Jump to content

raumfahrer

Members
  • Content Count

    659
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

raumfahrer last won the day on May 10 2018

raumfahrer had the most liked content!

Community Reputation

25 Neutral

1 Follower

About raumfahrer

  • Rank
    Expert

Persoenlich

  • Biografie
    T2a 1970, T1 von Lego, T5.2
  • Wohnort
    Appenzellerland
  • Interessen
    Reisen mit Bus, Klettern, Skitouren, Bike
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    24.10.2011
  • Fahrgestellnummer
    03xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline oder Trendline
  • Farbe
    Sandbeige
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2,0L CR 103KW
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  • Extras
    Anhängervorrichtung abnehmbar, Mulifunktionslenkrad, Parkpilot vo/hi, Stabilisatoren verstärkt, Xenon/LED
  • Umbauten und Zubehoer
    Fahhradheckträger, Markise, Schonbezüge Brandrup, neu DAB+ Radio!!!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Es gibt Neues zu berichten. Unser Cali wurde aufwendig repariert und bei der Gelegenheit auch gleich ein paar Verschleissteile gewechselt, welche früher oder später kommen und bei der sich bietenden Gelegenheit (wenn schon mal so viel ausgebaut ist, kommt man besser ran) getauscht wurden...z.B. Keilerippenriemen... VW und/oder AMAG haben 40% der Kosten aus Kulanz übernommen. Dies bei einem Wagen der gut 7 Jahre alt ist und ca. 70'000km drauf hat. Ich finde es fair. Nun scheint alles wieder gut zu sein und ich freue mich, Morgen den Cali wieder nach Hause fahren zu dürfen. Sollte in den nächsten Tagen überraschend doch nochmal was sein, ihr werdet es sicherlich erfahren 😉 Gruss und vielen Dank für die Inputs von euch! Andreas Übrigens wurde der Tankinhalt zur Analyse geschickt und ich zu 100% von jeglicher Schuld frei gesprochen 😎
  2. Ja. Falschtanken kann zu 99.9% ausgeschlossen werden. Wir tanken eigentlich immer wenn fast leer. Da gehe ich mal davon aus, dass wenn da plötzlich 50-60 Liter Benzin statt Diesel drin sind, dann hätten wir wohl schon früher gröbere Probleme gehabt. Im Netz findet sich aber Anzeichen, dass ein Beimischen von Biodiesel bei den früheren Pumpen ein Problem mache und dies VW zwar wisse aber..........
  3. Heute der Anruf der Werkstatt. Es wurden Metallspäne im Tank und den Kraftstoffleitungen gefunden und die Hochdruckpumpe sei defekt, was der Grund für die Metallspäne sei. Grund??? Abnützung/Alterserscheinung der Pumpe, ein Kulanzantrag an VW ist bereits gestellt... Jetzt ist es definitiv, mir ist zum Kotzen 😡
  4. raumfahrer

    Brexit

    Du bist dir schon bewusst, dass auch wir Miliarden nach Brüssel schicken
  5. Hallo Helmut Danke für Deine Hilfe. Der Dieselfilter war das Erste was am Anfang der Odyssee geprüft wurde und der war ok. Bis jetzt war Leistungsverlust in dem Sinne auch kein Thema, bis am Freitagabend...Es könnte aber nun wirklich was mit der Kaftstoffzufuhr zu tun haben, hoffentlich gibt nun das Auslesen des Fehlerspeichers einen Hinweis. Zuerst aber muss mal der Cali wieder nach „Hause“ gebracht werden, was bis 3 Tage dauern könne....
  6. Nachdem der Bus 2 Tage in der Werkstatt zu diversen Messungen war, wurde ein „Luftgemisch-Sensor“ gewechselt und der Bus lief wieder wie früher...... bis wir nach 2 Tagen ohne Probleme gestern Abend, auf dem Weg zum Skifahren, auf der Autobahn einen Leistungsabfall hatten und nichts mehr ging.......mit dem Ersatzwagen (VW_Polo) konnten wir wieder nach Hause, aber das Gepäck mit Skiˋs und Co hatte natürlich kein Platz..... die Story geht also weiter..... und ich weiss nicht ob ich heulen oder lachen soll....
  7. @Nendoro Vielen Dank für deine Ausführungen. Ich bin nun zur Einsicht gekommen, dass ich schlicht und einfach zu wenig von der ganzen Technik verstehe 😓 und es wohl keinen Sinn macht, hier dem Problem selber auf die Spur zu kommen. Ich war heute schnell in der Garage und habe die Tipps von euch weiter gegeben und kann heute Abend auch noch mit dem zuständigen Mechaniker sprechen. Es bleibt mir nichts anderes übrig als den Fachleuten zu vertrauen und bis jetzt war ich ja eigentlich mit meiner Garage auch sehr zufrieden. Lassen wir doch die Leute dran, die hier eine Ausbildung haben und ich gehe meinem Geschäft nach wo ich hoffentlich mehr davon verstehen als von Autos 😂 Möchte an dieser Stelle aber allen Danke dir versucht haben mit eine Hilfe zu sein. Ich werde berichten, wenn das Problem gelöst ist. Gruss Andreas
  8. So, haben nun mal Zeit gefunden mir die Schläuche bei Tageslicht anzuschauen. Soweit ich das beurteilen konnte, war alles ok... Noch bin ich nicht in die Garage, denn ich habe noch folgendes bemerkt. Wenn es von der Temperatur um die 7° ist, dann ist es am Schlimmsten. Wenn es wärmer ist, geht es besser, wenn es um die 0° ist auch??? Gestern Abend bin ich von der Arbeit nach Hause. Abfahrt bei 0° und da bemerkte ich fast nichts, zu Hause vor der Garage hat er mir dann wieder abgestellt, nachdem er stotterte. Der Motor war dann warm, Aussentemperatur aber immer noch um die 0°??? Am Morgen das Gegenteil. Bei der Abfahrt zu Hause ca. 7° (Cali war in der Garage) und das Stottern. Dann auf dem Weg zur Arbeit immer besser (Aussentemperatur um die 0°) und der Motor wird knapp warm... Wenn es nun etwas mit der Dichtigkeit wäre, müsste es dann nicht immer Probleme machen? Warum die Schwankungen 🤔. Ich werde Morgen mal mit der Werkstatt sprechen, da ich unseren UP zum Service bringen muss, falls jemand bis dahin noch einen Tipp hat, bin ich dankbar 🙏 Gruss Andreas
  9. Das mit dem Marder habe ich auf dem Radar. Wir haben zwar den Cal,i mindestens zu Hause, immer in der Garage und auch ein "Marderzaun inkl. Platten und Ultraschall" ist verbaut, aber 100% Sicherheit hat man ja nie. Danke für deinen Hinweis zum Zeitaufwand, nur was will ich machen, da muss ich wohl einfach in den sauren Apfel beissen (wenn den nicht der Marder in den Gummi gebissen hat 😂)
  10. Danke dir! Dann werde ich am Montag mal schauen ob ich einen Termin bei der Werkstatt bekomme und denen freundlich den Hinweis von dir mit auf den Weg geben 🙂
  11. Hallo Charly Danke für deinen Input. Verstehe ich es richtig, man setzt das System unter Druck und schaut ob es leck ist?
  12. Stimmt, es ist der 103KW/140 PS mit Jahrgang 2011 (PS ich musste es nachschauen, so gut kenne ich mich damit aus...😎) P.S. hoffe den richtigen Motor im Profil ergänzt zu haben..
  13. Hallo Zusammen Wir haben seit einiger Zeit das Problem, dass unser Cali im Stadtverkehr (bei uns eher Dorf) zu ruckeln bzw. stottern beginnt. Er ist auch schon mal an einer Ampel ausgegangen. Oft ist es wenn ich wenig Gas geben muss, zum Beispiel beim Auslaufen vor einer Ampel oder wenn es Berg ab geht. Wenn ich über 2500 Umdrehungen habe ist es gefühlt besser. Unter Volllast zum Beispiel auf der Autobahn habe ich keine Probleme. Wir sind dann zu VW und die sagten uns nach dem Auslesen, dass das "Abgasrückführventil?" defekt sei. Das ganze Teil wurde für sportliche 1300 Franken gewechselt und nun sei alles io. Dass dachte ich mir auch, denn am Tag der Abholung lief der Cali wieder wunderbar rund. Dann aber die Überraschung. Bei der nächsten Fahr zur Arbeit wieder heftiges ruckeln und stottern. Also nochmals in die Werkstatt. Dort haben sie zwar ein leichtes Ruckeln auf dem Prüfstand festgestellt, aber beim Auslesen keinen Fehler gefunden. Der Kraftstoff-Filter wurde geprüft und so hatten sie eine Reinigung mittels Beimischung einer Flüssigkeit zum Diesel gemacht und sind gute 50km Autobahn gefahren. Nun sei alles ok. Doch schon auf der Heimfahrt wieder das gleiche und auch heute, alles andere als ok, er ruckelt und stottert... Der Chef meinte, sonst müsse man halt die "Einspritzdüse?" wechseln, dass sei aber teuer.... Ihr könnt euch vorstellen wie es einem nun geht. Mein Vertrauen ist gelinde gesagt am Stottern/Ruckeln..... Ich selbst verstehe leider von Autos gar nichts und bin hier voll auf die Werkstatt angewiesen, darum mal meine Frage in die Runde: Was sagt den die Glaskugel des Caliboard's 😉😀 Ach ja, wir haben ca. 75000km auf dem Tacho! Gruss Andreas P.S. Tja Alexander, falls du hier mitliest.... die Freude war von kurzer Dauer 😩
  14. Ich wurde diese Woche beim Radwechsel vom Freundlichen auf die Rücktufaktion hingewiesen. In 2 Wochen haben wir einen Termin. Das ist Service, zumal unser Bus ein Import ist, aber immer hier gewartet wurde.
  15. raumfahrer

    CU Drehknopf dreht durch...

    So nun hat es uns auch erwischt. Der Knopf konnte nur noch mit viel Gefühl gedreht werden und da habe ich mal vorsoglich getauscht. Dank der Anleitungen von hier ging es recht gut bis zum Ausbau der CU. Diese raus zu bringen war gar nicht so einfach. Die seitlichen Klipps kann man ja noch mit dem flachen Scuraubenzieher lösen, aber die Vorderen .... tja am Schluss ging es. Den hier schon erwähnten Metallknopf von Co... musste ich etwas „bohren“ sonst konnte ich nicht die Druckfunktion nicht auslösen, ebenso muss das durchsichtige Plastikteil unter dem Drehnopf weg. Dies nur für alle welche es auch nicht so klar war 😁 Jetzt klappt alles wieder und dank der Schraube hält das Ding nun auch sicher!
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.