Jump to content
Misery

VW-Ingenieure - windige Betrüger?

Recommended Posts

Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Die NOX-Problematik wird über die AGR gesteuert.

Die AGR im TDI gibt es seit ca. 20 Jahren, damals eher grobmotorisch per Unterdruck angesteuert.

Mittlerweile wird die AGR mit einem eigenen Kühler für die Abgastemperaturreduzierung "optimiert" und durch Elektronik feingesteuert.

Das System dürfte technisch in der Endoptimierungsphase gelandet sein.

 

Das könnte das wirkliche NOX-Problem der T5 2.0 TDIs sein.

Share this post


Link to post
andymi

habe zu unserer Entlastung folgendes gefunden:

 

a) Die Steuer für Pkw wird auf Basis des Hubraums, des Kraftstoffs (Benzin oder Diesel) und des CO2-Ausstoßes berechnet.

 

 

b) Die Umweltplakette bezieht sich auf Rußpartikel, also Feinstaub PM.

 

 

c) Die Mogelsoftware veränderte den Ausstoß von Stickoxiden NOX auf dem Rollenprüfstand.

 

 

-> Somit sind bei uns weder Steuer noch Umweltplakette betroffen.

 

Wissen ist von Tante Google, bin absolut kein Experte

Gruß

Andreas

 

P.S.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

siehe Bescheinigung am Ende

Share this post


Link to post
raumfahrer

Die Schweiz Stopp per sofort den Vekauf von Dieselfahrzeuge aus den VW Betrieb! Up's bin ich froh habe ich den Cali schon.

Share this post


Link to post
StK

Die Schweiz traut sich was. Das sollten sich die EU Länder auch trauen.

Immerhin geht es um Menschenleben! 50.000 letztes Jahr!

Share this post


Link to post
Sebastian

Mal wieder etwas Lesestoff...

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

...vielleicht werden dadurch ja einige der Gemüter beruhigt.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Timolino

Naja, der Herr RA Ferner übersieht aber einen ganz wesentlichen Punkt.

Die Zulassungsfähigkeit des Kfz auf der Grundlage der allgemeinen Betriebserlaubnis ist sehr wohl als eine zugesicherte Eigenschaft zu werten, die eine Anfechtung des Kaufvertrags ermöglichen könnte, falls es sich herausstellt, dass die Einhaltung der EU-Abgasnormen nur auf der Grundlage einer Zykluserkennung erzielt wurde und de facto nun womöglich gar nicht gegeben ist.

 

Es werden in der ganzen Diskussion leider immer wieder zahlreiche Punkte durcheinander geworfen. Entscheidend ist, dass VW möglicherweise die Betriebserlaubnisse der Kfzs auf der Grundlage falsch ausgestellter EU-Konformitätserklärungen (die wiederum unter vielem Anderen auf der standardisierten Abgasprüfung beruht) ergaunert haben könnte. Faktisch ist zu jenem Zeitpunkt jede Betriebserlaubnis erloschen, zu dem feststeht, dass das so passiert ist. Dann muss das KBA dies "nur noch" de jure umsetzen. Freilich wird nicht jeder von heute auf morgen nicht mehr mit seinem T5.2-Cali umhergondeln dürfen, aber das was den Betroffenen da noch bevorstehen könnte, wird kein Zuckerschlecken.

 

Glaubt Ihr wirklich, der Verbraucher als die Melkkuh der Konzernwirtschaft wird geschützt? Es wird Trostpflästerchen geben, man wird hoffen, dass der deutsche Michel keine Rechtsschutzversicherung hat oder zu ängstlich ist, bei z.B. Verlust anderer zugesicherter Eigenschaften des Kfz infolge korrektiver Maßnahmen, zu klagen... Und so wird es auch sein (mein Tipp).

Share this post


Link to post
CaliPilot

@Timolino: Es wird hier bei uns nicht viel passieren, bei den Spielzeug DPFs vor ein paar Jahren, von denen mehrere Tausend nachgerüstet, subventioniert und entsprechend "Umweltplakatiert" wurde war die politische Entrüstung rückhaltlos groß, wirklich gejuckt hat es keinen, nicht mal die Umweltplaketten mussten angekratzt werden.

 

Von daher erwarte ich außer wilden Statements nicht viel von unseren Behörden. Außerdem sind bald Wahlen, keiner würde auf die Idee kommen und in Deutschland mal kurz 2,X Millionen PKW auf die Halde schicken.

 

Chris

Share this post


Link to post
Sebastian

Hätte man kaum schöner formulieren können, danke Chris.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Timolino

@pupsili: Das wäre natürlich die "angenehmste" Lösung für den Verbraucher. Dennoch (ohne jetzt hier allzu politisch werden zu wollen): wir wissen (!) heute von der Finanz-, der Pharma-, der Telekommunikations-, der Lebensmittel-, der Autoindustrie (...), dass in unglaublichen Maßen betrogen und getäuscht wird, was das Zeug hält (sicher nicht in JEDEM Unternehmen, aber in nahezu jedem Großen). Es ist dafür schon noch verdammt friedlich... Sind wir also doch ein bißchen selbst schuld? Diese Frage beschäftigt mich auch, geht aber über diesen Thread weit hinaus.

Share this post


Link to post
Coxinelle
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Beruhigend ist das nicht - wie blamiert wäre VW, wenn es tatsächlich nur ein Programmierungsfehler gewesen wäre, der durch ein kleines Software-Update zu beheben ist. Wir ahnen jedenfalls, dass ein VW, der im sauberen Modus betrieben wird, mehr verbraucht und weniger leistet. Sonst hätte die Schummelei ja gar keinen Sinn gemacht. Ich vermute, dass vielleicht nicht in Deutschland, aber in anderen Ländern mit besserem Verbraucherschutz, die Zulassung von gebrauchten VWs der betroffenen Jahrgänge und Typen erst einmal in Frage gestellt wird. Aber (fast) alles noch vollkommen spekulativ. Merkwürdig jedenfalls dass wir von VW eine Woche nach dem Auffliegen der Manipulationen immer noch keine Erklärung haben, weshalb manipuliert wurde. Und auch noch keine Aussage darüber, dass mit einem kleinen software update ja alles wieder gut wird.

 

Herr Winterkorn, der ja nichts wusste, und Herr Piech, der dann ja wohl noch nicht einmal etwas ahnte, haben sich beide vom Sockel gestoßen. Gut so, denn wer so ahnungslos ist in Bereichen von höchster Brisanz, sollte den Weg freimachen. Herr Winterkorn hat ja zum Glück nicht versäumt, seinen Pensionsvertrag auszuhandeln, bevor er gegangen wurde äh nein - gegangen ist. Das Gute ist doch - wir können auf sauberere Autos und auch Calis hoffen, für alle... Ich glaube schon, dass der Skandal einiges in Bewegung setzen wird.

 

VW - das Chaos. Sehr lesenswert.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
die Humpalumpas

Ich finde die Diskussion um das ganze Thema schon etwas lustig.

Klar es ist eine Kunden verarsche vom feinsten.

 

Ich glaube auch nicht das an den betroffenen Fahrzeugen etwas geändert wird, warum auch.

 

Was mich bei der ganzen Sache fasziniert ist, die Technik die da hinter steckt.

Auf die Idee muss man erst mal kommen! (mein tiefster Respekt an die Ingenieure)

 

Und sind wir mal ehrlich, viele von uns haben im der Arbeitswelt die Wahrheit schon mal zurecht gerückt.

Entweder direkt am/beim Kunden oder seinem Vorgesetzten gegenüber.

 

Und ist es nicht genauso Schlimm 1 Kunden zu veralbern wie 2,9 Millionen?

 

Lasst doch erst mal ruhe in die Sache kommen und warten doch einfach mal ab und glaubt nicht alles was in der Zeitung/Presse steht.

Es wird hinter vorgehaltener Hand gemunkelt dass fast alle Hersteller betroffen sind.

Es gibt nicht so viele Hersteller von Steuergeräten wie man glaubt.

Share this post


Link to post
CaliPilot

Naja, Piëch, gewundert hat es mich schon sehr dass er so kurzsichtig gehandelt und sich aus dem Sessel hat schieben lassen bzw. gar selbst aufgestanden ist. Jetzt, mit dem Wissen dass VW eigentlich schon seit mehr als einem Jahr von der Geschichte weiss sieht die Affäre Piëch natürlich anders aus. Vielleicht ahnte er, zumindest in Teilen, was kommen würde und hat sein Exit geplant? Die Zukunft wird es vielleicht irgendwann zeigen.

 

Das nun alle auf Winterkorn abfahren aber der Name Piëch (soweit ich das verfolge) noch nie genannt und seine Rolle hinterfragt wird wundert schon etwas!

 

Chris

Share this post


Link to post
CaliPilot
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nun das liegt auch an unseren politischen Strukturen. Die Politik ist, anders als vor 50 oder 60 Jahren zu eng mit der Industrie verbandelt, im Bundestag hocken Juristen und Industrievertreter. Das Stimmvieh ist nur ab und an bei Special Events (z.Bsp Fukushima) und Wahlen interessant und selbst da wird es verarscht.

 

Zum Beispiel VW: Das Land Niedersachsen (und letztlich der Bund) ist Miteigentümer und Gesetzgeber. Soll es seine Rechte/Pflichten als Eigentümer (mehre das Kapital), als Volksvertreter (schaden von selbigem fernhalten) oder als oberster Dienstherr (Behörden & Co.) wahrnehmen? Hinzu kommen noch die ganzen Pöstchen die ja in Gefahr wären würde man VW zu sehr an den Karren fahren bzw. an die Kandarre nehmen.

 

Nein, das einzige was hier regulierend wirkt sind Verkaufszahlen und ich hoffe der Verbraucherprotest wird sich nicht nur durch 5 Schlagzeilen in der BILD ausdrücken.

 

Was die trickserei von Leistungsdaten angeht ist das nicht wirklich eine neuerfindung, es gab vor 10 Jahren schon z.Bsp im Handheld Bereich Geräte die Software zum Benchmarken erkannt und dafür die Taktung angepasst hat, was im Alltag nie vorkam weil sonst der Akku nach 30 Min schlapp gemacht hätte.

 

Ich persönlich finde das Thema VW jetzt nicht sonderlich dramatisch und ich fühle mich jetzt auch nicht grundfest getäuscht, ich hoffe aber auf den größtmöglichen Imageverlust für die Industrie und akzeptiere bessere Produkte (als Wunschtraum: zu einem fairen Preis/Leistungsverhältnis LOL) als Wiedergutmachung.

 

Chris

Share this post


Link to post
Coxinelle

Piech wusste Bescheid, aber ihm fehlte als Ingenieur die politische Fantasie, dass das passiert, was nun passiert ist. Sonst hätte er smarter gehandelt. Immerhin haben er und sein Clan jetzt den finanziell größten Schaden. Ob VW so schnell wieder auf die Beine kommt, bleibt abzuwarten. Der Skandal übertrifft als Industrieskandal m.W. alles, was wir bisher erleben durften. Immerhin beschäftigt sich die Öffentlichkeit global mit dem Thema, von Neuseeland/Australien, intensivst über China, Russland, Nord- und Lateinamerika... Auch wenn alle außer den Europäern vergleichsweise wenig Diesel fahren. Aber VWs sieht man halt täglich und sie pusten einem täglich die Abgase in die Nase...

Share this post


Link to post
acamper

Hallo,

 

wie ich lesen durfte gibt es diese ominöse Software-Trickserei seit 2005 ! !

 

Und das fällt jetzt erst auf ? ? ? Alle Achtung.

 

 

Noch etwas möchte ich gern wissen:

(Sarkasmus an)

 

Eine Elitetruppe von allmächtigen und fürstlich bezahlten Herren mit enormer Verantwortung bildet u.a. den AUFSICHTsrat.

 

Frage:

 

Was wird denn da beaufsichtigt ?

Der Geldfluss in die eigenen Taschen ?

 

(Sarkasmus aus)

 

 

So sensationell sind solche Methoden wahrlich nicht.

Nur sollte es halt nicht ans Licht kommen, PIECH gehabt

 

 

Eigentlich zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Dabei habe ich Obsoleszenz noch gar nicht erwähnt.

 

CIAO

Share this post


Link to post
Sebastian
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Zieh mal noch ein paar mehr Jahre ab... Rollenmodus und Prüfstandserkennung sind schon einiges länger ein Thema. Die meisten Tuner können von der Problematik ein Lied singen...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
Ans Licht kommen musste da auch relativ wenig, nur war das für die breite Masse einfach nicht interessant. Äquivalent NSA-Skandal brauchte die Welt einfach mal wieder einen Aufreger, über die Gründe wurde ja schon genug spekuliert.

 

Ich seh ehrlich gesagt noch immer nicht was VW hier großartig falsch gemacht hat, wenn die Gesetzgeber die Situation seit Jahren ignorieren darf sich eigentlich keiner aufregen. Neu sind die ganzen Erkentnisse jedenfalls nicht.

Share this post


Link to post
CaliPilot
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Meinst Du? Glaube ich nicht, das Gegenteil wird eintreffen, der Clan nutzt die Chance jetzt günstig die Anteile aufzustocken siehe:

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Am Ende werden die Eigentümer mit nennenswerten Anteilen noch Reibach gemacht haben

 

Chris

Share this post


Link to post
SuS

Super Chris, das war mein erster Gedanke und es bewahrheitet sich immer mehr, dass alles nur Finanzspiele der Großaktionäre ist. Leider nur zu Schaden der Kleinen!

Share this post


Link to post
Duke

 

Danke Timolino,

der beste Beitrag bisher!

 

 

Leider wahr, Chris. Auch und gerade weil der Staat in Form des Landes Niedersachsen mitverantwortlich ist. Aber auch durch eine lächerliche Gesetzgebung und eine noch lächerlichere Überwachung.

Und zum Glück. Den wir hängen alle mit drin (oder sogar dran).

 

 

Das ahne ich nicht, das weiß ich. Und das ist mit Sicherheit kein Programmierfehler, das ist Vorsatz. Solche Funktionen entstehen nicht durch Programmierfehler eines einzelnen Code-Schreibers.

 

Und an dem Punkt "Lösungsmöglichkeiten und deren Auswirkungen" stößt auch das Wissen des RA Ferner an eine natürliche Grenze. Sowohl die Zulassungsfähigkeit (darüber könnte man noch diskutieren), aber insbesondere die Leistungswerte sind zugesicherte Eigenschaften des Produkts.

Und die würden sich, sofern "nur" ein UpDate kommt, sicher ändern.

 

 

Beide (und andere auch) wussten davon, da bin ich mir sicher. Die Aussage "Ich bin auf Distanz zu Herrn Winterkorn" (Zitat Piech) ist durchaus auch ein Statement zum Streit über den Umgang in der Sache. Der Kindergarten der in einigen Vorstandsetagen aufgeführt wird (da ist die Causa VW/Porsche nur ein Beispiel) ist einfach nur lächerlich. Aber auch genau deshalb werden die "Großen" sterben.

Ein Bauernopfer ist Herr Winterkorn aber mitnichten. Sein Rücktritt greift einfach dem Rausschmiss vor. Gesicht wahren nennt man so etwas.

Seine Einstellung zu seinen sonstigen Funktionen innerhalb der Holding bringt das Dilemma an dem der Konzern gescheitert ist auf den Punkt.

 

 

Die Steuergerätehersteller haben erst einmal wenig mit den Softwarefunktionen zu tun. Die definieren die Hersteller im Ganzen selbst.

Ja, es sind sicher mehr Fahrzeuge und Hersteller betroffen. Aber die Aussage hilft meiner Meinung nach nicht.

Es spielt keine Rolle ob mein Nachbar auch klaut, vergewaltigt oder mordet. Ich darf es deshalb per Moral trotzdem nicht, oder per Gesetz (wenn man es denn so für sich begründen muss).

Unsere Moral und unser Rechtsempfinden wird nicht durch die Automobilkonzerne definiert.

Umgedreht bin ich mir Sicher, dass es auch Hersteller gibt die sich bewusst gegen diese Lösungsmöglichkeit entschieden haben.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Genau, der arme "kleine" Bürger, der es sich leisten kann ein Fahrzeug für ~50.000€ zu fahren und mit seiner Renten-, Vollkasko- und Garantiezinslebensversicherungsmentalität genau solche "Großaktionäre" erschafft oder zumindest füttert.

Der kleine Bürger fährt keinen Volkswagen der jünger als 3 Jahre ist. Es ist kein persönlicher Angriff auf dich, SUS, aber diese Argumentation zieht nicht.

Timolino hat die richtige Frage gestellt.

Ich glaube kaum, das hier ein Johannes Pinneberg mitliest.

 

 

Für mich hat sich die VW AG in den letzten 3 Jahren als Marke selbst zerlegt. Mieser Service, miese Produktqualität, Kundenunfreundlich, technologische Unfähigkeit, Betrug.

 

Dieser Skandal ist nicht der Untergang der (deutschen) Automobilindustrie und nicht der Untergang des Abendlandes.

Es ist ein Meilenstein oder besser ein Quality Gate des Untergangs der großen Marken. Dieser wird aber in Teilen schon seit mindestens 10 Jahren gegangen.

Was wir aktuell erleben ist das letzte Aufbäumen der Dinosaurier, aber die Einschläge kommen näher.Gewinnen werden kundenorientierte, dienstleistende Unternehmen und die Zulieferindustrie.

 

Ein Zukunft ohne VW? Ich freue mich darauf!

Ein Zukunft ohne den Cali? Wird für mich immer vorstellbarer.

Share this post


Link to post
Andre65
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nicht nur auf die Großaktionäre schimpfen. Auch für uns ist es keine Kunst daraus Gewinn zu schlagen indem wir jetzt kaufen. Wer sein Geld auf dem Konto parkt (bis auf kurzfristige Reserven), ist selbst schuld.

Also dieser Skandal muss nicht zu unserem Schaden sein.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
masoze
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da hatte der Herr Winterkorn aber einen besseren Durchblick als Du Sebastian, wenn er so kurz nach Bekanntwerden der Sachlage kampflos seinen Hut genommen hat.

Share this post


Link to post
Coxinelle

Zitat von Duke:

 

Beide (und andere auch) wussten davon, da bin ich mir sicher.

Ein Bauernopfer ist Herr Winterkorn aber mitnichten. Sein Rücktritt greift einfach dem Rausschmiss vor. Gesicht wahren nennt man so etwas.

Seine Einstellung zu seinen sonstigen Funktionen innerhalb der Holding bringt das Dilemma an dem der Konzern gescheitert ist auf den Punkt.

 

 

Natürlich wussten beide, v.a. Winterkorn davon, meine Aussage war ironisch, wird aber vielleicht nicht von jedem verstanden - es gibt ja tatsächlich noch Menschen, die meinen, das sei alles ohne Absprache mit der Unternehmensführung erfolgt. Und natürlich geht es nicht nur um einen kleinen Programmierungsfehler, auch das Ironie, sorry.

 

Wäre alles von "denen da oben" so geplant gewesen, um den großen Finanzreibach zu machen, dann wäre das aber eine merkwürdige Strategie, die nur dann Sinn macht, wenn die beiden Clans ihre Aktienpakete vorher verkauft hätten und nun verbilligt zurück kaufen. Es geht bei dem jetzt bekannt gewordenen Kauf aber nur um 1,5% Anteile, die Suzuki gehalten hatte. Man stelle sich vor, die wären von Porsche/Piech nicht gekauft worden. Dann hätte sich der Vertrauensverlust in dieses Unternehmen ins Bodenlose verschärft. Ob es eine gute Idee ist, sich jetzt mit VW Aktien einzudecken, da bin ich mir nicht so sicher. Ich finde zwar nicht, dass VW vergleichsweise so schlecht ist, wie von manchen hier behauptet, aber die Risiken für's Unternehmen sind zur Zeit einfach unüberschaubar. Nichts für mich...

Share this post


Link to post
Timolino
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hmmm...also, ganz ehrlich... sicherlich hat nahezu jeder von uns auch im beruflichen Bereich Sachverhalte mal eher so präsentiert, dass die negativen nicht im Rampenlicht standen, aber das was Du da beschreibst, wäre geeignet, Deinen eigenen Arbeitscodex mal zu überdenken...

 

Ich selbst arbeite in einer dieser hochregulierten Branchen eines ebenfalls (zurecht) als Verbrecherbranche verrufenen Wirtschaftssektors. Das Positive für mich: wir sind die "good guys", die nur Ergebnisse liefern. Was aus denen gemacht wird (und das ist haarsträubend), liegt dann einzig in der Hand des Kunden. Für mich persönlich kann ich ein "Zurechtrücken" ausschließen. Anhaltspunkte dafür, dass obere Managementebenen bei meinem Arbeitgeber etwas "zurechtgerückt" hätten, habe ich keine - weiß es aber freilich nicht und was der Kunde mit unseren Ergebnissen macht - da schaudert mir, denn ich sehe, was wie auf den Markt kommt...

 

§ 263 StGB besagt

"Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

 

Ich hoffe ernsthaft nicht, dass DAS das Gros der Einstellung ist, die bei uns in der Berufswelt vertreten ist, sonst "ist das nicht mein Land".

Bei VW könnte obiger Tatbestand erfüllt sein.

 

Der Vergleich mit dem Zurechtrücken ist in etwa so schräg wie "Jeder von Euch hat schonmal eine Mücke zerquetscht, also stellt Euch nicht so an, wenn irgendwo Menschen getötet werden".

 

Sorry, aber das musste jetzt mal raus.

 

Ich bin gegen eine Empörungskultur und wir ALLE müssen auch vor der eigenen Haustüre kehren, aber mit solchen Argumenten wie oben kriegt man bei mir bestenfalls Zehennägel hocherollt.

Share this post


Link to post
Radlwadl
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

50.000 ? Wo, wieso - Quelle ?

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Misery

Das Erstaunlichste ist, dass sich diese ganze Aufregung an einem Umweltthema entzündet.

 

Seien wir doch mal ehrlich: Kein Mensch (abgesehen von einigen Demeter-Bio-Bauern vielleicht) interessiert sich wirklich für Umweltschutz und Luftreinhaltung. Weder in Amerika noch hier.

 

Die Industrie sowieso nicht.

 

Politik und Behörden auch nicht.

Z.B. ist seit vielen Jahren bekannt, das viele Großstädte in Deutschland EU-Luftschadstoffgrenzwerte nicht einhalten. Hamburg z.B. weiß das auch seit gut zehn Jahren, geschehen ist: Nichts. Egal, ob rot, grün oder schwarz im Rathaus sitzt. Man zahlt lieber die Bußgeldbescheide, ist wohl billiger für die Industrie.

 

Und die Bürger auch nicht. Warum werden unsere Autos sonst immer größer und stärker?

 

Die eigentliche Probleme:

Die Amerikaner sind beleidigt, weil sie ausgetrickst wurden. Und der Rest der Welt fragt sich, ob nicht nur das ganze Abgasthema Schmu ist. Sondern auch das schicke High Tech überhaupt.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    205 members have viewed this topic:
    MarkusGaby  bvmeerbusch  Elchsfell  oberth  ztrub  Albertix  Wolfgangbr  climber_bs  SOS  hanselmannc  fritzmchn  ProjektBodo  Chris-Cali  JoachimS  7thsky  T3-4-5  Schorschl  derwolf  urmeli  dufu75  Andy1983  Bernd s  plumpsack  bigbear  Karl der Käfer  AndyWIL  awacs  4cheers  RioRisk  mellande  GER193  patseeu  radrenner  _Neo_  Halifax  marchugo  T5CH  Gerhard007  Griffon13  Lukas720  travelfree  Seltsamkeit  Dr. Lu  hjd  LumoBulli  Mojoe  motte9697  rolvos  aderci  danigoes4cali  ncldh  radlrob  Klaus5  Keinbaum  Kirchberg  Mich57  Breitler  Andre  Regencamper  tonitest  splatterspace  chruesi  zdaniel  fuzzy-baer  HParschau  basisk2  sgulond  Alcali  Callijoe  Axl_f  Grete56  Slide140  msk  BenCH  Lucky Luke  toribike  Luzifer  HCP  Hermann_D  miq  Moskito55  calimerlin  Michelle-Elke  Bulli_Paule  Radkäppchen  mapman  tkuehler  Pumuggel  redone  superkiter  toyo78  Q-RockZ  Prof_Farnsworth  Pianogerd  Bertram-der-Bulli  Fram  Bulldog5  Caliplü  piitsch  ibgmg 
    and 105 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.