Jump to content

mysti

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

9 Neutral

Über mysti

  • Rang
    Neuling

Persoenlich

  • Wohnort
    Niederbayern
  • Interessen
    Wandern, Klettern, Skifahren, Schneeschuhtouren und als "Auslgeich" Aquaristik
  • Beruf
    Informatikkaufmann
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    02.01.2019
  • Fahrgestellnummer
    04xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Ocean
  • Farbe
    Candy-Weiss und Starlight Blue Metallic
  • Getriebe
    DSG 7 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2.0L CR 110 KW BMT
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  • Umbauten und Zubehoer
    Bear-Lock, VAUDE Drive Van,
    Pedaloc, Calidrawer 800,
    Cali-Bord Küchenregal,
    ECOMAT Classic Plus,
    MAXXCAMP Aufstiegsleiter,
    Brandrup ISOLITE Outdoor,
    Weber Go-Anywhere-Gasgrill,
    Calicap, Porta Potti :)

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Servus zusammen, noch ein kleiner Tipp: probiert bei der Kilometerleistung ruhig etwas rum, bei z.B. 19900 km jährlicher Fahrleistung ist der Beitrag deutlich geringer als bei 20000 km Viele Grüße, Rolf
  2. mysti

    Welcher Grill

    Servus zusammen, da wir gerne auch unterwegs öfters grillen (vor allem wenn's wieder etwas wärmer wird), verwenden wir einen Weber Go-Anywhere-Gasgrill mit einer Kombination von Grillrost und Grillplatte aus Edelstahl. Braucht zwar im direkten Vergleich zu anderen Geräten evtl. etwas mehr Platz, aber hat sich dafür grilltechnisch bestens bewährt. Angeschlossen wird er direkt an die große Campingaz Flasche, hierzu ist allerdings ein entsprechender Adapter nötig... Wir sind auf jeden Fall super zufrieden mit der Lösung Viele Grüße, Rolf
  3. mysti

    Sylvensteinstausee

  4. Servus zusammen, Hallo Paulchen, auch wir waren die ersten Tage im neuen Jahr beim Wintercamping. Unterwegs waren wir im schönen Lenggries auf dem Lenggrieser Bergcamping. Getreu dem Motto Learning by Doing sind wir mit unserem neuen Gefährt aufgebrochen und hofften einfach alles dabei zu haben Da natürlich auch unsere beiden Kids immer mit dabei sind, war es im Cali teilweise schon etwas eng, aber mit etwas Willen und guter Laune war auch das kein wirkliches Problem. Zu unserem "Setup": - angekommen direkt das Calicap übergezogen, ohne dieses wäre es vermutlich eher ungemütlich geworden, war es nachts teils sehr windig und von der Temperatur ging's Richtung -10°C - die Standheizung war ja unser großes "Angstkapitel" bei Bestellung unseres Calis, denn bei unserem Leihfahrzeug stank es fürchterlich im Innenraum nach Abgasen bei Benutzung (gibt's ja hier auch ein schönes langes Thema dazu). Umso größer unsere Freude dass unsere Standheizung quasi geruchsneutral funktionierte und so hatten wir tagsüber bei Aufenthalt im Bus Stufe 4-5, nachts anfangs auf 3, später nur noch Stufe 2. - für's Oberstübchen hatten wir nachts einen ECOMAT im Einsatz, welcher temperaturgesteuert bei 22°C lief. Mag nach zu viel klingen, war aber tatsächlich richtig kuschlig angenehm - Thema Gas: wollten wir unbedingt nutzen. Wir wussten es wird saukalt und da die Schränke ja sooo gut isoliert sind musste Abhilfe her. Nur auf "Schrank offen" wollten wir uns nicht verlassen, was also tun? Äußerst hilfreich war ein Beitrag aus 2015 von @kersm nach dessen Vorlage wir ebenfalls einen vorhandenen PC-Lüfter im hinteren Schrank eingebaut haben. Somit wurde die angewärmte Luft durch's Geschränk gesogen und hat dafür gesorgt dass wir in Ruhe mit der normalen Butangasflasche "Feuer" machen konnten . - als zusätzliche Isolierung hatten wir auf der Frontscheibe das Brandrup ISOLITE Outdoor angebracht, es ist absolut passgenau und wird sicher auch im Sommer seinen Nutzen haben - Kondenswasser hatten wir lediglich auf der Fahrerseite im Wohnraum, was vermutlich vom Kochen kam. Alle anderen Scheiben waren sehr zu unserer Freude komplett frei Ansonsten waren wir sehr viel draußen im Schnee unterwegs, was natürlich gerade unseren Kids viel Spaß machte und so die schon angesprochene Enge im Bus deutlich entschärfte. Würden wir es wiederholen? Ja auf jeden Fall, aber vielleicht mit etwas weniger Kleidung und einer Spur mehr Gelassenheit In diesem Sinne, einen schönen Abend... Viele Grüße, Rolf
  5. mysti

    Farbbeispiele

    Servus zusammen, wir haben uns (wie viele andere ja auch) für ein Calicap in schönem Weinrot entschieden und natürlich direkt bei Minusgraden und reichlich Schneefall ausgiebig getestet Viele Grüße, Rolf
  6. mysti

    Ein frohes, glückliches Jahr 2019

    Servus zusammen, auch wir wünschen Euch allen hier ein gutes neues Jahr, bleibt gesund und habt einfach Spaß am Leben - darauf kommt's doch letztendlich an Viele Grüße, Rolf
  7. Servus zusammen, ich kann die Aussage von AndyWIL bestätigen, bei unserem Ocean (gebaut im November 2018) passen die Aussparungen vorne wie hinten perfekt!! Denke es hängt tatsächlich mit dem Produktionsdatum zusammen... Weihnachtliche Grüße, Rolf
  8. Servus zusammen, heute war's endlich soweit und unser Cali ist angeliefert worden Somit verlassen wir das Wartezimmer auch schon wieder und drücken allen anderen fest die Daumen dass es ebenso schnell wie bei uns geht VG, Rolf
  9. Servus zusammen, wir haben am 28.09.2018 einen VW T6 California Ocean 2.0 TDI mit 110 KW DSG in der Farbe Candy-Weiß/Starlight Blue Metallic als Reimport über einen Vermittler in Rumänien bestellt. Liefertermin war geplant für's erste Quartal 2019. Eigentlich Zeit genug um sich Gedanken über Zubehör, Versicherung, etc. zu machen. Aber nö, heute kam der Anruf, unser Bus ist bereits fertig (Produktionsdatum laut partslink 13.11.2018) und kann in den nächsten 2-3 Wochen von uns in Empfang genommen werden . Wir freuen uns natürlich riesig, denn mit so einer kurzen Wartezeit hat wirklich niemand gerechnet!! Angemeldet wird er trotzdem erst im Januar Viele Grüße, Rolf
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.