Jump to content

DHM

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über DHM

  • Rang
    Neuling

Persoenlich

  • Wohnort
    Düsseldorf
  • Beruf
    Ang. ÖGD
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.1 California
  • Erstzulassung
    29.09.2004
  • Fahrgestellnummer
    11xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline
  • Farbe
    Ravennablau
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R5 2,5l PD 96KW
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    Radio Delta, NSW, GRA, PDC
  • Umbauten und Zubehoer
    Mütze
  1. DHM

    Beleuchtung Kombiinstrument defekt

    So, nun habe ich es endlich geschafft: KI ausgebaut, Anschlüsse gelöst und wieder geschlossen und siehe da, Beleuchtung funktioniert wieder tadellos (bis jetzt zumindest)! Daher nochmals meinen Dank an Wolf und die beiden Toms für die ausgezeichneten Tips! Schöne Feiertage und viele Grüße aus Düsseldorf Karlheinz
  2. DHM

    Beleuchtung Kombiinstrument defekt

    Danke für eure Tips und Toms "erhellendes" Foto! Das hört sich ja nicht allzu schwer an. Da werde ich mich am Wochenende wohl gleich mal ans Werk machen! Nochmals Danke und viele Grüße aus Dssd., Karlheinz, alias DHM
  3. DHM

    Beleuchtung Kombiinstrument defekt

    Hallo Tom, vielen Dank für deinen Tip. Meine Vermutung geht in ähnliche Richtung. Habe aber das KI bisher noch nie ausgebaut, daher meine Frage, ob es hier im Forum irgendwo eine Ausbauanleitung gibt? Habe über die Suchfunktion bisher nix brauchbares finden können. Ich hatte übrigens mal einen ähnlichen Fehler an der CU, Wackelkontakt am Multistecker, dadurch Fehlfunktion der Kühlbox. Das ließ sich ziemlich leicht beheben. Nochmals Danke und Grüße aus Düsseldorf, DHM
  4. Hallo miteinander, seit einiger Zeit ist die Beleuchtung im Kombiinstrument meines nicht mehr ganz so jungen Cali defekt. Mal leuchtet sie, aber meistens halt nicht, was besonders in der dunklen Jahreshälfte schon etwas irritierend ist. Meine VW-Werkstatt empfahl ein neues KI für ca 500,- €, was mir in Anbetracht dieses kleinen Defektes doch recht teuer erscheint. Zumal die Beleuchtung, wenn sie denn mal funktioniert, tadellos leuchtet. Die LEDs scheinen also ok zu sein. Übrigens funktionieren die MFA und die Schalter- und Radiobeleuchtung einwandfrei. Hat jemand vielleicht einen Tip (außer Taschenlampe aufs Armaturenbrett legen)? Viele Grüße aus Dssd, DHM
  5. Nach längerer Sommerpause war ich nun in der VW-Werkstatt. Dort wurde per Fehlerdiagnose festgestellt, dass Brennkammer und Glühkerze des Zuheizers verschleißbedingt defekt waren. Gesamtkosten für Fehlersuche und Reparatur (Austausch Brennkammer) 475,- €. Grüße aus Düsseldorf DHM
  6. Hi all, erstmalig hat heute mein Zuheizer seinen Dienst versagt. Es wird kaum warm im Fzg. (Aussentemp. -2 C), Kühlmitteltemp.anzeige ca. 45 C und nach dem Abstellen des Motors keinerlei Nachlaufgeräusch mehr zu hören (auch nicht zu riechen). Woran kann das liegen und in welcher Reihenfolge sollte ich was prüfen? Vielen Dank im voraus! Gruß aus Düsseldorf DHM
  7. DHM

    Haltbarkeit der 2. Batterie

    Hallo Mango 3, ich habe den Trendline seit 2004. Er hat nur 1 Zusatzbatterie (unter dem Fahrersitz), keine Standheizung, aber beide dafür vorgesehenen Öffnungen in der B-Säule. Außerdem hat er den Zuheizer, den man zu einer Standheizung für kurze Zeiträume aufrüsten kann (Im T5-Jargon "Eieruhr" genannt). Auch wenn bei Dir der entsprechende Aufkleber fehlt, bin ich mir doch recht sicher, dass der Zuheizer auch bei Dir verbaut sein dürfte. Bei Außentemperaturen unter 13 Grad kannst Du das am Nachlaufgeräusch und dem Dieselgeruch des Zuheizers nach dem Motorabstellen leicht feststellen. Der Betrieb der Kühlbox und der sonstigen Verbraucher mit nur einer Batterie ist etwas knapp bemessen, aber mit ein paar "Stromsparmaßnahmen" bin ich immer zurecht gekommen. Hierzu gehören: Umstellung der Innenbeleuchtung auf LED, Dach öffnen/schließen nur bei laufendem Motor (Die Lichtmaschine puffert den hohen Verbrauch der Hydraulikpumpe wirkungsvoll ab.), Kühlboxbetrieb im Stand und ohne Landstrom besonders im Sommer möglichst nicht länger als 24 Std. Noch ein Wort zur Kapazitätsanzeige in der CU: Die darf man nicht allzu ernst nehmen. Sie ist nur eine vage Orientierungshilfe. Z.B. nach kurzer aber hoher Stromentnahme sackt die Anzeige schnell auf sehr niedrige Werte ab, "erholt" sich dann aber wieder. Nach einer Nacht Kühlboxbetrieb auf der Fähre nach Skandinavien zeigt sie mir im Sommer meist 30 % an, nach kurzer Fahrt sind es dann wieder 100 %. Ich habe immer noch die erste Zusatzbatterie, die bisher auch noch keine Schwächen zeigt. Dennoch könnte Deine Batterie durch "schlechte Behandlung" des Vorbesitzers leistungsreduziert sein. Das wäre schade. Viele Grüße aus Düsseldorf, Karl-Heinz
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.