Jump to content
ibgmg

Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

Recommended Posts

...Hardy

Nachdem auch meine Zellen nicht mehr so wollten wie sie sollten, hab ich sie kurzerhand getauscht.

Die Zellen von Solara sind Qualitativ schon eine ganz andere Hausnummer. Markus hat mal wieder gut recherchiert.

 

   

 

Mit den Kabeln bin ich Seitlich aus dem Blech raus und zwischen Dach und Alublech entlang. Dort ist platz für beide Kabel und sie können nicht flattern.

 

 

 

Die Verkabelung hab ich in meinem Fall im Eckschrank vorgenommen.

Zusätzlich MC4 Stecker dran um im Notfall schnell reagieren zu können.

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo Hardy,

 

Klar eine Alternative, die halt 2 Dachdurchführungen benötigt. 🤞

Share this post


Link to post
GloriousM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.
Edited by GloriousM

Share this post


Link to post
GloriousM

(sry da lief was falsch...)

 

@...Hardy das schaut gut aus! 👍Die Kabel sind im Aussenbereich unberührt und dicht, die Öffnungen der Durchführungen liegen nicht frontal im Wind... . Das zweite Loch im Dach sollte genauso abzudichten sein wie das erste... sauber! 

Share this post


Link to post
calihacker
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

hallo marc, ja ist ein beach.. ich bin hinter der verkleidung bis zur b säule und dann unter dem teppich unter den fahrersitz.. ich hab 2x 4mm2 nach vorne gezogen..

die verkleidung hab ich dazu weggenommen.. 

es würde wohl auch funktionieren das kabel einfach drunter zu schieben.. oder aber im dachholm nach vorne.. 

für den regler habe ich die hintere sitzverkleidung ersetzt durch eine resopalplatte in grau und dort drauf den regler geschraubt.. die resopal platte mit 2 versenkten schrauben und von innen rad/flügel muttern angeschraubt, so ist man in 1min dran falls man mal muss..

Share this post


Link to post
Radler

Hallo Forum,

wie sind die Erfahrungen mit WRM15 dualB - Solarregler von Western?

Machen neuere Android Versionen Probleme?

Wie ist das Solarmodul 110Wp superflach von Solarswiss?

Gruß

Jürgen

 

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo Jürgen,

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Den Wetsren-Regler halte ich immer noch aufgrund seine dualen, automatischen Lademöglichkeit von 2 Batteriekreisen für ideal im Cali. Es lassen sich alle Ladekurven AGM, GEL und LiFePo4 einstellen und zwar getrennt für beide Batteriekreise. Es lassen sich auch vielfältige Prioritäten vorwählen, also z.B. wann der Regler bevorzugt die Starterbatterie aufladen soll.

 

Die Android-Anbindung läuft auch mit der neuesten Version, könnte aber besser sein. Wenn man z.B. verbindet und die Verbindung wieder trennt, lässt sich eine neue Verbindung nur nach einer gewissen Auszeit wieder aktivieren. Oder man startet das Handy neu. Ähnliches passiert, wenn man das Handy während der Nutzung der WRM-App auch anders nutzt. Dies ist aber auch bei älteren Android-Versionen so. Ich nutze mittlerweile ein älteres Handy rein als zur Anzeige für die Solardaten, wenn ich das mal über einen längeren Zeitraum sehen möchte.

Edited by ibgmg

Share this post


Link to post
CALIRADI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Jürgen,

 

auch wenn ich das volle Potential des WRM15 noch nicht ausschöpfe, bin ich bisher recht zufrieden mit dem Gerät.

Nutze allerding iOS ohne Probleme, finde aber schon allein die Meßfunktionen der beiden Batterien hilfreich.

 

Einzig den USB Anschluss habe ich nicht zum Laufen bekommen - ist mir aber nicht so wichtig.

 

Grüße

 

Florian

 

P.S.: Profil ausfüllen hilft und ein Link zum angefragten Solarpanel könnte das Thema vielleicht beschleunigen 🙂

Share this post


Link to post
nofraghein
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

 

ich glaube, dieses ist vor allem nicht flexibel, was die Montage deutlich erschweren würde! 😉

Share this post


Link to post
Radler

Hallo

vielen Dank euch!

der WRM15 gefällt mir auch gut, werde diesen nehmen! bei ebay gibt es den für 235 €.

Das Solarmodul 110Wp superflach von Solarswiss ist nicht flexibel, das stimmt.

ich werde ein 3 mm Blech so an der Dachrealing befestigen (Alublechstreifen unterlegen) das es eine Ebene ergibt und das Blech an einigen Punkten mit flexiblen Streifen gegen das Hubdach versehen.

Ich werde dann noch unter 2 m kommen, auch von der Modullänge komme ich so hin.

Ich hoffe das ist eine gute Wahl. Der Wirkungsgrad soll hoch sein und die Robustheit gegen Hagel und Kratzer auch.

Grüße vom Bodensee

Jürgen

 

 

 

Share this post


Link to post
scfran

Hallo Bullifreunde,

 

Ich habe das Thema bisher aufmerksam gelesen und danke allen für die nützlichen Infos, wirklich großartig.

Wir ziehen in Erwägung für unseren Bus evtl. eine Solaranlage zu installieren. Die Qualitätsthematik mit den Zellen habe ich gelesen. Ich hätte dennoch in diesem Zusammenhang ein paar Fragen.

1. Welche wesentlichen Unterschiede gibt es zwischen den Serien M und Power M von Solara? Das hat sich mir bisher nicht erschlossen.

2. Spricht etwas dagegen ein großes anstatt zwei kleinere Module zu nehmen? Welche Vorteile seht ihr im wesentlichen bei der Zusammenschaltung mehrerer kleinerer?

 

Besten Dank und einen schönen Sonntag noch.

Frank 

Share this post


Link to post
GloriousM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Soweit ich das verstanden habe, sind die Power M Module "kleiner bei gleicher Leistung". Somit passen diese z.B. auf die Montagebleche, die im Calicap Shop erhältlich sind. Die haben den Vorteil einer einfachen Demontage. Wie @ibgmg hier beschrieben hat, kann das ggf. schneller notwendig werden als einem lieb ist... . Direkt auf dem Dach verklebt wird's da schwieriger.

Share this post


Link to post
scfran
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich finde die Lösung mit einem fast nicht mehr sichtbaren Rückbau sehr gut und würde diese oder eine ähnliche Lösung auch nur in Betracht ziehen. Ich frage explizit wegen der Solara M und Power M Serie, da die M Serie ein ganzes Stück günstiger ist bei offenbar gleichen Eckdaten. Zumindest konnte ich beim Querlesen der Eigenschaften keine Unterschiede feststellen.

 

Vg, Frank

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da gibt es große Unterschiede. Es werden unterschiedliche Zelltechnologien verwendet. Der Wirkungsgrad der Power M-Serie (22%) liegt fast beim doppelten der M-Serie (13%). Das kommt vor allem der Leistung bei nicht optimalem Lichtverhälnissen zu gute und das ist der Regelfall. Die Power M-Serie ist auf maximale Beanspruchung und Zuverlässigkeit getrimmt. Das äußert sich auch bei der Moduldicke, dem Modulgewicht und natürlich im Preis.

Edited by ibgmg

Share this post


Link to post
scfran
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Danke für die Infos.

Spricht etwas gegen ein größeres Modul gegenüber zwei kleineren gleicher Gesamtleistung?

Share this post


Link to post
ibgmg

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nein, grundsätzlich nicht. Bei 2 Modulen könnte man die Module allerdings in Reihe schalten. Das verdoppelt die Spannung und erhöht die Effektivität der MPPT-Regler, gerade bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Nachteil ist, bei Teilverschattung eines der in Reihe geschalteten Module singt der Ertrag überproportionale gegenüber parallel geschalteten Modulen, da sich die in Reihe geschalteten Module wie 1 Modul verhalten.

Edited by ibgmg

Share this post


Link to post
scfran

Besten Dank @Markus!

Share this post


Link to post
Radler

Hallo Forum

 

ist der Wechselrichter 12V auf 230V 150W für das Laden von E bikes Akku geeignet ?

Akku Bosch 400Wh 36 Volt 11 Ah;  Ladegerät AC 230 V 1,5A

LG Jürgen

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
nemo

Nein, nicht geeignet, die Leistung muss mindestens 350W betragen für dieses Ladegerät (230 V x 1.5 A = ~350W). Zudem macht die Verbraucherbatterie dies nicht lange mit, es sei denn sie wird von einer kräftigen Solaranlage unterstützt. 

Fazit: das Aufladen des E-Bike Akkus an der California Zweitbatterie ist keine gute Idee, es sei denn, man weiss sehr genau, was man tut.

 

Gruss,

nemo

Share this post


Link to post
Knox16

Zurück zum Thema 😉

Wer auch überlegt, dieses geniale Solarsystem zu verbauen: Bei

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
(+8€ Versand). Ich habe da zugeschlagen...

Share this post


Link to post
Radfahrer

Ich habe gestern ein wenig gemessen und überschlägig gerechnet,

vielleicht hilft es ja zur Entscheidung:

 

Fahrrad Raleigh Corby 8 mit Shimano-Automatik-Antrieb und Akku 36 V / ca. 600 Wh

Reichweite lt. Mäusekino ca. 120 km

Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 15 km/h

Tagestouren ca. 40 km

Fahrzeit ca. 2,5 h

Sinus-Wechselrichter 12/230 V, 300/600 W

Energieverbrauch ca. 5 Wh/km bzw. 75 Wh/h

Eingangsstrom des Wechselrichters (bei 12,2 V) lt. CU ca. 15 A

Eingangsleistung des Ladegerätes ca. 180 W lt. Energiekostenmeßgerät

Ladezeit ca. 2,5 h

Ergibt ca. 37,5 Ah, die für eine mittlere Tagestour aus den Autobatterien zu entnehmen sind

Das Solarpanel mit 100 Wp liefert an guten Tagen im Sommer ca. 25 Ah

 

Das sind natürlich nur grobe Richtwerte, die individuell stark abweichen können

 

 

 

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

vor allem, wenn man zu zweit mit 2 Pedelecs unterwegs ist. Auch die Reichweitenangaben kann man getrost vergessen, wenn hügeliges Terrain vorherrscht. Zu zweit liegt der Tagesbedarf schnell bei 80-100Ah. Das brauche ich aber auch schon alleine, wenn ich mit meinem S-Pedelec unterwegs bin. Der Akku hat 983Wh und den fahre ich locker leer an einem Tag. Auch der durchschnittliche Tagesertrag eines 100W Paneels ist eher deutlich geringer als 25Ah, vor allem wenn die Paneele nicht den ganzen Tag nachgeführt werden. Von wolkigen oder bedeckten Himmel garnicht zu reden. So schön es wäre, aber das mit dem Laden von Pedelec-Akkus die wirklich benutzt werden ist rein über Solarbetrieb i.A. nicht möglich.

Share this post


Link to post
Radler

Hallo

erst mal vielen Dank an das sehr aktive Forum und die tollen ausführlichen Erklärungen.

die Werte des Bosch Ladegerät sind Eingangs Werte (230 V x 1.5 A = ~350W)

Alternative würde ich einen reinen Sinus Wechselrichter 12V 230V 1000W Stromwandler Spannungswandler unter dem Fahrer Sitz einbauen. Eigentlich nur zur Notladung/ Teilladung eines E-Bikes Akkus. Für den Laptop habe ich ein 12 Volt Ladegerät. So wie ich eueren Ausführungen entnehme, lohnt sich der Aufwand nur für diesen Gebrauch nicht

da die Solaranlage 220 Watt zu wenig bringt ???

Andere 230 Volt Verbraucher sind eigentlich nicht vorgsehen.

Wie sind euere Erfahrungen mit E-Bikes Akkus,? welche Wechselrichter sind empfehlenswert?

Übrigens habe ich den Western Regeler bestellt, als auch die 2 Solarmodule KVM 110-12 superflach, in Weiß, Oberfläche Glas, Leistung 110W von Solarswiss.

Diese würde ich in Reihe schalten, dazu die Sunclix Stecker und Buchse 2,5 - 6mm² verwenden (taugen die was ?) die 2,5 qmm Kabel würden laut Solarswiss ausreichen. Denn Western Regler würde ich am Fahrersitz montieren die Verluste wären bei ca.0,4 Volt falls ich 2,5 qmm weiter verwende, so könnte ich mit dem Kappel über die Hecklappe fahren. Das Kabel wird über ein Magnet am Zeltstoff gehalten auch würde ich da die Sunclix Stecker platzieren. So ereiche ich den Längenausgleich bei hochgeklappten Dach. (siehe Bilder) Was meint Ihr dazu? 

Die 2 Minus Pole würde ich mit dem Sunclix Stecker verbinden (gemäß angehängtem Schema) welcher auf dem Alublech befestigt wird. Wie sind euere Erfahrungen mit Reihenschaltung ? Ich bin auch im Winter unterwegs. Mit dem Alublech komme ich dann über die C Schienen (siehe Zeichnung - nicht von mir- , Modulänge 1190 mm u. 20 mm Anschlußdose) somit habe ich noch Platz für die Kabelführung. Bei 1,96 m Bushöhe bleibe ich dann unter 2 m.

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Radler

anbei Interessantes You tube Video "italienische Ausführung" nicht mit dualem Western Regler hintern Fahresitz aber mit Löcher im Blech zu Hinterlüftung.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Facts and figures

    953 members have viewed this topic:
    BeachEdi  Ofelia  bmwschorsch  Michdi  Muegroe  Raumschiff  DerPhysiker  itsme  gotti1973  streetracetommi  CALIRADI  innsberg  Forthradler  Ruppo  hmp79  berndruddat  Sidenote  charly2412  Valiant100  wave-rider  Zeddi  izzy  Lengjo  HannesHH  infonaut  Maddin78  Radfahrer  horusfelix  Hakicgn  ztrub  ChristianT6HH  afoerster  Rifalo  JochenHa  menfisz  Wanda_002  Franz56  Jo-68  abbovm  CaliBeach301116  and.wi  Rhensch  oli-99  Geoluchs1  Fuxxx  Jens442  CaliPilot  piitsch  Wolfi-1027  bayerflyer  Olli24  erwin68  Donut-Dieter  cadburgdw  Jupp_DE  Nordwest  mb0610  Andi84  chris-hh  Friesenfrauke  Orion  calibauer  pfopfi_407  Eldar  ProjektBodo  Hsk2000  samo45  Steffmuc  schwabenwut  Arturito  jerondil  Samp  Bushaltestelle  dufu75  Emmental  plumpsack  Plirk  ono99  ThomasM  Dagobert_14  klar2226  hp.svobo  aderci  ibgmg  tomwar  Havelock  _Neo_  Tomcali  msk  radlrob  Mick77  Dominikus  Moviefreak  Hein  calimerlin  tour9799  Schattenpark3r  gordon shumway  Reinhard Friedrich  Seltsamkeit  and 853 more...
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.