Jump to content

BjoernC

Members
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About BjoernC

  • Rank
    Newbie

Persoenlich

  • Biografie
    T3 Transporter gelb selber zum Camper ausgebaut, dann T4D Transporter sollte Camper werden, dann T4 75kW Multivan von 1997 bis 2019
  • Wohnort
    Berlin
  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    Februar 2019
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Reflexsilber
  • Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion
  • Zugelassen als
    -

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Vielen Dank Stephan, dann lässt sich mein Plan nicht umsetzen und ich muss mir was anderes überlegen. Eigentlich kann mein Thema jetzt geschlossen werden. Gruß Björn
  2. Hallo Cali-Fans, ich möchte einen Cali-Fahrer mit einer 2-er Sitzbank um eine Antwort bitten. Darüber würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon mal im Voraus! Ich habe ein T6 Beach mit 3er-Sitzbank und möchte mir eine 2er-Sitzbank zulegen und das Auto als Camper mit Modulmöbeln von Maxxcamp erweitern. Zur Lagerung der Sitzbank wird es in meiner Garage so eine Art Zwischenboden geben, der eine Höhe vom Fußboden hat, die es erlaubt eine 3er-Sitzbank, auf einem Rollwagen darunter zu schieben. Dazu klappe ich die Lehne der 3er-Sitzbank nach vorn und dann ist das alle sehr schön kompakt und nimmt wenig Platz in der Höhe weg. Meine Frage ist nun: Lässt sich die Rückenlehne der 2er-Sitzbank auch nach vorn, also auf die Sitzfläche klappen? Und wie hoch ist die zusammengeklappte Sitzbank dann über dem Fußboden? Wäre es genauso wie bei der 3er-Sitzbank, dann könnte ich die 2er-Sitzbank auch auf dem Rollwagen unter meinen Zwischenboden schieben. Es wäre sehr nett, wenn sich jemand von Euch da draussen mal die Mühe machen könnte und das zu messen. Vielen Dank! Grüße
  3. Danke Leute, das war sehr hilfreich, wir sind eher so die aufgeräumten Typen. Grüße Björn
  4. Hallo, wir diskutieren in der Familie, ob die Komfort-Schalttafel beim Camping eher praktischer ist als das Standard-Armaturenbrett mit seinen offenen Ablagen. Das Komfort-Teil sieht aufgeräumter aus und lässt sich einfacher sauber halten. Aber vielleicht ist es beim Campen dann eher nicht so praktisch, weil ja alles so verschlossen ist. Vielleicht gibt es ja sogar im Zubehörhandel Teile, die sich im offenen Armaturenbrett einbauen lassen und die nützlich sind, die im Komfort-Teil aber nicht anwendbar sind. Wir würden uns über Erfahrungen und Meinungen von Praktikern sehr freuen. Der Hintergrund ist das wir zwei gebrauchte Autos zur Auswahl haben, die sich unter anderem in diesen Punkten unterscheiden. Vielen Dank im Voraus für Hinweise und Tipps. Björn
  5. Hallo, nach einer schlaflosen Nacht, ganz vielen herzlichen Dank für die klaren Worte, es ist gut, wenn man so viele Gedanken im Kopf hat, von Unbeteiligten Antworten zu bekommen. In meiner Aufgeregtheit habe ich natürlich vergessen zu schreiben, dass es sich um einen 110-kW-Motor handelt. Wir sind beide zu dem Schluss gekommen, dass wir weiter verhandeln und auch suchen werden, weil wir für den Preis immer wieder was finden werden. Ich hoffe ich kann mich bald hier in der Liste der California Fahrer eintragen. Euch noch einen schönen Sonntag
  6. Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin schon lange Leser im Forum, da ich mich länger mit der Anschaffung eines T6 California beschäftige. Ich wohne in Berlin. Nun müssen wir dringend unseren alten T4 wegen Unfall ersetzen und haben ein Angebot von VW für einen Gebrauchtwagen bekommen zu dem wir uns bis Montag entscheiden müssen. Meine Frage ist, ist es ein gutes Angebot oder lassen wir es und suchen weiter, weil es so ein Angebot immer wieder geben wird. Ein Auto brauchen wir erst wieder im April. Der Cali soll 56.500 Euro kosten, ist auf Werksangehörigen im April 2018 zugelassen worden und hat jetzt einen km-Stand von 17.000 km und wäre in Wohnortnähe zu kaufen. Es ist ein Beach deutsche Zulassung als 7-Sitzer mit folgender Sonderausstattung: Schaltgetriebe und Allrad ParkPilot vorn u. hinten, Rückfahrkamera Rear View, Front Assist mit City-Notbremsfunktion: Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremsfunktion für automat. Distanzregelung ACC bis 160 km/h, Berganfahrassistent, Aufmerksamkeitsassistent Licht und Sicht LED-Scheinwerfer, Tagfahrlicht, Regensensor, Automatisch abblendender Innenspiegel, Privacy-Verglasung, Leuchtweitenregulierung Radio, Car-Net, Radio-Navigationssystem: Discover Media mit 6,33-Touchscreen und WLAN-Schnittstelle, Multi-Funktions-Display: Multifunktionsanzeige Plus, Handyvorbereitung, AUX & USB Anschluss, kein DAB! Air Care Climatronic mit 3-Zonen-Temperaturregelung, Lordosenstütze, Sitzheizung Fahrer/Beifahrer, Armauflage Fahrer/Beifahrer, Luft-Standheizung programmierbar mit Funkfernbedienung und zusätzlicher Zuheizer, Servolenkung, Start-Stopp System, Zentralver. mit Fernbedienung, Fensterheber elektrisch Multifunktions-Lederlenkrad: 3 Speichen und Schaltknauf in Leder 4 Leichtmetallräder Cascavel 7 J x 17.in Schwarz. Oberfläche glanzgedreht, Sommerreifen als Beigabe, Winterräder sind aufgezogen, also 8-fach bereift Außenspiegel elekt. und beheizt, Bremsenergierückgewinnung, Geschwindigkeitsbegrenzer, Touchscreen Bedienung Sicherheit Diebstahlwarnanlage: Diebstahl-Alarmanlage mit Innenraumüberwachung im Fahrerhaus Back-up-Horn und Abschleppschutz, Weitere Ausstattung Bettverlängerung mit Komfortschlaf- auflage 2 Abfallbehälter für die Türablagen im Fahrerhaus, 3 Schubladen unter der 3er-Sitzbank im Fahrgastraum, Markise in Schwarz (Gehäuse und Schiene), LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten, rot, Fahrradträger am Heck(Traglast max.60kg)für 4 Fahrräder, Montage an der Heckklappe, eloxiertes Aluminiumprofil, 3er-Sitzbank (verschiebbar) mit Liegefunktion, Multiflexboard mit Polster, 3 Schubladen, Anhängevorrichtung fest (inkl. Gespannstabilisierung), 230-Volt-Einspeisung mit Ladefunktion für Fzg. Batterien und 230-Volt- Steckdose im Innenraum, Trittstufenbeleuchtung, an Türen im Fahrerhaus und Schiebetür(en) im Fahrgastraum, Lackierung metallic braun Stoßfänger in Wagenfarbe Federung und Dämpfung, Standard, Ohne Zuziehhilfe rechts, Schiebefenster im Lade-/Fahrgastraum, links, Seitenfenster im Fahrgast-/Laderaum, rechts, Innenleuchtenkonzept nur Camper, Raucherausführung: 12-V-Steckdose mit Zigarettenanzünder und Aschenbecher in der Armaturentafel, Armaturenbrett Standard PKW-Ausführung mit bis zu 7 Sitzplätzen Wir möchten Ihn als Alltagsauto und als Camper nutzen und mit Maxxcamp Module ausstatten, daher wünschen wir uns eine 2-er Sitzbank. Die Vorteile einer 2-er Sitzbank findet man hier ausführlich im Forum. Nun gibt es auch ein fast identisches Angebot im Netz für ein Beach Edition mit 2-er Sitzbank für 48.000€, also deutlich weniger, mit mehreren Nachteilen. Keine Luftstandheizung, es ist ein EU-Fahrzeug, Winterreifen fehlen, 1 Einzelsitz muss nachgerüstet werden, und die An- und Abreise von jeweils 800 km, Kosten für 2 Übernachtungen entstehen auch. Für die Nachrüstungen und den Aufwand rechnen wir mit 4000 bis 5000 Euro, letztendlich nur noch ein Kostenvorteil zu dem oben genannten Auto von 3500 Euro. Was meint Ihr dazu? Wie würdet Ihr entscheiden? Wir sind gespannt auf Eure Antworten! Grüße
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.