Jump to content
Misery

Toter in Minibus durch Kohlenmonoxyd

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Moin,

habe gerade auf auf abendblatt.de die Nachricht gelesen:

 

Grill im Campingbus – Mann stirbt an Kohlenmonoxidvergiftung

 

[...] mehr auf Abendblatt.de

 

 

 

Man kann (muss?) hier wild spekulieren. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand einen brennenden Grill in seinen Bus stellt. Nicht nur, weil man eigentlich nicht so blöd sein kann, sondern auch, weil es hier die letzten Tage und Nächte zu warm gewesen ist, um auf solche Ideen zu kommen. Vielleicht haben die Kohlen des Grills aber nicht mehr gebrannt, sondern nur geglüht? Verbrauchen die dann so viel Sauerstoff? Es soll aber auch schon mal vorgekommen sein, dass Camper im Wohnwagen erstickt sind, weil sie ihn zu perfekt abgedichtet haben. Kann ich mir auch nur schwer vorstellen. Ich habe schon manches Mal aus Vergesslichkeit im California bei geschlossenen Fenstern gepennt und habe es überlebt.

 

Jedenfalls ganz schön schlimm, dass aus einer kleinen Gedankenlosigkeit so ein Drama entstehen kann.

 

.

 

 

 

bearbeitet von CaliPilot
Fullquote von Abendblatt.de entfernt wegen möglichem Verstoss gegen das UrhG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht wollte der dass der Grill nicht geklaut wird... Hätte ich vor 25 Jahren auch schon fast mal gemacht als ich jung war und auf Kohlenmonoxid noch nicht sensibilisiert war. Schon tragisch...

bearbeitet von doccb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn hier wirklich ein Kohlegrill ins Auto gestellt wurde... o.O

 

Ich habe zwar nicht vor im Fahrzeug zu grillen, aber Undichtigkeiten an der Standheizung können ebenso Kohlenmonoxid ins Fahrzeug transportieren.

 

Ich habe einen TriGas-Warner von Linnepe im Bus  - nimmt keinen Platz weg und jodelt im Ernstfall los.

 

Gruß

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Misery:

.... Vielleicht haben die Kohlen des Grills aber nicht mehr gebrannt, sondern nur geglüht? Verbrauchen die dann so viel Sauerstoff? Es soll aber auch schon mal vorgekommen sein, dass Camper im Wohnwagen erstickt sind, weil sie ihn zu perfekt abgedichtet haben. Kann ich mir auch nur schwer vorstellen. Ich habe schon manches Mal aus Vergesslichkeit im California bei geschlossenen Fenstern gepennt und habe es überlebt.

 

Jedenfalls ganz schön schlimm, dass aus einer kleinen Gedankenlosigkeit so ein Drama entstehen kann.

Der fehlende Sauerstoff ist hier das kleinere Problem. CO ist hochgiftig und geruchlos.

Wenn Grillkohle glüht, reagiert Kohlenstoff mit dem Luft-Sauerstoff zu CO2 und bei unvollständiger Reaktion zu CO. Übrig bleibt graue Asche. Eine offene Flamme ist da nicht notwendig.

Vor einiger Zeit hat in unserer Gegend jemand Selbstmord begangen, indem er sich mit glühender Holzkohle im kleinen Bad eingeschlossen hat und die Lüftung verschlossen hat. Der wusste, was er tut, wenn man auch nicht sagen kann, dass er schlauer war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb roschwi:

Also wenn hier wirklich ein Kohlegrill ins Auto gestellt wurde... o.O

 

Ich habe zwar nicht vor im Fahrzeug zu grillen, aber Undichtigkeiten an der Standheizung können ebenso Kohlenmonoxid ins Fahrzeug transportieren.

 

Ich habe einen TriGas-Warner von Linnepe im Bus  - nimmt keinen Platz weg und jodelt im Ernstfall los.

 

Gruß

Robert

Ich habe schon gehört, dass die Lotus-/Cobb-Grills bei schlechtem Wetter auch im Camper benutzt werden, da er ja "rauchfrei" ist und aussen nicht heiss wird. Ich vermute/behaupte jetzt einfach mal, dass es ein solcher Grill war und die Beiden dachten, dass man ja nur durch Rauch ersticken kann. 🙄

 

Grüsse

Nicole

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Hyperion:

Ich habe schon gehört, dass die Lotus-/Cobb-Grills bei schlechtem Wetter auch im Camper benutzt werden, da er ja "rauchfrei" ist und aussen nicht heiss wird. Ich vermute/behaupte jetzt einfach mal, dass es ein solcher Grill war und die Beiden dachten, dass man ja nur durch Rauch ersticken kann. 🙄

 

Grüsse

Nicole

 

 

In diesen "Grills" verglüht trotzdem Kohle  - ich kann mir nicht vorstellen , das diese in einem nicht belüftetem Raum genutzt werden dürfen.

 

Ich denke es ist auch falsch über solche "Unfälle" zu spekulieren  - keiner weiß, was wirklich passiert ist.

 

Viele sind auch der Meinung das geöffnete Aufstelldach reicht zur "Belüftung" aus.

 

Dumm gelaufen  - ich denke so ein Gaswarner mit CO Warnung ist in unserem Business gut investiertes Geld.

 

Gruß

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

damit wir keinen Ärger bekommen habe ich den FullQuote vom Abendblatt enfternt und durch einen Luink ersetzt.

 

FYI

 

Chris

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.