Jump to content
MiHawk

Island 2020

Recommended Posts

Binou

Nein, einige von denen habe ich gestern beim 2. Test getroffen.

Auf der Fähre gibt es ja verschiedene Decks und Kabinen. Ich denke, die waren in den unbelegten 4er Abteilen. Keine Ahnung, ob ein Pärchen oder 2 Individualreisende.

Insgesamt scheint es bei der 2. Fähre besser geklappt zu haben mit den Tests.

Gestern: Eine sonst nicht genutze mobile Halle, 2 damen und schon wurde gebohrt!

Auch harte M√§nner haben gew√ľrgt und das Gesicht verzogen. Uns allen wurden die Stirnh√∂hlen geputzt ūüėČ

 

 

Tauziehen auf isländisch

(Den Jungs war das Benzin 50m vor der Tankstelle ausgegangen, es ging bergauf, vielleicht hätten sie geschoben?)

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by Binou

Share this post


Link to post
Binou

Auf einer vorigen Seite wurde mal der Sicherheitsaspekt angef√ľhrt. Die Erfahrung hat heute ein Paar (er im rollstuhlfahrergerechten Sprinter mit Offroad-Vollausstattung) im Schneefeld gemacht. Alte Passstra√üe, Sulzschnee. Ich sah sie vom verschlossenen, alten Tunneleingang aus und dachte, die wollen bestimmt ein Foto mit dem OR Fahrzeug im Schnee machen ūüėú

 

 

Wir Frauen haben 1,5h geschaufelt, die Winde eingesetzt und Bergegurte um Felsen gewickelt, er hat sich immer wieder eingegraben.

Nun ja, ich hatte das Gef√ľhl, dass er trotz Kurs f√ľr alles (es sollte eigentlich nach Kanada gehen) nicht wirklich auskannte. Zumindest nicht mit Fahren im Schnee.

 

 

Ich hab ihnen dann aus dem Tal zwei h√ľbsche Isl√§nderinnen mit Pickup besorgt.

Die waren Feuer und Flamme f√ľr die Abwechslung - sag ich mal so

An dem Schneefeld haben sich wohl schon andere versucht (die fotografierte Fläche war ca. 2m unterhalb des Weges)

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Ja, Island kann Abenteuer bieten ūüėÉ

Ich erinnere mich dann "gerne" an meinen Sandausflug auf Senja letzten Herbst. Immer erst pr√ľfen, worein man da fahren will. Wie bei den Furten. Da ich (u.a.) keine Fischerhose mitnehmen wollte, fallen die aus ūüė™

 

Edited by Binou

Share this post


Link to post
derkuurt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich w√ľnsche Dir alles Gute f√ľr Island. Wenn ich das so lese, bin¬†ich heilfroh, dass wir uns f√ľr Norwegen entschieden haben. Einreise mit der F√§hre von Kiel nach Oslo, keine Coronatests, keine Quarant√§ne. Abstecher nach Finnland, keine Coronatests, keine Quarant√§ne. Ausreise mit der F√§hre von Bergen nach Hirtshals, keine Coronatests, keine Quarant√§ne. Heute √ľber die Grenze nach Deutschland gefahren, da gab es nicht einmal Kontrollen. Und weder Norwegen noch D√§nemark noch Finnland waren jemals RKI-Risikoland.

 

Achja, Masken.. vielleicht bringen die was, aber in den drei besuchten L√§ndern gibt es keine Maskenpflicht und im Supermarkt hat auch niemand Masken an. Die Infektionszahlen scheinen trotzdem nicht durch die Decke zu gehen. Vielleicht sollte man den Nutzen von Masken¬†also in Deutschland nicht √ľberbewerten.

Share this post


Link to post
Binou

Hör Dir mal Prof. Drostens Podcast (Nr. 54) im NDR von heute an.

Deutschland und die skand. Länder kannst du allein wegen der Bevölkerungsdichte nicht vergleichen.

Mir ist es lieber, sie fangen Infizierte an der Grenze ab.

Hier trägt auch keiner Maske im Supermarkt. Ich schon (FFP 2 und 3). Zu meiner eigenen Sicherheit. Und ich gehe nach Möglichkeit nur selten einkaufen.

Wenn Du noch jung bist, kannst Du Covid sogar symptomlos √ľberstehen. Ich sehr wahrscheinlich √ľberhaupt nicht.

Share this post


Link to post
derkuurt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

So jung bin ich auch nicht mehr, ich gehe stramm auf die 40 zu. Aber ja, nat√ľrlich kann Covid sehr gef√§hrlich sein. Ich sch√§tze auch die Podcasts von Prof. Drosten und in der Theorie leuchtet es vollkommen ein, warum das Ansteckungsrisiko mit Masken geringer sein muss.

 

Mir ist nur diese Diskrepanz zwischen der doch sehr lockeren Handhabung des Maskenthemas (unverbindliche Empfehlung, die von kaum jemandem beherzigt wird) in den skandinavischen Ländern und in Deutschland aufgefallen, obgleich die Infektionszahlen etwa in Norwegen eigentlich keinen Grund zur Besorgnis geben. Ob man das allein mit der niedrigeren Bevölkerungsdichte erklären kann, weiß ich nicht, denn der Urbanisierungsgrad (Anteil der Stadtbevölkerung) ist in Norwegen sogar höher als bei uns. Vielleicht hat Deutschland eine höhere Kneipendichte oder die Bevölkerung hat ein anderes Sozialverhalten. Ich glaube, die Antwort auf diese Fragen muss man wahrscheinlich bei anderen Disziplinen als der Virologie suchen.

 

Dir ist es lieber, sie fangen Infizierte an der Grenze ab, weil Du die Zeit f√ľr die Quarant√§ne hast. F√ľr die allermeisten Menschen in Deutschland (mich eingeschlossen, wenn ich nicht gerade in Elternzeit bin) sind aber schon drei Wochen Urlaub am St√ľck Luxus und wenn man davon dann die H√§lfte eingeschlossen im Hotel verbringen muss, verreist man erst gar nicht. F√ľr die Tourismusindustrie sind solche L√∂sungen deshalb mittelfristig der Tod, denn was Dich freut (√ľberall alles leer), ist f√ľr die ein wirtschaftlicher Totalschaden. Und wenn dieser Zustand lange genug andauert, wirst Du auch kaum noch Campingpl√§tze finden, denn allein f√ľr den Inlandsbedarf lohnt sich die derzeitige Dichte nicht. Zur Quarant√§ne sind sehr sicher weniger als 1% der potenziellen Touristen bereit oder in der Lage. In L√§ndern wie den USA (wichtigste Quelle¬†von Touristen f√ľr Island) hat man noch viel weniger Urlaub und dem entsprechend kostbar sind freie Tage.

 

Ich h√§tte mir trotz 6 Wochen freier Zeit sehr gut √ľberlegt, ob¬†ich wirklich 10 Tage davon auf eigene Kosten isoliert in einem norwegischen Hotel verbringen wollen w√ľrde. Gerade mit Kindern d√ľrfte das in Folter ausarten.

 

Was ich damit sagen will: Quarant√§nevorschriften sind eine Verzweiflungstat, aber ganz sicher keine langfristige L√∂sung, selbst wenn man - wie Du - die Zeit daf√ľr hat. Denn die touristische Infrastruktur wird wegbrechen, wenn dieser Flickenteppich an st√§ndig wechselnden Einreiseregulierungen in Europa noch lange andauert.

 

Die Keine-Maske-L√§nder Norwegen und Finnland lassen momentan √ľbrigens keine Deutschen mehr ohne Quarant√§ne rein..¬†

Edited by derkuurt

Share this post


Link to post
Wollfisch

Du wirst andere finden. Als ich das erste Mal auf Island war, da waren viele Zeltpl√§tze abgem√§hte Wiesen in sch√∂ner Lage. In der Mitte stand ein Servicehaus, auf der einen Seite zwei Toiletten (also genau 2), die andere¬†Seite konntest Du wie einen zweifl√ľgligen Schrank aufmachen, darin 2 Waschbecken Spiegel. Gewaschen wurde also im Freien. Abends kam der Bauer oder die Stadtangestellte, je nach Wieseneigentum, rum und kassierte die umgerechnet vielleicht 10 ‚ā¨ f√ľr die Nacht. Mit dem Hype um Island nach deren wirtschaftlichen Zusammenbruch in der Finanzkrise und der damit verbundenen Abwertung der isl√§ndischen Krone, hat der Tourismus auf Island gef√ľhlt alles gefressen. Im Raum Reykjavik wird eine AirBnB-Anlage-Bude nach der anderen hochgezogen. Es steht zu bef√ľrchten, dass da nicht wirklich Isl√§nder von leben und wenn dann nur sehr wenige.

Ich will den Tourismus, auch den gro√üen, nicht v√∂llig verteufeln, aber so mal einen kleinen Schritt zur√ľck finde ich eigentlich ganz gut. Und ja, Umbr√ľche tun weh. Ich kenne das noch aus n√§chster N√§he in den fr√ľhen 90ern im ostdeutschen Braunkohlerevier. Ich war damals 14 und glaub, mir, das war kein Spass zu Hause mit meinen Eltern. Aber irgendwie kommt man durch, notfalls wird aus nem Steward dann eben mal ein Horterzieher. Vielleicht stellen wir ja in Zukunft ex-Touristiker als Pfleger zu fairen Konditionen ein statt immer nur sinnlos zu klatschen, wenn wir sie mal brauchen.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

In bestimmten Gegenden w√ľrde ich mir genau das w√ľnschen und mir ist bewusst, was das bedeutet (s.o.). Am Ende schau, wo sich die Reisenden anstecken: Nicht auf dem Campingplatz in Norwegen oder Schweden, sondern in den Bars im Mittelmeerraum. Es ist die √ľberbordende touristische Infrastruktur, die massenhaft Menschen auf geringem Raum konzentriert und damit nach derzeitiger Lage das Problem befeuert und sein eigenes Grab schaufelt.

 

Und klar killt die Quarantäne auch meine Reisepläne. Eigentlich wäre ich jetzt, freigestellt von familiären Pflichten, im Breheimen wandernd unterwegs. Geht halt gerade nicht. Dann halt nächstes Jahr. Aber der Berg wird ja nicht abgebaut, nur weil ich nicht komme. Das ist doch, was ich will und brauche, nicht mehr. 

Share this post


Link to post
Binou

Sehr gut, dem habe ich fast nichts hinzuzuf√ľgen au√üer ūüĎć und:

Museen sind geschlossen kommt noch hinzu. Das wären sie sonst auch ab Sept. Natur ist MIR Museum genug.

Ich brauche auch keine Dusche, es gibt offene Schwimmbäder, wenn man will.

 

Komischerweise kommen weiterhin Passagierflugzeuge täglich an.

Junge Paare, die im PKW mit Dachzelt oder mehr oder weniger aushgebaut (caddyähnlich) umherfahren.

Anscheinend nehmen die die Quarant√§ne auf sich. Norwegen mit 10 Tagen w√ľrde selbst ich nicht machen.

Edited by Binou

Share this post


Link to post
derkuurt

Wie heißt es so schön: Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet. Diese gemähten Wiesen, wo der Bauer abends vorbeikommt und 10 EUR kassiert, kannst Du in Norwegen noch finden. Allerdings auch eher nicht an beliebten Reisezielen wie den Lofoten.

 

Ich kann Dich gut verstehen, aber ich glaube einfach, wir sollten aufpassen, nicht in √úberheblichkeit und Elitarismus abzudriften. F√ľr die Isl√§nder war der Tourismushype der Jackpot. Die Porsche-Cayenne-Dichte in Reykjavik ist die h√∂chste der Welt. Klar, es gibt kein naturgegebenes Recht darauf, dass das so bleiben muss, und sicher nagen die Isl√§nder nicht am Hungertuch, wenn es da demn√§chst wieder etwas mehr gem√§hte Wiesen und weniger AirBnB-Absteigen gibt. Mich erinnert diese Diskussion nur etwas an die schon lange gef√ľhrten Debatten im Alpenraum, nicht zuletzt durch Leute wie Reinhold Messner. Ich m√∂chte in ein paar Tagen die Zugspitze mit alten Freunden zusammen besteigen. Nat√ľrlich w√§re das sch√∂ner, wenn es da nicht diese Seilbahn g√§be und man oben angekommen nicht auf Leute in Badelatschen oder St√∂ckelschuhen treffen w√ľrde. Aber auf der anderen Seite sind Einrichtungen wie diese Seilbahn f√ľr Menschen wie meine Mutter die einzige M√∂glichkeit, √ľberhaupt mal auf einem Berggipfel zu stehen. Man kann nat√ľrlich den Erhalt der Natur vorgeben, aber viele, die sich gegen "Overtourism" in den Alpen aussprechen, wollen ihr Paradies einfach nicht mit so vielen Leuten teilen. Das ist gut getarnter Egoismus.

 

Machen wir uns da nichts vor: Ich bin in den letzten Wochen fast 9000 Kilometer durch Norwegen gefahren. Nat√ľrlich hat mein Cali dabei deutlich mehr CO2 in die Luft gepustet, als auf den durchschnittlichen Mallorca-Sauf-Touristen entf√§llt. Auch wenn der sechs Wochen am St√ľck s√§uft. Die "√ľberbordende touristische Infrastruktur" ist f√ľr mich und f√ľr Dich und f√ľr die meisten anderen in diesem Forum abschreckend, aber sie ist auch effizient. Individualtourismus ist nicht automatisch umweltschonender und naturvertr√§glicher als Pauschaltourismus. Die Bettenburg in S√ľdspanien ist potth√§sslich, aber sie gibt eben auch vielen tausend Urlaubern auf wenig Raum die Chance auf Erholung vom Alltag. Nein, ist nicht mein Ding, mit tausend anderen in der Sonne zu braten. Deins auch nicht. Aber die Menschen, die das tun, sind nicht moralisch schlechter zu bewerten als Individualtouristen. Von den zehn Euro auf der Wiese k√∂nnen eben auch nur wenige Menschen leben. F√ľr Regionen wie Bali in Indonesien ist Corona der absolute GAU und d√ľrfte, wenn das noch lange so weiter geht, viele Menschen ins Elend st√ľrzen. Nat√ľrlich kann man sagen, hey, das ist mir auch schonmal passiert, es gibt im Leben keine Garantien, selbst schuld. Aber das sagt sich halt auch leichter, wenn man nicht betroffen ist.

 

Ja, die Menschen stecken sich nicht auf norwegischen Campingpl√§tzen an, sondern in den √ľberf√ľllten Bars im Mittelmeerraum. Deshalb war ich in Norwegen da immer sehr entspannt, auch ohne Maske. Aber in √ľberf√ľllten Bars abh√§ngen ist nicht automatisch schlecht oder b√∂se oder irgendwie verdorben, weil es nicht unser Ding ist. Corona ist nicht die "gerechte Strafe Gottes" f√ľr s√ľndiges Treiben. Menschen sind verschieden und manche h√§ngen halt gerne in Trauben rum, andere nicht. In diesem Forum sind letztere bestimmt viel h√§ufiger anzutreffen, aber repr√§sentativ ist das wohl nicht. Viele tausend Individualtouristen, die in Calis durch das Land fahren, sind f√ľr die Natur sicher eine sehr viel gr√∂√üere und sichtbarere Belastung als viele tausend Urlauber in einer Bettenburg, die selbige nie verlassen. Ich verurteile weder das eine noch das andere, aber mit wertenden Urteilen halte ich mich da zur√ľck. Man muss immer bedenken, dass Menschen extrem unterschiedliche Vorstellungen von Erholung haben. F√ľr mich w√§re klassischer Pauschaltourismus purer (Dichte-)Stress, f√ľr andere aber nicht. Ich habe auch nie verstanden, was so viele Menschen bewegt, sich Orte wie Venedig anzutun, aber ich ticke da halt einfach anders als andere. Corona ist jedenfalls keine heilende Katharsis, sondern nur eine gef√§hrliche Seuche, die sich besser nie √ľber den Planeten verbreitet h√§tte. Und sie wird eines Tages besiegt werden und dann wird es weitergehen mit den Bettenburgen, denn es liegt in der Natur des Menschen, sich zusammenzurotten, und nur durch Skaleneffekte wird Tourismus f√ľr viele Menschen gerade aus der Unterschicht √ľberhaupt erschwinglich. Und das ist auch gut so. Denn ein Recht auf Erholung hat eben auch der Prolet aus Wanne-Eickel und nicht nur der Bankier aus Frankfurt oder der Manager aus M√ľnchen. Am Nordkap gab es auch schon vor hundert Jahren Tourismus, nur halt nicht f√ľr Normalos wie uns, sondern f√ľr die obersten Zehntausend. Dass es heute anders ist, ist aus meiner Sicht gut und begr√ľ√üenswert.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich verstehe Dich absolut und ich ticke da ganz √§hnlich. Aber Deine Bed√ľrfnisse sind kein Mainstream und Deine Optionen sind privilegiert. Dass es noch einige andere Privilegierte gibt, √§ndert nichts daran. Klar, f√ľr den, der es jetzt auf die Insel schafft und die Quarant√§nezeit in Kauf nehmen kann, ist es ein wenig der R√ľckgewinn des verlorenen Paradieses. Das sei Dir von Herzen geg√∂nnt! Aber faktisch nimmt Corona sehr vielen Menschen die M√∂glichkeit zu Erholung im Ausland und das ist weder f√ľr die WIrtschaft, noch f√ľr die Menschen gut. Ich hab mich auch dar√ľber gefreut, dass in Norwegen weniger Kreuzfahrttourismus als sonst stattfand. Aber Kreuzfahrten sind halt f√ľr eine bestimmte Zielgruppe auch eine der wenigen M√∂glichkeiten, trotz k√∂rperlicher Einschr√§nkungen etwas von der Welt zu sehen. Alles hat zwei Seiten.

Edited by derkuurt

Share this post


Link to post
Wollfisch

Nur noch kurz, da es mit dem eigentlichen Thema ja nix zu tun hat. In der aktuellen Situation irgendwem Schuld zusprechen zu wollen, liegt mir fern. Da kann niemand was daf√ľr. Und es gibt ja mehr Branchen neben dem Tourismus, die massivst betroffen sind. Da gibt es teilweise gar keine Gesch√§ftsgrundlage mehr. Das ist schon bitter, denn da k√∂nnen die gar nix f√ľr. Und glaube mir, ich sage das nicht leichtfertig dahin, dass man sich ggf. umorientieren muss, weil ich eben genau wei√ü, was das bedeutet.

Ich bin auch ganz bei Dir, was den Wert g√ľnstiger Urlaubsm√∂glichkeiten angeht, aber die Kapazit√§ten √ľbersteigen doch derzeit eher den Bedarf f√ľr 1x Erholungsurlaub im Jahr.

Die Isl√§nder, um zum Thema zur√ľckzukommen, werden eine ausgefallene Saison gut verkraften k√∂nnen. Mit ihren 365k Einwohnern k√∂nnen die das puffern. Die waren 2008 sehr fokussiert auf problemorientierte Anpassungen und werden das auch dieses Mal sein, da bin ich zuversichtlich.¬†In anderen Gegenden mag das anders aussehen. Bin mal gespannt, wie der Skiurlaub (wenn ich schon im Sommer Erholung hatte, dann muss doch nun Winterurlaub obendrauf aber wirklich als Luxus gelten d√ľrfen, oder?) im Winter in den Alpen ablaufen soll.

Share this post


Link to post
Binou

Sehr gut geschrieben, derkuurt.

Hier in Island geht es jetzt los. In Akureyri wurden alle Walbeobachtungstouren f√ľr die Saison abgesagt. 3 Angestellte, die im Winter Vollzeit (da kommen normal USA und Asientouristen) gearbeitet h√§tten, sind arbeitslos.

Auch insgesamt wird ein Setzen des Tourismus auf 0 bis Weihnachten (Islandreview.com) erwartet.

 

Share this post


Link to post
Binou

Der Tag der Tage!

Der Start war schon atemberaubend

 

 

Die steile Abfahrt. Kommt leider auf dem Foto nicht raus

(Wieviel % wird dieser Anstieg wohl haben?)

 

 

Erfreulicherweise  waren die Erdrutsche schon weggeschoben

Dann die Wasserkantenpassage. Sehr grenzwertig! Meine Bef√ľrchtung der losen Kiesel hat sich bewahrheitet.

 

 

WIR beide haben's √ľberlebt! Inkl. der 2 30cm Furten am Ende. Da aber nur nach Zuspruch eines freundlichen Isl√§nders.

"You can do it!"

 

Zur Entspannung dann

 

 

Und als kr√∂nender Abschlu√ü ein erstes Mal in einer Wolkenl√ľcke (nur Kp2!)

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Und jetzt Windwarnung! Er wird am Nachmittag mit bis 55m/sec erwartet! Vor allem auf Snaefellsness! Ab in die Hauptstadt!

Gut, dass ich mir gestern die abk√ľrzende F√§hre geg√∂nnt habe!

Edited by Binou

Share this post


Link to post
FreeDriver

Toller Bericht und sch√∂ne Bilder. Natur pur trotz erschwerter Bedingungen.¬† Daf√ľr kann man doch mal 10 Tage Quarant√§ne in Kauf nehmen....

Share this post


Link to post
Binou

"Nur" 5 Tage Quarantäne. Und seit 15.9. zählt ein Womo mit Dusche und WC als vollwertige Quarantäne-Unterkunft.

Dusche hat meiner und eine kleine Trenntoilette Marke Eigenbau f√ľr die Not auch.

Zu meiner Zeit gab es die Regelung leider nicht und ich musste ins Luxus-Appartement mit Blick auf den Fjord ūüėú

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    608 members have viewed this topic:
    seilebost  Cali-Tobi  amisir  Andi84  jons  gbcse  ce_mammi  Piccolimini  CaliMare  magicrunman  Kellogs84  nana  T-Ron  Rhino-Bus  Rikus  Steffmuc  Rudo  crossbiker  capert6123  Walli  fordak  Majanicho2020  Calioldie  Stephan_II  Dromedaris  derkuurt  WildCalPhoto  Xaversonne  Calinoob  klar2226  Franz56  toddee  Ancelotta  Westfale  Bo209  GER193  Hermann_D  MrBIG  Forthradler  basisk2  Eruhin  fwe555  masoze  Lehmis  fbernd  Wolfi-1027  Mainline  recamp  macsteven  Maikini  firefly_t5  piitsch  nowacamp  Emmental  Cali-Franky  aderci  Karl der K√§fer  Dietmar1  rolvos  Makiley  Calilotta  mc-dope  ttbs  Bulli53  Peter1975  mob  CalliMV  Wollfisch  Forestier  Rollerpilot  Griffon13  stiptec  chris-hh  fercher  Arkon  Ernesto  Bastelino1  Rolfi  f.schulz  Hyperion  Binou  GerhardFH  GittiM  tour9799  geh.raus.und.spiel  awacs  Paddelboy  Pepi71  ger1028  leachim  Genius730  Julijul  chruesi  Calimann  Quaterbag  Cali_Nue  Hyziana  BulliMatze007  bendicht  Andre 
    and 508 more...
√ó
√ó
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.