Jump to content

AndJerry

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About AndJerry

  • Rank
    Newbie

Persoenlich

  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    Anderes Fahrzeug
  • Fahrgestellnummer
    00xxxx
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  1. AndJerry

    Mini-Flamme an Gaskocher 2

    Hallo, ich gehe seit etwa 50 Jahren mit Gaskochern um, aber dass einer schon nach wenig Betrieb den Geist aufgibt oder zwischendurch betrieben werden soll, ist mir noch nie untergekommen. Überhaupt: ich habe noch nie einen Gaskocher aufgeben sehen. Der letzte, den ich selbst verbaut habe (Marke weiß ich leider nicht mehr), tat es fast 20 Jahre lang ohne jede Reinigung der Düsen, und das mit einwandfreiem Brennbild. Der wurde auch schon mal ein halbes Jahr nicht benutzt und funktionierte trotzdem klaglos weiter. Dasselbe galt für die gesamte Gasanlage. Die Kocher-Meldungen hier erinnern mich doch sehr an die Scherereien z.B. mit der Tauchpumpe. Auch hier: meine letzte selbstverbaute landete nach Frostnächten mit minus 15°, minus 18° auch schon mal im Eisblock des Wasserkanisters. Nach dem Auftauen - aufstehen, Krönchen richten - machte sie ihren Job einfach weiter. Und das war ein Billig-Teil für unter 10.- DM (für die Jüngeren: DM, das war einmal die gültige Währung in Deutschland), also nach heutiger Kaufkraft vllt. 10, 12.- €. Auch die tat es fast 20 Jahre (kein Tipfehler: zwei null). Danach habe ich das Mobil verkauft, wer weiß, womöglich laufen Kocher und Pumpe heute noch. Aber jetzt zu meiner Kochervariante: bei niedriger Temperatur geht gar nichts, logo, da bräuchte es halt Propan statt Butan. Allerdings stieg bei mir die Mindesttemperatur zum Kocherbetrieb auf aktuell etwa 28° (ja, Gasflasche voll und offen, Absperrhahn offen). Dann: eine Flamme brennt halbwegs, zweite dazu: beide brennen fast gar nicht mehr. Auch lustig. Nur gut, dass ich meinen 50.000€ VW-California einen Kartuschenkocher von 1976 mit habe. Der tut's. Immer. und damit schönen Abend noch, wünscht Euch Jerry Aber die Spaltmaße sind klasse.
  2. Hallo, ich lach mich schlapp... ist mir auch gerade passiert. Immerhin bei fast 20.000km, das scheint hier ein neuer Rekord zu sein. Vielleich gibt's dafür einen Preis... neues Abdeckteil oder zwei... Aber im Ernst: was stand denn da im Pflichtenheft? "Verlust eines 30 Cent Teils muß Werkstattkosten in Höhe von 100€ verursachen und Verlust eines Urlaubstags dazu"?! Blöde, wie ich im Urlaub war (vielmehr in Angst vor dem nächsten Regen), habe ich das Teil in Frankreich bestellt und das mit meinem spektakulären Französisch. Immerhin hatte ich verstanden, das gibt es nur komplett, d.h. mit Heckklappe oder so, und mich gewundert, daß der freundliche VWler nicht nach der Lackfarbe fragte (am Rande: der 'Prestigi Automobili Andorra/VW' hat von Anfang Juli bis Anfang September zu, der nächste in France war komplett dicht, schon spannend) 47irgendwas Euro kostet der Spaß in France und jetzt werde ich nicht rätseln, wie man das montiert, sondern VW das Ganze um die Ohren... reden. Gruß, Jerry.
  3. Hallo, ich antworte mal im 'Kommentarmodus': Ergebnis 19°C bei 34°C das habe ich für normal gehalten bei der Hitze. eindeutig zu hoch. Normal sollten es 6° bis 9° sein. Das ist übrigens ein Standard-Test für KA. Nach einige lesen hier im Forum tippe ich auf zu wenig Kühlmittel. auch mein erster Tipp. 2010? Schon mal KA-Service machen lassen? Einige Fehlercodes kannst Du (ups, bei meinem 2014er - probier's) so auslesen: -Taste unter dem Drehknopf der CU halten -Drehrad drücken, drehen, bis 'VW Diagnose' erscheint -die Codes, die blinken, zeigen Fehler an ich vermute, die KA ist unter '2' zu finden. Vielen Dank für eure Hilfe! keine Ursache, gutes Kühlen wünscht Jerry.
  4. Keine Satire, die Frage ist ernst gemeint. Liebe Solar-Gemeinde, nur gut, daß ich entspannt aus meinem ersten Solar-Urlaub zurückkam. Vorher hatte ich ein 140W Panel installieren lassen und im Urlaub mit Freude festgestellt, daß ich mir über Strom nicht mehr viel Gedanken machen muß. Fein. Alles in Allem hat mich der Spaß etwa 650-700.- € gekostet. BISHER. Nach dem Urlaub kam der Hammer in Form eines neuen 'Nachtrags zum Versicherungsschein' - so heißt das, wenn Versicherungen mehr Geld wollen... In diesem Fall will die HUK24 für meine Bus mit Solarpanel sage und schreibe 57.- mehr, und das nur für die Zeit von 11.06.15 bis 20.12.15. Wenn ich mich nicht völlig verrechnet habe, läuft das auf 108,57€ mehr Beitrag PRO JAHR hinaus, d.h. in sechs bis sieben Jahren habe ich MEHR Versicherung bezahlt als Anschaffungskosten gehabt. Und das für ein vollflächig verklebtes Panel, das man gar nicht stehlen kann, ohne das Dach mitzunehmen. Nicht, daß ich meinen Versicherungs-Ordner nicht als Realsatire betrachte oder keinen Sinn für Satire hätte, aber das ist imho unglaublicher Wucher. Für diese Art Geld kann ich mir die Kilowattstunden aus Gold handschnitzen lassen. Natürlich kündige ich dieser Versicherung und suche mir eine günstigere. Ich kann nur jedem raten, vor einer Installation bei der Versicherung nachzufragen, was der Spaß kosten soll. Frage an die Solargemeinde: Wie sind Eure Erfahrungen mit Euren Versicherungen? Ihr dürft mir gerne auch Versicherungen mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis empfehlen. Ich habe zwei Autos zu versichern, einen PKW und meine Bus (meine Bus heißt tatsächlich 'die Bus', das ist kein Schreibfehler). schöne Grüße, Jerry.
  5. AndJerry

    Leistung Kühlbox - wie kalt wird's?

    Hallo Pilatus, für meinen 04/2014 T5 kann ich Dir folgende Antworten geben: Wie kalt wird es bei max. Kühlung? an der 'Außenwand' unter Null Sind Temperaturen unter null möglich? ob das bei 35° Außentemp. geht? Keine Ahnung. Aber bei 25° draußen hatte ich schon Eis an den Kühlschrank-Innenwänden. Inwiefern ist dies von der Aussentemperatur abhängig? Außentemp. und Sonneneinstrahlung auf der Fahrer(=Kühlschrank)seite sind zwei große Faktoren, Bus-Innentemp., wie oft Du auf und zu machst, wieviel neu gekühlt werden muß. Bei mir reicht regelmäßig Stufe 3 von 7, selbst bei 37° und Sonne drauf, um die Milch, Joghurt & Käse ans Ende der aufgedruckten Mindesthaltbarkeit zu bringen. Mit Fleisch hat dieser Vegetarier am keyboard keine Erfahrung. Wie fein lässt sich das in der Realität abstimmen? Wie gross ist der Unterschied zwischen unten und oben in der Kühlbox? unten ist es kühler, nicht viel (nie gemessen). Danke im Voraus! keine Ursache, frohes Kühlen wünscht Dir Jerry Gruss Pilatus
  6. Hallo, ...und beim Stillstehen lade ich meinen Cali im Winter sowieso alle drei Wochen. Rolle dabei? Nein, und den Marder hoffentlich auch nicht :) Ich habe dafür zwar den stabilen Versand-Karton, damit wäre der Transport kein Problem (Draht ist 1m breit), aber beim Auf-/ Abrollen verhakt sich das leicht. Würde ich nur machen wollen, wenn ich länger an einem Platz bin. - Ich gebe zu, mein Sicherheitsgefühl vor Nagetieren hat soeben enorm nachgelassen...nichts ist pefekt. Bisher hatte ich unterwegs noch nie Probleme, schöne Grüße, Jerry P.S. laut Wikipedia ist der Steinmarder der einzige Kabelbeißer. Zu ihm heißt es: "Er ist in Mitteleuropa die häufigste Art der Gattung der Echten Marder und regelmäßig in der Nähe des Menschen zu finden" - ich bin jwd zu finden. Ich hoffe, es macht keiner einen Wandertag.
  7. Hallo allerseits, hoffentlich habe ich jetzt kein Thema übersehen. - Also: Beim ersten Dachschrank verabschiedete sich das rechte Scharnier (steuerbord ist gemeint), beim jetzigen (Garantie-Austausch) 'ratscht' das linke nach drei Mal öffnen. Dann läßt es sich nur noch vorsichtig ruckelnd schließen. Sieht aus, als wollte sich das Scharnier auch verabschieden. Wären nicht die Lautsprecher und das Licht drin, hätte ich den Schrank längst rausgeworfen. Wer hat ähnliche Probleme damit und vielleicht Abhilfe? Ich hatte übrigens nie nenneswertes Gewicht drin, sicher unter den 2,5kg, die das Handbuch vorgibt. Schöne Grüße, schönen Abend noch, Jerry
  8. Hallo Susa, gratuliere zum neuen Mobil! Die Ausstattungsliste ist toll, da kommt bei mir fast Neid auf. Rückfahrkamera: hatte ich noch nie, kann sie deshalb nicht vermissen und sie kann nicht kaputtgehen ;-) . Mein California ist mein zweites Auto mit Piepsern (vorne und hinten). Die finde ich sehr nützlich, denke aber, mit etwas Übung kann man das Auto auch 'ohne' parken. Der Cali hört ja auf, wo die Spiegel hinsehen :) Viel Freude mit Deinem Cali & schöne Grüße, Jerry
  9. Hallo Mardergegner, nach einem Marder-Überfall auf meinen PKW, samt rottendem Gastgeschenk (eine nur noch halbgare Ratte), ließ ich so einen Weidezaun einbauen. Das Prinzip ist einfach: bei Kontakt mit einem der Plättchen (+) gibt es einen elektrischen Schlag - allerdings nur, und das ist der Haken, wenn der Besucher gleichzeitig an Masse (-) kommt! In meinem PKW-Motorraum ist das eher unwahrscheinlich, weil fast alles mit Plastik verkleidet ist. Außerdem sollte das Auto nicht länger stehen bzw. zwischendurch die Batterie ans Ladegerät. Den Einbau traue ich auch einem Laien zu, Batterie vorher abklemmen nicht vergessen. Entscheidend ist, wo man die Elektroplättchen hinbaut: nah genug an Masse, daß der Marder nicht durchkommt ohne Schlag. Meinen California schützt jetzt Kaninchendraht, auf den ich mit dem Bus-Vorderteil fahre. Die unebene, etwas scharfkantige Fläche hat seit 6 Monaten keinem Marder gefallen. Übrigens auch billiger als der Weidezaun im Motorraum, 20.-€ eine Rolle, die locker für mehrere Autos reicht. Schöne Grüße, garantiert marderfrei heute abend, Jerry
  10. Hallo Christian, das ist eine geniale Idee, die mein ich-bin-low-tech-Fan Herz höher schlagen läßt! Danke auch für die Fotos. Gruß, Jerry
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.