Jump to content

Calitalia

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    90
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Calitalia hat zuletzt am 29. Januar gewonnen

Calitalia hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

28 Neutral

Über Calitalia

  • Rang
    Fortgeschrittener

Persoenlich

  • Biografie
    Fiat Punto 1, Golf 1 Cabrio, Ford Focus MK2 2.0, Ford Focus MK3 ST Turnier + T6 California Beach
  • Wohnort
    Heidenheim
  • Interessen
    Taekwondo, Fotografieren, Italien, Technische Spielereien
  • Beruf
    Lehrer
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    18.01.2018
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2,0L OTTO TSI 150KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    Edition Paket (Climatronic, LED Scheinwerfer,...), 2er Sitzbank, Außenspiegel anklappbar, Licht und Sicht, Camperbeleuchtung, Sitzheizung, Parkpilot, Wischwasseranzeige, ACC bis 160, AHK abnehmbar, Bergabfahrhilfe, WWZH, Ersatzrad.
  • Umbauten und Zubehoer
    Geplant sind Ladebooster, Mobile Küche, Heckauszug, LSH Planar Benzin. Selbst geplant und in Eigenmontage.

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Gefällt mir ebenfalls sehr gut. Toll umgesetzt und passt sich unglaublich gut ein! Bin ebenfalls auf die Bilder vom Innenleben gespannt. Ich konnte als ich aus dem Thema raus bin und dann nochmal neu kommentiert habe wiederum weitere 6mb hochladen. Grüße
  2. Theoretisch kann man die verschiedensten Materialien als “Wände“ verwenden. Mit den Multiplex wird es wirklich sehr schwer, aber auch sehr stabil. Ich habe die Platten in den “Nuten“ der Profile verklebt. Viele verwenden auch die Profile mit einem Steg und nieten darauf dünnere Platten auf, wie es auch Terracamper macht. Ist alles einerseits Geschmackssache, andererseits kommt es drauf an wie es verwendet werden soll und wie es aussehen soll. Grüße
  3. Ich hatte anfangs auch den Plan mir die Profile zuschneiden zu lassen. Bin froh es nicht gemacht zu haben. Gerade wenn es so komplex wird ändern sich die Maße manchmal beim Bau. So konnte ich doch nochmal kürzen oder länger lassen weil sich viele Probleme erst dann herausstellen. Ich hab überschlagen wie viele 2m Stangen ich von jeder Sorte benötige und dann auf möglichst wenig Verschnitt geachtet. Die beschichteten Multiplexplatten sind toll, aber auch ultra schwer. Bin gespannt was bei dir entsteht und freue mich dass du die Idee mit der Küche für vorne und hinten auch umsetzen willst. Grüße
  4. So ist es, allerdings nur 20mm.
  5. Hätte ich gewusst, dass das hier ein Verkaufsthread wird, hätte ich meinen Ausbau wohl doch lieber selbst posten sollen. Fand die Idee schön, damit die Leute mit 2er Bank Ideen tauschen können. Der Titel heißt ja auch “Zeigt her euere Beach-Ausbauten mit 2er Bank“ und nicht, wer hatte und verkauft. So verliert jeder Interessierte sofort die Übersicht.
  6. Vielen Dank für das Lob! wie schon erwähnt wurde haben Küche und Kiste die selben Maße und auch die selbe Befestigung. Können also getauscht werden. Dann kann man auch drinnen Glühwein machen ist für uns nicht wichtig, wir sind Sommercamper. In der langen Kiste darunter, welche die Originalbox ersetzt habe ich alles was nicht permanent gebraucht wird. Ersatz Gaskartuschen, Öl für die Feuerhand, Eccomat usw. Für die Rückfahrt kommen die Mitbringsel rein. Das Modul unter dem Kühlschrank ist noch nicht ganz fertig, da ging mir das Material für die letzte Front aus. Da soll eine Schublade rein. Aber bei knapp 50 Meter Aluprofil darf man sich auch mal um ein paar cm verschätzen. Gerade nochmal die Kommentare gelesen... In der Kiste neben dem Kühlschrank sind die Packwürfeln mit den ganzen Klamotten.
  7. Auf dem Auszug steht die Küche mit klappbarer Spüle. Dahinter die andere Kiste. Die Küche im Kochmodus. Die Küche Kombiniert mit der Kiste um im Vorzelt zu kochen. Der Ausbau im Normalbetrieb. Grüße, Calitalia
  8. Hallo kolabub! Ich finde dein Themenstart eine gute Idee! Ich wollte schon längst mal meinen Ausbau posten, komm aber einfach nicht dazu selber ein Ausführliches Thema darüber zu erstellen. Deshalb nutze ich jetzt mal die Gelegenheit und zeige meinen Ausbau. Zumindest das Fertige Produkt. Bevor ich die Bilder hochlade ein paar kurze Worte. Voraussetzung für mich waren: Flexibel zum ein- und ausbauen, leicht und trotzdem stabil, unterschiedlich kombinierbar, hochwertig und trotzdem robust auch im Aussehen. Meine Art der Möbel hab ich bisher so noch nicht gesehen. Die Untere Hälfte bleibt meist im Cali. Die obere wird im Campingmodus aufgespannt oder aufgeschraubt. Küche und Kleiderschrank können getauscht werden. Ein Modul ist im T6 Innenraum, das andere auf dem Heckauszug. Am Campingplatz kann alles raus, die Küche kombiniert sich mit der anderen Kiste des Heckauszuges. Die Untere Liegefläche wächst dann wieder auf 155cm. Auch für nur eine Nacht kann der Kleiderschrank sehr schnell entfernt werden. Natürlich ist das Multiflexboard auch verändert. Der Heckauszug ist selbst konstruiert. Als Material habe ich die bekannten Aluminium-Profile verwendet und selbst zugesägt. Moden und Deckel der Module besteht aus mit Kunstleder beklebter Siebdruckplatte. Die Seiten sind aus Doppelstegplatten welche außen auch mit Kunstleder und innen mit Folie beklebt sind. Dadurch sind die Module extrem leicht. Andere Details können gerne nachgefragt werden. Die Planung und Fertigung war so zeitaufwendig, dass man so einen Ausbau kaum bezahlen könnte wenn man ihn kaufen würde. Zuerst mein Stromanschluss in der Sitzkonsole für Kühlschrank, Spüle und LED-Lichtleiste. Die Entstehung des ersten und kompliziertesten Moduls in der Ecke für den Kühlschrank. Mit Mehrfachstecker und schon teilweise mit Kunstleder bezogen. Der Kühlschrank (Absorberbox) kommt oben drauf. Der Innenraum ist komplett. Die große Kiste ist der Kleiderschrank. Jetzt hab ich die 6MB Speicher irgendwie erreicht. Im nächsten Kommentar gehts weiter.
  9. Calitalia

    Moskitonetz

    Hallo Sampo! Netz hat sich zu 90% bewährt. Aber alles muss immer wieder verbessert werden. Ich habe ein Schrägband mit der Nähmaschine angenäht und die 8mm x 2mm runden Magnete dann eingeführt und von Hand mit ein paar Stichen fixiert. Das Netz hat sich den Sommer über immer gut schließen lassen. Schwachstelle ist mein Schrägband. Das Material ist zu dünn und die Magnete schlagen es auf Dauer durch. Hier suche ich noch nach besserem Material. Ansonsten würde ich eventuell auch das komplette Netz außen rum einfassen, damit nichts ausfransen kann. Die Befestigung mit den Magneten aus dem Set will ich auf jeden Fall belassen. Grüße
  10. Calitalia

    Isofix-Reboarder

    Hallo Andreas, danke für den Tipp! Allerdings sind das zwei komplett unterschiedliche Produkte. (Sofern dein Link passt). Deines ist eine Babyschale bis 83cm. Unser “kleiner“ ist sehr groß und mit 8 Monaten jetzt schon bei knapp 80cm. Der neue Römer ist ein Reboarder, welcher ab einem gewissen Alter gedreht werden kann. Der reicht bis zu einer Größe von 105cm und hat verschiedene Liegepositionen. Grüße
  11. Calitalia

    California für grosse Menschen

    Hallo, wenn du einen California willst gibt es Ocean, Coast oder Beach. Nur der Beach hat die Option 3er Sitzbank. Deswegen hat der Beach auch keine Küche. Hier könntest du eine Heckküche nutzen, welche man auch ins Vorzelt stellen kann, da du ja nichts hinter dem Fahrersitz willst. Wenn du zusätzlich noch das Multiflexboard verlängerst, kannst du unten sogar auf bis 220cm Länge kommen. Allerdings bei sehr eingeschränktem Fußraum. Die Kinder müssten dann über die vorderen Türen ins Bett hoch, oder über dein Bett klettern. Natürlich brauchst du dann noch eine passende Schlafauflage in deiner gewünschten Größe. Grüße
  12. Calitalia

    Isofix-Reboarder

    Hallo zusammen, Hat schon jemand den neuen “Britax Römer DualFix M i-Size“ im Cali? Vielleicht sogar auf der 2er Bank? Beschreibung und Tests sehen sehr gut aus! Um ihn mal zu testen müsste ich allerdings 100km fahren. Nicht jedes Fachgeschäft hat ihn schon. Zudem ist er wohl trotz des stolzen Preises sehr beliebt und oft mit längeren Lieferzeiten behaftet. Grüße
  13. Gestern aus Italien zurück gekommen, fast die ganze Strecke mit ACC gefahren. Auch im dichten Verkehr ne feine Sache. Zumindest das bis 160 km/h sollte man sich leisten. Man muss nur bedenken, dass der gesamte Tempomat somit auch bei 160 aufhört.
  14. Hallo abg-surfer, wir sind momentan in Italien und da Frau und Kind schon schlafen auch ein Kommentar von mir. Wir fahren seit vielen Jahren Beach, seit diesem Jahr mit dem neuen T6. Wir haben die 2er Bank, ist einfach flexibler für Möbel, Gepäck etc. Unsere Küche ist auf dem selbstgebauten Heckauszug solange man unterwegs ist. Bei schlechtem Wetter kann sie auch rein, passt auf den Staukasten welcher durch einen mit anderen Maßen ersetzt wurde. Wenn wir am Ziel sind, kommt alles ins Vorzelt. Wir machen lange Zeit an einem Ort Urlaub, da lohnt sich das. Und das kochen usw. ist bei jedem Wetter im Vorzelt viel bequemer. Da wir nie frei stehen, weil uns Toilette und vor allem ne Dusche abends wichtig sind, haben wir auf die Luftstandheizung verzichtet. Wenn man Strom hat (Campingplatz vorausgesetzt) macht der viel gelobte Eccomat 2000 Plus dass meiner Meinung nach besser. Der braucht Strom, die Standheizung Treibstoff... Die Cali-Hardliner, welche auch im Winter campen, dazu noch frei stehen brauchen das...wir nicht. Nur um auch mal ne andere Meinung kundzutun Und was uns jetzt wieder aufgefallen ist, ist wie toll die komplette Bettbreite unten ist. Heißt wenn Küche und Kleiderbox im Vorzelt sind gibt's herrliche 155cm Breite! Grüße aus Italien!
  15. Calitalia

    selbstaufblasende Isomatte

    Wir testen ab morgen die Matte von Globetrotter. Die Frau hat bedenken, aber zuhause hat sie sich für mich gut angefühlt. Vielleicht macht ja Globetrotter in Kooperation auch noch eine für oben. Weil eine selbstauflasende für oben gibt's ja komischerweise noch von keinem Anbieter. Liegt vermutlich auch dran, dass das Luftablassen oben sehr unpraktisch ist, weil man oben nicht rollen kann. Außer man saugt sie leer. Dafür braucht man aber wieder passende Ventile.
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.