Jump to content

T68

Members
  • Content Count

    21
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

17 Neutral

About T68

  • Rank
    Newbie

Persoenlich

  • Biografie
    Golf II D, IV TDI, VI TDI, VII TDI + Polo TSI
  • Wohnort
    Raum Ffm
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    03.2018
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    DSG 7 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2,0L OTTO TSI 150KW
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    DSG, ACC, Kamera, Sitzheizung, Climatronic, LSH, Licht Camper Plus, elektr. Zuziehilfen Schiebetür und Heck, AHK, 17" Fahrwerk, Markise

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo zusammen, ich empfinde das ACC Verhalten nach einem automatischen Stillstand nicht als Problem. Der vorherige Golf VII blieb zwar stehen ohne Einriff, regelte auch etwas feinfühliger, brauchte aber auch einen Befehl für´s Wiederanfahren durch Tasten- oder Pedaldruck (wie von MarBo geschrieben). Die Kontrolle selbst zu übernehmen ist aber eigentlich sinnvoll wenn es eng und zu voll wird. Der Komfortgewinn des ACC liegt vor allem im angepassten Fahren auf nicht zu voller Strasse und als Sicherheitsgewinn bei plötzlichem Bremsen der Vorderleute, aber nicht im Stop and Go. Auch weil man vorausschauender reagieren kann. Das Abbremsen auf dem letzten Stück, abhängig auch vom Vordermann, verläuft nicht immer ruckfrei und das bekommt man selbst besser hin. Es ist halt noch kein autonomes Fahren, aber ACC finde ich auch mit den genannten Einschränkungen als richtig wertvolle Hilfe. Viele Grüße Robert
  2. Hallo Andre, vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort! Tatsächlich sitzt die Lampe nicht mit den Nasen in den Halterungen am Rahmen und das kann ich selbst nicht i.O. bringen. Kommt also auch noch auf die inzwischen ziemlich ausführliche Liste für Garantieleistungen. Zum Glück alles nur weniger gravierende Kleinigkeiten.
  3. Hallo zusammen, ich konnte die hintere Leuchte über der Schiebetür als nervige Klapper-Ursache identifizieren. So klein und schon so laut... Im Gegensatz zu allen anderen Leuchten hat sie viel Spiel und klappert bei schlechten Strassen. Auch wenn ich noch in der Garantiezeit bin, würde ich das gerne selbst beheben. Kann mir jemand sagen, - wie die Leuchte auszubauen ist - wie ggf. das Verkleidungsteil abgeht, falls nötig - wie man die Lampe fest fixieren kann? Oder gibt es bereits ein entsprechendes Thema, das ich nicht gefunden habe? Vielen Dank für sachdienliche Hinweise und viele Grüße, Robert
  4. T68

    Korkfußboden im Cali

    Der Teppich ist vom Hornbach vor Ort als Meterware gekauft; das Material ist den Schmutzfangläufern sehr ähnlich, gibt es in drei verschiedenen Farben (anthrazit; beige; grau); Unterseite grau gummiert mit kleinen Noppen; Rollenbreite 1m oder 3m; ca. € 9,-/m2. Ich bin kürzlich mit Schlammschuhen nach innen vor dem Regen geflüchtet. Nach dem Trocknen konnte ich das mit einer groben Bürste einfach ausbürsten. Da wäre mir ein Edel-Velour viel zu schade. Und bei dem Preis kann man auch alle paar Jahre einen Ersatz reinlegen. Wenn man sich die Mühe macht und entlang des Küchenbogens, der Sitzkonsolen etc. sauber zuschneidet, dann kann man den Teppich in Sekunden entnehmen und wieder einlegen, ohne dass da was rutscht. Und es sieht auch nicht wie ein reingelegter Schmutzläufer aus.
  5. T68

    Korkfußboden im Cali

    Hallo Bramauer, wir haben uns nach diversen Überlegungen für Teppich entschieden. Haben aber auch eine eigene Lösung gewählt. Die fertig konfektonierten Varianten waren uns zu empfindlich und auch im Verhältnis zu teuer. Der eigene Zuschnitt ist passgenau, rutsch wegen Gummierung auch ohne Befestigung nicht, bezieht den Gang zwischen den Vordersitzen mit ein, franst nicht aus, lässt sich in Sekunden zusammenlegen für den Bettenbau unten (kommt bei uns fast nie vor), passt farblich zu den Fussmatten vorn, ist pflegeleicht, hat die erste Saison sehr gut ausgehalten. Sobald unansehnlich, bekommt er einen identischen Nachfolger. Du fragst nach der Höhe: wir haben als zusätzlichen "Fußabstreifer" für Sauwetter einen kleineren zusätzlich Teppich aus gleichem Material. Den kann man bei verlegtem Teppich zusätzlich unter die Schublade schieben und so verschwinden lassen bis auf einen kleinen Streifen zum Herausziehen. Zusammen sind beide übereinander gelegt knapp 12mm dick und die Schublade geht dann noch ohne Probleme auf, auch im Bereich der Schienen. So dick dürfte auch ein Korkboden nicht werden. Gegen Kork würde für mich rein sachlich zum einen die Verklebung sprechen. Klebeband in größeren Flächen würde ich dem Cali-Boden (und vor allem mir) nicht zumuten wollen. Und der Bereich zwischen den Vordersitzen ist auch ziemlich empfindlich und mit Kork schwierig abzudecken. Und die Variante mit Korkfliesen kann ich mir sauber verlegt auch nur schwer vorstellen. Wenn, dann an einem Stück. Viele Grüße Robert
  6. Hallo Christian, ich habe eine ungenutzte übrig; wenn Du mir per PN eine Postanschrift mitteilst, schicke ich Dir die zu. Ich nutze die Halterung regelmäßig, ist aber tatsächlich ab und an dem Tisch im Weg; aber auch schnell aus- und wieder eingehängt. Viele Grüße Robert
  7. Hallo Markus, ich halte Dir die Daumen, dass die technischen Pannen ein Ende haben. Und ich hoffe, Du kannst dann auch Dein Profil-Bild wieder ändern. Jedesmal, wenn ich das sehe, werde ich leicht depressiv. Und das passt so gar nicht zum Gefühl mit diesem Gefährt... 🙃 Viele Grüße Robert
  8. Hallo Martin, die letzten hatte ich im Baumarkt gekauft, findest Du aber auch online unter dem Begriff "Elastikpuffer transparent" und werden an Türanschläge z.B. in Küchen etc. verwendet. Viele Grüße Robert
  9. Hallo Gerd, mir fallen drei mögliche Ursachen ein, die ich erlebt habe: 1. Filzband am Stützfuß oben sollte dran sein (Bild 1) 2. Kleiner Gummipuffer auf der Plattenunterseite; hier liegt der angeklappte Fuß an (Bild 2) 3. Wie ono99 schreibt, muss der Tisch wirklich einrasten; er lässt sich dann nicht mehr in Richtung Sitzbank drücken Dann sollte Ruhe sein. Viele Grüße Robert
  10. Hallo Hans, vielleicht meinst Du das Thema: Klappernde Rücksitzbank im T6 Ocean ibgmg antwortete auf sT6efans Thema in: T6 Diskussionen, Infos und Lösungen ...EinFilzgleiter stellt absolute Ruhe sicher. 4. Dezember 2017 Filzgleiter an der dort gezeigten Stelle haben bei mir geholfen, ich habe allerdings größere und dickere Filzauflagen genommen und zugeschnitten. Testen kann man das vorab mit einem Stück Stoff o.ä., das man zusammenlegt und beim Reinschieben der Schublade mit reinschiebt. Wenn beide Schubladen nicht mehr aneinanderstoßen ist Ruhe. Bei mir klappert allerdings nachwievor die Bettverlängerung in den hinteren Auflagepunkten und die Rückbanklehne. Den Rest habe ich ruhig bekommen. Bis jetzt. Viele Grüße Robert
  11. Hallo hpk, da hast Du natürlich Recht mit den unterschiedlichen Nutzungsstilen. Aber Thema war ja die Alternativen wie Sonnensegel etc., und da sehe ich die Vorteile eindeutig bei der Markise. Über die unterschiedlichen Vor- und Nachteilen der Markise selbst und die Gründen für´s Abbauen und Dranlassen wird ausführlich an anderen Stellen diskutiert. Das Problem und der Umgang mit Waschstraßen kommt da auch vor.
  12. Dass man hier im Forum viel lernen kann, weiß ich inzwischen sogar als Neuling. Aber dass es SO viel ist, hätte ich dann doch nicht gedacht. Und vor allem, dass man letztlich einen Hohlraum von so unterschiedlichen Perspektiven aus betrachten kann, ist der Hit. Und mir ist jetzt klar, dass ich das Geld für das PP umsonst ausgegeben habe (zumal noch unbenutzt...) Viele Grüße Robert
  13. Hallo zusammen, ich hatte im Herbst die Original-Markise abmontiert, wegen Schonung und weil ich eh keine Großtour im Winter mache (gibt ein eigenes Markisen-Thema hierzu an anderer Stelle). War aber falsch gedacht. Habe jetzt die Markise schon wieder dran, weil sie im Alltag alleine schon als Regenvordach prima zu verwenden ist. Zum Beispiel auch nur 30cm ausgefahren, kann man die Schiebetür bei Regen offen lassen etc. Und im Sommer ist das Ding sowieso dauernd in Benutzung, ein Sonnensegel o.ä. ist da kein praktikabler Ersatz. Es sei denn, man steht irgendwo länger ohne Umbau. Viele Grüße Robert
  14. Vielen Dank für die schnellen Antworten und Hinweise, das hilft mit weiter! Viele Grüße Robert
  15. Hallo zusammen, ich habe mich aufgrund der Hinweise hier im Forum nach nun 12.000km für einen vorgezogenen ersten Ölwechsel entschieden (zusammen mit der Erledigung diverser kleinerer Garantiearbeiten und Updates). Gibt es für den TSI eine Empfehlung bzw. Erfahrungen in Sachen Öl-typ / Marke? Oder einen Hinweis auf ein entsprechendes Thema, weil ich mit der Suchfunktion nicht fündig wurde. Vielen Dank und viele Grüße, Robert
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.