Jump to content

Mario5317

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    44
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

14 Neutral

Über Mario5317

  • Rang
    Anfänger

Persoenlich

  • Wohnort
    Buxtehude
  • Stellplatz
    JA

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    2013
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    6 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2.0L CR 103 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. das lässt hoffen, ich habe ca. im April meinen Termin für die Maßnahme 75A1 und gleichzeitig die RCBR Modul Geschichte. Wenn Wichert tatsächlich das ganze Dach abnimmt, somit also auch den Balg löst, könnte ich mir ja eigentlich auch gleich den neuen Balg einsetzen lassen :-) Habt ihr ein Edition? Also auch das schwarze Dach?
  2. Solange du noch kein Blumenkohl hast, lasse doch durchsichtige Schutzfolie drauf kleben. M.m.N. beginnt das ganze mit einem Steinschlag, sodass die Alu-Legierung ungeschützt vor der Witterung korrodieren kann. Grüße Mario
  3. Mario5317

    Anschluss CTEK Starterbatterie

    Ich hab die Trittstufenbeleuchtung auf LED umgebaut. Spart auch einiges an Strom.
  4. Habt ihr zufällig die Teilenummer der Dämmglas-Frontscheibe zur Hand? Ich hab nach einem Steinschlag einen dicken Riss in der Scheibe und sowie es draußen etwas wärmer wird, würde ich die gerne tauschen lassen. Allerding beim T5.2, aber das sollte ja trotzdem von der Form passen. Eine Sache müsste ich aber noch rausfinden, oder vielleicht weiß es jemand. Gibt es unterschiedliche Regensensoren zwischen normaler Frontscheibe und der Dämmglasscheibe?
  5. Mario5317

    Auflastung auf 3,2t

    selbst eingebaut? ist es sehr aufwendig beim 4M?
  6. Ach verdammt, ich vergesse immer, dass du einen Benziner hast. Dann kann ich dich sogar sehr gut für den Umbau verstehen. Mein voriges Auto war damals motorseitig etwas verändert und speziell auf 102 Oktan abgestimmt. Und jedes mal, wenn es ins Ausland ging, musste ich vorher an der Grenze noch eine Aral finden, volltanken, und hoffen, dass es bis zurück reichte.
  7. Also vorweg erst mal eine Sache. Alle deine Umbauten sind perfekt dokumentiert und sind eine wahre Bereicherung für das Forum. Hut ab, Respekt. Jedoch ist dies der erste Umbau, den ich so überhaupt nicht nachvollziehen kann. Aus folgenden Gründen: Fährst du wirklich 1000km am Stück und hast dich durch das Tankvolumen zu Pausen gezwungen gefühlt? Man macht doch eh immer mal wieder Stops (nicht erst nach 1000km) und die kann man doch an der Tanke machen ?! In Europa ist das Tankstellenetz doch vernünftig ausgebaut. Ich kann nicht verstehen, warum du soviel "Gebastel" an deinem sonst so perfekt umgebauten Cali zulässt. Du hast für 30l mehr Kraftstoff soviel Geld ausgegeben, und dann stimmt meiner Meinung nach nicht die Qualität. Was sagt der Hersteller, wie sich der Tank über Jahre mit Salz und anderem Schmutz verhält? Wäre hier zusätzlich pulvern noch sinnvoll gewesen? Grüße Mario
  8. Mario5317

    Auflastung auf 3,2t

    Wie oben geschrieben brauchst du ein weiteres Dokument, welches die Auflastung bestätigt. Dieses Dokument wird speziell für deine FIN erstellt und kostet jetzt die 150€, damals war es umsonst
  9. Das mit den Stempeln hab ich so noch garnicht bedacht, gute Idee. Auch wegen den Wankbewegungen. Aber eine Frage hab ich noch. Wenn du, wie auf den Bildern zu sehen, nur die rechte Seite vom Bus stabilisierst, und man sich im Auto bewegt, hast du das Gefühl, dass der Bus unsicher auf den Stempeln steht? weil er ja nach links trotzdem noch wanken kann?! Nicht das er da wegrutscht, wenn man über mehrere Tage hin und her wankt?
  10. Hallo, das Gewicht interessierte mich jetzt auch, allerdings haben wir einen Beach (z.G.G 3080kg). Dabei heraus kam: -T5.2 Cali Beach 140PS Schalter 4Motion ohne Diff, keine AHK -5 Sitzer (beide Vordersitze + 3er Schlafbank) -Markise, Heckträger, 1000er Calidrawer; zusätzliche Matratze für unten und Qubiq Fenstertaschen an Board, aber nichts befüllt -komplett vollgetankt (80L) -2 Erwachsene, 2 Kinder (2. und 3. Jahre alt mit Kindersitzen) =2730kg Also noch 350kg übrig, abzüglich Fahrräder mit max. 60kg bleiben 290kg für Klamotten und meine Dometic CDF36 + Proviant. Ich muss zuegeben, dass ich überrascht war, doch soviel kg übrig zu haben, denn der Cali geht hinten ganz schön runter
  11. habt ihr noch eine Leiter dabei, um in das Fahrzeug zu klettern? Ne Spaß bei Seite, wozu der Wagenheber? fährst du nicht die Rampe hoch, sondern bleibst einfach stehen, bockst den Cali auf und stellst die Rampen drunter?
  12. Mario5317

    Auflastung auf 3,2t

    Die Auflastung sollte aufjedenfall auch erfolgen. Wenn ich es richtig verstehe hast du dieses Auflastungs-Gutachten, allerdings speziell für deine FIN? Eine Kopie davon sollte doch auch dem Prüfer reichen?
  13. Mario5317

    Auflastung auf 3,2t

    Aber 150€ für ein Dokument, obwohl es vor 2017 kostenlos mit dabei war? Ernsthaft. Da bin ich zu geizig. Dann werden es halt andere Federn
  14. Mario5317

    Auflastung auf 3,2t

    Sorry wenn ich jetzt nochmal nachfrage. Verstehe ich es richtig, wenn ich die VB Federn jetzt aus dem Shop kaufe und verbaue, ich mit denen keine Auflastung machen kann ohne nochmal das zusätzliche Dokument zu kaufen? Es sind doch aber faktisch die gleichen Federn, nur andere Nummern. Gibt es da kein Gutachten, dass dies bestätigt? Dann müsste das doch trotzdem klappen? Kann Tom da vielleicht was zu sagen?
  15. Mario5317

    Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

    Halte uns bitte auf den laufenden. Ich selbst warte noch auf meinen Reparaturtermin bei Wichert in HH. Soweit ich weiß, wird nur noch die neue Variante (Deckel auf dem Modul) angeboten und eigentlich will ich die gar nicht mehr so richtig. Am liebsten wäre mir eine Smart/Spotreparatur an der Stelle wo es blüht. Mh ich bin unschlüssig.
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.