Jump to content

Empfohlene Beiträge

Habe jetzt mit der Suchmaske gearbeitet.  Die kann man zumindestens bei uns vergessen.  Alle drei Anbieten füllen die 2,5kg Flasche nicht.  

Dann kann ich mir auch nur das Ventil kaufen und auf die Campinggaz machen und an der Tanke oder mit einer 11KG selbst füllen. 

Werd mir eine für die Polarkreisreise im Feb. fertig machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Tom50354:

Habe jetzt mit der Suchmaske gearbeitet.  Die kann man zumindestens bei uns vergessen.  Alle drei Anbieten füllen die 2,5kg Flasche nicht.  

Dann kann ich mir auch nur das Ventil kaufen und auf die Campinggaz machen und an der Tanke oder mit einer 11KG selbst füllen. 

Werd mir eine für die Polarkreisreise im Feb. fertig machen. 

Propan niemals in eine Butanflasche füllen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe bei Alugas auch nur Tauschstationen gefunden.

 

Die 907 mit Propan zu füllen würde ich nicht empfehlen - die Flasche ist für die Drücke die Propan erreicht nicht ausgelegt.

 

Da wir relativ viel Gas benötigen , werde ich wieder auf 5kg Propan umsteigen - das hält aufjedenfall jeden Trip durch -  mittels Halter am Heckträger steht die auch nicht im Weg. 

 

C904E2F6-85E9-46E8-A129-B90969ACC61A.jpeg.71f3c04cacaad52139f9591b5c7acace.jpeg

 

Gruß

Robert 

bearbeitet von roschwi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da weden aber die Füllstionen angezeigt, wenn du den Filter richtig einstellst. Mal den Aktionsradius 50km stellen. Füllstionen gibt es nicht an jeder Ecke. 

 

Das die 907 nicht füt Propangas genommen werden sollte, ist ja hier schon hinlänglich drauf hingewiesen worden. Von den Selbstfüllaktionen halte ich wie du auch nichts. 

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb roschwi:

Wo lasst ihr denn diese Flaschen füllen?

 

Ich hatte mir eine graue 3kg Flasche aus dem Yachtbedarf angeschafft und habe mir hier in Südbayern den Mund fusselig telefoniert, um jemanden ausfindig zu machen, der mir so eine Flasche befüllt.

 

Es waren sich fast alle einig das es in Deutschland auf legalem Wege fast unmöglich ist, Propan selbst füllen zu lassen.  Möglich ist wohl nur ein Tausch ab 5kg Flasche....

 

Da ich die letzten 2 Monate keine 5kg Flasche transportieren wollte, hatte ich mir dann letztendlich auch die 907 von CG besorgt  -  davon möchte ich mich aber schnell trennen  - wir haben in knapp 10 Wochen 2,5 Flaschen verheizt  - in der Schwäbischen Alb bei 3 Grad vor 2 Wochen war das schon grenzwertig (Nutzung außerhalb vom Fahrzeug)  - von den Tauschkosten will ich gar nicht sprechen.

 

Gruß

Robert 

Hallo Robert,

das versteh ich nicht? Du heizt mit Propan außerhalb vom Bus? 3kg passt ja nicht IN den Kasten im Schrank?! Und hast 2,5Flaschen VERHEIZT, also nicht damit gekocht?

 

@all: darf/könnte man eine 11kg-Propan (Alu oder Stahl) hinten in den Bus stellen und bei Bedarf von außen mit Schlauch durch die Heckklappe anschließen?

 

 

Obwohl - ich denke, die 4,5 Kartuschen à 600ml Mischgas sollten für 3-4 Wochen Lofoten/Nordkap reichen.

 

Ich nehme mal das Sonnensegel als Isolierung auf der Küchenseite mit. Wegen des Schiebefensters gibt es dort ja auch keine Doppelverglasung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Alugas hab ich eine Station die gut 50 km entfernt ist. 

Ansonsten hab ich mal bei unseren lokalen Gasversorgern geschaut.

Bin dann über Umwege bei Primagas gelandet.

Primagas Füllstellen

Wenn das so stimmt bin ich gut versorgt. Werde da die Tage mal anfragen.

Vielleicht auch mal bei den Versorgern in eurr Gegend schauen.

Könnte man ja eine Sammlung draus machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uups,

 

da hab ich hier wohl Glück gehabt ? Ich habe seit letztem Jahr so eine Alu-Mini mit 2,7kg. Auf blauen Dunst gleich mal ins Nachbardorf zum local Gasdealer. Der meinte zwar, dass er so ein Ding noch nie gesehen hat, fand sie aber toll und hat sie jetzt schon mehrfach für 5,- gefüllt. Das Ventil hab ich nie dabei, der hat scheinbar alles an Adaptösen da. Die R904 hab ich in Portugal letztmalig getauscht und die fährt seitdem als Ersatz mit. Aber eigentlich werde ich die wohl bald aussortieren, die 2,7kg-Alu-Mini reicht bei uns einige Zeit ...

 

Grüße,

Erik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Tom50354:

Dann kann ich mir auch nur das Ventil kaufen und auf die Campinggaz machen und an der Tanke oder mit einer 11KG selbst füllen. 

Ich würde kein Propan in die Butan-Flasche füllen. Dafür ist sie nicht geprüft und nicht zugelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen zusammen

 

ich hätte dazu noch mal ne Frage.

Auf der Flasche steht: TARA = 3,6 KG. Auf welches der 3 nachfolgenden Fotos trifft das denn zu?

 

Links=Ohne Alles - Mitte=mit Transportgriff - Rechts=mit Ventil

 

1.jpg

2.jpg

3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe mal stark davon aus das es nur die Flasche betrifft, ohne jegliche Griffe oder Ventile.

Lässt sich doch anhand einer Waage recht leicht rausfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb ibgmg:

Da weden aber die Füllstionen angezeigt, wenn du den Filter richtig einstellst. Mal den Aktionsradius 50km stellen. Füllstionen gibt es nicht an jeder Ecke. 

 

Das die 907 nicht füt Propangas genommen werden sollte, ist ja hier schon hinlänglich drauf hingewiesen worden. Von den Selbstfüllaktionen halte ich wie du auch nichts. 

 

Die nächste Füllstation von hier mind. 1 Std Fahrt  -  das wäre zu verkraften  - aber im Ausland kostet das dann schon Nerven wenn das Gas leer ist.

 

Propan ist auf jeden Fall weitaus praktikabler als Butan -  zumal die Abhängigkeit von Campingaz so und so sehr unattraktiv ist.

 

vor 12 Stunden schrieb Binou:

Hallo Robert,

das versteh ich nicht? Du heizt mit Propan außerhalb vom Bus? 3kg passt ja nicht IN den Kasten im Schrank?! Und hast 2,5Flaschen VERHEIZT, also nicht damit gekocht?

Hallo Sybille,

 

nein - ich heize wie jeder durchschnittliche Californiaristo mit meiner Diesel LSH :happy:.

 

Ich fahre einen Beach mit Selbstausbau und koche innen mit Kartuschenkocher i.d.R. nur Kaffee  - die große Falsche wird zum draußen kochen genutzt  -  ich heize damit meine Töpfe :P

 

Gruß

Robert

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb Cali-P:

Lässt sich doch anhand einer Waage recht leicht rausfinden

Wäre sie leer, hätt ich die Frage nicht gestellt!

Sie wiegt aktuell 5,7 KG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.11.2018 um 19:03 schrieb roschwi:

Die 907 mit Propan zu füllen würde ich nicht empfehlen - die Flasche ist für die Drücke die Propan erreicht nicht ausgelegt.

Nicht korrekt. Schau mal genau an dem Unterrand. Es darf nur kein 3 kg Propan, sonder nur 2,5 kg drin. Und mann soll einen Propanventil (auch hier beschrieben) statt Butanventil benutzen:

 

0_y5tf_L0qWED6E0L-Ap3EpHcSnZxV2VUikVqMj6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 29.10.2018 um 19:23 schrieb Andre65:

@calimerlin

Schau mal auf deiner Flasche nach, ob unten am Fußring nur Butan oder auch Propan eingeschlagen ist. Wenn du dort nur Butan findest, ist die Flasche nicht für den Druck geprüft, den das falsche Ventil zulässt. Wie gesagt ist der Abblasedruck (PRD) beim Propan-Ventil bei 30 bar. Bei Markus Bildern sieht man auch, dass das Butan-ventil mit 14 bar beschriftet ist.

 

P.S.: Nicht alle Ventile haben diese farbige Kappe. Meines hat nur einen blauen Farbklecks.

 

vor 2 Stunden schrieb bvddobb:

Nicht korrekt. Schau mal genau an dem Unterrand. Es darf nur kein 3 kg Propan, sonder nur 2,5 kg drin. Und mann soll einen Propanventil (auch hier beschrieben) statt Butanventil benutzen:

 

0_y5tf_L0qWED6E0L-Ap3EpHcSnZxV2VUikVqMj6

Das hatte ich auch schon mal angesprochen, trifft aber nicht auf jede Flasche zu. Es gibt auch welche, die nur mit Butan beschriftet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Andre  - ich war gerade etwas verwirrt, da ich auch diese Idee hatte aber die Falsche keine Option zur Propanfüllung hatte.

 

Gruß

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Andre65:

 

Das hatte ich auch schon mal angesprochen, trifft aber nicht auf jede Flasche zu. Es gibt auch welche, die nur mit Butan beschriftet sind.

Ich habe 3 Flaschen hier und alle sind mit Butan beschriftet. Dann werde ich mal auf die Suche gehen nach den Duo-Flaschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, meine 2.5kg-Propan wurde geliefert, gefüllt und eingebaut :;-):

Und funktioniert....  mit schöner blauer Flamme.

Etwas gestaunt hat er schon beim Befüllen, da ich aber vorab nachgefragt habe, was die Kriterien sind für die Befüllung, ging es trotzdem problemlos.

Beim Sicherheitsventil scheint die Farbe des Pfropfens nicht so entscheidend zu sein, ich habe auch beim originalen für Butan mit 13.8 Bar einen roten Pfropfen, der jetzige für Propan ist ebenfalls rot aber mit 30 Bar beschriftet. Oder ist das vielleicht mal wieder so was Länderspezifisches (CH / EU) ?

Befüllt wurde die Gasflasche über das Sicherheitsventil, so war der Anschluss genau gleich wie jede andere Grill-Flasche und es brauchte keinen weiteren Adapter.

Die Rechnung... kaum zu glauben CHF 5.40, dazu gab dann natürlich auch noch etwas für die Kaffeekasse.

IMG_20181112_1659312.thumb.jpg.107b63eec40078275f92a99bea35ba73.jpg

bearbeitet von maumau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und hier die ersten Feldversuche mit Propan

1. Mittagessen auf dem Julierpass auf 2284 m ü.M bei ca. 4° und gefühlten 20° in der Sonne

IMG_20181115_135507.jpg.2069f85ab4b29185f1e3ca4683d40bf9.jpg

2. Frühstückskaffe in St. Moritz bei -2°

IMG_20181116_095136.jpg.223b28b2395c98f8755a1c5c8e1793a0.jpg

bearbeitet von maumau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich staune, daß für Propan zwar das Ventil ROT gekennzeichnet wird (sein muß), Aber beide Gasarten (Propan und Butan)  in blauen Flaschen ausgeliefert werden dürfen. Wenn es da mal nicht zu Verwechslungen kommt...................!!?

Gruß

FreeDriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Farbkennzeichnungen sollte man eh nicht so ernst nehmen, da es ja auch rot gekennzeichnete Butan-Ventile gibt. Entscheidend ist, was auf Flasche bzw. Ventil eingeschlagen ist. Das ist in jedem eindeutig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.