Jump to content

Empfohlene Beiträge

Servus Zusammen,

 

hier ein paar Bilder von der Bauphase :) :

 

 

WP_20171227_10_29_59_Pro.jpg

Auszüge aus Eurokisten (unten CF35, oben "Küchenzeug") Rückseite mit Anpassungen an die Beach Seitenwand und

Aussparungen zur leichteren Erreichbarkeit der Seitenfächer bei eingebautem Küchenblock (hier noch teilw. ohne Umleimer)

 

WP_20171227_10_32_47_Pro.jpg

Befestigungsschrauben für die Schienen (diese verschwinden später im Seitenfach ;) )

 

WP_20180105_17_44_00_Pro.jpg

Waschbecken-Aufsatz mit Platz für Einschub (+2 Löcher für Zulauf Pumpe und Abwasser) Grauwasser-Kanister mit Gardena-Schnellverschluss "klick" :cool:

 

WP_20180103_23_16_26_Pro.jpg

Befestigung der Schubladen-Fronten mittels Einlagen aus Multiplex und PVC Streifen zum Höhenausgleich.

 

WP_20180105_17_50_00_Pro.jpg

Transportsicherung der Push to open Schienen mit seitlichen Rastbolzen (gleichzeitig dient dieser als Handtuchhaken :D )

Für die obere kleine Schublade reicht ein Rastbolzen für die untere Große habe ich rechts und links einen gesetzt

(der linke verschwindet dann auch im Seitenfach)

 

WP_20180105_17_51_54_Pro.jpg

seitliches Fach für Kartuschen-Kocher etc. mit Deckel (1-Fingeröffnung :cool: ) und Arbeitsfläche zum hochklappen mit Arretierung durch Einschub

 

Jetzt fehlt nur noch die Wasserversorgung nebst Wasserhahn

WP_20171227_10_47_04_Pro.jpg

 

... und die kleine Fläche neben dem Waschbecken-Aufsatz bekommt noch eine bündige 1,5 mm Edelstahlplatte,

so das man auch mal heiße Töpfe etc. abstellen kann ohne das die Beschichtung dahin schmilzt.

 

 

Ich werde zeitnah auch noch Bilder im Bus machen, auch mit Standard Tisch aus der Tür,

evtl. sogar in einem finalen Showtread zwecks Übersichtlichkeit.

 

Liebe Grüße

splatter

WP_20171227_10_28_45_Pro.jpg

WP_20171227_10_37_46_Pro.jpg

WP_20171227_10_38_14_Pro.jpg

WP_20171227_10_38_24_Pro.jpg

WP_20171227_10_41_12_Pro.jpg

WP_20171227_10_41_43_Pro.jpg

WP_20180105_17_46_31_Pro.jpg

WP_20180105_17_48_51_Pro.jpg

WP_20180105_17_53_20_Pro.jpg

WP_20180105_17_51_04_Pro.jpg

WP_20180105_17_52_42_Pro.jpg

WP_20180105_17_54_46_Pro.jpg

WP_20180103_23_16_06_Pro.jpg

WP_20180105_17_45_50_Pro.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Splatter

 

Wow :eek:, das ist ja ein Meisterwerk! Hut ab!

 

Genau so ein Küchenmodul suche ich. Ich bin dafür, dass Du Deinen jetzigen Job aufgibst und Dein Möbel in Serie baust! ;)

 

Bin gespannt auf die Bilder im Bus!

Vielen Dank!

 

Grüsse

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Splatterspace Hut ab, mein Respekt hast du.

Die Frage, die sich mir nur stellt ist, wie du meine Lieferadresse genannt haben willst?:peace:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Splatterspace Hut ab, mein Respekt hast du.

Die Frage, die sich mir nur stellt ist, wie du meine Lieferadresse genannt haben willst?:peace:

 

Pfft! :evil: Weg da! Ich war zuerst!

 

Bedrohliche Grüsse

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr seid witzig,

so etwas in Serie zu bauen würde mir schon Spaß machen.

Wenn ich eine ordentliche Werkstatt und das entsprechende Werkzeug hätte...

 

"hätte hätte Fahrradkette"

 

Einige Sachen musste ich machen lassen weil ich nicht die Maschinen dazu habe. ...noch nicht... so eine Lamello-Fräse ist schon was feines :D

 

Ich hoffe meine Beiträge inspirieren einfach noch ein paar mehr Leute

hier selbst individuelle Küchenblöcke zu bauen und sich weiterhin auszutauschen.

 

Gruß

splatter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich bedank mich auch mal für deinen Bericht und die Einblicke in deine Planung. Oft schaut man sich so Beiträge nur an und vergisst Danke zu sagen. Dein Küchenblock ist natürlich an andere Ideen angelehnt, aber doch irgendwie ganz eigen und individuell.

Ich hab bald den Bau für ein Modul im Kombination mit der 2er Sitzbank vor mir. Dein Bau hat mich auf jeden Fall inspiriert.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab grad gemerkt das ich das endprodukt nie gepostet hab.. küchenblock aus PE..

funkitioniert gut, durch die grosse kühlbox (cfx35) relativ gross, dafür passt die grosse rako box..

die 220v steckdose hat eine kleine diode, so sieht man gleich ob landstrom anliegt..

dazu noch 12v und usb stecker..

der rend oben ist praktisch, so fällt nicht's runter..

 

p.s. kleinserie wär möglich.. 183970c28f9bf4e2d0e932a150c89283.jpg41183235d72e3fcbaa8ed6643acfcaf8.jpgd61ae473ee43d6631790f653449e1ee4.jpg

 

Gesendet von meinem TA-1004 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...sieht gut aus.

Wie baut man so einen Korpus denn aus PE ? Einfach Platten zusammenschrauben? Oder wie muss ich mir das vorstellen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...sieht gut aus.

Wie baut man so einen Korpus denn aus PE ? Einfach Platten zusammenschrauben? Oder wie muss ich mir das vorstellen ?

wird geschweisst (ähnlich der abwasser rohre im haus)

das schöne ist, es knarzt nix beim fahren und die temparaturschwankungen machen nix und es ist leichter als holz..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wo lässt man sowas machen? Oder geht das auch zu Hause selber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und wo lässt man sowas machen? Oder geht das auch zu Hause selber?
bei einem betrieb der PE verarbeiten kann oder selber mit dem schweissgerät (heissluftfön)

die platten können wie holz zugeschnitten werden..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mit nem Heißluftföhn geht da gar nix.

Das ist nicht so leicht PE auf Maß zu verarbeiten.

 

Dann lieber Birkensperrholz

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch eine interessante Idee! Bisher wurden immer nur Möbel in Holz oder Metall umgesetzt. Wenn die Geometrie stimmt ist es sicher auch sehr stabil und das wichtigste absolut unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Passt auch gut zu den Eurokisten aus Plastik. Einfach mal was anderes!

Aber ist PE Vollmaterial tatsächlich leichter als Sperrholz? Vor allem wenn man die selben Stärken vergleicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

mit nem Heißluftföhn geht da gar nix.

Das ist nicht so leicht PE auf Maß zu verarbeiten.

 

Dann lieber Birkensperrholz

 

Grüße

war auch nur ne erklärung, ist so nen spezialschweiss ding..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auch eine interessante Idee! Bisher wurden immer nur Möbel in Holz oder Metall umgesetzt. Wenn die Geometrie stimmt ist es sicher auch sehr stabil und das wichtigste absolut unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Passt auch gut zu den Eurokisten aus Plastik. Einfach mal was anderes!

Aber ist PE Vollmaterial tatsächlich leichter als Sperrholz? Vor allem wenn man die selben Stärken vergleicht?

das wird ja nicht in der selben stärke verwendet, das möbel ist 8mm PE platte..

habs nie gewogen, geht aber alleine zum einbauen und ist leichter als das OSB modell..

 

übrigens werden viele einbauten in behörden fahrzeuge so gemacht.. polizei, feuerwehr etc..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

PE hat eine Dichte von 0,90 bis 0,97.

Birke-Multiplex hat etwa 0,7.

8 mm PE wiegt also etwa soviel wie 10 bis 11 mm Multiplex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
PE hat eine Dichte von 0,90 bis 0,97.

Birke-Multiplex hat etwa 0,7.

8 mm PE wiegt also etwa soviel wie 10 bis 11 mm Multiplex.

dann bau dein möbel mit 10mm multiplex und freu dich über das gewackel und geknarze, sei entäuscht über das verziehen bei den temperatur und feuchtikeits schwankungen im auto..

 

ich bin schreiner und meiner meinung nach hat holz im jahr 2018 wo es andere werkstoffe gibt im fahrzeugbau bis auf ein paar ausnahmen wenig verloren.. nerv mich schon genug ab der cali bodenplatte aus billig spanplatte..

 

holz ist halt billig sowie einfach zu verarbeiten und deshalb wirds verwendet, aber sicher nicht weil es das beste material für die anforderung ist..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
dann bau dein möbel mit 10mm multiplex und freu dich über das gewackel und geknarze, sei entäuscht über das verziehen bei den temperatur und feuchtikeits schwankungen im auto..

 

ich bin schreiner und meiner meinung nach hat holz im jahr 2018 wo es andere werkstoffe gibt im fahrzeugbau bis auf ein paar ausnahmen wenig verloren.. nerv mich schon genug ab der cali bodenplatte aus billig spanplatte..

 

holz ist halt billig sowie einfach zu verarbeiten und deshalb wirds verwendet, aber sicher nicht weil es das beste material für die anforderung ist..

 

Ganz schön harte Antwort, dafür dass ich einfach nur die Dichte von PE mit der von Multiplex verglichen hatte!

Ich hatte weder deine Konstruktion, noch den verwendeten Werkstoff kritisiert.

PE ist ein robuster Werkstoff, der seine Stärken hat. Nur besonders leicht ist er nicht.

Mein Seekajak war aus PE. Hat 25kg gewogen. In GFK hätte es 18kg gewogen, in Carbon 14kg.

Ich wollte aber ein robustes Boot, das ich auch mal über einen Kiesstrand ziehen kann.

 

Wenn man PE kritisieren möchte, dann kann man den geringen E-Modul von maximal 1000 N/mm^2 ansprechen. Der von Multiplex ist 6 mal so hoch. Eine 10 mm MP Platte hat somit eine fast 12 mal so hohe Biegesteifigkeit wie eine 8 mm PE Platte.

 

Wenn es richtig leicht werden soll, gibt es Verbundwerkstoffe wie Alucobond etc.

 

Ich muss zum Glück nicht mehr bauen. Habe ich schon. Einen Heckausbau (12 bzw. 15 mm Multiplex) mit einem herausnehmbaren Küchenblock in Casebauweise mit 7 mm Solidplexplatten.

 

Diese Konstruktion hat es bislang nicht geschafft, das Klappern und Knarzen von meinem Beach zu übertönen...

 

3F593C64-AE71-4AF9-89EA-567DCD0F32AF.jpeg

9927698D-15C6-4FF5-A647-9B2E27CA555E.jpg

D43D4C2B-8F0F-4FC8-B8B5-388D5EACFCAB.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wenn man sich kritisiert fühlt, merkt man vielleicht auch nicht, dass es keine Kritik war. Dann wird ein respektvoller Umgangston für manche zur Herausforderung.

Üben wir alle vielleicht manchmal noch. Aber insgesamt geht es hier im Forum sehr human zu. Wenn ich das in anderen Foren sehe...

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich muss zum Glück nicht mehr bauen. Habe ich schon. Einen Heckausbau (12 bzw. 15 mm Multiplex) mit einem herausnehmbaren Küchenblock in Casebauweise mit 7 mm Solidplexplatten.

 

Auch sehr schön! Was hat denn dieser Küchenblock für Außenmaße? Hast du Gestell selber entworfen oder etwas bestehendes umgebaut? Ist der Block in ein weiteres Modul integriert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auch sehr schön! Was hat denn dieser Küchenblock für Außenmaße? Hast du Gestell selber entworfen oder etwas bestehendes umgebaut? Ist der Block in ein weiteres Modul integriert?

 

Danke. Ich habe die Box selbst entworfen. Die Materialien stammen von 4x4 Innenausbau. Die Maße sind etwa l/b/h = 62/31/41 cm.

 

Der Kocher ist ein Origo Spirituskocher. Für die Spüle gibt es je 12l Frisch- und Abwasser. Die Pumpe hängt an einer eigenen 1,2 Ah AGM Batterie.

Die Spüle ist mini, aber für Zähne putzen, Kaffeebecher ausspülen oder Nudelwasser abgießen langt es.

 

Der Block sitzt normalerweise in einem Auszug im Heckausbau. Er kann herausgenommen werden und hat mittlerweile auch ausklappbare Füße.

 

Im Heckausbau ist noch ein größerer Auszug mit 80x60 cm. Da passen 2 60/40cm-Kisten rein, oder auch 4 Bierkisten ;)

 

Unter diesem Auszug ist rund 14 cm Platz für mein Quechua Base Seconds (Wurfzelt als Vorzeltersatz). Oder man kann lange Dinge durchladen.

 

Im Moment wartet der Ausbau im Keller auf die neue Campingsaison.

 

IMG_1204.JPG

AZ1.pdf

AZ2.pdf

KB1.pdf

IMG_1195.JPG

IMG_1196.JPG

IMG_1197.jpg

IMG_1198.JPG

IMG_1199.JPG

IMG_1200.jpg

IMG_1203.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Absoluten Respekt vor dieser Lösung.

Ich habe mir es gerade angeschaut, bei 4x4 Innenausbau gibt es ein Musterset von Elementen gegen Schutzgebühr, das klingt fair. Das macht Lust auf auch bauen. "Leider" ist der Winter jetzt nicht mehr so lange....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank. Für die Fotos. 4x4 Innenausbau hatte ich schon gefunden und vermutet das das deine Bezugsquelle war :). Das mit dem herausnehmbaren Küchenblock hatte ich mir so auch schon überlegt. Genau wie bei dir über einen teilbaren Heckauszug. Werde mir dann deinen Ausbau jetzt mal als Planungsinspiration herannehmen. Kannst du mir evtl. grob sagen was der Küchenblock gekostet hat? Der Kasten bei 4x4 Innenausbau und was der Rest?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielen Dank. Für die Fotos. 4x4 Innenausbau hatte ich schon gefunden und vermutet das das deine Bezugsquelle war :). Das mit dem herausnehmbaren Küchenblock hatte ich mir so auch schon überlegt. Genau wie bei dir über einen teilbaren Heckauszug. Werde mir dann deinen Ausbau jetzt mal als Planungsinspiration herannehmen. Kannst du mir evtl. grob sagen was der Küchenblock gekostet hat? Der Kasten bei 4x4 Innenausbau und was der Rest?

Danke.

 

Die Rechnung von 4x4 Innenausbau endet bei 278€ inkl. Versand (der wegen der Platten ziemlich teuer ist). Dafür ist aber noch etwas Material übrig, was in der nächsten "Evolutionsstufe" des Heckausbaus Verwendung finden wird...

 

Dazu kommen noch die ganzen Einbauten wie Kocher, Spüle etc., was ich aber teilweise schon von älteren Ausbauten hatte.

Unter 1000€ wird alles zusammen inkl. Heckausbau aber nicht gewesen sein. Wenn man dann noch die Zeit für den Bau und die Planung vorher berücksichtigt, relativieren sich die Preise, die Vanessa, Maxxcamp & Co aufrufen.

 

Gruß

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hab grad gemerkt das ich das endprodukt nie gepostet hab.. küchenblock aus PE..

funkitioniert gut, durch die grosse kühlbox (cfx35) relativ gross, dafür passt die grosse rako box..

die 220v steckdose hat eine kleine diode, so sieht man gleich ob landstrom anliegt..

dazu noch 12v und usb stecker..

der rend oben ist praktisch, so fällt nicht's runter..

 

p.s. kleinserie wär möglich.. 41183235d72e3fcbaa8ed6643acfcaf8.jpg

 

Gesendet von meinem TA-1004 mit Tapatalk

 

...gefällt mir sehr gut deine Lösung :)

Vor allem das Material ist sehr interessant.

Wie liegt der qm-Preis bei den PE Platten?

Wie genau muss man sich die Verschweißarbeiten vorstellen, ist das auch für den Hobbykellerbastler machbar bzw. bezahlbar?

 

Desweiteren würde mich interessieren welche Komponenten du speziell für die Steckdosen und die Verkabelung verwendet hast?

Ich habe im Moment noch Schwierigkeiten die richtige Verkabelung zu finden.

Verbraucher wären ja Wasserpumpe, CF 35 und je eine 12v, usb und Landstromdose wie bei dir?

 

Danke für die Info, Grüße

splatter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.