Jump to content

Empfohlene Beiträge

Apropos Hymer... kaum sind sie verkauft, steigen sie ins Cali-Segment ein:

 

https://www.crosscamp.com/de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

vor 1 Stunde schrieb Breitler:

Apropos Hymer... kaum sind sie verkauft, steigen sie ins Cali-Segment ein:

 

https://www.crosscamp.com/de

Hallo,

 

mit einem durchaus starken, sehr flexiblen Konzept, das offensichtlich absolut professionell vorbereitet wurde.

 

Sehr clever von Hymer dieses Fahrzeug nicht im Rahmen der Hymer-Website zu präsentieren, sondern der Marke eine eigene Präsenz zu verleihen, voll auf eine junge Zielgruppe zugeschnitten. Dennoch natürlich nicht unerwähnt zu lassen, dass dahinter ein renommierter und erfahrener Reisemobilspezialist steckt, der in Kooperation mit einem nicht minder attraktiven und potenten Fahrzeugpartner eine echte Konkurrenz zum California auf die Beine gestellt hat.

 

Toyota wird das Camping-Fahrzeug der Proace Verso Familie wohl auch über seine Händlerkette mit separatem Showroom und allem Drum und Dran anbieten. Hier mal noch einige Infos dazu. Marktstart soll der 06.04.2019 sein. Nichts desto trotz wird es natürlich kein Califonia werden, aber für viele Neueinsteiger durchaus eine sehr attraktive Alternative darstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich würden die zu geringe Breite des unteren Bettes mit nur ca. 1 Meter, die 10 Liter Frisch- und Abwasserkapazität und der geringe Abstand zwischen ausgezogenem Bett und Vordersitzen stören. Macht aber sonst einen sehr hochwertigen Eindruck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb Frankze:

Mich würden die zu geringe Breite des unteren Bettes mit nur ca. 1 Meter, die 10 Liter Frisch- und Abwasserkapazität und der geringe Abstand zwischen ausgezogenem Bett und Vordersitzen stören.

Für die beworbene Zielgruppe kann kein Bett der Welt zu eng sein.....:tongue2:. Alle anderen schlafen sowieso getrennt oben und unten. Der Rest ist absolut sekundär.

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Frankze:

Mich würden die zu geringe Breite des unteren Bettes mit nur ca. 1 Meter,

Die 1,14 m Liegebreite vom Crosscamp sind doch nicht schmaler als die 1,14 m von Coast/Ocean, oder?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sind sie nicht. Aber oben ist es etwas enger als im VW.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 40 Minuten schrieb ibgmg:

mit einem durchaus starken, sehr flexiblen Konzept, das offensichtlich absolut professionell vorbereitet wurde.

In der Tat! Ich bin ja ein Fan von herausnehmbaren Küchenmodulen. Die Frage ist noch, wie schwer das Teil betriebsbereit ist. Was ich noch für verbesserungswürdig halte: man braucht für draußen ein extra Gestell. Wie groß ist das und wo verstaut man das? Eine integrierte Lösung (ausklappbar oder ausziehbar) fände ich eleganter. Was gar nicht geht: Ein 12V-Anschlusskabel. Mit einem kleinen Akku kann man sehr lange die Wasserpumpe laufen lassen.

 

Ein wirklicher Vorteil gegenüber Coast/Ocean ist aus meiner Sicht, dass man die Möglichkeit von 7 Sitzplätzen hat.

 

Auch gut: Schinbar ist ein 25A-Ladebooster verbaut.

 

Leider gibt es keinen Allrad.

bearbeitet von Knox16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb ibgmg:

Nein, sind sie nicht. Aber oben ist es etwas enger als im VW.

Also sind die 1,20 m vom Crosscamp oben schmaler als die 1,20 m vom Cali??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist analog zum Pössl Campster, der wird bei Dethlefs gefertigt, und da wird der Crosscamp wohl auch herkommen. Interessanter wäre allerdings die Frage wer jetzt die Alternative auf dem Crafter mit 4 langen Schlafplätzen, Hochdach, Bad und Toilette baut. Vielleicht #camperliebe, nachdem denen der Hyundai weggefallen ist?

bearbeitet von MarBo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 45 Minuten schrieb ibgmg:

Sehr clever von Hymer dieses Fahrzeug nicht im Rahmen der Hymer-Website zu präsentieren, sondern der Marke eine eigene Präsenz zu verleihen, voll auf eine junge Zielgruppe zugeschnitten.

Ganz offensichtlich gehöre ich nicht mehr der "jungen" Zielgruppe an. Ein bisschen weniger "story" und "feeling", und dafür ein paar mehr Fakten wie "Größe der Kühlbox" fände ich ja besser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb Frankze:

Mich würden die zu geringe Breite des unteren Bettes mit nur ca. 1 Meter, die 10 Liter Frisch- und Abwasserkapazität und der geringe Abstand zwischen ausgezogenem Bett und Vordersitzen stören. Macht aber sonst einen sehr hochwertigen Eindruck.

Wir hatten lange einen Ford Nugget Plus im Auge und waren kurz vorm bestellen (Angebot lag mit guter Ausstattung bei 53 T€). Der Cali war beim Preis eigentlich gar nicht mehr auf der Auswahlliste. Alle anderen Alternativen (Pössl Campster, Nissan MICHELANGELO) waren aufgrund des geringen Abstandes zwischen Bett und Vordersitzen (u.a. wegen Porta Potti) und auch der geringen Kapazitäten von Wasser und Abwassertank für uns  keine Alternativen. Wenn ich mir die Verarbeitung vom Cali anschaue und von Pössl, liegen da Lichtjahre dazwischen. Der Nugget AD war aufgrund der vielen Probleme mit dem Dach, die man so laß, ebenfalls außen vor. 

 

Da sich meine Frau nicht so richtige mit dem Nugget HD (PLUS) anfreunden konnte, haben wir uns dann doch spontan auf der Messe in Leipzig für den Cali entschieden. Der Crosscamp wäre für uns ebenfalls keine Alternative gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Knox16:

"story" und "feeling", und dafür ein paar mehr Fakten wie "Größe der Kühlbox" fände ich ja besser...

ja, da liegen die Interessen wohl heute etwas anders. Storys und Bilder sind gefragt, Facebook, Instagram und Co sind angesagt, keine Technischen Datenblätter und Innenabmessungen einer Kühlbox.....

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu deutsch:

 

du kannst heute jeden Mist verkaufen, wenn du ihn medial gut vermarktest.

 

P.S. der Bumerang kommt dann ebenfalls über neue Medien im Netz zurück, wenn du richtigen Mist verkauft hast.

 

T2-Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb T2-Fahrer:

du kannst heute jeden Mist verkaufen, wenn du ihn medial gut vermarktest.

Siehe Beispiel Tesla. Künftig erfolgt die Vermarktung nur noch übers Internet. Die Verkaufsläden werden geschlossen. Jeder darf aber bereits lange vor einem Verkaufsstart eine hohe Anzahlung für eine Kaufberechtigung leisten...:happy:

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... Mist... ich bin scheinbar im falschen Tröt gelandet ... ich dachte hier ging es um den GC?...😃

bearbeitet von Norbert aus W

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Norbert aus W:

... Mist... ich bin scheinbar im falschen Tröt gelandet ... ich dachte hier ging es um den GC?...😃

Du möchtest sachlich über 6+ m lange Reisemobile diskutieren? Da bist du nicht im falschen Tröt, da bist du im falschen Forum 😛

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mal ein eigenes Theam auf gemacht und die letzten Beiträge verschoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tach!

 

Auch wenn es jetzt etwas :offtopic: ist...     Egal welcher Hersteller es ist, auf den Bildern meint man immer, die Kisten sind so groß wie ein 40 Fuß Container  :sarkasmus:

 

 

Gruß

 

T:)m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Toyota die Qualität des Basisfahrzeugs auf dem gewohnten Qualitätsstandard von Toyota aus früheren Zeiten halten kann (und ja, ich weiss dass die Kiste bei Citroen gebaut wird, aber unter dem wachsamen Auge von Toyota) dann werden sich aber einige Hersteller von sog. Premiumprodukten wohl besser warm anziehen anstatt weiterhin arrogant auf dem hohen Ross zu hocken.

 

vor 8 Stunden schrieb rudi24:

Wenn ich mir die Verarbeitung vom Cali anschaue und von Pössl, liegen da Lichtjahre dazwischen.

Ist die Qualität beim Campster so viel besser?

bearbeitet von sgulond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch Off Topic, mein XSARA Picasso, eben ein Citroen, hat bald 17 Jahre mir treue Dienste geleistet, kein Rost, die Sitze sind wie neu, nach Golf 1, 2 und 3 war das eine richtige Erleuchtung. Mein Cali ist nett aber hat definitiv nicht die Qualität von meinem Citroen. Somit sehe ich aus Qualitätssicht keine Probleme und Toyota ist auch über alle Zweifel erhaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo. 

Habe gerade für die Arbeit einen Toyota bestellt. Im Vorfeld mit dem Händler gesprochen wegen des Kleinbusses von Toyota. 

 

Zumindest traut Toyota seinen Autos mehr zu. 

 

VW 2 Jahre Garantie, Verlängerung, 150.000km auf 5 Jahre ca 4070 Euro laut Website

 

Toyota 3 Jahre Garantie, Verlängerung auf 5 Jahre 207 Euro laut Händler. 

 

Viel billiger wie ein VW ist er allerdings dann auch nicht mehr ... zumindest im Vergleich mit den Reimport Preisen. Wieviel Nachlass es wohl auf Toyota gibt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb AndyWIL:

 

VW 2 Jahre Garantie, Verlängerung, 150.000km auf 5 Jahre ca 4070 Euro laut Website

 

Toyota 3 Jahre Garantie, Verlängerung auf 5 Jahre 207 Euro laut Händler. 

Ab Werk bekommt man bei VW in Deutschland 5 Jahre/100tkm für 1620€ Liste. Mit Rabatt also für unter 1400€. In Österreich bekommt man 5 Jahre/150tkm für 924€.

Toyota ist günstiger, aber 4000€ muss man nicht zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann hier eigentlich jemand was zur Wendigkeit vom Toyota sagen? Da werden die kurzen Überhänge gelobt. Die gehen aber einher mit einem stattlichen Radstand von 3,28 m. Also 20 cm mehr als der Tx KR. Merkt man das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein paar Kleinigkeiten, die vielleicht noch nicht erwähnt wurden (aus den aktuellen Magazinen über den Crosscamp):

+ die Heckscheibe lässt sich unabhängig von der Heckklappe öffnen und ausstellen

+ Schiebetür links und rechts

- (der einzige) Tisch wird wie beim Cali in die Schiene der Küche eingehängt, muss aber im Heck verstaut werden. Wie üblich auch keine Sessel in der Heckklappe verstaubar.

- Liegefläche unten gemessen 205cm x 97-105cm

- die Führungsschienen für die Bank stehen ziemlich raus

- Lade gibt es unter dem Bett keine, der Stauraum hinten oben ist nicht klappbar und scheint klein zu sein

- der Kühlschrank ist anscheinend so schmal wie der Korb im Cali-Kühlschrank, am Foto gehen nur 6 Flaschen Bier rein

- nur eine 95A-Aufbaubatterie

- seltsamer manueller Mechanismus zum Feststellen und Einrasten des Daches muss verstaut werden

= Diesel mit 120, 150, 180PS (8-Stufen-Wandlerautomatik), alle mit Euro-6d-temp.

bearbeitet von Breitler
Update

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessant ist auf jeden Fall, dass professionelle Konkurrenz zum California aufgebaut wird. Das kann nicht schaden.

 

Leider wird das VWN wenig interessieren, die werden weiterhin ihre vielen serienmäßig verbauten Mängel durchschleppen. Wenn ich heute in diesem Segment entscheiden müsste, es würde trotzdem ein California Ocean werden, ohne jegliche Chance für ein Konkurrenzprodukt :happy:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.