckung nur 100.000 USD dann doch zu risikoreich. Bei der Thum Versicherung habe ich für ca. 1.500 CAD 500.000 CAD Abdeckung. Also damit steht die Reise und ich freue mich auf 6 Monate Kanada ab Mai 2020.

Eine Frage hätte ich an euch, die support Funktion geht gerade nicht. Kananda hat 110 / 120 Volt bei 60 Herz . Braucht der Cali für die Batterieladefunktion einen Konverter auf 220 Volt vorgeschaltet. Wenn ja, Tips für die Beschaffung wären super.

Danke an alle

Share this post


Link to post
Breitler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.


Das sind für uns hochinteressante Informationen, zumal wir für Mai 2021 genau dasselbe planen. Was hätte denn die segurogringo Versicherung vergleichsweise gekostet ?

 

Ich habe einen ziemlich ausgeklügelten Reiseplan samt Sehenswürdigkeiten und aller in Frage kommenden 35 Campingplätze (Route von Halifax nach Vancouver und retour), falls dich das interessiert.

 

Wegen Konverter... meines Wissens kaufen viele einen 110V/220V Changer - da reicht angeblich ein relativ kleines Gerät, welches 1500 Watt liefert (ist nicht viel größer als ein Schuhkarton und kostet für diesen Leistungsbereich knapp 70€). Das ist billiger als ein neues Ladegerät und kann von außen zwischen Campingplatz-Anschluß (20A-Dose) und Cali-Steckdose geschaltet werden. Damit sollte sichergestellt sein, dass man bei längerem Aufenthalt die Batterieladung für Kühlschrank und nächtliche Beleuchtung zur Verfügung hat.

 

“Die Netzfrequenz von 60Hz wird jedoch nicht in 50Hz geändert. Wenn man den Transformator anschließt, hat man im Cali zwar 230V in den Bordnetzsteckdosen, aber mit 60Hz. Das Batterieladegerät im Cali kommt damit klar, ebenso der Kühlschrank bei Netzbetrieb. Andere elektrische Geräte können unter Umständen Probleme bereiten. Alle Geräte mit Elektromotoren laufen 20% schneller, z.B. Staubsauger, Bohrmaschine usw.. Aber auch Geräte die den 1-Sekunden Impuls für die Zeitsteuerung aus der Netzfrequenz generieren, z.B. Weckuhren , laufen schneller.“

 

 

Edited by Breitler

Share this post


Link to post
Die 3T
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hi,

 

entschuldige die Nachfrage: BADEZIMMER?????😳😂
 

ist da gemeint, dass es die Möglichkeit gegeben sein soll, Grauwasser aufzufangen?

Was hat es mit Versicherung zu tun?

Falls du Zeit hast......

Danke

Laurent

 

Share this post


Link to post
Aras

Ich weiß, das klingt bescheuert, aber bei den Kriterien für die Versicherung ist ein Element Bathroom, in grösseren Wohnmobil Standard, bei Cali und Offroad Fahrzeugen nicht vorhanden.

Laut meinen Verschiffer Seabridge, die mit Thum Versicherung lange Jahre zusammenarbeiten, ein Factum, das zur Ablehnung des Versicherungswunsches führt.

ich hab denen 16 Bilder meines Calis geschickt, auch mit Pprtapotti.

Ich hatte zu meiner Überraschung Erfolg und sie haben meinen Cali als Wohnmobil akzeptiert 

Hallo Gerhard,

klar bin ich an deinem Reiseplan und den Campingplätzen interessiert.

wir wollen uns 6 Monate durchs Land treiben lassen, Neufundland und Labrador stehen auch auf unserer Liste, dazu Freunde in British Columbia besuchen und ein paar Berge besteigen

Danke für den Tip auf den Spannungswandler . Der hilft mir und ich werde deinem Rat folgen .

Seabridge bietet einen Spannungswandler nach Buchung für 260  Euro zum Kauf an, ein sportlicher Preis

Wichtig ist, dass die Versorgerbatterien geladen werden.

Danke an alle

 

Thum Versicherung 1.500 CAD für 500.000 CAD Versicherungssumme 

Segurogringo 1002 USD für 100.000 USD Versicherunssumme. Diese Versicherung ist ohne Probleme mit Gültigkeit USA und Kanada jeweils ein halbes Jahr abschliessbar 

Edited by Aras

Share this post


Link to post
Die 3T

Hallo Aras,

 

müsste nachforschen um dieses Video wiederzufinden. Ich fand es interessant.

Gruss

 

 

Share this post


Link to post
Breitler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.


Danke für die Info. Das sind in Euro ja nur 100 Unterschied. Fazit: wer nicht auch in die USA will, sollte Thum nehmen. Wer z.B. in Kanada nach Vancouver und in den USA zurückfährt, für den ist Segurogringo eine sehr gute Alternative.

 

Was knöpft dir Seabridge für den Cali für hin und zurück in Summe ab ? Man muss das ja immer mit WoMo-Mietpreisen für ein halbes Jahr vergleichen, wo man auch bei kleinen Kisten schnell bei 10000€ für den Zeitraum ist.

Share this post


Link to post
Die 3T

Auf deren Kalkulation Tabelle ergibt sich:

 

5m x 2m x 2,10m = 21 m x 49€= 1029€ + 400€ Hafengebühren = 1429€ 

zzgl TransportVersicherung Wahrscheinlich 

 

geht finde ich

ist nach Island genau so teuer

Share this post


Link to post
Aras

Der Transport kostet Hamburg - Halifax für den Cali 1787 € plus 300 Euro für die Transportversicherung Fahrzeugzeitwert 50.000 davon 10.000 für Gepäck.

Da mein Cali fast neu ist, liegen die 40.000 für das Fahrzeug etwas niedrig, ich geh aber davon aus, dass der Dampfer nicht absäuft, 10.000 fürs Gepäck ist aber in meinem Fall mehr als ausreichend.

Die Aufbruchquote, bzw dass etwas ausAuto geklaut wird nach Angabe Seabridge bei 2 %. Das kann man glauben oder nicht.

Share this post


Link to post
MarBo

Ist das eine Richtung oder auch retour?

Share this post


Link to post
fuzzy-baer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

 

Hamburg nach Baltimore für den Cali mit SeaBridge: 1.656€ plus 300€ Transportversicherung plus 250USD Speditions- und Hafengebühren und noch 75USD TWIC Escort Service...

 

zurück kostet es 1.816€ plus 300€ Transportversicherung plus 250USD Speditions- und Hafengebühren und noch 75USD TWIC Escort Service...

 

mfg

Sepp

Share this post


Link to post
Aras

Es ist one way. Die Rückverschiffung kostet nochmal 2200 € inklusive 300 Euro Transportversicherung.

Das ganze kostet also ca 4.500 Euro.  Ein Wohnmobil für 6 Monate anzumieten, liegt inklusive Freikilometer und Versicherungspaket bei 25.000 - 30.000 Euro. Da macht die Verschiffung Sinn. Zusätzlich braucht mein Cali ca 10 l auf 100 km die Mietmobile 20 - 30 l , meist Benziner. Außerdem ist ein Riesen - Wohnmobil nicht mein Ding. Weiterer Vorteil, man kann den Cali voll laden und fliegt dann mit Handgepäck.

Flüge sind gebucht, München - Frankfurt - Toronto - Halifax mit Condor. Die Strecke Frankfurt - Toronto business. Für 2 Personen one way, weil wir noch nicht wissen, wann es genau zurück geht. für 2035 Euro.

Hallo Die 3 T, danke für den Link auf die Videos, waren sehr informativ, auch wenn nicht alles stimmt.

Von anderen, die ihr Wohmobil verschifft haben, habe ich gehört, dass nie jemand nach einer Kfz Versicherung gefragt hat, weder bei der Einreise, noch irgendwann unterwegs. Einer ist komplett ohne Versicherung gefahren, was ich für absolut unverantwortlich halte.

Grüße an alle, Ende April wird verschifft.

Hallo Sepp, USA ist nicht mein Ding, war dort vor 10 - 15 Jahren viel auf Reisen, tolles Land, freundliche Leute, aber unter den derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, ziehe ich Kanada vor und meide die USA.

Edited by Aras

Share this post


Link to post
Die 3T

Gude Aras,

 

vielen Dank für alle deine Infos. Die geben schon Lust auf so eine Unternehmung.

Bin gespannt auf manche Berichte von dir und wünsche dir eine tolle Zeit in Canada.

VG

Laurent

Share this post


Link to post
Breitler
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Für 6 Monate kommt ein kleineres gemietetes Wohnmobil etwas billiger (15-20k) und braucht  nur 15-20l Benzin (ich habe das schon öfters in den USA gemacht), aber ich gebe dir ansonsten völlig recht - die Verschiffung lohnt sich definitiv.

 

Wem die Verschiffung zu teuer ist, der kann ja anstelle der 6 Monate in Kanada ja auch gleich das Maximum herausholen und einen GANZJÄHRIGEN Kreis fahren: im Sommer "oben" in Kanada, im Winter in Kalifornien, Texas, Florida. Wenn man das halbwegs geschickt macht, hat man dann das ganze Jahr über eine Tagestemperatur von 22 Grad.

 

 

Edited by Breitler

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    329 members have viewed this topic:
    Andi84  marchugo  calatin  Dromedaris  tillster  Donut-Dieter  Franz56  nemo  Rikus  miti11  Fram  california_1991  benikrama  Aras  Breitler  Zalgam  Arkon  Die 3T  ulf_rau  krümmel  SambaOnTheBeach  Ernesto  rolvos  tour9799  tonitest  aflpaulino  Tomcali  malder  Jupp  Flexi  Calinoob  mrx  FaBi2602  Binou  hopuschmidt  Stevethetiroler  malle  pocahontas  Lukas720  v__k  Hermann_D  Bertram-der-Bulli  Emmental  Halifax  Griffon13  smilyman  MobWorld  fuzzy-baer  Wolfi-1027  plumpsack  Wanda_002  Calilotta  Andre  calimerlin  piitsch  firefly_t5  Noegg  Stoni  Segelsonne  Calimichl  Grete56  mic04  Cali-Franky  chruesi  SuS  Ferdl  bali  t5mas  Alcali  Mainline  MarBo  Piccolimini  Barry  gordon shumway  kargen  kokue  bvddobb  MatthiasBrandt  Genius730  uskoeln  LutzU  Axl_f  Mick77  Julijul  klar2226  Atze  Horst_Beach  titibus  dufu75  Sillo  Fornia  Jackthehack  reserva  wyssurs  patseeu  viola  RioRisk  Monoski30  DMCali  VanDamme 
    and 229 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.