Jump to content

firefly_t5

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    47
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

14 Neutral

Über firefly_t5

  • Rang
    Anfänger

Persoenlich

  • Biografie
    Diverse VW, Audi, und BMW, aktuell Renault Zoe und T5 CaliBeach.
  • Wohnort
    Nähe LSZH
  • Interessen
    Fotografie, Natur, Sport, Aviatik, Segeln
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    09.04.2013
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Sunny Yellow
  • Getriebe
    5 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2,0l CR 62KW
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  • Extras
    Travel Edition, Zuheizer Multicontrol, Eberspächer LSH, CamperX Heckauszug, 230V Anschluss, RNS 310, MFL.
  • Umbauten und Zubehoer
    Originale Eberspächer LSH eingebaut. Zuheizer aufgerüstet, MFL nachgerüstet, 230V Anschluss, Brandrup Second Skin, Lautsprecher hinten original nachgerüstet.

Letzte Besucher des Profils

421 Profilaufrufe
  1. firefly_t5

    Fotografie

    Die Idee mit dem Treffen mit Thema "Fotografie" würde ich auch unterstützen👍 Meine Seite habe ich aufgrund Zeitmangel und dementsprechendem Kundenmangel geschlossen. Bin aber immer noch gerne am Fotografieren. Gruess Tobi
  2. Wenn keine LSH ab Werk verbaut ist, gibt es keine Öffnung. Die Löscher (Einlass und Auslass) habe ich machen lassen, da ich mich mit diesen Blecharbeiten nicht auskenne und das Werkzeug nicht besitze. Scheinbar ist es aber selbsterklärend und ich meine im Nachbarforum hat einer genau beschrieben wie er vorgegangen ist. Ausnahmsweise sind die Teile nicht teuer und sehen wirklich besser aus als die Nachrüstlösungen. Dies ist aber Geschmacksache:-) Gruess Tobi
  3. Es kommt darauf an wie original Du es haben möchtest. Original wäre ja die Heizung von Eberspächer. Das spielt aber keine grosse Rolle, die schenken sich nicht viel. Normalerweise gibt es in der B-Säule auf der Beifahrerseite einen grossen Ausströmer im Blech. An diesem wird dann eine Kunststoffluftführung montiert. Von da geht es dann über die Verkleidung in den Innenraum. Darüber findest Du viele Bilder im Netz. Die Ansaugöffnung befindet sich ab Werk in der Trittstufe auf der Beifahrerseite. Sofern Du nicht die originalen Ausströmorte und Verkleidungen wählst, kannst Du auch unter dem Beifahrersitz die Ausströmer montieren. Leider finde ich gerade meine Bilder nicht vom Ausschnitt. Sollte ich diese finden, stelle ich diese noch rein. Gruess Tobi
  4. firefly_t5

    Discover Media Frage zu BNS

    Hallo Zusammen Heute habe ich ein gebrauchtes Discover Media in meinem T5.2 Beach nachgerüstet. Dies habe ich seeeehr günstig direkt aus einem Unfaller bekommen. Es funktioniert bis jetzt alles. getestet habe ich folgende Funktionen: - Telefonieren über Bluetooth - Wlan Verbindung zu Heim Netz (für was auch immer..:-)) - Radio geht an bei Zündung, geht aus nach Zündung aus - schöne rote Beleuchtung - OPS, für die RFK werde ich dann wohl direkt die T6 Kamera nachrüsten müssen - Alle Anzeigen im Kombiinstrument - Alle Tasten vom MFL (die "Sprechen" Taste schaltet das Gerät auf Mute...) - FM Radio hören Was noch nicht geht: - Navi, weil ich keine SD habe:-) - Car-Net geht auch nicht, ich kriege meine FIN nicht aktiviert bei meinauto VW , wohl wegen VWN und nicht PKW Nun warte ich einmal gespannt auf die Meldung mit dem Komponentenschutz. Hier wird sich dann hoffentlich VWN darum kümmern, telefonisch habe ich schon mal angefragt. Wenn es nicht funktionieren sollte, werde ich es weiter geben und ein RNS510 kaufen. Werden im VCDS im CanGateway nur vom BNS unterstützte Steuergeräte angezeigt oder werden nur von VCDS unterstütze Steuergeräte angezeigt? Irgendwie muss es ja gehen, die einzige Verbindung zum KI ist ja über das BNS. Dies interessiert mich, da VW ja wohl irgendwie auf das DM zugreiffen muss betreffend dem Komponentenschutz. In meinem Fall habe ich nur einen Quadlock Adapter von Suwtec/Kufatec benötigt. Falls jemand Tipps zum Komponentenschutz hat, darf er/sie sich gerne melden. Das Gerät lief einige Minuten auf einem Versuchsaufbau und etwa eine Stunde im Auto. Gruess
  5. firefly_t5

    Cali Beach: Standheizung nachrüsten

    Ich habe bei mir eine originale gebrauchte LSH von Eberspächer nachgerüstet. Vorteil: Es sieht alles wie original aus und lässt sich auch so bedienen. Zudem ist sie diagnosefähig. Bei einem Fremdanbieter könntest Du die Standheizung aber auch an den originalen Platz verbauen und die originalen Verkleidungen verwenden. Da ich alle Teile (ohne den Kabelbaum) in einem Set gebraucht gekauft habe, waren die Kosten überschaubar. Dies einfach als Gedankenanstoss. Falls Du Fragen zu dieser Lösung hast, gebe ich Dir gerne Auskunft.
  6. firefly_t5

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Cool bleiben, habe es auf dem Tablet übersehen und habe es erst beim späteren Lesen bemerkt. Solche Kommentare kannst Du Dir sparen. Ich weiss nicht welche Panels Calisolar verwendet. Ich tippe eher auf günstige. Für eine Anfrage stehen die sicher zur Verfügung. Interessant wäre sicher auch ob die eine ETFE Beschichtung haben. Preislich finde ich die Lösung eher teuer.
  7. firefly_t5

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Welche Lösung meinst Du? Mir sind mittlerweile drei Lösungen aus der Schweiz bekannt. Ich gehe davon aus, dass es günstige Panel sind. Man könnte aber einfach anfragen. Ansgi-Mobil hat die Lösung aus der Schweiz verbaut. Einen Hersteller könnte ich anfragen und ab nächster Woche kann ich evt über weitere marine Solarpanel wie Solara und Konsorten berichten.
  8. firefly_t5

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Natürlich, aber auf einer Segelyacht hat das Modul ganz andere Anforderungen und ein anderes Risikoprofil. Ich bin einfach der Meinung, dass es möglich sein muss, so ein Modul zu vernüftigen Preisen zu bekommen. €1600.- für Module auf dem Bus sind für mich einfach ein overkill. Ich werde einmal meine Kontakte reaktivieren, welche Module im Marinebereich vertreiben... Deine Arbeit hat vielen Leuten eine gute, nachhaltige Versorgung mit mobilem Strom zu einem vernünftigen Preis ermöglicht. Egal welche Module nun verwendet werden, die Idee und die Umsetzung bleiben ja erhalten.👍
  9. firefly_t5

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Ich bin auch gespannt auf die Variante mit den Solara Modulen. Aus bereits genannten Gründen passen mir die Module im Moment noch nicht auf meinen Bus/in mein Konzept. Es ist aber sicher sehr spannend zu verfolgen. Gibt es wirklich noch keine vernünftige Möglichkeit geben, solche Module für unter €300.- zu beschaffen? Wie sieht es mit den Offgridtec Modulen aus? Die nennen sich ja auch "Marine Module". Meiner Meinung nach sollten sogar die Wattstunde Module etwas taugen sofern denn die Herstellung passt. Wegen ein paar Dioden kann das Modul ja nicht so viel teurer werden. Gruess Tobi
  10. firefly_t5

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Auf der rechten Seite siehst Du eine Skala. Rot=heiss, blau =kalt. Auf dem zweiten Bild lassen sich Hotspots und heisse Stellen erkennen. Auf dem ersten Bild des zweiten Moduls erkennt man am Rand der Zelle eine heisse Stelle (rot 57.2). Ich weiss nicht wie die Zellen verschaltet sind. Normalerweise sehen so kalte Lötstellen aus. Der Übergangswiderstand an kalten Lötstellen, kaputten Kabeln oder sonstigen defekten Elementen steigt an, respektive die Kontaktfläche wird kleiner. Wenn nun der gleiche Strom durch weniger Material fliesst, erwärmt sich das Material immer mehr. Dies ist ein wenig vereinfacht gesagt. Man sieht auf den Bildern, dass es Hotspots gibt und dass ganz offensichtlich die beiden Dioden sich unterschiedlich erhitzen. Hotspots können auf defekte Zellen hinweisen, heisse Übergänge auf defekte Lötstellen. Gruess Tobi //die Edit hat noch einen spannenden Link gefunden: https://www.elektroniknet.de/elektronik/automation/was-das-waermebild-verraet-130705-Seite-3.html
  11. firefly_t5

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Den Gebrauch vom Booster kann ich bei einem Victron Regler nachvollziehen, da wird die Starterbatterie nicht mitgeladen. Bei meinem T5.2 BMT wird die Bordbatterie (Start. Batt. wahrsch. auch nicht) aber nie voll geladen, ausser ich fahre den Furkapass herunter oder so🤣 Ich habe Markus so verstanden, dass er jeweils alle Batterien voll hat wenn er zum Campung fährt. Wenn nun aber die Lichtmaschine keine Leistung bringt, kann der Booster ja auch nicht arbeiten oder? Gruess
  12. firefly_t5

    Solarmodule demnächst im Shop

    Ich kann mir nicht vorstellen, das Tom auf den Modulen sitzen bleiben muss. Die beschrieben Fehler deuten nicht auf einen Anwendungs-, sondern auf einen Herstellerfehler hin. Die Module würde ich nicht mechanisch überprüfen, dann ist wahrscheinlich die Gewährleistung hin. So kenne ich es zumindest aus der CH. Welche Module die CH-Hersteller verwenden weiss ich nicht. Die Solara Module sind sicher interessant und wahrscheinlich auch etwas vom Besten. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass es eine günstige Variante gibt, die funktioniert. Und die würde sich sicher besser verkaufen lassen als ein €850.- Modul. Oder man bietet die Set's nur noch ohne Module an. Sollte es wirklich ein Herstellerfehler sein, kann dies auch bei den anderen Herstellern passieren. Wichtig ist, was der Produzent daraus macht. Und da habe ich im Moment einige Fragezeichen betreffend Wattstunde (aus dem gelesenen Inhalt hier). Gruess Tobi
  13. firefly_t5

    Solarmodule demnächst im Shop

    Hallo Tom Danke für Deine Antwort. Diese Problemstellung war mir tatsächlich unbekannt. Könnte die Temperatur auf der gebogenen Fläche eine Rolle spielen? Natürlich gibt es eine Streuung, aber selbst die sollte relativ klein sein. Könnte denn tatsächlich die Biegung ein Problem sein? Ich wollte mir auch die WS110FX Module kaufen. Nun warte ich aber einmal die Entwicklung ab. Eine Wärmebildmessung wollte ich sowieso machen. Eine Infrarot Aufnahme würde mich aber mehr interessieren. Denn da würde man wahrscheinlich sehen, ob die einzelnen Zellen brechen oder nicht. Was für ein Radius habt Ihr in den Blechen? Genau die Dachkrümmung? Sag mir bitte wenn ich mit der Fragerei aufhören soll, ich möchte Dir nicht das Thema da "ruinieren". Gruss Tobi
  14. firefly_t5

    Solarmodule demnächst im Shop

    Die Schweizer haben auch beide Varianten. Es gibt ja mind. 3 Schweizer Firmen welche das anbieten. Alle waren mir aber zu teuer, respektive die Preisgestaltung nicht nachvollziehbar. Gruess Tobi
  15. firefly_t5

    Solarmodule demnächst im Shop

    Das klingt nachvollziehbar. Dann liegt die Schwierigkeit wohl auch im richtigen Verkleben der Module. Die meisten "flexiblen" Module können zwischen 15-20° gebogen werden. Auf was sich die Gradanzahl schlussendlich bezieht, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber vielleicht ist die Krümmung des Daches bereits zu gross. Welchen Radius hat dann das Dach eigentlich? Oder wie fest ist das Blech gebogen? Gelesen und gemessen habe ich etwa von 15-18mm Erhöhung in der Mitte des Daches. Dies ist aber eher im hinteren Teil. Gruess Tobi
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.