Jump to content
Misery

150 PS-Benziner bei irgendwem ein Thema?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bei dem Skandal um die Diesel könnte man auf die Idee verfallen, sich die Benziner näher anzuschauen: Der 150 PS-TSI kostet knapp 3000 Euro weniger als der gleichstarke Diesel. Laut Werksangaben fallen beim Diesel auf 20000 km 1789 Euro Spritkosten an, beim Benziner 2949 Euro. Beide Werte sind mit überholten, zu hohen Kraftstoffpreisen gerechnet (1,40 L/Diesel, 1,53 Super) und vermutlich mit dem kombinierten Normverbrauch von 6,4 bzw. 9,6.

Beide Werte sind natürlich unrealistisch, aber mal grob über den Daumen komme ich bei jährlicher Fahrleistung von 15000 Kilometer und vier Jahren Haltedauer auf knapp 3500 Euro Spritmehrkosten beim Benziner. Wohlgemerkt bei den zu teuren angenommenen Literpreisen. Das heißt, man müsste knapp vier Jahre fahren, um den Dieselaufpreis zu amortisieren. Steuer-, Versicherungs- und Wartungsfragen sowie vermutlich höherer Wertverlust beim Benziner sind dabei noch nicht berücksichtigt. Auch nicht die möglicherweise bessere Laufkultur und Leistung des Benziners, die die Mehrausgabe evtl. versüßen könnte. Um das zu beurteilen, müsste aber irgendwer mit so einem Ding mal gefahren sein.

Ganz neu müsste man den Benziner bewerten, falls, wie teilweise aus Luftreinhaltungsgründen gefordert, Diesel womöglich aus Städten verbannt werden sollten. Dann wäre man mit dem Benziner natürlich fein raus...

 

Alles steht und fällt natürlich mit den tatsächlichen Verbräuchen. Gefühlt würde ich einen TSI bei 12 Litern sehen und den TDI bei 8... Dann wäre die Differenz größer, aber immer noch nicht so groß, dass die Benziner-Option von vornherein ausscheidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TDI bei 8? Im leben nicht, anbei meine Statistik aus 160.000km fahrerei. Ich bin ansich ein entspannter Fahrer, meist Langstrecke, durchschnittliche Geschwindigkeit auf der AB ca. 120km/h.

 

Sehr sehr auffallend ist der steigende Verbrauch mit zunehmendem Alter.

 

Die Stats zeigt zwar einen 5.2, es wird aber beim neuen TDI nicht viel anders sein.

 

Chris67e468ed7e2f397d6894565d244a41da.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich finde, es ist heute noch überhaupt nicht abzusehen, wie die Politik die unterschiedlichen Motorenkonzepte in Zukunft bewerten und behandeln wird. Ob der Diesel tatsächlich eines Tages aus den Städten verbannt wird, ist fraglich. Auch unbekannt ist die Sichtweise zu den heutigen TSIs in ein paar Jahren. Es kann ja theoretisch sein, dass in zwei Jahren TSI Motoren das "neue Übel" sind, welches dringend politisch entwertet werden muss. Die lassen sich schon ´was einfallen. Von daher finde ich es unseriös heute eine Zukunftsperspektive pro/ kontra TSI/ TDI abzugeben. Ich würde daher aus rein aktueller Sicht entscheiden. Und da ist die Laufleistung wichtig (Stichwort: Kosten pro KM), sowie die Wartungsintensität/ die Fehleranfälligkeit (Stichwort: Partikelfilter, usw.).

 

Gruß Christian

 

@Chris: meinen alten T5.2 BiTDI Cali CL 6-Gang habe ich dauerhaft mit unter 8 Litern bewegt, das ist bei entsprechender Fahrweise (entspannt, aber keineswegs lahm) also realistisch. ...mein neuer, der ja in etwa deinem entspricht (BiTDI, 4MO, DSG, Seikel, 255er AT), liegt hingegen bisher auch bei etwa 10 Litern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
TDI bei 8? Im leben nicht, anbei meine Statistik aus 160.000km fahrerei. Ich bin ansich ein entspannter Fahrer, meist Langstrecke, durchschnittliche Geschwindigkeit auf der AB ca. 120km/h.

 

Sehr sehr auffallend ist der steigende Verbrauch mit zunehmendem Alter.

 

Die Stats zeigt zwar einen 5.2, es wird aber beim neuen TDI nicht viel anders sein.

 

Chris67e468ed7e2f397d6894565d244a41da.jpg

 

Also, meiner hat jetzt knapp 50000 Km runter und im Durchschnitt 8,4 Liter verbraucht (ausgerechnet! BC = 8,2l), allerdings 103 KW und ohne Allrad.

Liebe Grüße

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zum verbrauch :

mein 140 ps tdi gemessen über 20000 km stets bei 8 lt.

fahre zügig jedoch vorausschauend .

50 % aglomeration unf 50 % autobahn und zwar nach navi max. erlaubte geschwindigkeit plus toleranz.

benziner gibts bei uns kaum und schlechter wiederverkauf .

 

lolex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angeblich soll der Diesel im T5.3 ja deutlich sparsamer sein als im T5.2. Bin da aber auch skeptisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Angeblich soll der Diesel im T5.3 ja deutlich sparsamer sein als im T5.2. Bin da aber auch skeptisch.

 

Woher soll das kommen? Heizt der sich dann im Winter gar nicht mehr? Sorry, aber den Brüdern traue ich zur Zeit weniger als gar nicht......

 

8,1l je 100km habe ich auf meinen bisherigen 8200km mit dem 103kw verbraucht. Keine Raserei (geht ja auch nicht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei unserem Fahrprofil zeigen sich starke Verbrauchsschwankungen - über knapp 30.000km.

Langstrecke - mit hohem Tempomatanteil - eher defensive Fahrweise - im Schnitt 7,8 l.

Extreme Kurzstrecken - sportliche Fahrweise - teilweise im Winterbetrieb - im Schnitt 9,8 l.

 

Auffällig: Der 2.0 TDI reagiert deutlich sensibler auf den Wechsel der Fahrprofile als der alte 2.5 TDI.

 

Ich möchte nicht wirklich wissen, was ein Benziner unter diesen Bedingungen real verbrauchen würde ...... :crying:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich Dir sagen nach nun 20Tkm mit unserem 150kw TSI. Wenn ich ultra entspannt mit Tempomat 105 (echte GPS) in der Ebene auf der BAB zur Arbeit rolle (90km einfach) stehen da 8,3l(auf 20Zoll mit 275er Bereifung) Der Gesamt Durchschnittsverbrauch über 20TKm mit ca. 3000km Wohnwagen und einigen längeren Dauerfeuer Fahrten(180 +) steht bei 12,7l.

Beim Männertörn durch Norwegen je nach Tagesprofil niedrige oder hohe 9,x.

 

Im Moment Wintertrim ohne Markise und 235er 17Zoll merkt man schon deutlich bei Tempo fahrten ;-)..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann könnte ein beschaulich gefahrener 150 PS-Cali mit 10 Litern hinkommen. Dann wäre der Abstand zum Diesel überschaubar. Aber so lange wir nur die Normverbräuche kennen, ist hier viel Rätselraten angesagt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob der 150 PS sparsamer als der 204 PS ist bezweifle ich da mit dem kleineren bzw. schwächeren Motor höhere Drehzahlen nötig sind.

Was meinst Du mit nur die Normverbräuche ?

Es hängt extrem vom Fahrverhalten und der Region ab. Ebene und Tacho ! Tempo 100 Tempomat und mein TSI schafft den VW Normverbrauch von 7,7l. Aber 3 bis 4 mal bremsen und wieder beschleunigen dann ist das schon nicht mehr machbar. Tachoabweichung bei meinem bei Tempo 100 mit den 20 Zöllern 2km (Tachoprüfprotokoll für die Einzelabnahme der Räder) und 7km mit den 17 Zoll Serienrädern.

 

Auf Strecke in den Norden incl. Kasseler Berge mit Tempomat bei 120 und geladen liegt der Verbrauch bei 11l. Auch hier wieder mit vorrausschauender Fahrweise und Vermeidung von zuviel bremsen/beschleunigen.

 

Im Normalmodus den Benziner mit 12l rechnen und den Diesel mit 9l als Dauer Durchschnitt, das passt dann schon für die meisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe im März einen 150 PS TSI bestellt. Ich wollte einen Benziner und ein Schaltgetriebe und da blieb ja nur der 150 PS Motor übrig.

Bis heute kann ich diesen Motor bei den Profildaten aber immer noch nicht auswählen. Bin ich etwa der erste hier im Forum mit diesem Motor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

also mein neuer T6 Ocean mit Automat, 4M und 204 PS/TSI zeigt nach den ersten 3000 km 10,8 im gsammten Durchschnitt. Ich bin zufrieden, die Ruhe die damit geboten wird absolute Ferienerholung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mit 10,8 l verbrauch wäre ich bei unserem bestellten tsi beach ohne dsg und 4m auch schon zufrieden.

 

Gesendet von meinem Cynus E1 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch die ganzen Verbrauchsangaben sind wie immer nicht zu gebrauchen und nicht ansatzweise übertragbar.

 

Wer mit einem Benziner liebäugelt, gleichzeitig aber bereits im Vorfeld bis ins Detail die Verbrauchswerte mit den Dieseln vergleicht, sollte besser die Finger davon lassen. Kalkuliert einen Benziner einfach mit 13 Liter/100km im Langzeitschnitt und ihr werdet nicht enttäuscht werden. Freut euch dann bei den gemäßigter Fahrweise über 11 Liter und genießt das volle Potential des Benziners, insbesondere des 150kW-Motors, wenn einem mal danach ist bei 16 Liter und mehr. Nutzt ihr so einen Wagen vornehmlich auf Langstrecke, wozu ein Cali ja vornehmlich gekauft werden dürfte, werdet ihr keinen Gedanken mehr an einen Diesel verschwenden.

 

Gruß Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Zahlen, Daten, Fakten!

    2 Mitglieder haben diesen Beitrag gelesen:
    Alcali  HParschau 
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.