logo sandy
Seite 125 von 127 ErsteErste ... 25 75 115 123 124 125 126 127 LetzteLetzte
Ergebnis 1.241 bis 1.250 von 1266

Thema: Solarmodule auf dem Dach

  1. #1241
    Avatar von radlrob
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    707
    stellt Stellplatz?
    -

    Biografie
    VW Polo, Renault 19, Barkas, Mitsubishi Galant, VW Caddy

    Interessen
    Reisen, Fotografieren

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    01.05.2015

    Modelljahr
    F

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach

    Farbe
    Blackberry

    Getriebe
    6 Gang Frontantrieb

    Zugelassen als
    -

    AW: Solarmodule auf dem Dach

    Zitat Zitat von Seltsamkeit Beitrag anzeigen
    So, hier mal eine schnelles Bild aus dem Keller, sorry für die Qualität. Habe heute das erste Modul verklebt, man erkennt aber ganz gut den geplanten "Kabelkanal", ich hab zur linken c-Schiene ca, 4,5 cm Luft und die Stecker und Kabel zu verlegen. Unschlüsslig bin ich noch darüber ob ich das rohe Alublech noch behandle, da ich ja einen Ganzjahreseinsatz plane sollte man Salz im Winter und im Somemr am Meer stehen nicht unterschätzen. Wie habt ihr, die auch mit Alublechen oder Winkeln bzw. Flacheisen gebaut haben, dies gelöst?


    Anhang 50604

    Grüße
    Schick. Das mit der "Flosse" nach hinten (also, dass das Blech auch dort noch weiter geht, wo die Schiene aufhört) hatte ich mir auch überlegt. Sieht gut aus.
    Genau: Eloxieren oder pulvern lassen.

    Die Rundung in Querrichtung kommt dann durch das Aufschrauben der Bleche (und Moosgummi drunter?)? Oder sind die schon vorgebogen?

    Gruß
    Robert

  2. #1242
    Avatar von Seltsamkeit
    Registriert seit
    29.11.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    269
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    02-2017

    Modelljahr
    H

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast

    Farbe
    Indiumgrau Metallic

    Getriebe
    5 Gang Frontantrieb

    Motor
    R4 2,0L CR 75 KWBMT

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    so wenig wie möglich

    Umbauten
    Heckauszug,DWT Rapid Air Vorzelt, Bearlock & Pedaloc, WWZH mit Thermocall, LSH Planar 2D mit PU-27, Heckträger mit Box, div. Brandrup Utilitys & ISOTop, Solar 220WP

    AW: Solarmodule auf dem Dach

    Ich war ungeduldig und hab ja schon die Panele befestigt, wird schwierig jetzt noch eine haltbare Oberflächenbehandlung zu machen. Sikaflex hab ich auch genommen, aber aussen mit VHB, gibt einen schönen Abschluss. Lackieren macht keinen Sinn, hält eh nicht. Werde es jetzt so lassen.

    Der überstand ist zum einen um relativ weit nach hinten zu gehen. Das andere Blech ist identisch, zum einen für eine einfachere und somit kostengünstigere Fertigung beim Blechner zu gewährleisten, zum andern hätte ich dann auch noch Platz für einen Dachträger.

    Bleche per Hand vorgebogen und so geklebt, unten dann Moosgummi plus Folie auf dem Dach.

    Grüße

  3. #1243
    Avatar von rob1111
    Registriert seit
    03.08.2015
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    126
    stellt Stellplatz?
    JA

    Biografie
    Mondeo, Superb, Ducati 750ss, Ducati ST4s

    Interessen
    Mountainbike, Rennrad, Berglauf, Wandern, Skitour, Telemark, Reisen

    Beruf
    Entwicklungsingenieur

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    04.04.2012

    Modelljahr
    C

    VIN
    07xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline oder Trendline

    Farbe
    Reflexsilber

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Umbauten
    BearLock, Fahrradträger, Fahrradhalterung innen bei ausgebauter Rückbank, Iso-Top, Markise, Rückfahrkamera, Kühlschrankoptimierung, 200W Solaranlage, Heckauszug, zusätzliche Einlegeböden im Schrank und unter dem Kochfeld

    AW: Solarmodule auf dem Dach

    Zitat Zitat von Seltsamkeit Beitrag anzeigen
    Wie habt ihr, die auch mit Alublechen oder Winkeln bzw. Flacheisen gebaut haben, dies gelöst?
    Hallo,
    ich habe damals alle Teile Pulverlackieren lassen.
    VG,
    Robert

  4. #1244
    Avatar von Ansgi-Mobil
    Registriert seit
    11.05.2016
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    169
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Biografie
    verschiedene Mazda MX 5, LR Defender und weitere

    Interessen
    Trekking- u Fahrradreisen, Campen u Outdoor, Triathlon, Marathon

    Beruf
    Ex Polizist, jetzt Zahnarzt

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    8/2016

    Modelljahr
    H

    VIN
    02xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    6 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2.0L CR 150 KW BMT

    Zugelassen als
    PKW

    Extras
    Diffsperre; Berganfahr- und Bergabfahrass.,Dämmglas, 2-Sitzbank, Zuziehhilfe- Schiebetür, Tempomat, H7 Licht, MFL, Markise, abnehmbare AK, Rückfahrkam., 80ltr Tank, 230Volt-Einspeisung, beheizbare Waschdüsen vorn u Wasserstandsanzeige, DAB+ Radioempfang, elektr. Schnittstelleu. Multifunktionssteuerg

    Umbauten
    Fahrradhalterschienensystem von Radfazz, Calidrawer Heckauszug 800-er f Beach, Calicap, Calicave, Isotop, Maxxcamp Liegeflächenverlängerung Sondermaß für Beach, Bearlock, Pedalok, Solaranlage 300Wp von CaliSolar.CH umgebaut auf Votronic VBCS 45/30/350 Tripple

    AW: Solarmodule auf dem Dach

    Hi,
    die von CaliSolar vormontierten Aluprofile sind eloxiert.


    Ansgar

  5. #1245
    Avatar von Seltsamkeit
    Registriert seit
    29.11.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    269
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    02-2017

    Modelljahr
    H

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast

    Farbe
    Indiumgrau Metallic

    Getriebe
    5 Gang Frontantrieb

    Motor
    R4 2,0L CR 75 KWBMT

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    so wenig wie möglich

    Umbauten
    Heckauszug,DWT Rapid Air Vorzelt, Bearlock & Pedaloc, WWZH mit Thermocall, LSH Planar 2D mit PU-27, Heckträger mit Box, div. Brandrup Utilitys & ISOTop, Solar 220WP

    AW: Solarmodule auf dem Dach

    Hallo,

    meine Anlage mit zwei Offgrid Marine Panels zu je 110 WP hab ich heute fast komplett montiert. Zuerst vielen Dank für den ganzen Input hier im Forum und die an die User die mir via PN geholfen haben.

    Kurzes Fazit. Alles was mit Strom zu tun hat ist gar nicht mein´s, daher war ich zuerst sehr skeptisch. Wenn man sich aber belesen hat merkt man das alles kein Hexenwerk ist, Plug´n Play. Die ganzen kaufbaren Lösungen waren mir deutlich zu teuer, oder zu wenig dimensioniert. Ich wollte ausschließlich eine feste Lösung, keinen Solarkoffer - hab genug Geraffel im Bus und mags aufgeräumt. Wichtig war mir so flach wie möglich zu bauen, die 2m Gesamthöhe sollten nicht überschritten werden. Eigentlich für mich im Alltag nicht so wichtig, aber wenn ich schon einen Bus mit Klappdach habe dann soll der Vorteil wenigstens erhalten bleiben. Mein nächster Bus wird wohl wieder ein HD werden, dass wird aber noch dauern, bin mit unserem Cali recht zufrieden.

    Neben den beiden Offgrid Panels werkelt der bekannte Votronic MPP Regler 250 Duo nebst dem Solar Computer, ebenso an bekannter Stelle verbaut. Kabel ziehen - alles sehr einfach, ich war erstaunt wieviel Platz hinter dem Geschränk noch ist. Die meiste Zeit nahm die Recherche ein, gefolgt von den Alublechen auf dem Dach. Ich bin recht zufrieden, sie passen sehr gut auch wenn der Kabelkanal wo ich die parallele Verkableung versteckt habe durch die doch recht globigen MC4 Stecker fast schon zu knapp bemessen ist. Doof war nur das ich mich um eine Behandlung vom Alublech erst Gedanken gemacht habe, nachdem die Panele mit Sikaflex und VHB drauf waren. Sikaflex klebt wie Weltraumkaugummi, wahnsinn. Ebenso bescheiden ging das Zeugs mit meiner Billig Presse ausm Baumarkt raus. Nunja, eloxieren oder pulvern fiel somit Beides weg. Vom Lackieren haben mir zwei Fachbetriebe schlussendlich abgeraten, ich lass es jetzt so wie es ist.

    Schlussendlich alles verkabelt und an den Laderegler angeschlossen. Leuchten, blinken, trallala. Auf der Anzeige standen gigantische 0.6-0.8 A. Wusste gar nicht das das Teil im Kommabereich mißt. Sonne war zwischen dei hohen Häusern nicht mehr wirklich vorhanden, hoffe es funktioniert alles, wird die Tage getestet.

    An einer Aufgabe bin ich gescheitert. Die (Erhaltungs-)Ladung der Startbatterie. Ich glaube André hat mir den Tipp gegeben direkt bei der dritten Batterie am schwarzen Ladegerät wäre ein rot/ gelbes Kabel, da muss ich ran. Meine Augen haben weit und breit kein entsprechendes Kabel gesehen. Gab´s hier evtl. eine Änderung vom T5.2 zum aktuellen T6? Die Funktion wäre mit wichtig, über Licht in´s Dunkle würde ich mich hier freuen, Foto anbei.

    Gibts schon jetzt etwas was ich anders machen würde? Hm, schwer zu sagen. Klar, die Oberflächenbehandlung, eloxieren wäre sogar recht günstig mit ca 60 Euro geworden, pulvern doppelt soviel. Ich würde wohl auch eher 2mm Alublech nehmen, den Kabelkanal evtl. größer dimensionieren, ist schon ein ordentliches Gewicht. Viell. sogar mit 1,5mm Alu und mittigen Sicken zum verstärken arbeiten. Aber Dach bleibt trotz der knapp 20kg vernünftig oben.

    Grüße
    Stan