Jump to content

polachris

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    94
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

polachris hat zuletzt am 16. Januar gewonnen

polachris hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

44 Neutral

Über polachris

  • Rang
    Fortgeschrittener

Persoenlich

  • Wohnort
    Duisburg
  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    5 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2,0L CR 75 KWBMT
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  • Extras
    Ersatzrad

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. polachris

    Reimo Fenstertasche

    Voll gut! Das hat mich genervt, weil ich die Firma überhaupt nicht wieder finden konnte! Finde deren Sachen allgemein ganz schick und modern, hatte die mal auf einer Messe gesehen.
  2. polachris

    Ukatex Schonbezüge im Cali

    Witzig, genau die gleiche Kombi haben wir auch. Eigentlich nur für vorne gekauft, werden wir wohl hinten auch nachrüsten. Als ich die eingepasst hatte, kam meine Mutter vorbei und ich meinte "Guck mal, die neuen Schonbezüge". Sie so: "Wo denn?" Man muss schon sehr genau hinsehen, dass man es als extra Sitzbezug erkennt. Keinen Vergleich mit den klobigen, unpassenden Dinger die ich sonst gesehen habe
  3. polachris

    Reimo Fenstertasche

    Die Reimo scheint neu zu sein. Ist auf jeden Fall eine mögliche Alternative. Die Felleisen gefällt mir leider gar nicht. Kostet genauso viel wie die Konkurrenz, die Vanessa sieht einfach viel schöner aus. Aber ist wahrscheinlich Geschmackssache. Letztens hatte noch ein neuer polnischer Hersteller eine Fenstertasche angekündigt, leider finde ich die nicht mehr
  4. polachris

    Der neue Grand California

    Ich habe meinen Führerschein vor ziemlich genau 20 Jahren gemacht, bin als einer der Ersten in den “Genuss” der Klasse B gekommen. Ab 1999 wurde Klasse C wohl fast nur noch von Berufskraftfahrern erworben. Da gerade das auch nicht gerade die kaufkräftigste Zielgruppe ist, sehe ich die Basis der Luxusmobile über 100t EUR und über 3,5 Ton als stark gefährdet an. Zur Zeit gibt es sicher noch ein Hoch, weil viele ins Rentenalter kommen die das nötige Kleingeld haben. Aber mal sehen wie viele davon bereit und in der Lage sind, in Zukunft die medizinischen Untersuchungen über sich ergehen zu lassen. Und spätestens in 20 Jahren werden die Neurentner dann in der Mehrzahl Klasse B haben.
  5. polachris

    Der neue Grand California

    Du kannst dann aber auch später ablasten, wenn VW das nicht anbietet. Zur Not die beiden Sitze hinten als Fahrsitze austragen lassen, wenn der TÜV entsprechende Gewichtsreserven pro Platz vorsieht. Ich darf auch nicht mehr als 3,5 ton fahren.
  6. polachris

    Der neue Grand California

    Das dürfte dann als klassisches Urkundenfälschung-Delikt durchgehen. Die kann man auch mit einer ursprünglich echten Urkunde begehen. § 267 StGB Urkundenfälschung "Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr ... eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu..." § 268 StGB Fälschung technischer Aufzeichnungen "Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte technische Aufzeichnung herstellt oder eine technische Aufzeichnung verfälscht oder eine unechte oder verfälschte technische Aufzeichnung gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu..." Nur mal zur Info. Das ist übrigens auch im Ausland strafbar und führt im besten Fall zu einer horrenden Sicherheitsleistung zur Gewährleistung des Strafverfahrens.
  7. Ich bin den mal mit 2,0 Benziner und 3 Gang Automatik gefahren, mit 8 Personen, allerdings "nur" in der Eifel. DAS war eine Geräuschkulisse. Vom Verbrauch und der Innenraumtemperatur ganz zu schweigen Laut Wiki gabs den auch mit 1,6 Benzin oder Diesel. Das kann ich mir heute kaum vorstellen... da haben wir hier aber Luxusprobleme! Back to Topic: eine Probefahrt sagt mehr als tausend Worte. Ich würde mir den angebotenen T5 mal für eine Stunde Fahrt und eine halbe Stunde Innenraum nehmen und mit einem T6 vergleichen. Das Bauchgefühl (und der Geldbeutel) entscheiden es dann schon.
  8. Was wird hier denn im Forum nur immer auf den Motoren rumgehackt? Als wenn hier soooo dramatische Änderungen vollzogen wurden. Der so viel gelobte 2,5 Liter hat gerade mal 25 % mehr Hubraum als die aktuellen Motoren. Die 130 PS Variante davon hatte sogar ein etwas größeres PS / Hubraum Verhältnis (5,2 pro 100ccm) wie unser aktueller 100 PS Motor (5 pro 100 ccm). Der damalige 174 PS ist vom Verhältnis ungefähr so, wie der aktuell meist verwendete 150 PS 2,0. Also da liegen keine Welten zwischen. Kein Vergleich zum T1 der mit 1,1 Liter oder T3 der mit 1,6 Liter über die Alpen tuckern durfte. Wenn man die Marke Jeep mag und sich aufregt, dass es früher 4 Liter Motoren gab und heute einen 1,4 Liter Otto... okay. Aber meine Erfahrung mit den Baureihen T3 bis T6 sagt mir, dass der 2,5 Liter Diesel nicht der heilige Gral der Motorenentwicklung war. Der war gut, keine Frage. Aber die aktuellen Motoren sind das auch, trotz gigantischer 477 ccm Unterschied. Das ist für mich noch kein richtiges Downsizing. Und definitiv keine "Luftpumpe".
  9. Das würde auf jeden Fall einiges erklären. Habe noch nie davon gehört, dass Teppich auch mit einer Schutzfolie versehen wird. Danke für die vielen Reinigungshinweise. Ich werde es auf jeden Fall mal versuchen, nachdem ich von VW eine Antwort erhalte. Sollen die den Sachverhalt erstmal für sich bewerten. Falls ich da nicht weiter komme, kann ich es immer noch mit Reinigung versuchen. Immerhin sieht es nur unschön aus. Im Moment mache ich noch eine kleine Mängelliste. Gott sei Dank ist es bei unserem Cali überschaubar und hat auch nur mit dem Möbelbau zu tun. Einziges Manko wo ich noch nicht so richtig weiß, wie ich damit verfahren soll ist unser Dachstaukasten. Wenn der etwas beladen wird (nicht schwer oder übervoll) springt er manchmal während der Fahrt auf. Das habe ich auch schon mal bei anderen Nutzern gelesen, aber weder Ursache noch Lösungsvorschlag.
  10. Super Link, danke dafür. Ich hatte davor noch gar nichts gereinigt, der war zu dem Zeitpunkt ja erst 2 Monate alt. Ich werde es dann mal beim Händler oder VW Kundenservice versuchen und das Problem schildern.
  11. Danke für den Hinweis. Bevor ich da mit Lösungsmitteln dran gehe, werde ich erstmal bei VW vorsprechen. Wenn der Teppich nachher endgültig hin wäre, werden meine Ansprüche wohl nicht unbedingt erfolgversprechender Mit normalen, auf Tensiden basierenden, Reinungsmitteln habe ich es schon versucht. Es hat sich null verändert, daher glaube ich auch an eine physische Veränderung der Fasern, nicht so sehr an eine Verschmutzung.
  12. Das die Türen offen standen kann ich ausschließen. Der Beifahrersitz war gedreht, die Türen blieben daher über ca. 2 Wochen durchgehend geschlossen. Wir nutzen dann nur die Schiebetür. Aber Sonnenlicht ist natürlich generell denkbar. Wenn außer mir sonst noch niemand das Problem hatte, werde ich mich mal an VW wenden. Es wäre natürlich einfacher, wenn jemand genau dieses Problem schon mal gehabt hätte.
  13. Hier mal drei Bilder der Verfärbungen. Auf dem einen der Beifahrerraum oberhalb des Radkastens, also im Fußraum rechts. An der unteren Kante fängt die Fußmatte an. Zweites Bild ist hinter der Sitzkonsole des Beifahrersitz. Drittes Bild ist links neben der Sitzkonsole, Mittelgang. Dort liegt übrigens ein Teppich der Münchener Teppichmanufaktur, also keine Fußmatte. Interessant, dass es fast wie mit dem Lineal gezeichnet aussieht. Auf der linken Seite sind auch Teile verfärbt. Leider habe ich das Thema wohl im falschen Unterforum eingestellt. Vielleicht könnte ein Moderator das mal in Richtung "T6 Diskussionen und Lösungen" verschieben? Das passt vielleicht besser. PS: Edit, wie viel Dreck ein Blitz zum Vorschein bringt
  14. Es ist natürlich nicht so schlimm, dass man sich da Stundenlang abmüht. Meckern auf hohem Niveau, definitiv. Ich finds nur so unnötig. Es gibt Materialien, die sind weniger anfällig für Verschmutzungen. Wir sind Sommerfahrer - Sonnencreme an den Händen, macht die Sache nicht wirklich sauberer
  15. Das war auch einer meiner ersten Gedanken / Vermutungen. Ich habe die Heavy Duty Fußmatten von VW. Aber die Verfärbungen sind ja nicht nur in der Nähe der Fußmatten, sondern z B hinter dem Beifahrersitz auf dem schmalen Spalt zwischen Innenraumfußboden (grauer Kunststoff) und der Sitzkonsole. Das passt nicht so recht zu deiner Beschreibung. K2R könnte ich aber mal testen, falls VW sich nichts davon annimmt. Danke für den Tipp.
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.