Jump to content
Roitherkur

Wo schläft das Baby?

Recommended Posts

Wir hatten das Schlafzelt von Samsonite: https://www.amazon.de/Samsonite-Pop-Up-Bubble-Travel-Creme/dp/B0006SMQL2

 

Da die Frau schlank ist, konnte sie unten noch sehr gut daneben schlafen. 3,5 Monate Elternzeit damit aber sehr gut überstanden ;)
Das Deryan hatten wir auch, ist aber für den Bus zu groß.

Share this post


Link to post
Am ‎30‎.‎04‎.‎2018 um 08:34 schrieb roschwi:

Guten Morgen Andreas,

 

das Thema Rollo hatte ich in dem Beitrag ja bereits erwähnt  - habe die Thermomatten von projektcamper auf die Heckscheibe erweitert  - somit keine Sorgen mehr!

 

IMG_4946.JPG

 

Kleidung befindet sich bei uns ausschließlich in den Fenstertaschen und im Dachstaukasten.  Egal wie lange der Trip geht  - wir nehmen immer nur für 4-5 Tage mit und waschen unterwegs.

 

Im Kofferraum (unter dem MFB) befinden sich nur Dinge zum "nachfüllen" (Lebensmittel etc.) und Sachen die man nicht ständig benötigt. Zusätzlich haben wir eine 163L Alubox auf dem Heckträger für Grill, Gas, Holz, Tisch etc.

 

Auf dem MFB selbst Rucksäcke, Kraxe...  ein bisschen räumen muss man mit mittlerweile 2 Kindern natürlich immer ein bisschen.

 

Gruß

Robert

 

 

Hallo Robert,

 

okay... - puh... - also wir könnten sicher auch noch ein paar Sachen weniger mitnehmen, aber allein die Neopren zum Kiten, die Radlklamotten zum Biken und jetzt noch das ganze Zeugs für den Kleinen!?

Uiii... - da möchte ich auf meine Boxen hinten glaub ich ned verzichten.

 

Grüsse aus Garmisch,

Andreas

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

wir möchten mittelfristig unseren Kleinen vorne, auf einem Bett über / auf den Sitzen schlafen lassen...

Da gibt es ja diverse Anbieter und Varianten oder auch Eigenbauten.

 

Meine Frage nun an euch: wer hat welche Variante im Einsatz und kann was dazu sagen?

Ausserdem würden wir gerne unsere MaxxCamp-Leiter für oben weiter verwenden...

 

Grüsse aus Garmisch,

Andreas

Share this post


Link to post
Am 17.3.2017 um 11:34 schrieb korbi1985:

Hi, ich mache mir momentan auch darüber Gedanken.

Ich denke, die Alternative wäre noch die Rückbank nicht umzuklappen und den/die kleinen einfach nur hinten auf die Matratze zu legen.

 

Zumindest denke ich mir, dass das ganz gut funktionieren könnte.

 

Grüsse

Genau so haben wir es auch gemacht und hat super geklappt!

Share this post


Link to post

Hallo zusammen, 

 

kennt jemand dieses Kinderbett für die Vordersitze? 

 

https://www.debris-strandkorb.de/epages/81721978.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/81721978/Products/400101&OrderBy=CreationDate&OrderDesc=1

 

Sieht gut aus, und viel günstiger als die anderen Anbieter...

 

Meine Idee: anfangs das Deryan Kinderbett / -zelt drauf stellen,

später kann der Kleine direkt drauf schlafen...

 

Grüsse,

Andreas 

Share this post


Link to post
Am 17.8.2018 um 13:26 schrieb Andreas Garmisch:

Hallo zusammen, 

 

kennt jemand dieses Kinderbett für die Vordersitze? 

 

https://www.debris-strandkorb.de/epages/81721978.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/81721978/Products/400101&OrderBy=CreationDate&OrderDesc=1

 

Sieht gut aus, und viel günstiger als die anderen Anbieter...

 

Meine Idee: anfangs das Deryan Kinderbett / -zelt drauf stellen,

später kann der Kleine direkt drauf schlafen...

 

Grüsse,

Andreas 

Hi Andreas, 

 

Hast du das Bett probiert? 

Wir überlegen auch gerade wie wir es mit unser Tochter  (17 monate) machen. Im ocean wird es hinten hinter Rückbank vielleicht zu eng. 

 

Grüße 

Kk

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb kullerkeks:

Hi Andreas, 

 

Hast du das Bett probiert? 

Wir überlegen auch gerade wie wir es mit unser Tochter  (17 monate) machen. Im ocean wird es hinten hinter Rückbank vielleicht zu eng. 

 

Grüße 

Kk

Hallo KK

 

Hier in einem anderen Babybett-Thread habe ich das neue Bett von SpaceCamper reingestellt. Vielleicht auch für Dich interessant.

 

https://www.spacecamper-shop.de/de/reisebett-bullibaby-vw-t4-t5-t6.html

 

Grüsse

Nicole

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Am 20.4.2017 um 17:47 schrieb busmuss:

nd momentan für sehr gut befunden. Sohn ist 20 Monate alt. Er kann noch nicht über die Lehne klettern, er läuft aber auch noch nicht und ist etwas schwerfällig. Wir haben alle

https://www.pinterest.at/pin/516295544780544475/

Hat jemand Erfahrung, ob so ein Reisebett (120 x 60 von Hauck) über die Vordersitze passt?
Eventuell mit Spanngurte unten an den Verstrebungen einfädeln und an den Haltegriffen befestigen, dass es gerade bleibt...
Seitlich ist ja nur ein Netzt, daher ist das Lenkrad eventuell kein Problem. Selbstverständlich müsste der Schaltknauf gepolstert werden. 

Liebe Grüße, Stephanie 

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Mein genereller Kommentar zu den Betten auf den Vordersitzen ist eher: Irgendwo muss man den ganzen - teilweise platzintensiven - Kram wie Kindersitze, Jacken, Nackenkissen, Rucksäcke, etc... lagern. Wir stapeln das in der Regel vollständig auf dem Fahrersitz, den wir auch nur nach vorne schieben und nicht drehen. Damit hat man das restliche Auto zum Wohnen und Schlafen frei. Gerade bei zwei kleinen Kindern sind die Sitze schon voluminös und ich bin froh, dass das jetzt immer weniger wird. Daher wüsste ich nicht, wohin mit dem Kram, wenn ich auf den Vordersitzen noch ein Bett aufbaue. Zudem braucht so ein Brett mit Matraze doch erheblich Platz und Kinder neigen dazu - gerade beim Einschlafen - an allen vorhanden Hebeln und Knöpfen in Reichweite herumzuspielen (mit Händen und Füßen).

 

Als die Kleine noch ein Baby war (3,5 Monate Elternzeitreise), hat sie bei uns im Samsonite Travel Cot (-> https://www.amazon.de/Samsonite-Pop-Up-Bubble-Travel-Creme/dp/B0006SMQL2) geschlafen. Der hat sich im Bus echt bewährt. Zum einen begrenzt und sichert es den Raum für Baby/Kleinkind und passt zum anderen mit 60cm gut auf eine Seite der Liegefläche, so dass Mutti problemlos - auch mit Küche daneben - noch daneben schlafen kann. Mit dem Großen habe ich dann oben im Dach gepennt. Auch der benötigte Platz zum Lagern ist überschaubar.

Edited by demokrit

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb demokrit:

Mein genereller Kommentar zu den Betten auf den Vordersitzen ist eher: Irgendwo muss man den ganzen - teilweise platzintensiven - Kram wie Kindersitze, Jacken, Nackenkissen, Rucksäcke, etc... lagern. Wir stapeln das in der Regel vollständig auf dem Fahrersitz, den wir auch nur nach vorne schieben und nicht drehen. Damit hat man das restliche Auto zum Wohnen und Schlafen frei. Gerade bei zwei kleinen Kindern sind die Sitze schon voluminös und ich bin froh, dass das jetzt immer weniger wird. Daher wüsste ich nicht, wohin mit dem Kram, wenn ich auf den Vordersitzen noch ein Bett aufbaue. Zudem braucht so ein Brett mit Matraze doch erheblich Platz und Kinder neigen dazu - gerade beim Einschlafen - an allen vorhanden Hebeln und Knöpfen in Reichweite herumzuspielen (mit Händen und Füßen).

 

Als die Kleine noch ein Baby war (3,5 Monate Elternzeitreise), hat sie bei uns im Samsonite Travel Cot (-> https://www.amazon.de/Samsonite-Pop-Up-Bubble-Travel-Creme/dp/B0006SMQL2) geschlafen. Der hat sich im Bus echt bewährt. Zum einen begrenzt und sichert es den Raum für Baby/Kleinkind und passt zum anderen mit 60cm gut auf eine Seite der Liegefläche, so dass Mutti problemlos - auch mit Küche daneben - noch daneben schlafen kann. Mit dem Großen habe ich dann oben im Dach gepennt. Auch der benötigte Platz zum Lagern ist überschaubar.

...Danke für die Info! Ja, wird vermutlich nun mit Baby einiges mehr mit in den Bus 🙂 Pop-Up-Zelt ist auch eine Idee, die wir schon angedacht haben! Danke für den Kommentar & schöne Grüße 

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Hallo Stephanie,

also wir hatten unseren kleinen Mann mehrmals im Deryan-Reisebett schlafen lassen... - vorne auf den Sitzen!

Zwei Sitzkeile für eine gerade Fläche, a dünnes Brett drüber, Deryan-Bett drauf! Perfekt!

Irgendwo sind Bilder hier, aber ich find´s gerade ned... - hier ist es:

 

 

Grüsse,

Andreas

Edited by Andreas Garmisch

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Wie ich bereits erwähnt habe, schlafen die Kinder bei uns in den ganz normalen Betten. #1 hat als Baby/Kleinkind immer mit uns oben geschlafen, natürlich mit dem Netz gesichert.

Seit #2 auf der Welt ist, jeweils ein Erwachsener und ein Kind pro Bett, normalerweise der Große unten, da der später ins Bett geht.

Mittelfristig sollen beide Kinder zusammen oben schlafen.

 

Der ganzen Plunder wie Kindersitze, Buggy, Laufrad etc. kommt immer in unseren Schuppen (https://www.decathlon.de/p/schutzzelt-2seconds-naturwandern-nh-fresh-lsf50-weiß/_/R-p-157673), damit zumindest ein Vordersitz frei bleiben kann. Wenn man frei steht, geht das natürlich nicht immer, aber mit den Kindern sind wir sowieso meist auf Campingplätzen, damit die sich tagsüber frei bewegen können.

Edited by NaZo

Share this post


Link to post
Posted (edited)
Am ‎14‎.‎05‎.‎2019 um 09:21 schrieb demokrit:

Mein genereller Kommentar zu den Betten auf den Vordersitzen ist eher: Irgendwo muss man den ganzen - teilweise platzintensiven - Kram wie Kindersitze, Jacken, Nackenkissen, Rucksäcke, etc... lagern. Wir stapeln das in der Regel vollständig auf dem Fahrersitz, den wir auch nur nach vorne schieben und nicht drehen. Damit hat man das restliche Auto zum Wohnen und Schlafen frei. Gerade bei zwei kleinen Kindern sind die Sitze schon voluminös und ich bin froh, dass das jetzt immer weniger wird. Daher wüsste ich nicht, wohin mit dem Kram, wenn ich auf den Vordersitzen noch ein Bett aufbaue. Zudem braucht so ein Brett mit Matraze doch erheblich Platz und Kinder neigen dazu - gerade beim Einschlafen - an allen vorhanden Hebeln und Knöpfen in Reichweite herumzuspielen (mit Händen und Füßen).

 

Als die Kleine noch ein Baby war (3,5 Monate Elternzeitreise), hat sie bei uns im Samsonite Travel Cot (-> https://www.amazon.de/Samsonite-Pop-Up-Bubble-Travel-Creme/dp/B0006SMQL2) geschlafen. Der hat sich im Bus echt bewährt. Zum einen begrenzt und sichert es den Raum für Baby/Kleinkind und passt zum anderen mit 60cm gut auf eine Seite der Liegefläche, so dass Mutti problemlos - auch mit Küche daneben - noch daneben schlafen kann. Mit dem Großen habe ich dann oben im Dach gepennt. Auch der benötigte Platz zum Lagern ist überschaubar.

 

Sehe das mit dem Platz für voluminösen Kram genau wie @demokrit. Die Kinderbettlösungen im Fahrerhaus auf Ebene der Sitzfläche wie oben von @Andreas Garmisch oder @Hyperion  laden noch dazu sehr zum Spielen mit den vielen Knopferln ein - auch nicht ideal. Im gleichen Thread wie @Hyperion's Empfehlung für das SpaceCamper Bett deshalb mein Hinweis auf das sehr kompakt zu verstauende Fischer-Bett. Es bietet im Fahrerhaus nicht nur die größte Liegefläche  - auch für schon ältere Kinder. Noch dazu verbirgt es durch die höhere Position die ganzen Schalter samt Lenkrad UNTERM Bett, wobei gleichzeitig noch weiterer wertvoller Stauraum auf den Sitzflächen der Vordersitze freibleibt. Bei uns passen da z.B. zwei Kindersitze drunter, die sonst immer im Weg wären und bis Körpergröße 120cm können Kinder darauf wirklich gut schlafen. Bei Nichtgebrauch bleiben 4 Alustangen und ein Bezugsstoff für die "Hängematte", was leicht verräumt werden kann. Auf- und Abbau gehen auch wirklich zügig.

 

Finden kann man das Ganze bei Camping Wagner, Reimo oder aber am günstigsten direkt an der Quelle bei FTZ Reutlingen.

 

Für uns funktioniert das Fischer-Bett super, verstehe offen gesagt kaum, warum das Konzept sich nicht durchgesetzt hat... Einzig der Bezug ist vielleicht ein bisschen "retro", aber was solls...

Liebe Grüße,

Martin

 

 

Edited by BulliWien

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.