Jump to content
Buzz

ID. Familie "Now you can ..."

Recommended Posts

Hallo California Gemeinde,

 

ich habe gerade bei Zeit Online einen Artikel [link] zur "Elektrischen Hyperaktivität" von VW gelesen. VW scheint nun ernst zu machen. Auch wenn noch keine Termine stehen scheint VW nun zu beginnen die Werbetrommel ordentlich für die ID.Familie [link], sowie das scheinbar erste Modell der Reihe, den ID.3 [link] anzuwerfen. Den ID.3 wird es wohl scheinbar zum Marktstart in einer ID.3 1st Edition geben.

Bei einem Startpreis von unter 30.000€ in der Basisausstattung und mit Akkus für Reichweiten (nach WLTP) zwischen 350 und 550km scheint VW in die offensive zu gehen. Ob VW mit der ID.Familie und der damit verbundenen MEB-Plattform der Durchbruch für die E-Mobilität gelingt? Durch die Nutzung einer Plattform für diverse Modelle lassen sich ja durchaus Produktions- und Entwicklungskosten reduzieren was sich letztendlich auch im Verkaufspreis der Fahrzeuge niederschlagen wird und der Preis ist neben der Fehlenden Ladeinfrastruktur ja durchaus auch immer ein Argument gegen E-Fahrzeuge. Ich bin etwas erstaunt das VW mit dem ID.3 scheinbar unter 30.000€ einsteigen möchte, wo der e-Golf noch bei einem Einstiegspreis von fast 36.000€ liegt. Ich Vermute der ID.3 wird mit dem Golf in der Größe und Zielgruppe vergleichbar sein.

VW wirbt zu dem damit das der ID.3 CO2 neutral Produziert wird, für unvermeidbar anfallenden CO2 während der Produktionskette sollen Klimaschutzprojekte gefördert werden. 

 

Auch der ID.Buzz [link], sowie weitere ID. Modelle werden schon als Concept etwas näher vorgestellt.

Ich wünsche noch einen schönen Tag,

Buzz (ohne ID. 😉)  / Robert




 

Share this post


Link to post

Manchmal habe ich das Gefühl, das VW einen Rekord hält im ankünden. Gefühlt wird  alle paar Monate irgend ein E-concept an einer Messe vorgestellt. Es würde mich freuen, wenn es klappt. Aber irgendwie leidet  in meinen Augen gerade die Glaubwürdigkeit, wenn nur angekündigt wird. Und warum soll man jetzt bei einem Weltkonzern für die Katze im Sack noch quasi ein „Crowd founding“ machen. Ich warte noch auf den Moment, an dem ich irgend einen i.d physisch als Fahrzeug vor mir sehe - nicht nur als Konzept. Gerne auch einen Bus zum campen. 

Share this post


Link to post

Laut Medien soll man ihn ab ende diesen Jahres bestellen können, ab nächstem Jahr soll er dann ausgeliefert werden. Mit dem "Crowd Funding" sichert man sich ja quasi nur ein Vorkaufsrecht auf die 1st Modelle des ID.3. Kauft man ihn dann letztendlich doch nicht, bekommt man die "Anzahlung" erstattet.

 

Interessant in dem ganzen ID. Gemänge finde ich ebenfalls, das VW scheinbar im gleichen Zuge auch in die Sparte des Energieversorgers vorstößt und über eine Tochtergesellschaft (?) Ökostrom verkaufen möchte.

Wobei ich nach wie vor von der Akkutechnik als Energiebereitsteller nicht überzeugt bin, was weniger den Reichweiten der Fahrzeuge geschuldet ist sondern viel mehr dem Umweltgedanken. Da beißt sich meiner Meinung nach die Katze in den Schwanz. Denn das Problem der geringen Reichweiten scheint es, bei der Wahl eines entsprechenden Akkus, bei den ID. Modellen nicht mehr so gravierend zu geben, glaubt man den angaben nach WLTP - die zumindest realistischer zu sein scheinen als die Angaben nach alter Norm.

Gruß, Robert.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.