Jump to content

w1cht

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über w1cht

  • Rang
    Neuling

Persoenlich

  • Biografie
    Golf 1 Cabrio, Octavia RS TDI, Ford Mustang
  • Wohnort
    Fürth
  • Beruf
    Versicherungsfachmann
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    2018
  • Fahrgestellnummer
    04xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2,0L CR 132KW
  • Zugelassen als
    PKW

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Habe VW nochmals geantwortet, dass es ja beim Ocean geht mit der der täglichen Programmierung. Mal sehen was als Antwort kommt. Ich hoffe ja immer noch das dies per VCDS änderbar ist.
  2. Hier nun die offizielle Antwort von VW
  3. Naja, aber wofür dann dieses „—„ ? Da kann ich ja dann gleich die Timer mit Montag, Dienstag etc programmieren ..
  4. Also mir wurde dies nun auch von nem Bekannten - der für VW tätig ist - bestätigt, dass dies von VW so gewollt ist. Diese 10min Restlaufzeit nach dem Zündung ausschalten sehe ich vielleicht noch ein (man stellt sich in ne Garage etc. oder vergisst die LSH und diese würde einfach munter weiter Heizen bis der TImer abgelaufen ist). Aber das man den Timer nicht so stellen kann, dass die LSH täglich anläuft finde ich absolut bescheuert. Da würde ich mich gleich mit dranhängen! Das wenn ginge wäre fantastisch...
  5. Wenn du ohne Zündung auf "Heizen" stellst passiert das mit den 10min Restlaufzeit zumindest nicht
  6. Aber die Timer mit Montag, Dienstag, Mittwoch etc. kann ich doch genauso mal vergessen... Daher werd ich aus der Programmierung nicht ganz schlau. Für was habe ich 3 verschiedene Startzeiten zum programmieren, wenn immer nur EINE aktiviert werden kann. Sprich ich muss dann so oder so - jeden Abend - wenn ich nach Hause komme, die LSH für den darauffolgenden Tag neu aktivieren. Und damit wäre dieses "--" total unnütz, denn wenn ich die Standheizung eh nicht täglich anlaufen lassen kann und diese dafür jeden Tag neu programmieren muss, kann ich gleich den passenden Wochentag mit einprogrammieren wenn ich schon dabei bin. Wie erwähnt werde ich nicht daraus schlau, was sich VW dabei gedacht hat. Oder ich hab gerade ein großes Verständnisproblem und verstehe den Sinn des ganzen nicht so ganz
  7. Naja, aber wofür dann dieses „—„ ? Da kann ich ja dann gleich die Timer mit Montag, Dienstag etc programmieren ..
  8. Ich steh dann aber doch irgendwie auf dem Schlauch.. Wofür hab ich dann die ganzen Wochentage zum programmieren, wenn ich mit den 3 Programmen nur drei Wochentage programmieren kann. Denn laut Anleitung heißt es: Funktionstaste so oft drücken, bis der gewünschte Wochentag angezeigt wird. Wenn kein Wochentag angezeigt wird, ist kein Tag programmiert, sondern nur eine Uhrzeit. Die Zusatzheizung startet dann bei dieser programmierten Uhrzeit. Sprich bei den "--" müsste dann die Heizung doch täglich immer um die gleiche Zeit anlaufen oder versteh ich da was falsch?
  9. Achja...verbaut ist laut Aufkleber folgendes:
  10. Hallo zusammen, leider bin ich bei der Forensuche nicht fündig geworden. Folgendes Problem beim Programmieren unserer LSH. (2018er Beach). Ich möchte diese so programmieren, dass diese täglich zB um 8:00 Uhr für 45min. anläuft. Hab das auch soweit hinbekommen. Wenn es im Menü darum geht den Wochentag zu wählen an welchen die Heizung anlaufen soll, habe ich anstatt „Mo“ „Di“ „Mi“ etc „- -„ gewählt. Denn laut Handbuch soll dadurch diese täglich anlaufen. Tut sie aber irgendwie nicht! 😒 Nach dem programmieren ist die Uhr im Display zu sehen. Dann springt sie auch den darauffolgenden Tag an. Aber irgendwann ist plötzlich die Uhr im Display weg und das Programm steht auf „Aus“ sodass dieses wieder aktiviert werden muss. Gestern zB das Programm wieder auf „Ein“ gestellt, heute morgen ist sie angelaufen. Aber die Uhr ist nun danach im Display wieder weg und das Programm steht wieder auf „Aus“ 😒 Sprit, Batteriespannung usw passt alles. Oder hab ich hier einen Denkfehler was das programmieren angeht ? Jemand ne Idee?
  11. Stimmt, macht Sinn also durch das abklemmen der Batterie hat allgemein die Komfortschliessung nicht mehr funktioniert. Das lag daran das die Endpositionen der Fenster neu angelernt werden mussten. Dafür das Fenster mit dem Schalter in der Türe bis ganz nach unten fahren und wenn dieses unten ist, den Schalter ca. 10sec. gedrückt halten. Dasselbe nach oben. Das gleiche dann nochmal mit der Beifahrerseite und schon funzt wieder alles. Wobei mir gesagt wurde, dass sich die Spiegel mit dem drücken des Schlüssels erst ab BJ 2018 abklappen lassen
  12. Ok...konnte es lösen...kann zu oder auch gelöscht werden
  13. Hallo Zusammen, nachdem ich gestern kurz die Batterie abgeklemmt hatte, klappen meine Spiegel beim drücken der Schließen-Taste nicht mehr an. Hat hier jemand eine Idee? Muss ich zudem sonst noch irgendetwas nach dem Abklemmen anlernen? Fensterheber etc? Edit: Ich habe gerade festgestellt, dass die komplette Komfortschließung nicht mehr geht. Auch mit dem Schlüssel im Schloss kann ich die Fenster nicht mehr hoch und runter fahren. Grüße Jürgen
  14. Vielen Dank für die Info. Wie genau ist das mit dem Minus der Ladegeräte? Kann ich mit den beiden Minus der Ladegeräte einfach auf die Karosserie oder müssen diese auch exakt auf die passende Batterie laufen? Kann ich das Ladegerät für die Starterbatterie direkt am Trennrelais auf das Plus der Batterie hängen? Hat evtl jemand eine genaue Info, welche Leitung ich am Trennrelais abgreifen muss?
  15. Hallo zusammen, leider habe ich in der Suche keine passenden Antworten gefunden. Ich besitze einen T6 Beach ohne Landstromsteckdose. Diese wird aber von mit im Motorraum nachgerüstet und es sollen dann unter dem Fahrersitz 230V zur Verfügung stehen. Ich möchte nun hier ein Ctek 7.0 Ladegerät nutzen um die Zweitbatterie sowie ein Ctek 5.0 Ladegerät nutzen um die Starterbatterie zu laden wenn er an Landstrom hängt. Diese sollen beide fest unter dem Fahrersitz installiert werden. Mit dem Ladegerät auf die Zweitbatterie unter dem Fahrersitz zu gehen ist ja jetzt nicht so das Problem, aber kann ich auch ebenfalls das Ladegerät für die Starterbatterie dort installieren und unter dem Fahrersitz +/- der Starterbatterie abgreifen? Wennja, wo befinden sich die Leitungen der Starterbatterie? Wie ist das mit den Ctek Ladegeräten, wenn diese vom Strom genommen und wieder angeschlossen werden? Müssen diese jedesmal neu eingestellt werden oder verrichten die Ladegeräte "automatisch" ihren Dienst wenn diese wieder an Landstrom hängen? Können die Ladegeräte Nonstop mit den Batterien verbunden bleiben (also auch wenn kein Landstrom mehr angeschlossen ist) oder müssten diese jedesmal wieder von der Batterie getrennt werden. viele Grüße Jürgen
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.