Jump to content

Lucky Luke

Trial User
  • Content Count

    81
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

34 Neutral

1 Follower

About Lucky Luke

  • Rank
    Advanced Member

Persoenlich

  • Biografie
    Polo, Golf Plus, Touran
  • Wohnort
    Großraum Berlin
  • Interessen
    Technik, reisen, Skandinavien
  • Beruf
    zur Arbeit berufen
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    03/2017
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    DSG 7 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2.0L CR 110 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    LSH, FSH, 230V, AHK
  • Umbauten und Zubehoer
    ISO-TOP Mk IV, IsoSet Fahrerhaus, Mobicool FR40, Porta 335, Berger Touring Easy

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Bei vielen VW TradePorts kann man inzwischen die California problemlos mieten, auch gerne für ein ganzes Wochenende! Gehört seit einiger Zeit zum Serviceangebot. Finde ich für die Entscheidungsfindung perfekt... Grüße, Matthias
  2. Zumindest im deutschen Konfigurator ist das möglich, Preis ca. 300€.
  3. Hallo Zeddi, wenn Du dir zum Vergleich die 2er Bank ansehen willst, dann schau beim Händler einfach in einen Coast oder Ocean. Ist die selbe Bank, nur die Klappfunktion der Kopfstützen fehlt. Wo Coast und Ocean die Möbel haben hat der Beach eine Staubox mit Bettauflage drauf. Anstelle dem Gitter hinten ist dann ein festes Board verbaut. Vor- und Nachteile hat Hendrixx ja schon soweit aufgeführt. Mit der 3er Bank bist du im Alltag flexibler, mit der 2er Bank im Urlaub, falls Du z.B. doch später mobile Möbel nachrüsten möchtest. Die Rückfahrkamera solltest Du Dir doch mal ansehen. Durch das Fenster hinten sieht man beim Einparken nix und die Kamera hilft beim Einparken viel genauer als die mega-teuren Sensoren. Viel Erfolg beim Testen, Matthias
  4. Lucky Luke

    Der neue Grand California

    So war das auch Ende November auf der TC in Leipzig. Der Kommentar war: "Es ist ein ca. 9 Monate altes Showcar, das zu etwa 90% der kommenden Serie entspricht. Die Antworten waren entsprechend. In Punkto Bettbreite (ist ja momentan nur 1,91m) habe ich zumindest die Aussage bekommen, dass in den technischen Unterlagen 1,94m stehen und dies dann auch für die Serie angepeilt ist. Tisch und Stühle waren in Leipzig noch dabei.
  5. Hallo Markus, prima Idee finde ich (auch wenn ich Beach-Fahrer bin). 👍 Und wie gewohnt saubere Realisierung. Hast Du die beiden Ausschnitte für die Gurteinzüge der Bank absichtlich weg gelassen? So musst Du die Bank doch nach dem Umlegen immer noch verschieben... Matthias
  6. Ja, so ist es. Der (deutsche) Konfigurator verlangt bei Mobiltelefon-Schnittstelle "Comfort" zwangsweise auch die 2. USB mit auszuwählen. Habe auch nochmal ins SSP und auf die Serviceseiten von VWN geschaut. Mobiltelefon-Schnittstelle "Comfort" beim T6 beinhaltet: - Außenantenne im linken Außenspiegel - Innenantenne im Fachboden mit induktiver Kopplung - Dazwischen ein 2-Wege-Signalverstärker GSM für Senden und Empfangen, verbaut in der vorderen linken Tür. - KEIN induktives Laden, nur über USB Matthias
  7. Falls Du auf die Anmerkung zum Außenspiegel anspielst: Mein Stand ist, dass sich die eine Antenne im Fachboden befindet und das Gegenstück im Außenspiegel. Dazwischen dann ein Verstärker. Habe ich oben wohl etwas komisch formuliert... 🤔
  8. Hallo themaiday, ich versuche mal mit den Wirren rund um die USBs etwas Klarheit schaffen. Hoffe es gelingt. Je nach Ausstattungspaket kommst Du auf maximal 2 USB-Schnittstellen und eine AUX-IN. Zusammen mit dem Composition-Media kommt eine USB/AUX-IN Kombi. Sobald man "2 USB-Schnittstellen", "Mobiltelefon-Schnittstelle Comfort" oder "Car-Net App-Connect" auswählt, kommt eine zusätzliche USB dazu. Wo diese verbaut sind hängt davon ab, ob der California/T6 mit oder ohne Komfortschalttafel ausgestattet ist. Bei der normalen TRAPO-Schalttafel ist die USB/AUX-IN Kombi im unteren offenen Ablagefach links und die zusätzliche USB im Ablagefach darüber links. Dort ist dann auch die Schale für das Handy mit der Außenantennenanbindung. Bei der Komfortschalttafel gibt es rechts neben dem Schaltknauf ein kleines Fach, in dem die zusätzliche USB und ggf. auch die Außenantennenanbindung verbaut sind. Die USB/AUX-IN Kombi müsste dann im Handschuhfach liegen. Bei dem Punkt wäre schön, wenn jemand mit Komfortschalttafel mein theoretisches Wissen bestätigen oder korrigieren könnte. Bezüglich der Mediafähigkeiten sind mir bei beiden USBs bisher keine Unterschiede aufgefallen. Über beide kann man auch ein Mobiltelefon laden, sofern die Zündung eingeschaltet ist. App-Connect funktioniert nur über die zusätzliche USB. Die Mobiltelefon-Schnittstelle Comfort bedeutet nur, dass zusätzlich die Außenantennenanbindung (in den Außenspiegel) vorhanden ist. Diese sorgt für besseren Empfang durch einen Breitbandverstärker. Wenn Du beabsichtigst die Navigation über das Mobiltelefon zu machen, dann lohnt die Außenantennenanbindung aus meiner Sicht auf alle Fälle. Das Handy ist ja bei Online-Navigation viel am Kommunizieren und würde sonst permanent mit erhöhter Sendeleistung arbeiten und bei schwachem Empfang häufiger Offline sein. Gerade in ländlichen Bereichen und in den Bergen stelle ich mir das nachteilig vor. Grüße, Matthias
  9. Lucky Luke

    Verbindliche Bestellung Cali Kalender 2019

    Hallo Claus, super Arbeit, freue mich schon jetzt Mega auf den Kalender. Riesigen Dank und einen schönen 1. Advent. 🕯️ Matthias
  10. Hallo Reiner, nur die Befestigung der Kopfstützen ist an sich anders. Das kleine zusätzliche Staufach ist meines Wissens bei allen Calis eine Option, die wohl auch nachgerüstet werden kann. Ansonsten gibt es bei Coast/Ocean evtl. noch andere Stoffmuster und auf der Rückseite ist unten eine zusätzliche Klappe eingehängt/angeschraubt, in der Wagenheber und Zubehör untergebracht sind. Die kann man beim Beach auch nachrüsten, die Aufhängungen und Gewinde sind vorhanden. Gruß, Matthias
  11. Da pflichte ich Dir bei. Darüber bin auch ich gestolpert und war "not amused". Ich bin aber seit vielen Jahren bei der HUK und habe ansonsten nichts zu kritisieren. Gute Leistungen und guter Service bei guten Beiträgen finde ich. Damit bleibt es für mich unterm Strich ein unschöner Punkt, den die HUK besser machen könnte.
  12. Hallo OleOlsen, bei mir ist es mit der HUK genauso gelaufen wie bei ibgmg. Ich war zuerst erschrocken wegen der 1000/500 SB. Alternativ hatte ich noch ein gutes Angebot von der VHV mit weniger SB. Im Vergleich ist die HUK jedoch deutlich günstiger gewesen, sodass die höhere SB theoretisch schnell wieder eingespart ist. Jetzt nach ca. 1,5 Jahren habe ich den Wechsel zu 300/150 beantragt und bin damit immer noch deutlich günstiger als die VHV. Grüße, Matthias
  13. Hallo, hier endlich wie versprochen mein selbst konstruiertes Heckboard in Kurzvorstellung. Vorab: Ich habe das originale VW Board schon bei der Abholung in Hannover "lieben" gelernt, als wir den Beach mit 2er Bank und Einzelsitz abgeholt haben und zu 5. Heim fahren wollten. Da musste ich das starre Board direkt am Werk schon das erste mal ausbauen, damit alle Platz haben. Grrr... Auf dem Heimweg habe ich dann beschlossen, dass da etwas deutlich flexibleres her muss. Für mich wichtige Eckdaten: - Flexible Bankposition im Alltag mit Einzelsitzen und beim Camping - Optimale Raumausnutzung, also 120 cm Breite für 3 große Euroboxen - Heckschrank optional montierbar - Stauraum auch von innen erreichbar - Kofferraum-Abdeckung im Alltag - Möglichst Leicht und einfach zu montieren Ich habe einige Monate getüftelt und es dann so realisiert: Um die Breite zwischen den Radkästen optimal zu nutzen und 3 Euroboxen à 40cm einladen zu können dürfen die Stützwände links und rechts je max. 8mm dick sein. Diese habe ich aus 6mm Metawell-Alu hergestellt. Damit möglichst keine Höhe verloren geht werden diese mit aufliegenden Winkeln mit je zwei Senkschrauben in den äußeren Schienen befestigt. Entsprechende Halteplatten mit Gewinde befinden sich in den Schienen. Auch wollte ich keine Höhe "verschwenden" und habe deshalb eine in sich steife Konstruktion aus Tragschiene und Siebdruckplatten erstellt. Das ganze ist gerade mal 23mm dick. Auf dem obigen Bild ist die Konstruktion rechts noch nicht ganz vollständig. Dadurch habe ich eine durchgehende Ladehöhe von 35 cm unter dem Board. Die beiden linken Platten sind fest. Die Heckplatte/Kofferraumabdeckung kann mittels Scharniermechanismus gekippt und auch heraus genommen werden. Das Brett für die Bettverlängerung ist im Alltag nicht eingesetzt oder hochgeklappt. So kann ich die Bank bis auf 55 cm (zur Kofferraumklappe) nach hinten versetzen. Im Alltag ist die Bank damit so weit hinten, so dass der gesamte Einstiegsbereich der Schiebetür frei bleibt. Damit die 2er Bank im Alltag in den Bereich der Bettverlängerung geschoben werden kann darf nichts im Weg sein. Daher habe ich eine Stützwand konstruiert, die bei Bedarf einfach eingeschnappt wird. Links stützt sich das Brett dann auf einem Winkel ab. Somit kann ich je nach Situation spielend auf 55 cm, 60 cm oder 80 cm Bankabstand wechseln. Im Camping nutze ich entweder 90 oder 100 cm Bankabstand. So kann ich bis zu 5 große Euroboxen laden (120 * 100 cm). Mehr Stauraum hinten geht vermutlich kaum bei trotzdem großer Flexibilität mit der 2er Bank. Die original Staubox neben der Bank habe ich ebenfalls entfernt. Dort ist ein weiteres Board montierbar, auf dem die Kühlbox befestigt wird. Der Raum darunter ist auch komplett nutzbar. Und so sieht das ganze dann im Urlaubsmodus aus. Die Euroboxen lassen sich bequem einzeln herausziehen. In den hinteren Boxen sind dann Dinge, an die wir seltener müssen. Mit der Konstruktion sind wir jetzt schon einige Zeit unterwegs. 3 Wochen zu viert in Skandinavien diesen Sommer hat sie sich bewährt bei gutem und schlechtem Wetter. Auch die Erreichbarkeit von innen möchten wir nicht mehr missen. Ich freue mich auf Euer Feedback.
  14. Hallo Johannes, ich habe leider keinen Vergleich mit der 3er Bank, aber etwas Geräuschvoll ist es schon. Evtl. weil sich bei der Bank das ganze Gewicht auf die beiden äußeren Rollen verteilt. Bei der 3er sind es 4 Rollen soweit ich weiß. Als Tipp: Den Griff voll hochziehen vor dem Verschieben, sonst rattert der Mechanismus über die Schienenrasten. Das auf dem Bild ist der Bankstopper. Den kannst Du in die Schiene setzen als Begrenzung (Schraube nach oben). Ich nutze den allerdings nicht. PS: Bilder von Heckboard kommen morgen. Grüße, Matthias
  15. Hallo Johannes, ich habe meine 2er Bank abgesucht und kann auch keinen Punkt finden wo die Stange angebaut sein könnte. Auch unter der Sitzbank ist da nichts passendes. Von daher würde ich das Ding in die Ecke legen und lieber probesitzen. Grüße, Matthias
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.