Jump to content

7thsky

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über 7thsky

  • Rang
    Neuling

Persoenlich

  • Wohnort
    Schweiz
  • Interessen
    Reisen, Sport
  • Beruf
    Unternehmer

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    11.02.2011
  • Fahrgestellnummer
    08xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline
  • Farbe
    Natural Grey
  • Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2.0 CR 132 KW BMT
  • Zugelassen als
    Wohnmobil

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hab den Sensor (welcher nicht mehr am Seitenblech, sondern im Dreck gelegen hat) abgehängt, leider kein Erfolg mit dieser Massnahme. Bei mir sind alle Sicherungen i.O., auch die SC22 ist nicht abgefackelt. Die Symptome bleiben leider unverändert.
  2. @ HD An das "hängenbleiben" des Lüfter-Relais habe ich auch gedacht. Ich weis aber nicht wo ich das Teil finden kann. Dieser Fehler ist erst einige Zeit nach dem kaputtgehen der Klimaanlage aufgetreten, ich konnte also das Auto einige male abstellen (nachdem die Klima nicht mehr gekühlt hat) ohne das der Lüfter weiterlief. Die Sicherung zu ziehen benötigt nicht weniger Zeit als die Haube zu öffnen und die Batterie abzuhängen (Sicherung ist in der Konsole hinter dem Flaschenfach) . Zudem kann ich die Batterie nach 2 Sekunden wieder anschliessen, Haube zu machen und bin dann Startklar wenn ich wieder weiterfahren möchte. Ich brauche ja die Lüftung unterwegs da ich auf der Schnellstrasse nicht die Fenster ganz runtermachen möchte (viel zu laut , es liegen noch 1400km Heimweg vor mir!). So kann ich zumindest Frischluft ins Auto befördern. Dazu ist mir noch aufgefallen das ich bei den Fenstern im Fahrerhaus auf dem Schalter bleiben muss um diese zu öffnen/schliessen. Normalerweise konnte ich diesen antippen und diese haben dann von der aktuellen Position automatisch ganz geschlossen/geöffnet. Keine Ahnung ob das einen Zusammenhang hat. Kann mir jemand beschreiben wo das Lüfter-Relais verbaut ist? Die Sicherungen sind übrigens alle i.O. . 7thSKy
  3. Hallo Caliboard Da es mich nun auch erwischt hat, möchte ich Euch davon berichten und mich mit diesem Beitrag auch noch im Forum Vorstellen, was eigentlich schon lange fällig gewesen wäre. Man möge mir verzeihen.... 😉 Habe einen Cali mit 132kW BiTDi, DSG, 4Motion Neu gekauft 02/2011, Motorschaden im August 2018 bei Heimfahrt aus dem Urlaub. (Wir haben es also nicht mehr nach Hause geschafft) Mit 85'000 km hat Ölverbrauch angefangen. Zuerst 1l/1000km, ab 88'000km 2l/1000km und ab 90'000km 4l/1000km. Nun habe ich einen Neuen Rumpfmotor, DPF und Kat drin, die Turbos wurden geprüft und sind noch i.O. . (Kosten nach 2 Wochen verhandeln beim freundlichen in der Schweiz umgerechnet ca. 7'500.- Euro) Wir haben die ersten 1000km mit neuem Motor gemacht und nun ist in Südfrankreich bei 33° die Climatronic verreckt. Es kühlt nichts mehr, und wenn die Lüftung gelaufen ist stellt diese nicht mehr ab wenn ich die Karre abgestellt habe, ich muss jetzt jedes mal die Batterie abhängen damit diese nicht leer gesaugt wird..... Jetzt sind wir auf Mallorca und ich bin froh das es nicht mehr so heiss ist, es wäre ansonsten sehr mühsam für die kleinen in den Kindersitzen auf der Rückbank. Ein echtes Scheissteil dieser VW Bus. Preis/Qualität ist eine Katastrophe. Ich frage mich ständig was wohl als nächstes kaputt geht. Wenn man den Cali kennt und mal hinter die "Abdeckungen" geschaut hat, sieht man das alles billig verbaut wurde. Wir (meine Liebste die kleinen 4 & 6 und ich) sind jedes Jahr ca. 3 Monate unterwegs mit dem Bus, gerne auch mal 2-3 Monate am Stück. Im Norden, Süden, Westen und Osten, wir lieben es die Welt zu entdecken. Ich war bis zum Motorschaden total begeistert vom Cali. Über viele Reparaturen habe ich hinweggesehen, da der Cali als Reisemobil doch so vieles zu bieten hat. Diese Begeisterung und das Vertrauen in den Cali ist nun aber leider verloren gegangen. Und je mehr ich zurückblicke, desto mehr Reparaturen kommen mir in den Sinn, welche ich irgendwie in der Euphorie um den Cali vergessen oder verdrängt habe. Was kommt als nächstes ? Das DSG ? Die Turbo's? Irgend ein Elektronikschrott ? Will ich wirklich nach Marokko fahren mit dem Bus ? Oder nochmals durch den Balkan ? Das Konzept/Raumaufteilung des Cali ist top, dies werde ich beim nächsten mal aber wohl nicht mehr überteuert bei VW kaufen. Bin also gerade ziemlich genervt über den Bus aber möchte trotzdem die Hoffnung nicht aufgeben die Cali-Begeisterung wieder entfachen zu können. Und da ich dieses tolle Forum nicht missen möchte werde ich dem aktuellen Bulli wohl oder übel noch eine Chance geben müssen. Grüsse aus Mallorca 7thSky
  4. Hallo Babblwasser Hab Dir hier die Masse Masse meiner Konstruktion. Seitenteile aus 4mm Alu, fürs Tablar/Auflage habe ich eine Kunststoffplatte aus dem Baumarkt zugeschnitten. Da liegt jetzt die Tasche für den Fahrradanhänger (Chariot für 2) drauf, in welcher auch noch zusätzliches Gerödel verpackt ist. Das linke Seitenprofil habe ich beim Schrank abgeflext um die Schränke bei offenen Jalousienen zugänglich zu machen, ist auf dem Plan aber nicht ersichtlich, das sind die "Rohteile". Gruss 7thSky
  5. @ Hardy Das abholen in Fribourg, Zürich oder wo auch immer in der Schweiz wäre für mich kein Problem. Ansonsten hätte ich auch noch ein Deutsches Postfach ..... ich wohne ja nicht weit weg von der Grenze..... Bin mal gespannt was der Denzel offerieren wird.... liebe Grüsse 7thsky
  6. Hallo Hardy Falls Postversand in Schweiz möglich wäre würde ich ebenfalls gerne mitbestellen, auch mit Risiko das mir die Post das Teil in 1000 Stücke zerlegt....beim Glaser in der Schweiz ist das wohl unbezahlbar... Natürlich gegen Vorauszahlung auf Dein Konto. liebe Grüsse 7thsky
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.