Jump to content

mrx

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    148
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über mrx

  • Rang
    Routinier

Persoenlich

  • Wohnort
    Freiburg
  • Interessen
    Laufen, Bergwandern, Klettersteige, Skifahren, Rumtreiben
  • Beruf
    Ingenieur
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    16.07.2012
  • Fahrgestellnummer
    01xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Night Blue
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Zugelassen als
    PKW
  • Umbauten und Zubehoer
    Maxxcamp Küche

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. In Bidart kann ich den CP Pavillon Royal empfehlen. Ist zwar eher hochpreisig, dafür die Lage einzigartig. Grüße aus Hourtin Reinhold
  2. Hallo, ich gehe so vor, dass ich nach dem Herunterziehen des Daches zunächst den Balgstoff komplett nach innen ziehe. Anschließend falte den Balg Stück für Stück nach außen, jeweils durch Halbieren der Bahnen. Wenn ich unter den Scharnieren bin, lege ich das schwarze Band (bzw. den Schutzgurt), das auf den Scharnieren befestigt ist, über den gefalteten Balg. Danach Bügel einhängen und runterklappen. Knittern ist nicht komplett zu verhindern, aber das wächst sich ja auch wieder raus nach ein paar Stunden stehen. Was m.E. viel wichtiger ist: auf diese Weise wird ein Einklemmen des Balgs und damit einhergehende Schäden vermieden. Grüße Reinhold
  3. Ich sehe nicht die Notwendigkeit, den Sitz loszuschrauben. Wenn man ihn ganz nach vorne fährt, kommt man auch so an die Gummikappe und kann sie mit etwas Hin- und Herbewegen nach oben/hinten abziehen. Dann das ctek-Adapterkabel an die Batteriepole schrauben, einen Schlitz in die Gummikappe schneiden und die Buchse durchführen. Das ist etwas Gefummel, weil die Kappe gleichzeitig wieder auf die Batterie aufgesetzt werden muss. Geht aber. Anschließend kann dann das Ladegerät bequem an und abgestöpselt werden. Gruß Reinhold
  4. Vielen Dank Tom für die Zeichnung. Die hilft mir enorm weiter. Wie gesagt: ich bin mal wieder begeistert von den Erklärungen und Lösungen, die hier erhältlich sind. Wünsche dir einen schönen Tag! Reinhold
  5. Vielen Dank Tom ...und wieder mal ein Hoch auf das Caliboard, in dem all die Expertise zusammengeführt wird. Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
  6. Hallo Tom, verstehe ich dich richtig, du schiebst den Nutenstein unter dem Bolzen durch? Ich hab's bisher so gemacht wie du beschreibst, nur hab ich den Nutenstein längs über den Bolzen geführt. Und dann am Einbauort quergestellt. Aber du hast recht, so könnte es klappen. Du hast nicht zufällig eine Zeichnung (idealerweise mit Maßen) von deinen Nutensteinen? Viele Grüße Reinhold
  7. Ah, ok verstehe, danke euch. Mein Problem ist folgendes: ich möchte von hinten in die beiden mittleren Schienen Nutensteine einschieben, um daran meinen selbstgebauten Heckauszug zu verschrauben. Das mache ich bisher auch schon so, nur sind die Nutensteine klein und flach, damit ich sie über die Bolzen gefädelt bekomme. Das ist dann ein Mordsgefriemel, die Steine richtig zu positionieren und die Schraublöcher zu treffen. Also die Frage lautet; wie bekomme ich zwischen Bolzen und Stopper ordentliche Nutensteine verbaut; wahrscheinlich gar nicht, oder? Viele Grüße Reinhold
  8. Hallo, ich wollte auch die hinteren Stopper entfernen. Allerdings sind bei mir keine verschraubte Stopper verbaut, sondern, wie es scheint, festverbaute runde Querbolzen. Im Nachbarforum habe ich hierzu einen älteren Thread gefunden, wo dies auch der Fall ist, dort wird zur Flex geraten . Kennt jemand hier den Fall, weiß jemand Rat? Warum ist das bei mir anders als in allen anderen hier diskutierten Fällen. Baujahr bedingt? Für Hinweise bin ich dankbar! Viele Grüße Reinhold
  9. mrx

    Scheinwerfer mit H4-Nightbreaker

    Ich fahre die Nightbreaker auch seit einem Jahr und möchte sie nicht mehr missen. Ein Unterschied wie Tag und Nacht ! Und hey, der Doppelpack liegt aktuell bei 15,62 € (beim großen Händler im Internet). Da lege ich mir gerne ein, zwei Paar ins Handschuhfach. Verkohlung der Reflektoren kann ich nicht bestätigen, alles gut. Wahrscheinlich kein Vergleich zu Xenon und LEDs, aber eindeutig die beste Lösung für uns H4-Beach-Fahrer. Viele Grüße Reinhold
  10. mrx

    Waeco Kompressorkühlbox tut nichts

    Hallo, das Thema gibt's hier schon: Beach: zu dünne Anschlussleitung 12V Steckdose B-Säule Problem ist, dass die Box beim Starten einen hohen Anlaufstrom zieht, dadurch die Spannung in die Knie geht und den Wächter auslöst. Dickere Kabel (mind. 2,5mm^2) und gute Steckverbinder helfen. Grüße Reinhold
  11. mrx

    Fotos von vollgepacktem Cali

    Äh, die Schlafsäcke sind natürlich links...
  12. mrx

    Fotos von vollgepacktem Cali

    Hier unser Ladesystem im Cali Beach mit 2er-Bank. Ich habe inzwischen noch einen Heckauszug eingebaut, den ich nicht mehr missen möchte. Im oberen Bereich auf dem Multiflexboard verwenden wir jetzt noch ein bis zwei weitere Ikea-Boxen, wie sie unten zu sehen sind. Eine für Schuhe, die andere für Badesachen (Luma, Flossen usw. usf.). Dafür entfällt dann die gelbe Kiste. Wir sind zu viert unterwegs, unten sind die Kleiderboxen, eine für die beiden Frauen, eine für die Männer (jew. Erw. und Kind). Oben gibt's dann noch eine Jackentasche, eine Badesachentasche, eine Waschbeuteltasche mit Schlafanzügen und eine Handtuchtasche. Dann noch Geschirr, Wurfzelt (wichtig als Gepäckzelt, weil bei uns alle im Bus schlafen (wollen)), hinten drin ist noch ein 4er-Klapptisch und je nach Bedarf Wellenbords. Rechts die Schlafsäcke. Alle weitere ist im Wohnzimmer (kleinere Kisten mit Büchern, Spielen usw), Maxxcampküche (empfehlenswert), Keile hinterm Fahrersitz, und in der Bankschublade alles weitere Campingzubehör (...und Weinflaschen...) Grüße Reinhold
  13. Bei Maxxcamp gibt's Henry. User "Kartoffelsalat" hat hier im Board mal darüber geschrieben, er hat sich darin sehr zufrieden damit gezeigt. Der Preis ist halt happig, ansonsten qualitativ sicher i.O. Wäre vielleicht Thema für einen eigenen Thread...
  14. Sehe ich wie mein Vorredner Martin. Ich habe mal nach einer Sturmnacht mit waagrechtem Regen ein paar Lagen Küchenrolle zwischen pitschnassem Balg und Matraze gelegt und dann das Dach zugefahren. Hatte erwartet, dass diese sich komplett vollsaugen würde. War aber nicht der Fall, da war fast nichts zu spüren. Seitdem bin ich ebenfalls entspannt, was den nassen Balg betrifft. Viele Grüße Reinhold
  15. Ja, bei der CF35 ist das normal. Meine hat auch keinen Boden. Der Sinn des seitlichen Gitters dürfte sein, dass man den direkten, flächigen Kontakt von Kühlgut mit der Wandung verhindern will (wg. anfrieren?) Das könnte man aber natürlich auch mit einem Gitterkorb mit Boden bewerkstelligen. Grüße Reinhold
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.