Jump to content

Cali0115

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Neutral

Über Cali0115

  • Rang
    Anfänger

Persoenlich

  • Biografie
    R4, Polo, Golf1/2, Espace, Galaxy, T4 Cali, T5.1 Cali
  • Wohnort
    Ostschweiz
  • Interessen
    Reisen, Ski, Photographieren
  • Beruf
    (Un)ruhestand
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    30.03.2015
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline
  • Farbe
    Night Blue
  • Getriebe
    6 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2.0L CR 103 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    Markise, Xenon, AHK-Vorb., LM Felgen, WR 215/60 17 auf Stahl
  • Umbauten und Zubehoer
    Originlveloträger vom T5.1

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Cali0115

    Re-Import: Tipps?

    ich würde mich durch die üblichen Horrorgeschichten zum T5 nicht verrückt machen lassen, da ich mit zwei T5 California solche Erfahrungen nicht gemacht habe. Der erste CL hat in 8 Jahren 220000 km problemlos abgespult (Ausnahme Blumenkohl) und der aktuelle CL in dreieinhalb Jahren auch bereits 154 000 km ohne Probleme (Ausnahme elektrische Aufstelldach) bewältigt. Gruss Rolf
  2. Hallo, Auch bei meinem T5.1 Cali wurde diesbezüglich nichts gemacht; ausser den üblichen Wartungen waren motorseitig nur der eine oder andere Sensor am Russfilter nötig. Gruss Rolf
  3. Hallo, Kann mich meinem Vorredner nur anschliessen. Mein 5.1 Cali 96 kW wurde nach 220 000 problemlosen Kilometern bei einem freien Händler in Zahlung gegeben, der den Cali mit 12 Monaten Garantie weiterverkauft hat und ausser dem Klimakompressor nichts inverstiet hatte. Gruss Rolf
  4. gekauft von Personen, die mit Campen wenig oder nichts zu tun haben, und nur die Abenteuerlust im Alter suggerieren soll. Sorry, finde diese Bemerkung anmassend und unnötig denn Du wirst hoffentlich auch mal älter und vielleicht gescheiter als die hier verunglimpften Ü50
  5. Hallo, vielleicht off topic, Meine Erfahrungen mit dem elektrohydraulischen Dach sind nicht dermassen negativ; ich hatte mehr Einklemmer des Zelts mit dem manuellen Dach des T4 (6 Jahre/200 000 km). Mit dem ersten T5 (2007-2015 auf 220 000 km ) gab es nicht ein einziges Problem der Elektrohydraulik, wobei ca. 250mal das Dach geöffnet und wieder geschlossen wurde. Der aktuelle T5 (2015, 115 000 km) hatte leider auch das Problem des einseitigen Absinkens vorne rechts, was weitestgehend auf Garantie (Austausch der gesamten Hydraulik) behoben wurde. Gelegentlich tritt das einseitige Absinken, wesentlich geringer, sowohl links wie rechts auf und ich habe mir angewöhnt, das Dach einige Sekunden runterzufahren und dann wieder nach oben, falls die automatische Anpassung noch nicht eingetreten ist. Trotz dieses Aergernis möchte ich KEIN manuelles Dach mehr. Gruss Rolf
  6. Cali0115

    Das Märchen vom sauberen Diesel

    Weiss schon jemand was über Eintauschaktionen? Wir nutzen unseren T5.2 Cali Beach (März 2015) mehrheitlich nur noch als Familienvan, und wenn VW/Amag Schweiz mir genügend Geld für die ganze Schweinerei hinbutterert würde ich mir eventuell einen Multivan EU6 Upgrade leisten.... Vermutlich nichts, denn VW bietet dies nur für Euro 4 oder schlechter an, und der 140 PS TDI ist Euro 5; ich denke nicht, dass die AMAG darüber hinaus geht. Frage: Welche Schweinerei - der T5.2 war nie von der ganzen Schummelei betroffen und wie seitenlang in diesem Forum zu lesen ist, weiss derzeit niemand was in Zukunft gilt.
  7. Hallo, Kann im Raum Kreuzlingen auch den Waschtreff in Ermatingen empfehlen, wo es mit Markise keine Probleme gibt, günstigste Wäsche CHF 10.- Gruss Rolf
  8. Sorry Laini, Thema verfehlt; was hat das Waffengesetz mit dem Cali zu tun und warum liegt D am Boden, was auch absolut daneben ist. Gruss
  9. Cali0115

    Butangasflaschen tauschen

    Sorry, aber die Internetseite von Campingaz sollte man nicht zu ernst nehmen, denn z.B. OBI in Konstanz, wo ich 2015 einen Tausch machen konnte und heute lt. Internet Campinggaz immer noch verkauft wird (vermutlich die Kartuschen und die kleineren Flaschen), tauscht die 2,8 kg Flasche heute nicht mehr. Gruss Rolf
  10. Hallo Kurt, Wie weiter oben beschrieben, hatte ich dasselbe Phänomen, das sich über einen längeren Zeitraum beobachten durfte. Ich habe mir eigentlich keine Gedanken gemacht, da ich öfters das abgesenkte Dach wieder hochfuhr und es wieder ok war. Auch Schliessen und Oeffnen war nie ein Problem. Ausserdem hat auch das automatische Hochpumpen funktioniert. Als sich dann letztes Jahr das Dach deutlich (ca. 20 cm) innerhalb 3-4 Stunden abgesenkt und zudem die Garantie bald abläuft, wurde dann die beschriebene Reparatur durchgeführt. Gruss Rolf
  11. Liegen im Board Erkenntnisse vor, ob die Dachhydraulik oder die dazugehörige Mechanik häufg für Ärger sorgt? Bei meinem Cali mit EZ März 2015 zeigte sich dasselbe Phänomen, Dach senkte sich rechts ab, wobei nach Hochfahren schliessen kein Problem darstellte. Nach Ausagen verschiedener VW Vertreter anlässlich des Berner Caravan Salons ist es, vorsichtig ausgedrückt, kein Einzelfall. Meine kleine Werkstatt brachte den Cali zu einem AMAG Betrieb (Garantiearbeit), der nach einer Woche das Problem gelöst hatte, letztendlich wurde die Hydraulikpumpe ausgetauscht, nachdem vorher auch die weiter oben beschriebene Uebung "Montage der Hydraulikzylinder links nach rechts und umgekehrt" wohl keine Besserung gebracht hatten. Hoffe, dass damit das Problem, das ich so vom Vorgänger aus 2007 mit 220000 km, nicht kannte, endgültig gelöst ist. Gruss Rolf
  12. EZ in 10/2006 und 81k km auf der Uhr, in dem der damalige 2.5 TDi Motor (98KW) mit manuellen Schaltgetriebe verbaut wurde Hallo, Habe einen Cali EZ 3/2007 mit 131 PS 4M acht Jahre (220000 km) gefahren ohne wirkliche Probleme an Motor, Getriebe, Kupplung oder Fahrwerk. Neben einem auf Garantie ersetzten Oelkühler, musste ein ABS Sensor und verschiedene Sensoren im Abgasbereich ersetzt werden. Ansonsten "Blumenkohl" (irrelevant bei ausgebautem T5) und Rost an der Heckklappe (Werkstattschuld) auf Garantie/Kulanz beseitigt. Oelwechsel (30000 km) und Inspektionen wurde nach Werksvorschrift durchgeführt. Zudem wurde der Cali artgerecht, aber nicht "verkehrsbehindernd" bewegt (nur ab und zu mal Tacho 180 auf der Autobahn) aber auf unnötig breite Reifen/Felgen verzichtet. Aufgrund dieser Erfahrungen kann ich manche negativen Posts nicht nachvollziehen. Normalerweise sollte EZ 10/2006 dasselbe Baujahr wie EZ 03/2007 sein, aber VW sollte zumindest die Info geben können zu welchem Baujahr der gewünschte T5 gehört. Gruss Rolf
  13. Cali0115

    T6 Verbrauch

    Hallo, Sorry, geht es um den Verbrauch oder um Zuladung und Gesamtgewicht ? Gruss Rolf
  14. Hallo Robert, Ich würde so sagen die Dir empfohlene Vorgehensweise ist nicht optimal, denn damit erreichst Du keine wirkliche Einwirkzeit, um den Schmutz anzulösen; aber ich weiss, dass auch unsere Kunden im professionellen Bereich so handeln. Der ganze Reinigungsvorgang beruht auf vier Parametern, Chemie, Einwirkzeit, Temperatur und mechanische Aktion durch die Sprühextraktion. Wird auf die Einwirkzeit verzichtet fehlt ein wichtiger Faktor. Die Extraktion mit Wasser ist ein absolutes Muss, egal welches für die Sprühextraktion verwendete Produkt empfohlen wird, da die Chemie dieser Produkte immer sehr ähnlich ist. Das Produkt PolStar von Koch Chemie ist chemisch nichts anderes als z.B. das Kärcher Produkt und die Anpreisung bzgl. Schutz der Konservierung oder gar zusätzliche Imprägnierung ist nur dem Marketing geschuldet, denn bei der Sprühextraktion soll ja die ganze Chemie vom Polster/Teppich entfernt werden, also kann ja nichts zurück bleiben, das irgend etwas bewirkt. Die angesprochenen Ränder können verschiedene Ursachen haben, deshalb ist es schwierig dies zu beurteilen. Sind diese erst nach längerer Nutzung des Fahrzeugs nach der Reinigung aufgetreeten, könnten Tensidrückstände der Auslöser sein. Gruss Rolf
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.