Jump to content

Wudoc

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    165
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

16 Neutral

Über Wudoc

  • Rang
    Routinier

Persoenlich

  • Biografie
    VW Golf 3 GTD, VW Touran
  • Wohnort
    OWL
  • Interessen
    Windsurfen, Snowboarden, Mountainbike, Laufen
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    16.06.2014
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2.0 CR 132 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW
  • Umbauten und Zubehoer
    Calicap, Sonnensegel, Fly Out Seite, Fenstertasche, Vorzelt Country Road SA, Cobb Grill, Air Safe, Porta Potti, Calibed Roof, Rainbow IL 8.3, Sitzbezüge (Apona Surf), Thule Wall Organizer, Ecomat 2000 Select, Dachträger, Fahrradträger, Quechua Base Seconds, Goldschmitt 4-Kanal

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wudoc

    Welches Radio nutzt ihr im "Wohnraum"?

    Hallo! Wir nutzen auch die Box von Bose in Verbindung mit einem Smartphone. Allerdings hören wir in aller Regel kein Radio, sondern je nach Stimmung unterschiedliche Playlists oder Hörspiele für die Kinder via Spotify. Die Box platzieren wir, wenn wir uns draußen aufhalten, auf der Trittstufe neben der Sitzbank, da ist der Weg zum Strom nicht weit. Mit dem Klang sind wir sehr zufrieden, und die Box braucht nicht viel Platz. Viele Grüße, Wulf
  2. Hallo! Ich habe den Artikel gelesen, denke aber nach den Meldungen aus den letzten Tagen, dass es sich ausschließlich um die Fahrzeuge handelt, die in den von Fahrverboten betroffenen Städten gemeldet sind. Außerdem sollen noch die Fahrzeuge von Pendlern umgerüstet werden. Alle anderen sollen die Kosten, wenn gewünscht, selbst tragen. Das geht aus dem Artikel leider nicht hervor, wurde aber in früheren Artikeln so dargestellt. Dass VW hier zustimmt, liest sich zudem besser als es ist - immerhin fordern nicht wenige eine 100 Prozent Übernahme der Kosten, und die 80 Prozent sind noch gar nicht beschlossen. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/fahrverbote-regierung-fordert-hersteller-zu-hardware-nachruestungen-auf-a-1229948.html Viele Grüße, Wulf
  3. Wudoc

    Stecker in der Aussensteckdose

    Hallo! Nach 4 Jahren fing bei uns auch plötzlich das Flattern an. Durch Umsetzung des Tipps mit den Magneten konnte das Problem aber schnell und günstig behoben werden. Daher auch von mir vielen Dank für den Tipp! Viele Grüße Wulf
  4. Hallo FOE! Ein eigenes Foto habe ich leider nicht, aber es handelt sich um das in Beitrag #400 verlinkte Produkt und sieht dann so aus wie auf dem in Beitrag #401 verlinkten Bild. Da heute bei uns die Markise nachgerüstet wurde, werde ich wohl auch kein Foto von der Situation mehr machen können. Viele Grüße Wulf
  5. Hallo! Die Information meiner Vertragswerkstatt war, dass das mitgebrachte Öl die entsprechende VW Norm erfüllen muss. Dann gibt es auch kein Problem mit der Garantie. Im Serviceheft ist meines Wissens nach auch nicht aufgeführt, woher das neue Öl beim durchgeführten Wechsel stammt. Viele Grüße Wulf
  6. Hallo zusammen! Vielleicht sollte man ein paar Dinge klar stellen, da hier jetzt doch einige Dinge durcheinander geworfen werden: 1. Mit am Vorzelt angenähtem Keder dürfte das An- und Abdocken bei aufgebautem Zelt schwierig bis unmöglich sein. 2. Mit Kederadapter ist es möglich, allerdings muss ich den Adapter parallel am Vorzelt und am Fahrzeug einziehen, wenn ich am aufgebauten Zelt wieder andocken will. Das habe ich mir immer recht fummelig vorgestellt, aber vielleicht habe ich da auch einfach eine fehlerhafte Vorstellung. 3. Befestigung mit Schleusenstab funktioniert ohne Markise durch Einlegen in die Gummikederleiste und Befestigung mittels Rohrschellen (nutze ich bis heute problemlos) und mit Markise durch Befestigung hinter der Markise mit Schlaufen/Spanngurten (nutze ich hoffentlich ab morgen). So hatte ich mir das jedenfalls bei meiner Entscheidungsfindung (Vorzelt Outwell Country Road SA, Cali Beach ohne Markise/mit Gummiregenrinne) überlegt. Falls ich in meiner Einschätzung falsch liege, dürft ihr mich gerne verbessern. Viele Grüße Wulf
  7. Hallo! Auch ohne Markise ist eine Befestigung mittels Schleusenstab möglich - dann allerdings nicht mehr mit Spanngurten, sondern mit 3 Rohrschellen (links - Mitte - rechts) an der Gummi-Regenrinne. Viele Grüße Wulf
  8. Hallo FOE! Ich bevorzuge die Lösung mit dem Schleusenstab in der Regenrinne bzw. demnächst über der Markise. Die Befestigung mittels Keder/Kederadapter erschien mir für häufigere An-/Abdockmanöver wenig praktikabel. Viele Grüße Wulf
  9. Wudoc

    Längere Familienurlaube mit 2 Kids?

    Hallo Andy! Unsere sind 3 und 5, bei uns schlafen momentan noch jeweils 1 Erwachsener und 1 Kind zusammen. Viele Grüße Wulf
  10. Wudoc

    Längere Familienurlaube mit 2 Kids?

    Hallo! Ganz ähnlich handhaben wir das auch und hatten zunächst auch den "ganzen Kram" (allerdings ohne Zusatzsitz, da nur zu viert) in das Zelt ausgelagert. Letztes Jahr haben wir es dann einmal anders herum probiert und einfach zwei Personen zum Schlafen in das Zelt ausgelagert, um uns den Umbau in der unteren Etage zu sparen. Das hat sich als wesentlich einfacher erwiesen, da wir schneller und mit deutlich reduziertem Aufwand zwischen Camping- und Fahrmodus wechseln können. Viele Grüße Wulf
  11. Wudoc

    Längere Familienurlaube mit 2 Kids?

    Hallo! Wir sind auch zu viert mit 2 Kindern (5+3) seit 4 Jahren im Cali unterwegs und machen im Sommer 3 Wochen Campingurlaub. Ich kann die hier geschilderten positiven Erfahrungen bestätigen und würde sogar sagen, dass das Campen entspannter ist als die Ferienwohnung, da es auf den Campingplätzen mehr "Auslauf" und viel mehr Kontakt zu anderen Kindern gibt. Allerdings haben wir uns das ständige Wechseln des Standortes vorerst abgewöhnt und beschränken uns auf 2-3 verschiedene Orte, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, über mehrere Tage Kontakte zu knüpfen. Meist findet das bereits statt, während die Eltern noch mit dem Aufbau beschäftigt sind. Wir versuchen allerdings, schlechtes Wetter zu vermeiden, und wählen unsere Route relativ kurzfristig unter Berücksichtigung der Wetterprognose aus. Dabei bevorzugen wir südliche Ziele mit hoher Wahrscheinlichkeit auf beständig gutes Wetter während des Urlaubs. Einen einzelnen Regentag kann man zwar ganz gut überbrücken, bei mehreren aufeinander folgenden wird es dann doch etwas beengt, selbst mit Raumerweiterung durch ein Vorzelt. Je nach Alter der Kinder sollten aber auch Schlechtwetter-Alternativprogramme möglich sein. Viele Grüße Wulf
  12. Danke für den informativen Link! Bei unserer 2er-Bank kann man übrigens entgegen der Aussage in dem Bericht die Kopfstützen entnehmen. Da wir alle „falsche“ Boards fahren, sind wir mit der seitlichen Durchlade bei entfernter Staubox wohl besser bedient!😉
  13. Geht das bei der Dreierbank? Bei der 2er-Bank geht es nur zwischen Staubox und Schublade, und da wird es ab dem 2. Paar Ski sehr eng.
  14. Hallo Tobias! Wir sind auch mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern (5 bzw. 3) unterwegs, allerdings ohne Hund. Über eine Dachbox hatte ich auch schon einmal nachgedacht, die Idee aufgrund der Erfahrung mit manuellem Aufstelldach und 2 Windsurfbrettern auf dem Dach wieder verworfen. Zwar kann man die Gefahr des spontanen Zuklappens durch Teleskopstöcke, Besenstiele o. ä. eliminieren, allerdings wird es ab 20 kg Dachlast schwer, das Dach hochzustemmen. Es bleibt dann auch immer 2-3 cm unterhalb der unbelasteten Endposition, was wiederum bei Verwendung einer Mütze (meines Erachtens unabdingbar bei eurem Reiseprofil) zu nervigem Flattern führen kann. Je nach Dachbox werden die 20 kg bereits in leerem Zustand erreicht, und das ständige Be- und Entladen ist aufgrund der Höhe auch etwas anderes als bei einem Sharan. Auch wir hatten bereits einen Thule-Fahrradträger für die AHK von unserem Touran, der sich allerdings nicht weit genug abklappen ließ für die Heckklappe des T5. Welche Träger hier infrage kommen, findest du in den entsprechenden Themen. Bei uns ist es wieder ein Thule geworden. Der Heckklappenträger kam für uns wegen der größeren Höhe (mit aufgeladenen Rädern) und möglicher Lackschäden an den Auflagepunkten damals nicht infrage. Im Nachhinein glaube ich jedoch, dass die Sorge vor Lackschäden relativ unbegründet ist. Die Tiefgaragenhöhe war für uns bei der Kaufentscheidung auch ein wichtiges Thema, weshalb wir uns u. a. aus diesem Grund gegen eine Markise entschieden hatten. Mittlerweile haben wir den Cali seit 4 Jahren, waren noch nie in einer Tiefgarage damit und vermissen die Markise, die als nächste Anschaffung fest eingeplant ist. Allrad haben wir auch, da wir den Cali auch für den Wintersporturlaub in den Alpen bzw. für Wochenendtrips in eure Region nutzen. Wirklich gebraucht haben wir ihn in der ganzen Zeit einmal - wenn wir in der Situation kein Allrad gehabt hätten, hätten wir ca. 20 Meter weiter laufen müssen. Trotzdem gibt es ein beruhigendes Gefühl bei unübersichtlichen und unbekannten Strandwegen, und wir würden uns wohl wieder für Allrad entscheiden. Ansonsten hatten wir auch überlegt ein Küchenmodul dazuzukaufen, haben es dann aber bei einem einfachen Gasbrenner und der "individuellen Außenküche" belasten. Kosten/Nutzen eines Moduls erschienen nach längerer Recherche eher ungünstig. Zudem hatten wir uns für die Zweierbank und gegen zusätzliche Einzelsitze entschieden, weil wir den Cali für unsere Familienurlaubszwecke idealisieren wollten und nicht für gelegentliche Taxifahrten anderer. Aber sowas ist sicher Geschmackssache. Viele Grüße Wulf
  15. Wudoc

    T7

    Der Blinde mit dem Krückstock liest in dem Artikel auch, dass es sich um Tests unter der Karosserie des alten Modells handelt.😉
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.