Jump to content

Empfohlene Beiträge

Das es den 680 nicht mit Hochdch/Hochbett gibt hängt bestimmt mit dem Gewicht zusammen. Vermutlich bleibt so gerade noch die Mindestzuladung für 2 Sitzplätze bei 3,5t zGG.

Und das es den kurzen nicht ohne Hochbett gibt, ist doch gut! Wenn serienmäßig jetzt schon halbwegs taugliche Betten mit Tellerfedern kommen, müssen sich die Calishops doch neue Märkte erschließen. Z.B. Grand Calistowage, den Hochbett zum Dachschrank-Umbau...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir das Teil heute auch in froher Erwartung angeschaut. War sicherlich eines der wenigen "Highlights" auf dem Salon. Sonst nur alles wie gehabt, größer, höher, teurer 🙂

(ganz interessant der Prototyp von Space Camper für den Beach..., aber das nur am Rande)

 

Ich bin ja eigentlich die Zielgruppe für den Grande Cali, wir fahren aktuell einen Ducato Westfalia und der ist so, na sagen wir es mal so, Wunsch und Wirklichkeit sind nicht im Einklang. Letztes Jahr den Prototypen bestaunt, deshalb heute dann direkt mal zum VW Stand. Also ganz schön weiß von Innen, erstmal vom Grundriss dann jetzt doch eher Kastenwagen Mainstream. Also nix was die Welt noch nicht gesehen hätte. Von der Anmutung und Ausbau aber ganz klar eine neue Liga in dem Segment. Keine Schreinerware mehr sondern alles maßgeschneiderte spezial Teile, sieht mehr wie eine Yacht von innen aus als ein Womo. Tolle Höhe innen. 

 

Allerdings ist ganz innen dann doch sehr eng, die Staufächer am Dach sind winzig, den Auszugskühlschrank find ich sehr gelungen (besser als die Variante im Sven Hedin). Nasszelle soweit OK, allerdings der Klappspiegel mehr im Weg als Nutzen. Das Bett würde mir reichen, das Zusatzbett im Dach soll man im "kurzen" auch weglassen können. Im Heck Stauraum unterm Bett erstmal entäschung, was haben die da mit dem ganzen Platz angestellt? Bisschen Wassertank hier, Gasflasche dort und schon ist das Heck zurklüfftet. Das geht viel besser!

 

DIe Idee mit Tisch und Stuhl ist natürlich ersteinmal super, das gibt es sonst nur bei Homer. Allerdings will ich in einem 6m Riesen bestimmt nicht die Cali Stühle haben...

 

Also im großen und ganzen eher schade, da hätte man mehr draus machen können. Sonst wird das Teil von der Anmutung und Verarbeitung bestimmt einen Massstab setzten (die Latte hängt ja auch nicht sooo hoch),

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand damals beim T4 den California Exclusive ziemlich gut. Er hatte die Nasszelle hinten quer. Hab immer einen haben wollen. Gleichzeitig schreckte mich das feste Hochdach im Alltag ab. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 24.8.2018 um 12:57 schrieb calimerlin:

 

 

Apropos Bequem...die Nasszelle hat einen Grundriss von ca 80 X 80cm.?

Potzblitz, da kann sich doch ein "durchschnittlich" gebauter Califahrer kaum drin bewegen.

Platzangst sollte da man da auf keinen Fall haben.:yikes:

 

Nee,nee,nee, da hock ich mich doch lieber auf´m Potti in meinem geräumigen Cali...:toilette:

 

 

Gruss,

 

Stephan

Genau das habe ich mir auch gedacht.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Andre:

Für mich auch unverständlich - wenn das jemals ein Fahrzeug für mich geworden wäre dann nur als 600 er ohne Kinderbett. Gibt´s aber nicht.

Allerdings ist auch für mich schon die Bettlänge das KO-Kriterium. Da müsste ich ja im Sitzen schlafen.     9_9  

 Bedenke, in 10-15 Jahren bist du auch 3-4 cm kleiner 😂

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist aber auch wirklich immer das gleiche Spiel. Es kommt ein neues Modell und der Großteil ist nur am Meckern.

Ich finde es ziemlich mutig von VW so in den umkämpften und Ducato dominierenden Kastenwagenmarkt einzutreten.

Auch ziemlich einmalig, denn weder Fiat, Ford und auch Mercedes bauen ein eigenes Wohnmobil.

 

Es wird sich zeigen, aber ich denke es wird gut angekommen, weil es eben kein Ducato ist und weil vielleicht die Qualität passt.

 

Wer das nicht will, kann sich ja umsehen, gibt ja jetzt schon allerhand Alternativen auf Crafter Basis.

 

Was fehlt, aber vielleicht ja noch kommt, wäre tatsächlich eine 6m Variante mit Aufstelldach, das was derzeit bei vielen Ducatos passiert.

 

Der Bulli wird sicherlich bleiben, dafür läuft der Wagen doch viel zu gut.

 

 

 

 

 

bearbeitet von Lubeca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Lubeca:

Was fehlt, aber vielleicht ja noch kommt, wäre tatsächlich eine 6m Variante mit Aufstelldach, das was derzeit bei vielen Ducatos passiert.

Ist nur meine persönliche subjektive Meinung, aber ich glaube auch, dass der Cali Opa mit Aufstelldach weit bessere Marktchancen hätte.

 

Weiß man übrigens schon, wie die Toilette zu entsorgen ist ?

 

Und die BREITE des Kinderhochbetts hätte mich auch interessiert. Die 1.70m Länge beziehen sich womöglich auch auf den voll aufgeklappten/aufgezogenen Zustand samt der winzigen „Verlängerung“.

bearbeitet von Breitler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Breitler:

Ist nur meine persönliche subjektive Meinung, aber ich glaube auch, dass der Cali Opa mit Aufstelldach weit bessere Marktchancen hätte.

Hallo,

 

Den Sinn und Zweck von einem Aufstelldach bei dieser Fahrzeugklasse habe ich nie verstanden.

Bei einem Auto dieser Grösse spielt das Mehr an Höhe des Daches doch gar keine Rolle mehr.

In eine Garage oder gar Tiefgarage passt die Kiste auch net mit Klappdach.

Welchen Vorteil soll das Klappdach da haben?

 

 

Gruss,

 

Stephan

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es denn auch eine Aussage, wie das Fahrzeug isoliert ist?

bearbeitet von Ernesto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

Ich kenne das Datenblatt nicht, aber bei Kastenwagen bis 3.5 t nimmt ein zusätzliches Aufstelldach doch noch recht viel Gewicht von der bescheidenen Zulademöglichkeit (Gesamtgewicht) weg.

 

Grüsse

Nicole

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Lubeca:

Es ist aber auch wirklich immer das gleiche Spiel. Es kommt ein neues Modell und der Großteil ist nur am Meckern.

Ich finde es ziemlich mutig von VW so in den umkämpften und Ducato dominierenden Kastenwagenmarkt einzutreten.

 

Hallo Lubeca

 

Das Meckern hat vor allem der Name "Grand California" ausgelöst. 

Da wird natürlich zurecht mit dem kleinen Cali verglichen ........und der grosse zerfleischt! :aua:

 

Grüsse

Nicole

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb AndyWIL:

Ich fand damals beim T4 den California Exclusive ziemlich gut. Er hatte die Nasszelle hinten quer. Hab immer einen haben wollen. Gleichzeitig schreckte mich das feste Hochdach im Alltag ab. 

 

Hallo AndyWIL,

zum CE: Zelle ja, nass nein. Das war ein hochgeklapptes Plastikwaschbecken mit einem innovativen 🤣 Rolloschränkchen drüber, das bei Bedarf über ein festinstalliertes Campingklo runtergeklappt werden konnte. Die "Zelle" ergab sich, wenn man die Pendeltür in die entsprechende Position Richtung Innenraum brachte. Keine Dusche, keine Bodenwanne und unvergessen: Kein Kofferraum; die schicke GFK-Außenklappe im unteren Bereich des Hecks führte geradewegs in den Bereich der Pendeltür.

Ich habe noch nie in einem so großen Auto so wenig Platz gehabt. Wäre der geile Motor (der 102 PS TDI) nicht gewesen wäre das der größte Fehlkauf meines bisherigen Calilebens gewesen.

 

Viele Grüße

Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Ganze ist von VW nett gemeint und durchdacht. 

Die Abmessungen sind gut,

insbesondere die Breite. 

Leider fehlt es dann aber an Rampen- und Böschungswinkel. 

Dadurch unterscheidet er sich nicht grossartig von Herstellern die diesen Markt lange bedienen. 

Er ist gedacht und konstruiert für den Kundenkreis, der sich bisher mit einem weissen Riesen bewegt hat, jetzt aber gerne ein VW Logo spazieren fährt. 

 

Unterm Strich kommt leider nur eine Sunseeker mit 4 Rädern raus. 

 

Ich werde meinen California weiterfahren, und wenn es soweit ist, auf ein ähnlich schmales Fahrzeug wie den Crafter wechseln. 

 

http://www.exploryx.de/index.php/individual/impala-individual/impala-t-rex-family/

 

Die Verkaufszahlen für den Grand Crafter werden aber bestimmt stimmen. 

Da bin ich mir ziemlich sicher. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb calimerlin:

Den Sinn und Zweck von einem Aufstelldach bei dieser Fahrzeugklasse habe ich nie verstanden.

Bei einem Auto dieser Grösse spielt das Mehr an Höhe des Daches doch gar keine Rolle mehr.

In eine Garage oder gar Tiefgarage passt die Kiste auch net mit Klappdach.

Welchen Vorteil soll das Klappdach da haben?

Missverständnis. Ich meinte natürlich das Aufstelldach ANSTELLE des Hochdachs. Man hätte ja das Innere des Cali Opas bis auf das ohnehin zu kleine Bad ansonsten ähnlich halten und auf das Kinderbett verzichten können. Die Küchenpositionierung samt praktischem Kühlschrank ist ja weder doof noch unüblich und die zweifellos hohe Möbelqualität hätte schon für genug Differenzierung zum Mitbewerb gesorgt.

Aber das ist alles wie immer sehr subjektiv, jeder wünscht sich vom großen Opa was anderes. Die meisten finden wohl ein paar Ideen recht gut, aber das Gesamtkonzept mit zu vielen Einschränkungen verglichen mit dem liebgewonnenen kleinen Cali. Er wird sicher seine Fans finden, aber nachdem die erste Bestellwelle 2020 abebbt, hat auch die Kastenwagenkonkurrenz genug Zeit gehabt, sich was zu überlegen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 53 Minuten schrieb exCEer:

 

Hallo AndyWIL,

zum CE: Zelle ja, nass nein. Das war ein hochgeklapptes Plastikwaschbecken mit einem innovativen 🤣 Rolloschränkchen drüber, das bei Bedarf über ein festinstalliertes Campingklo runtergeklappt werden konnte. Die "Zelle" ergab sich, wenn man die Pendeltür in die entsprechende Position Richtung Innenraum brachte. Keine Dusche, keine Bodenwanne und unvergessen: Kein Kofferraum; die schicke GFK-Außenklappe im unteren Bereich des Hecks führte geradewegs in den Bereich der Pendeltür.

Ich habe noch nie in einem so großen Auto so wenig Platz gehabt. Wäre der geile Motor (der 102 PS TDI) nicht gewesen wäre das der größte Fehlkauf meines bisherigen Calilebens gewesen.

 

Viele Grüße

Jochen

Danke Jochen. Das klingt etwas ernüchternd. Ich bin ja jetzt mit dem Cali Coast mehr als zufrieden. Damit zerplatzt jetzt zum Glück kein traum. ;)  

 

Das der CE aus Nutzerperspektive kein oder wenig Platz hat, hätte ich nicht vermutet.  

 

Viele Grüße 

Andreas

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 25.8.2018 um 16:36 schrieb Ernesto:

Gibt es denn auch eine Aussage, wie das Fahrzeug isoliert ist?

Moin Moin,

wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann ist der Boden als Sandwichplatte ausgeführt " Bodenbelag, Isolierbelag - Trittschall und einer GFK Platte.

"Thermische Trennung"

 

Grüße

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mir nicht sicher, ob wie dieses Video schon hatten. Schon besser, aber auch hier sind einige Dinge (Dachluke, Kinderbett,...) nicht wirklich gezeigt, die vielleicht so manchen interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich, ob der doch eher günstige Einstiegspreis von 55000 EUR ein erster Indikator dafür ist, dass der zukünftige T7 Cali auch günstiger angeboten wird als der jetzige und wieviel Cali-Käufer zu dem neuen wechseln werden.

 

Wir zB wollten uns einen Ocean Blue kaufen, überlegen jedoch nun zu warten, da man beim Grand California offenbar deutlich mehr für sein Geld bekommt.

 

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Flo_83:

Ich frage mich, ob der doch eher günstige Einstiegspreis von 55000 EUR ein erster Indikator dafür ist, dass der zukünftige T7 Cali auch günstiger angeboten wird als der jetzige und wieviel Cali-Käufer zu dem neuen wechseln werden.

 

Wir zB wollten uns einen Ocean Blue kaufen, überlegen jedoch nun zu warten, da man beim Grand California offenbar deutlich mehr für sein Geld bekommt.

 

Was meint ihr?

Hallo,

 

Die beiden Fahrzeuge kann ja so gar nicht miteinander vergleichen.

Kommt ja drauf an, was man für sein Geld eigentlich haben will.

 

Den Cali, die eierlegende Wollmilchsau mit unzähligen Einsatzmöglichkeiten

oder aber einen grösseren Kastenwagen, mit dem man natürlich nicht so flexibel ist,

da er nun mal ein reiner Camper ist, der aufgrund seiner Masse nicht mehr zu handhaben ist,

wie der Cali.

 

Unter dem Gesichtspunkt der vielseitigen Möglichkeiten und der Alltagstauglichkeit,

bietet der Cali mehr "Wert" für sein Geld.

 

Das ist wohl je nach Einsatzgebiet des Autos nicht so pauschal zu entscheiden.

 

Der Cali ist mein einziges Fahrzeug.

Ich nutze ihn sowohl für alle Zwecke im Alltag, wie auch zum Campen.

Hätte ich einen grösseren Kastenwagen, müsste für den Alltag sicher ein zweites Fahrzeug her.

 

Zudem weiss man noch nicht genau, was man für die 55.000 Euro Einstiegspreis geboten bekommt.

Da dürfte wie beim Cali auch noch schnell eine Menge dazukommen, je nach Konfiguration.

 

 

Gruss,

 

Stephan

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Ist wie bei La Strada, z.B. der Regent. Wird ab 65.000,- angeboten. Verkauft wird kaum einer unter 100.000,-, eher deutlich drüber. 

 

Aber wie Stephan schon geschrieben hat, es sind völlig unterschiedliche Fahrzeugklassen und hat nichts mit den Kosten zu tun. Viele werden weiterhin den Mehrwert beim Cali sehen, selbst wenn er wesentlich teurer als ein Crafter wird. 

bearbeitet von ibgmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb calimerlin:

Hallo,

 

Die beiden Fahrzeuge kann ja so gar nicht miteinander vergleichen.

Kommt ja drauf an, was man für sein Geld eigentlich haben will.

 

Den Cali, die eierlegende Wollmilchsau mit unzähligen Einsatzmöglichkeiten

oder aber einen grösseren Kastenwagen, mit dem man natürlich nicht so flexibel ist,

da er nun mal ein reiner Camper ist, der aufgrund seiner Masse nicht mehr zu handhaben ist,

wie der Cali.

 

Unter dem Gesichtspunkt der vielseitigen Möglichkeiten und der Alltagstauglichkeit,

bietet der Cali mehr "Wert" für sein Geld.

 

Das ist wohl je nach Einsatzgebiet des Autos nicht so pauschal zu entscheiden.

 

Der Cali ist mein einziges Fahrzeug.

Ich nutze ihn sowohl für alle Zwecke im Alltag, wie auch zum Campen.

Hätte ich einen grösseren Kastenwagen, müsste für den Alltag sicher ein zweites Fahrzeug her.

 

Zudem weiss man noch nicht genau, was man für die 55.000 Euro Einstiegspreis geboten bekommt.

Da dürfte wie beim Cali auch noch schnell eine Menge dazukommen, je nach Konfiguration.

 

 

Gruss,

 

Stephan

 

 

 

Ja, das ist sicher korrekt. Wir brauchen ein Auto wenn überhaupt nur am Wochenende (Stadt 😉 ) und da frage ich mich schon, ob der 1m zusätzliche Länge und Höhe soviel ausmachen, zumal er eh am Straßenrand stehen wird (ok, Parkplatzsuche dauert länger...).

Anscheinend fährt ja der Crafter auch wie ein T6 (und ist moderner), aber da hilft wohl nur eine Probefahrt...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

konnte auf der Messe schon jemand die Verdunkelung im Grand sehen ?

 

Im Pressetext steht, dass es dazu eine individuelle Lösung gibt.

Vielleicht ist die aber auch erst zur Serienreife fertig.

 

Viele Grüße

Ciao Adi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinte natürlich im "Fahrerhaus".

 

Viele Grüße

Ciao Adi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb Adolfo:

Hallo,

 

konnte auf der Messe schon jemand die Verdunkelung im Grand sehen ?

 

Im Pressetext steht, dass es dazu eine individuelle Lösung gibt.

Vielleicht ist die aber auch erst zur Serienreife fertig.

 

Viele Grüße

Ciao Adi

Moin Moin,

an den Seitenfenstern mit Magneten wie beim Cali und vorne wie beim Beach

Grüße

Bernd

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich oute mich hier jetzt und gebe zu, dass mir der Grand California sehr gut gefällt 😀 Platzangebot, besonders für Sportgeräte wie Surfboard und Mountainbike, finde ich klasse. Da ich auch gerne bei etwas garstigerem Wetter unterwegs bin, sehe ich hier einige Vorteile.

 

Wären die beiden Vorteile der Alltagstauglichkeit (kein 2. Fahrzeug nötig) und der 2 Meterschrankentauglichkeit nicht so wichtig - ich würde einen bestellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.