Jump to content

Klaus-TDI

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.158
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Klaus-TDI hat zuletzt am 14. Januar gewonnen

Klaus-TDI hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

100 Neutral

Über Klaus-TDI

  • Rang
    Meister

Persoenlich

  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    Anderes Fahrzeug
  • Zugelassen als
    -

Letzte Besucher des Profils

6.716 Profilaufrufe
  1. Die Kühlbox ist vermutlich nicht teurer, sondern einfach nur richtig. Wenn Du zweimal kaufst, wie nicht wenige Forianer, dann wäre der Begriff "teuer" angebracht.
  2. Klaus-TDI

    Calfornia Beach?!

    Hallo Pascal, letztendlich eine Frage der Schwerpunktnutzung. Die EierLegendeWollMilchSau gibt es auch hier nicht. Wir haben lange Jahre die Kombination Multivan + Dachzelt genutzt. Der Multivan war ein 7 Sitzer, im Urlaubsmodus ein 5 Sitzer + Küchenmodul, ein 4 (-5) Schläfer mit einem breiten Hartschalendachzelt. Der ersten MV mit Dachzelt: Der zweite MV mit Dachzelt: ... und dann noch die Anhängervariante: Dann für 2 Jahre einen T5.2 Beach mit Aufstelldach, ein großer Wunsch. Aber: Selbst unser Kinder trauerten dem Dachzelt nach. Auch diese Kombination wäre eine Variante für Deine Ausgangslage.
  3. Klaus-TDI

    Automatisches Vorglühen

    Vorglühen beim Öffnen der Fahrertür - ja, das gab es mal. Beim T4, noch ohne Steuergeräte, im letzten Jahrtausend. Aber nur beim kleinen 1,9TD mit 68 PS (soweit ich mich erinnere). Aber schon die folgenden 2.5 TDIs (mit MSG) hatten dieses besondere Feature nicht mehr.
  4. Klaus-TDI

    Kaufempfehlung Kühlbox - 20-30 Liter

    Das kann passieren. Insbesondere wenn der Anlaufstrom wie bei dem WAECO / DOMETIC-Boxen relativ hoch ist / war. In diesem Fall würde ich mit einem guten geregelten Batterieladegerät eine Wiederbelebung der Batterie versuchen. Vielleicht klappt es ja dann .... Ich habe heute noch eine Versorungsbatterie vom T4 im Keller, gewechselt weil die WAECO nicht mehr angelaufen ist. Die Batterie funktioniert immer noch. Und der Ausbau war eigentlich ein Fehler - da war ich noch jung und dumm ......
  5. Klaus-TDI

    Kaufempfehlung Kühlbox - 20-30 Liter

    Die Kühlbox bleibt ja aus. Wenn der Batteriewächter der Kühlbox ausgelöst hat, dann schaltet er zum Schutz der Batterie die Kühlbox ab. Das ist seine Aufgabe. Meist kommt auch eine Fehlermeldung, rote Diode o . ä . Wenn die Batterie jetzt bei laufendem Motor wieder geladen wird, dann ist die Kühlbox immer noch OFF und bleibt auch OFF. Weil: Der Batteriewächter schaltet nicht mehr ein - das muss man schon manuell machen.
  6. Genau so ist es. Die Anzeige löst konstruktionsbedingt sehr, sehr früh aus. Fahr einfach nach Hause und lass Dir nach dem Wechsel die ausgebauten Teile zeigen - da erkennt man die Problematik sehr gut. Die Beläge, die man auf den Fotos sehen kann - alles gut. Oder schau mal hier .....
  7. Das wählen wir die zweite Variante. 😉 Weil - die erste Variante haben wir schon lange hinter uns und mittlerweile verworfen. Aber jeder wie er möchte.
  8. Tja, die "Kenner" sind hinter der grauen Variante her. 😉 Die gibt es schon sehr lange nicht mehr. Aber - wie gesagt - derzeit denke ich nicht an einen Verkauf. Eine Nachfolgebeschaffung hatte ich mir noch so schwierig vorgestellt. Ein Schnellaufbauzelt muss es schon sein ....
  9. Das grüne oder das graue Base Seconds ? Im Ernst: Nur wenn wir eine "bessere" Alternative finden, dann gebe ich die beiden Teile (vielleicht) ab. Aber es drängelt sich aktuell kein wirklicher Nachfolger auf ......
  10. Coleman - ja, getrennter Aufbau - aber nur bei Bedarf. Doppelwandig benötigt man, nicht wegen der Doppelwand / Kondensat sondern bei einfachem Regen. Das Quechua Base M kann man bei Regen sofort komplett dicht machen, alle Fenster + Tür zu. Bunker-Feeling im Regenaufenthaltsmodus. Sonst regnet es einfach rein. Beim Base Seconds waren ja noch die 4 "Ohren" als Regenschutz für die offenen Fenster vorhanden. Sehr gutes Raumklima und "offen" trotz Regen. Beim Coleman kann man wenigstens die beiden Sonnensegel bei Regen bedingt dazu nutzen. Insgesamt sehe ich die gesamte aktuelle Quechua-Baureihe in diesem Segment eher als deutlichen Rückschritt an. Leider. Und das uralte Stangen-in-die Schlaufe-frickeln - Nein, danke. Deshalb suche ich ja nach brauchbaren Alternativen. EDIT: Das Reimo Brindisi ist auch so ein Teil, mit Schleuse zum Bus. Aber im Auslaufmodus ....
  11. Wir sind ja schon länger vom System "kein Vorzelt, keine Markise" überzeugt und nutzen, wie oben beschrieben das modulare System der flexiblen Anordnung auf dem CP. Ein Nachfolgemodell für das Quechua wäre - im Preis-, Leistungs-, Auf- und Abbauverhältnis wohl das Coleman Instant Up Gold. Die Wände sind steiler, bessere Innenraumnutzung. Aber doppelt so schwer. Coleman Instant Up Gold 4 P gibt es auch in größeren Varianten: Übersicht - alle Coleman Instant Up Nur - offensichtlich gibt es keine Bezugsquelle in Deutschland. Oder doch ? Diese Zeltvariante wäre auch wieder in der Kostenstruktur des TE darstellbar.
  12. Dieser Thread hat mich auch wiedermal auf den Weg gebracht ..... Auf Grund des Kabinenumbaues ist jetzt das "runde Rad" des Quechua Base Seconds schwieriger verstaubar. Das war bei T4 / T5 kein Problem. Ein Schnellaufbauzelt mit quaderförmigem Transportvolumen wäre günstiger. Wir suchen kein "Vorzelt" mehr, diese Bauform hatten wir vor Jahren am T4 als erste Zeltvariante. Und sind dann relativ schnell auf das Quechua (Stand Alone) umgestiegen. Im Fokus: Ein freistehendes Zelt, Aufenthaltsraumcharakter. Nicht zu groß, eher quadratisch, darf Nachfolgecharakter zum Quechua haben. Ich suche jetzt schon länger - jemand eine Idee ?
  13. Klaus-TDI

    Kühlbox befestigen - Lösungsvorschläge?

    2 😉 Ich habe mittlerweile eine Wohnkabine, keinen Cali mehr. Aber prinzipiell kann man die ENGEL gleichartig auf dem Schienensystem montieren. Der Rollcontainer ohne ENGEL ... .... und mit der ENGEL, verschraubt auf den Aluprofilen. Wie groß ist der Schienenabstand im Bus ?
  14. Klaus-TDI

    Kühlbox befestigen - Lösungsvorschläge?

    Aber ich. Die Metallgriffe sind wirklich stabil, keine Sorge. Man kann sie auch um 180 Grad drehen, nach unten statt nach oben ausgerichtet. Außerdem kann man die Griffe auch komplett abschrauben - damit wird die ENGEL schon deutlich kompakter in den Abmessungen. An der Unterseite kann man die 4 Füße abschrauben und die 4 Gewindebohrungen zur Fixierung benutzen - zumindest habe ich es in dieser Form realisiert.
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.